Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Markt-Zukunft der Solarthermie
Verfasser:
gnika7
Zeit: 10.08.2018 21:30:48
0
2668825
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen

Zu dem Fernwärmenetz ist zu sagen: Leute, arbeitet mal an euren Netztemperaturen. 90/70° im Hochsommer muss doch wohl nicht sein. Eine Optimierung würde mehr Netzverluste einsparen als die ST hier liefert.
.[...]

Das ist mir sowieso ein Rätsel. Warum gibt es so selten kalte Fernwärme!? In Wasserschutzgebieten, bei verdichteter Bauweise etc. wären das tolle Wärmequellen. Man würde gleichzeitig auch die Abwärme von Abwasserr nutzen können. Vor allem bei Neuerschliessungen könnte man das sehr günstig zusammen mit Abwasser machen.

Grüße Nika

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 10.08.2018 23:19:05
0
2668840
Kalte Fernwärme ist ziemlich beknackt. Klingt zunächst einmal nach einer guten Idee. Als ich zum ersten Mal davon gehört habe bin ich sehr aufmerksam geworden.
Problem: die kalte Fernwärme kostet fast genauso viel wie warme Fernwärme. Die Kosten für die WP kommen noch on top. Wenn du kalte Fernwärme für z.B. nur 7 Cent einkaufst dann kostet dich die genutzte Wärme selbst bei einer AZ von 8 und einem Strompreis von 21 Cent 8,75 Cent. Beziehst du die Wärme dagegen aus einer Erdbohrung oder RGK dann liegen die Grenzkosten für die Umweltwärme bei 0 und selbst bei einer AZ von nur 4 ist die genutzte Wärme nur halb so teuer wie die aus der kalten Fernwärme.

Der Aufwand für das Leitungsnetz usw. sind einfach zu hoch.

Wir hatten hier mal jemand mit kalter Fernwärme. Die war nach meiner Erinnerung sauteuer, über 10 Cent / kWh, plus Grundgebühr. Er ist ausgestiegen.

Grüße
Frank

Verfasser:
gnika7
Zeit: 11.08.2018 09:54:20
0
2668875
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen

Wenn du kalte Fernwärme für z.B. nur 7 Cent einkaufst dann kostet dich die genutzte Wärme selbst bei einer AZ von 8 und einem Strompreis von 21 Cent 8,75 Cent. Beziehst du die Wärme dagegen aus einer Erdbohrung oder RGK dann liegen die Grenzkosten für die Umweltwärme bei 0
[...]

Das ist für mich nicht nachvollziehbar. Warum soll die Erschließung der Quelle durch jeden einzelnen günstiger sein als eine gemeinsam erschlossene Quelle? Es gibt ja Projekte bei denen mehrere Bauherren eine tiefe Bohrung gemeinsam nutzen. Die Bohrung ist für jeden einzelnen dann günstiger und die Quelle ist besser.
Bei Verlegung des Rohres zusammen mit Abwasser sind die Mehrkosten pro Anschluss niedriger als bei einem RGK.

Grüße Nika

Verfasser:
Nicole4711
Zeit: 11.08.2018 10:40:25
2
2668882
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen


Über realisierte solarthermische Anlagen für kommunale Nahwärmenetze wurde in letzter Zeit häufiger berichtet. Beispiel

[url=http://www.greenonetec.com/de/article/solarthermische-grossanlage-bruehlchemnitz-agfw-exkursion/]Solarthermische Großanlage[...]



Das Braunkohlekraftwerk dort abschalten und durch ein modernes Gaskraftwerk ersetzt, sowie dort wo sinnvoll möglich WP's eingesetzt, wäre langfristig billiger gewesen und bereits heute w e s e n t l i c h umweltfreundlicher.

Aber man klopft sich halt auf die Schulter, dass man mit 6-7 stelligen Beträgen ein bisschen Kohle substituieren kann. Sofern das nicht deutlich billiger wird, will ich auf keinen Fall Teil dieser Zukunft sein.

(Muss ich ja auch nicht, mit meiner WP-PV-Kombi; und während in anderen Threads darüber diskutiert wird, wie man die Überschüsse der STA verballern kann, speise ich fröhlich ein -> dachte erst da ist ein WP-Krawallo unterwegs, die STA Fraktion lächerlich machen will...)

Verfasser:
Fritzli
Zeit: 11.08.2018 10:44:15
0
2668883
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen
[...]

Das ist für mich nicht nachvollziehbar. Warum soll die Erschließung der Quelle durch jeden einzelnen günstiger sein als eine gemeinsam erschlossene Quelle? Es gibt ja Projekte bei denen mehrere Bauherren eine tiefe Bohrung gemeinsam nutzen. Die Bohrung ist für jeden einzelnen dann günstiger[...]


Bei der Fernwärme bezahlst du den Wasserkopf inkl. deren Rendite.

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 11.08.2018 11:22:03
1
2668897
So ist das. Was ich bisher an Preisen für kalte Fernwärme gesehen habe war sehr teuer. Das Wort "Fern" ist hier wichtig. Ich stimme zu dass eine gemeinsame Erschließung von Wärmequellen für mehrere Häuser zusammen sehr günstig sein kann. Habe das auch schon empfohlen.

Wenn wir aber über große Netze sprechen wird das anders. Man kriegt ja hier große Leitungsdurchmesser. Das wird richtig teuer. Und die Transportkapazität dieser Leitungen ist kleiner als die der Fernwärme. Wenn ich mit 25° VL arbeite kann ich maximal mit 5° zurück. Muss also viel mehr Wasser pumpen als bei einer Fernwärme mit Auslegung von z.B. 90/50°. Die Pumpen und ihr Stromverbrauch fallen hier sehr ins Gewicht.

25° VL kriegst du auch nur bei gewerblicher Abwärme. Die wollen u.U. noch was haben dafür.
Ohne Dämmung geht auch nur begrenzt, denn sonst verliert man wieder zu viel auf langen Wegen.
Bei anderen Quellen wie z.B. tiefem Grundwasser mit 14° wird es noch schwieriger, wieder wegen der Transportkapazität.

Also wenn dann nur eine Wärmequelle die wirklich kostenlos ist wie Abwärme aus einer Serverfarm oder vergleichbar. Die Wege dürfen nicht zu lang sein. Sonst lohnt das niemals.

Und was gewinne ich damit? Mit einem RGK oder Sonde kann ich sehr preiswert im Jahresmittel gewichtet 5° Sole gewinnen. Wenn mir jetzt jemand 15° Wasser verkauft dann spare ich 20% Strom. Von z.B. 2.000 kWh in einem Neubau. Macht 100 Euro. Die Grundgebühr für die kalte Nahwärme liegt aber schon bei 200-400 Euro. Und die wollen für jede Kilowattstunden Geld haben, die ich aus der Leitung ziehe. Da reicht u.U, ein Tausender pro Jahr nicht aus. Da hätte ich dann lieber eine eigene Quelle.

Die Einsparung in meinem Haus rechne gegen den Pumpaufwand des Netzes, die Überwachungseinrichtungen usw. Da bleibt nicht viel Nutzen übrig.

Lasse mich gerne überzeugen wenn mir jemand ein real existierendes, preiswertes und effizientes Projekt mit kalter Nahwärme zeigt.

Noch einmal: im Nahbereich gemeinsame Quellenerschließung kann ich mir sehr gut vorstellen für eine Vielzahl von Projekten. Nahbereich endet bei mir bei maximal 100m.

Grüße
Frank

Verfasser:
Fritzli
Zeit: 11.08.2018 12:01:01
0
2668909
Was ich in den letzten Jahrzehnten in meinem Job gelernt habe:

Abhängigkeiten* wenn immer möglich auflösen, langfristig kommt das als Bummerang zurück und man ist am kürzeren Hebel.

* Dazu gehören Fernwärme, Gas etc.

Verfasser:
gnika7
Zeit: 11.08.2018 22:36:42
0
2669029
Zitat von Fritzli Beitrag anzeigen
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
[...]


Bei der Fernwärme bezahlst du den Wasserkopf inkl. deren Rendite.

Den zahle ich jetzt ja auch mit meinen Abwassergebühren. Sollte aus meiner Sicht der gleiche Wasserkopf sein.

Was Dämmung angeht...
Das ist ja genau der Vorteil der kalten Fern-/Nahwärme. Man braucht keine bzw. die Leitung soll ja gerade Erdwärme aufnehmen. Wobei, bei Fernwärme ist es wahrscheinlich schwierig das vernünftig hinzubekommen. Aber was spricht dagegen eine gemeinsame Quelle für X Häuser bei Neuerschliessungen vorzusehen.

Wenn ich unser Neubaugebiet angucke, rege ich mich nur auf über so viele verschenkte Möglichkeiten. Jetzt haben die meisten LWPs. Dabei wäre es so einfach gewesen während der Erschließung des Baugebietes ein paar Wasserrohre für Erdwärme zu versenken.

Und nein, ein RGK ist bei uns nicht möglich...

Grüße Nika

Verfasser:
delta97
Zeit: 11.08.2018 23:04:24
0
2669035
OT & Gruss delta97
Mein Fernwärmeanbieter will keinen Preisplan publizieren
... In etwa entspricht das Angebot diesem hier:
www.energie360.ch/../Tarifmodell_Informationen_Waermeverbund-..

Mit anderen Worten: die Fernwärme Kosten entsprechen einer elektro Nachtspeicherheizung & Gruss delta97

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 12.08.2018 16:25:18
0
2669147
Zitat von delta97 Beitrag anzeigen
[...]

OT & Gruss delta97
Mein Fernwärmeanbieter will keinen Preisplan publizieren
... In etwa entspricht das Angebot diesem hier:
www.energie360.ch/../Tarifmodell_Informationen_Waermeverbund-..

Mit anderen Worten: die Fernwärme Kosten entsprechen einer elektro Nachtspeicherheizung & Gruss delta97

Hier sind auch die mittleren Kosten für Haushalte mit Fernwärme in D angeführt.
Fernwärme führt nach diesen Angaben beim Preis /kWh vor Wärmepumpen

Brennstoffkosten in Deutschland

Dietmar Lange

Verfasser:
Nicole4711
Zeit: 12.08.2018 16:45:09
1
2669153
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
Hier sind auch die mittleren Kosten für Haushalte mit Fernwärme in D angeführt.
Fernwärme führt nach diesen Angaben beim Preis /kWh vor Wärmepumpen

Brennstoffkosten in Deutschland

Dietmar Lange


Alleine schon der Umstand, dass bei diesen Angaben nicht zwischen Luft- und Solewp unterschieden wird, sollte einen schon kritisch stimmen; immerhin unterscheidet sich die JAZ ja da nicht ganz unerheblich. Und natürlich gibt es hier auch keine PV-Anlage.

Über Verbrauchskosten von 7ct / kwh kann ich nur laut lachen. Da müsste ich mir schon ne STA-Anlage aufs Dach hauen, die meine Kosten ordentlich in Höhe treibt, um auf solch einen Wert zu kommen...

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 12.08.2018 17:14:07
0
2669161
Zitat von Nicole4711 Beitrag anzeigen
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
[...]


Alleine schon der Umstand, dass bei diesen Angaben nicht zwischen Luft- und Solewp unterschieden wird, sollte einen schon kritisch stimmen; immerhin unterscheidet sich die JAZ ja da nicht ganz unerheblich. Und natürlich gibt es hier auch keine PV-Anlage.

Über[...]


Die Grafik auf der Homepage DEPV hat eine Legende, die man nachlesen sollte, ehe ein Verriss erfolgt.

Wenn eine Irreführung im Sinne des UWG vorläge, wären die Betreiber schon längst vom Wettbewerb Fernwärme, Strom, Gas, Heizöl abgemahnt worden.

Die Grafik Heizkosten / kWh erscheint schon sehr lange und wird ständig aktualisiert

Die Pelletbranche (DEPV) informiert über die Aktualisierungen mehrmals im Jahre so ziemlich alle Fachinformationsportale in D, die diese Angaben auch regelmäßig veröffentlichen.

:-)))

Dietmar Lange

Verfasser:
MaJen
Zeit: 12.08.2018 18:22:17
2
2669180
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
Zitat von delta97 Beitrag anzeigen
[...]


Hier sind auch die mittleren Kosten für Haushalte mit Fernwärme in D angeführt.
Fernwärme führt nach diesen Angaben beim Preis /kWh vor Wärmepumpen

Brennstoffkosten in Deutschland


[...]


Typische Verbändegrafik. Die Konkurrenz wird vom worst case her dargestellt.

Ich darf dann feststellen, dass wir mit knapp 20 ct/ kWh WP-Stromkosten und Sole Wasser WP mit AZ 4,5 die günstigsten „Brennstoffkosten pro kWh erzeugte Wärme haben“, nämlich ca. bzw. noch unter 4,4 ct pro kWh.

Wenn man solche Sachvwrhalte kennt und diese Grafiken dennoch verwendet, ist diese Art der Werbung für Pellets unlauter, genauso die Trittbrettfahrerei der Gas-Solar Protagonisten.

Gas kostet je effektiver kWh Heizen mind 6 ct, abhängig vom Wirkungsgrad

Verfasser:
Nicole4711
Zeit: 12.08.2018 19:55:44
1
2669209
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
Die Grafik auf der Homepage DEPV hat eine Legende, die man nachlesen sollte, ehe ein Verriss erfolgt.

Wenn eine Irreführung im Sinne des UWG vorläge, wären die Betreiber schon längst vom Wettbewerb Fernwärme, Strom, Gas, Heizöl abgemahnt worden.

Die Grafik Heizkosten / kWh erscheint schon sehr lange und wird ständig aktualisiert

Die Pelletbranche (DEPV) informiert über die Aktualisierungen mehrmals im Jahre so ziemlich alle Fachinformationsportale in D, die diese Angaben auch regelmäßig veröffentlichen.


Na dann kann man ja sein Gehirn ausschalten und brauch sich nicht zu fragen, ob die Informationen stimmig sind.

P.S. Ja, ich habe die Legende gelesen.

P.P.S.

Zitat:

Wie viel an Heizkosten kann durch Wärmepumpen Jahr für Jahr gespart werden?

Das hängt von der im Betrieb erreichten Jahresarbeitszahl und dem Verhältnis von Wärmepumpenstrompreis und – vergleicht man beispielsweise mit einem Gasbrennwertkessel – dem Erdgaspreis ab. Eine Erdwärmepumpenanlage mit einer Jahresarbeitszahl mindestens 4,0 kann bei heutigen Preisen bis zu 50 Prozent der Energiekosten einsparen.


Finde den Widerspruch. Das Interview wurde gemacht mit Udo Peters, Energieexperte der Verbraucherzentrale NRW, also ausgerechnet jener Quelle die auch für die Angaben bei deinem Link zuständig sein soll.

Verfasser:
gnika7
Zeit: 12.08.2018 20:10:04
3
2669217
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen


Hier sind auch die mittleren Kosten für Haushalte mit Fernwärme in D angeführt.
Fernwärme führt nach diesen Angaben beim Preis /kWh vor Wärmepumpen

Brennstoffkosten in Deutschland
[...]

Die Grafik hatten wir doch schon mal diskutiert. Seit dem letzten mal ist diese nicht besser geworden. Immer wieder die gleichen Links zu posten steigert nicht unbedingt ihre Qualität...

Grüße Nika

Verfasser:
Nicole4711
Zeit: 12.08.2018 20:58:42
0
2669226
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen

Die Grafik hatten wir doch schon mal diskutiert. Seit dem letzten mal ist diese nicht besser geworden. Immer wieder die gleichen Links zu posten steigert nicht unbedingt ihre Qualität...

Grüße Nika


Das ist vielleicht auch gar nicht so wichtig...

Zitat:


Den Versuchspersonen wurden in Gruppen blaue Dias gezeigt; in den Gruppen, in denen eine Minderheit konsistent angab, dass das Dia grün sei (obwohl es eindeutig blau war), benannte ein Teil der Versuchspersonen die Farbe des Dias als grün.



Link

Den größten Quatsch, einfach immer und immer wiederholen, ist nicht so irrational wie man auf den ersten Blick denkt.

Verfasser:
jogi54
Zeit: 12.08.2018 21:22:54
1
2669230
Zitat von Nicole4711 Beitrag anzeigen
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
[...]


Das ist vielleicht auch gar nicht so wichtig...

Zitat:
[...]


Link

Den größten Quatsch, einfach immer und immer wiederholen, ist nicht so irrational wie man auf den ersten Blick denkt.


Wenn man jedoch weiß, was aus der Ecke so kommt...
Ich habe mir abgewöhnt, diese Links auch nur zu öffnen, da ich eh weiß, aus welcher Ecke das kommt
Glaube nur der Statistik, die du selbst gefälscht hast *bg*

nur mal so

LG jogi

Verfasser:
delta97
Zeit: 12.08.2018 21:25:24
2
2669232
Immer wieder den gleichen Bullshit wiederholen kann funktionieren.
Aber nicht hier in diesem Forum. Gruss delta97

Verfasser:
MaJen
Zeit: 12.08.2018 21:59:05
0
2669242
Zitat von delta97 Beitrag anzeigen
Immer wieder den gleichen Bullshit wiederholen kann funktionieren.


Darauf setzt jetzt wieder einmal der Herr Gauland von der Alternative : Können nichts gegen den Klimawandel tun

... wo es doch so schön einfach wäre, die Gasbüchse am Laufen zu halten und keine Gebäudeeffizienz bzgl Wärme zu etablieren.

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 12.08.2018 22:32:44
0
2669253
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
Zitat von Dietmar Lange Beitrag anzeigen
[...]

Die Grafik hatten wir doch schon mal diskutiert. Seit dem letzten mal ist diese nicht besser geworden. Immer wieder die gleichen Links zu posten steigert nicht unbedingt ihre Qualität...

Grüße Nika


Ich habe sie nicht diskutiert und habe das auch nicht vor.
In der Diskussion