Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Lüftung in einem Servergehäuse - Hilfestellung gesucht
Verfasser:
demei
Zeit: 09.08.2018 20:49:20
0
2668509
Hallo,
vielleicht kann mir ja hier jemand ein paar Tips zur Lüftung in einem PC-Gehäuse geben.

Es handelt sich um ein 4HE 19" Gehäuse, dass waagerecht in ein Rack eingebaut wird.

Zuluft von vorne, Abluft hinten.

Im Gehäuse, etwa am Ende des ersten Drittels der Gehäuselänge sind drei 92mm Lüfter montierbar. Hierfür habe ich über PWM gesteuerte Modelle ausgewählt, die über externe Sensoren temperaturabhängig bis zu 2,2 m3/min Luftstrom erzeugen.

Vor diesen drei 92er Lüftern sind 3 Festplattenkäfige montiert, an deren hinteren Ende, etwa 5cm vor den vorgenannten 92er Lüftern 80er Lüfter mit fester Drehzahl montiert sind.

Zusätzlich sind an der auf der gesamten Breite gelochten Rückwand vom Gehäuse noch zwei 60er Lüfter eingebaut, die wieder über externe Sensoren temperaturgeregelt betrieben werden. Sie erzeugen etwa 1m3/min Luftstrom.

Von den 80er Lüftern habe ich keine Daten. Ich gehe jedoch davon aus, dass sie deutlich weniger Luftstrom erzeugen wie die nachgeschalteten 92er Lüfter.

Meine Fragen sind nun:
- Ist die Anordnung geeignet?
- Ist es ungünstig, dass die 92er Lüfter einen höheren Luftstrom erzeugen, wie die vorgelagerten 80er Lüfter?
- Wäre es besser auf die 80er Lüfter zu verzichten oder unterstützen sie den Luftstrom trotzdem?
- Ist es sinnvoll die 80er Lüfter unabhängig temperaturgeregelt zu betreiben? Oder wird dann der Gesamtluftstrom durch das Gehäuse durch die möglicherweise geringere Drehzahl so stark reduziert, dass die 92er Lüfter schneller drehen müssen?
- Ist es sinnvoll die Drehzahl aller Lüfter trotz unterschiedlicher Geometrie über einen gemeinsamen Sensor zu regeln.
- Sollten die 80er Lüfter gegen Modelle mit höherem, den 92er Lüftern näher liegenden, Luftströmen ausgetauscht werden.
- Sind die 60er Lüfter an der Rückwand sinnvoll, oder eher schädlich?


Bin für jede Hilfestellung und jeden Vorschlag dankbar.

Gruß Dirk

Verfasser:
LutzFechner
Zeit: 10.08.2018 01:36:14
0
2668563
Klingt für mich nach etwas viel Lüftung für einen einzelnen Server.
DIe 80er Lüfter würde ich weglassen.
Sind da noch mehr Server im Rack?

Verfasser:
Solarzelle
Zeit: 10.08.2018 07:39:07
0
2668570
Wen in dem Rack sonst nichts mehr ist, würde ich auch rein die inneren Lüfter des Gehäuses nutzen, den Rest nicht.

Aber wofür so viele Lüfter für nur 3 Festplatten?
Selbst die 3x92 reichen heute ja schon für einen kompletten PC?

Ich habe ein NAS mit 2x10tb Platten im Raid 0 und die werden auch bei stundenlanger Last nicht übermäßig warm, da ist gar kein Lüfter drinne!!

Vielleicht machst du dir zu viel Sorgen?

Oder sind es VelociRaptor Platten?

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 10.08.2018 10:16:05
0
2668616
Riecht nach einer Stromintensiven Anwendung - da vielleicht auch mal ansetzen, wenn so extrem viel Wärme erzeugt wird.
(Was genau macht das Ding und was werkelt da prozessorseitig? Welche HDDs, dass die für sich schon einen solchen Aufwand benötigen? Terminalserver mit vielen Intensiv-Anwendern, oder nur Speicherplatz?)

Ansonsten, zu Deiner Lüftungsfrage: Die -vor allem verschiedenen- Lüfter luftsrommäßig in Reihe zu setzen, ist eher keine gute Idee. Solche Sachen macht man höchstens bei sehr hohem Druckwiderstand, aber auch dann nimmt man lieber nur einmal pro Richting eben eine andere Art Lüfter.
Schließe mich den Vorschreibern an - lass die kleineren weg und baue die ab. Sorge lieber für ausreichenden Austritt für die anderen Lüfter. Alles aus dem Weg, vorne wie hinten. So ein Kabelbündel kann auch mal im Weg sein...

Alles ohne Gewähr, man muss halt mal messen und genauer angucken.

Verfasser:
demei
Zeit: 10.08.2018 10:54:15
0
2668624
Es handelt sich um einen Server mit u.a. file-, mail-, dhcpd-, dns-, proxy-cache-Diensten.

Verbaut werden 4 HGST 8GB HE-Platten sowie 2 zus. spare-HDs.

Der Raid Controller wird sehr heiß. Im idle-Testbetrieb 99"C.
Hier werden 200 linear feet per minute vom Hersteller zur Kühlung gefordert.

Die North-Bridge ebenfalls. Bis zu 78"C.

Installiert sind 2x AMD Opteron 2244HE.

Verfasser:
demei
Zeit: 10.08.2018 10:58:59
0
2668625
Hab ich noch vergessen:
Es sind noch 2 weitere SATA 6GB Platten und 2 SSDs installiert.

Die 80er Lüfter sind halt an den Festplattenkäfigen montiert. Jeder Käfig nimmt 3 HDs auf.

Im Rack sind keine weiteren Server, aber switch, PoE switch, router, Kabelrouter und USV.

Der Server steht in einem kleinen Raum, der sich ebenfalls sehr aufheizt und über einen Lüfter gekühlt wird. Aber mit Außentemperatur.

Verfasser:
demei
Zeit: 10.08.2018 11:01:47
0
2668627
Alle Festplatten natürlich TB nicht GB.

Verfasser:
Reggae
Zeit: 10.08.2018 12:18:21
0
2668652
Kann man abführen wenn man die Wattleistung weiß ?
Und natürlich die Umgebungs/Zulufttemperaturen.

Gruß Reggae

Verfasser:
demei
Zeit: 10.08.2018 12:36:45
0
2668655
Server und switch nehmen zusammen etwa 240W auf, abgelesen auf der USV.
Die Umgebungstemperatur beträgt derzeit zwischen 29°C und 34°C.

Verfasser:
Reggae
Zeit: 10.08.2018 14:14:29
0
2668686
Dann musste ca 16 Kg Luft in der Stunde abführen ☺
Sprich ca 15 m3/h

Was wiegt Luft

Gruß Reggae

Verfasser:
demei
Zeit: 10.08.2018 14:47:18
0
2668690
Dann müssten ja die drei 92er Lüfter den erforderlichen Durchsatz auf jeden Fall liefern. 3x2,2m3/min ~400 m3/h.
Da können doch auch ein paar Widerstände beim Ausblasen nichts kaputt machen oder?
Und die drei 80er Lüfter. Helfen die ober bremsen die?

Wie kann ich den eigentlich den sich tastsächlich einstellenden Luftstrom ermitteln?

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 10.08.2018 15:01:33
0
2668694
Zitat von demei Beitrag anzeigen
Und die drei 80er Lüfter. Helfen die ober bremsen die?

Im besten Fall nutzen sie bloß nix. Dass sie bremsen, ist nicht unwahrscheinlich.
Aber wenn aus, dann auch raus aus dem Gehäuse mit denen.

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 10.08.2018 15:20:23
0
2668706
Eher unwahrscheinlich...

Du vergleichst Leerlaufvolumenströme...

Ist zwischen den Lüftern noch ordentlich Hardware sind die Lüfter auf Last und dann helfen auch die 80iger mit....

Hat das Case ggf noch Leitbleche bzw Schlitze können die Lüfter auch essenziell sein. So säugen dann die hinteren über die FP hinweg... Damit die auch unten gekühlt werden braucht eigene

Also schau mal genau hin

Verfasser:
lpi2013
Zeit: 10.08.2018 15:24:18
0
2668707
Zitat von demei Beitrag anzeigen
...Vor diesen drei 92er Lüftern sind 3 Festplattenkäfige montiert, an deren hinteren Ende, etwa 5cm vor den vorgenannten 92er Lüftern 80er Lüfter mit fester Drehzahl montiert sind...


Hallo Dirk,

verstehe ich das richtig: vor und hinter den Festplattenkäfigen sind Lüfter für die HHDs platziert? Das macht eher wenig Sinn.

In das Rack muss Luft rein, am besten von ganz vorn: das kann mit Lüftern VOR den HDD-Käfigen realisiert werden, die dann die HDDs gleich mitkühlen

Lüfter HINTER den Käfigen sind eher weniger wirksam und quirlen die (warme) Luft nur im Rack umher.

Die warme Luft muss auch wieder aus dem Rack raus, nämlich ganz hinten und mit möglichst großen Lüftern, ausblasend an der Rückseite montiert. Die gelochte Rückwand ist dafür SEHR hinderlich, also am besten ausschneiden (Aussägen, etc), damit die Luft nicht vom gelochten Blech gebremst und reflektiert wird. Falls größere Lüfter als 60mm passen (oder auch mehr als zwei Lüfter), dann entsprechend ändern.

Zitat von demei Beitrag anzeigen
...Der Raid Controller wird sehr heiß. Im idle-Testbetrieb 99"C. Hier werden 200 linear feet per minute vom Hersteller zur Kühlung gefordert. Die North-Bridge ebenfalls. Bis zu 78"C...


Passivkühlkörper anbringen! mit Klemm-/Pin-Halterung oder Wärmeleitkleber!
Das wirkt viel besser, als ein Luftstrom auf die nackten Chips!

Es ist also ein wenig "Bastelarbeit" erforderlich, um die Temperaturen zu senken (und den Geräuschpegel gleich mit...)

Grüße, lpi2013

Verfasser:
lukashen
Zeit: 10.08.2018 15:51:52
0
2668712
Zitat von demei Beitrag anzeigen
Server und switch nehmen zusammen etwa 240W auf, abgelesen auf der USV.
Die Umgebungstemperatur beträgt derzeit zwischen 29°C und 34°C.


Hi,
bekommst Du den Strom geschenkt? Das sind über 2000 kWh pro Jahr, also 500€ Stromkosten. Schmeiß den alten Server weg (was hat der auf den Buckel? 10 Jahre?).

Leg Dir ein modernes stromsparendes NAS zu, die anderen Dienste können die auch.

Gruß
lukashen

Verfasser:
demei
Zeit: 10.08.2018 17:04:32
0
2668746
Ich hab mal den Gehäuseaufbau in dem beiliegendem Bild dargestellt. Außerdem sind 2 Bilder von den Festplattenkäfigen dabei, Vorder- und Rückseite.
Vielleicht wird der Aufbau dann besser ersichtlich.

Die Chips sind alle mit passiven Kühlern ausgestattet.

Das Board ist tatsächlich schon etwas älter.
Über eine stromsparendere Lösung lohnt es immer nachzudenken.

Aber welches NAS bietet den Platz für 8 Festplatten, DVD, Streamer und 2 SSDs, das ganze im 2 getrennten Raid Verbunden.

Außerdem freie Konfigurierbarkeit eines SuSE Systems.

Für Hinweise bin ich dankbar, Auch falls jemand ein stromsparenderes dual-board kennt.

Verfasser:
demei
Zeit: 10.08.2018 17:19:24
0
2668753
Wie kann ich denn lokal gespeicherte Bilder hochladen?

Verfasser:
demei
Zeit: 10.08.2018 17:54:43
0
2668761
Hier nun die Bilder:




Verfasser:
stumi75
Zeit: 10.08.2018 18:04:28
0
2668766
Hi,

wie wäre es, das NAS etwas "intelligenter" zu betreiben:
- Bei Datenzugriff nur die Platte drehen lassen, die gerade gebraucht wird, und nicht ständig das komplette RAID System
- Wake on LAN
- Keinen RAID Controller benutzen, sondern dumme SAS/SATA Anschlüsse auf dem Board, die sowieso dabei und an sind

--> Kuck Dir mal UNRAID (https://lime-technology.com/what-is-unraid/ ) an...

Die Kosten sind mit den Einsparungen im Strom im Strom-Hochpreis-Land Deutschland schnell wieder drin...

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 10.08.2018 20:41:24
0
2668805
Da fängt man ja fast von vorne an ;-)
Man sollte immer noch wissen: Wie viel wird wie lange übertragen...

Ein Ding für's Wohnzimmer wird das wohl nicht.

Verfasser:
Lokheizer
Zeit: 10.08.2018 21:08:01
0
2668814
Ihr wisst ja gar nicht, wozu der FileServer verwendet wird? Sieht mir nicht nach Heimgebrauch aus. Da irgendwelche Tipps zu geben, geht sicherlich nicht in die richtige Richtung.

Ich betreibe selbst einen FileStorage mit mehreren Kilowatt Aufnahmeleistung, voll validiert und abgesichert. Da dürfen sich die Platten laut Spezifikation überhaupt nie abschalten, auch wenn kein Zugriff erfolgt.

Ich denke man sollte sich auf die Luftführung beschränken.

Verfasser:
lukashen
Zeit: 11.08.2018 10:06:31
0
2668877
Zitat von Lokheizer Beitrag anzeigen
Ihr wisst ja gar nicht, wozu der FileServer verwendet wird? Sieht mir nicht nach Heimgebrauch aus. Da irgendwelche Tipps zu geben, geht sicherlich nicht in die richtige Richtung.

Ich betreibe selbst einen FileStorage mit mehreren Kilowatt Aufnahmeleistung, voll validiert und[...]


Sorry, aber ein System mit so altem Mainboard neu aufzusetzen ist Lichtjahre entfernt von professionell.

Gruß

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 11.08.2018 10:59:38
0
2668889
Genauso wie ich es mir gedacht habe...

die 80iger Lüfter dienen der direkten HDD Kühlung... die 92iger versorgen sich über die Schlitze neben den HDDs und bei den SDDs

UND werden sich freuen dass die Luft durch die HDDs schon durchgesaugt wurde,

Wie gesagt die Datenblätter weisen Leerlaufvolumenströme auf !!

Muss der Lüfter durch eine HDD Reihe durchsaugen braucht er dafür Leistung --> Volumenstrom sinkt.


Also alles ok....

Verfasser:
demei
Zeit: 12.08.2018 11:18:32
0
2669091
Vielen Dank für Eure Tips.
Ich werde also alle Lüfter verwenden um max. Luftdurchsatz zu erreichen.

Gruß Dirk

Verfasser:
Lokheizer
Zeit: 12.08.2018 12:09:27
0
2669110
Zitat von lukashen Beitrag anzeigen
Zitat von Lokheizer Beitrag anzeigen
[...]

Sorry, aber ein System mit so altem Mainboard neu aufzusetzen ist Lichtjahre entfernt von professionell.

Das kann man nicht pauschalisieren. Auch ein Win3.11 im produktiven Einsatz kann heute noch "professionell" sein.

Aktuelle Forenbeiträge
Mike_Do schrieb: in deinen tarifvergleichen berücksichtigst du den PV-Eigenverbrauch immer noch nicht. der tatsächliche strombedarf sollte durch die PV und den Akku zumindest halbiert werden können. bei mir mit viel kleinerer...
lukashen schrieb: Bei der Stratos Pico 3 Sekunden das rote Drehrad drücken, dann drehen, bis das Mondsymbol blinkt. Einmal das rote Rad drücken, dann per drehen auf off stellen und mit einem druck am roten Rad bestätigen....
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik