Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Fenster Sonnenschutz
Verfasser:
tOBE87BS
Zeit: 09.08.2018 22:39:06
0
2668544
Moin zusammen,Ich wohne im Dachgeschoss und unsere Dachfenster bzw Thermorollos heizen die komplette Wohnung auf.Nun habe ich mir folgendes überlegt:Ich möchte Styrodurplatte vollflächig zwischen Rollo und Fensterinnenseite Klemmen um die Sonne abzuhalten.Kann ich das bedenkenlos machen oder besteht eine erhöhte Gefahr, dass das Glas durch die Hitze reißt?

Verfasser:
Stefan2601
Zeit: 10.08.2018 06:36:44
0
2668564
Dies würde ich auf keinen Fall tun. Es entsteht ein Hitzestau zwischen Dämmung und Scheibe. Branntgefahr.
Ich kann nachher mal ein Bild einstellen, wo es jemand auf dem Dachboden gemacht hat. Hat zum Glück noch nicht gebrannt, aber alles verzogen und verfärbt.

Verfasser:
JoRy
Zeit: 10.08.2018 06:45:44
5
2668565
Bei Dachflächenfenstern helfen nur Außenrollos mit Alulamellen die Solareinstrahlung
verhindern bevor sie die Scheibe Aufheizen kann.

Gruß JoRy

Verfasser:
Solarzelle
Zeit: 10.08.2018 07:07:31
0
2668567
Mojn Tobe,
ich habe seit etwas mehr als 20 Jahren mein Schlafzimmer auf dem Dachboden.

Was ein wenig bringt, ist Alufolie, die komplett dicht das Fensterblatt, auch den Rahmen abdecken muss.

Jedoch Wind, Hagel und Sturm und dann isse weg.

Seit 2013 habe ich ein neues Dach nach Passivhausstandard und dazu 2 neue Fenster.

Ich habe das Velux Integra Energie+ mit 3-Fach Verglasung.

Velux bietet dazu auch spezielel Hitzeschutzmarikisen an, DIE ABER VOLLKOMMEN FÜR DEN PO SIND!!!!

Ich habe folgendes dazu gebucht und DAS bringt richtig was:

Velux Alu Photovoltak Rollo

Ich konnte es anfangs kaum glauben, aber selbst die Scheibe voll auf der Südseite wird kaum warm.
Erst die letzten Tage mit knapp unter 40 Grad konnten die Scheibe ganz leicht erwärmen.

Also wenn das bei deinen Fenstern auch geht, dann rüste das nach, alles Andere ist
vergebliche Liebesmühe.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 10.08.2018 07:19:36
2
2668568
Bei dem Sonnenschutz sollte man schon überlegen, was man erreichen will (Beschattung, Verschattung, Verdunklung, Sichtschutz). Wärmeschutz hilft nur wirklich bei außen angebrachten Vorrichtungen.

Verfasser:
Stefan2601
Zeit: 10.08.2018 11:24:54
0
2668634
Was sind aktuell für Dachfenster verbaut?

Verfasser:
micha_el
Zeit: 10.08.2018 21:22:19
0
2668821
ich bin mit der Velux Hitzeschutzmarkise sehr zufrieden.

Ja sie hält vielleicht nur 75% der IR Strahlung ab, aber kann auch noch Licht rein.
Sie ist preislich recht günstig und in 10 Minuten eingebaut und auch wieder spurlos abgebaut.

Verfasser:
Stefan2601
Zeit: 11.08.2018 09:25:27
0
2668872
Es kommt halt auf die Gegebenheiten drauf an. An der Nordseite kann eine Außenmarkise reichen.
Ansonsten, wenn man richtigen Hitzeschutz benötigt, ist die einzige Alternative der Außenrollladen.
Auch der Velux SSL ist schnell montiert und rückstandsfrei wieder entfernbar.

Lediglich bei Roto geht das nicht so einfach. Da wird in den Abdeckungen gebohrt.

Verfasser:
Jojo_
Zeit: 12.08.2018 08:31:22
0
2669060
Hier werden ja viele Meinungem vertreten.... Markise reicht nur auf der Nordseite... Markisen bringen nichts etc...

Die Fakten sind doch folgende: Innenbeschattung bringt etwas, da sie einen Teil des Sonnenlichtes wieder reflektiert und nach außen schickt. Ob das für den TE schon ausreicht kann hier keiner beurteilen. Eine Außenmarkise bringt mehr, da sie einen beachtlichen Teil des Sonnenlichtes bereits außen abhält. Und das tut sie unanbhängig von der Himmelsrichtung. Ob das schon reicht, weiß wieder nur der TE. Rolläden bringen nochmal mehr, da sie komplett verdunkeln und damit sämtliches Sonnenlicht außen abhalten. Ob nötig ist, weiß nur der TE.

Wir sind übrigens sowohl mit Rollos als auch mit Markisen zufrieden. Es kommt auf die individuellen Ansprüche an.

Grüße,

Jojo_

Verfasser:
Stefan2601
Zeit: 12.08.2018 09:40:57
0
2669069
Dem TE geht es um die aktuelle IST-Situation. Bei 35°C Grad helfen garantiert keine Markisen oder ähnliches.
Und ja, es ist unbedingt nötig, komplett abzudunkeln bzw. das Sonnenlicht abzuschirmen.
Daher Außenrollladen.

Verfasser:
Didi-MCR52
Zeit: 12.08.2018 10:59:43
0
2669082
Zitat von Stefan2601 Beitrag anzeigen
Dem TE geht es um die aktuelle IST-Situation. Bei 35°C Grad helfen garantiert keine Markisen oder ähnliches.
Und ja, es ist unbedingt nötig, komplett abzudunkeln bzw. das Sonnenlicht abzuschirmen.
Daher Außenrollladen.

Erstens hilft es schon was (etwas weniger, aber nicht nichts).
Zweitens gibt es zumindest von Velux auch Markisen, die völlig Lichtundurchlässig sind.


Als Low-Budget-Bastellösung: Rettungsdecke von außen drauf. Wahlweise im Rahmen einklemmen (wohl nicht praktikabel wenn man jede Nacht öffnet), oder mit Tesa Power Strips ankleben.

Die Lösung mit den Tesa Power Strips habe ich bei mir an einer Balkontüre seit Jahren erfolgreich im Einsatz. Habe zwar Rolladen, aber will nicht komplett dunkel. Die Rettungsdecke lässt noch etwas Licht durch, hilft aber merklich gegen Hitze. Und die Powerstrips gehen auch nach langer Zeit noch Rückstandsfrei wieder ab.

In Kombination mit der vorhandenen Innenjalousie wird das definitiv was bringen.

Aber nicht die ausm Verbandskasten, separat eine kaufen in Baumarkt oder Apotheke. Budget: 5 Euro für die Rettungsdecke, 5 Euro für die Powerstrips. Beides reicht für mehrere Fenster.

Verfasser:
Stefan2601
Zeit: 12.08.2018 11:14:35
0
2669089
Zitat von Didi-MCR52 Beitrag anzeigen

Zweitens gibt es zumindest von Velux auch Markisen, die völlig Lichtundurchlässig sind.


Korrekt. Nennt sich Verdunklungsrollo.
Hat aber eher weniger die Aufgabe des Hitzeschutzes.

Diese Rollos werden innen montiert. Und wenn die Hitze erst einmal drin ist...

Sonnenschutz und Hitzeschutz sind zwei verschiedene Sachen.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 12.08.2018 15:47:44
0
2669138
Richtig, um die Wärme außen zu halten, helfen nur außen angebrachte Sonnenschutzeinrichtungen wirklich und die warme Luft nicht reinzulassen. Also Fenster und Außentüren zu. Innen angebrachte Maßnahmen wirken wie Flächenheizungen.

Verfasser:
Didi-MCR52
Zeit: 13.08.2018 11:45:00
0
2669357
Zitat von Stefan2601 Beitrag anzeigen
Korrekt. Nennt sich Verdunklungsrollo.
Hat aber eher weniger die Aufgabe des Hitzeschutzes.

Diese Rollos werden innen montiert.


Nein, eben NICHT Verdunkelungsrollos für innen. Es war von MARKISEN die rede, und die werden außen montiert:
https://www.velux.de/produkte/sonnenschutz-und-rolladen/hitzeschutz-markisen

Edit: Okay ich sehe, gibt es offenbar nur noch als Netz. Früher gab es die komplett Lichtundurchlässig (was viel gegen Hitze hilft, aber nur begrenzt zur Totalverdunkelung reicht, da an den Rändern halt etwas indirektes Licht durchkommt.)

Trotzdem: Markise = außen und hilft gegen Hitze. Als Netz sicher weniger als ein Außenrolladen, aber es hilft.

Verfasser:
Solarzelle
Zeit: 14.08.2018 07:36:24
0
2669573
Wie schon geschrieben, habe ich seit mehr als 20 Jahren mein Schlafzimmer auf dem Dachboden.

Ein Fester Süd, ein Fenster Nord.

Im richtigen Hochsommer reichen auch morgens wenige Zehn Minuten auf der Nordseite,um die Bude satt aufzuheizen, wenn man nicht komplett mit Aussenrollo verdunkelt.
Die Sonne steht da teilwiese schon vor 6 Uhr morgens auf dem Fenster.

Ich habe das alles mehrfach durch!


Irgendwelche Stoffrollos, seinen Sie blickdicht, innen oder außen, bringen im Ergebnis 0,0, wenn die Sonnte da 16 Stunden draufballert und wir von 30-40 Grad AT reden.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 14.08.2018 07:53:43
0
2669580
Dunkle Flächen können noch wärmer werden. Temperaturen, die man einer Wandflächenheizung nicht einmal im tiefsten Winter zumuten würde ;>))

Aktuelle Forenbeiträge
Martin24 schrieb: Erste Frage, bist Du sicher, dass die Wände auf allen Etagen gleich dick sind? Ich habe sowas mal gemacht, indem ich erst den Schlitz in der Wand gemacht habe, dann mit einem sehr langen Bohrer so gerade...
worlde schrieb: Die Tagesarbeitszahl werde ich heute Abend liefern, dann habe ich die Daten von 24h. Allerdings sieht es wieder so aus, dass ich heute einen Stromverbrauch von ca. 20kWh erreichen werde. So war es...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik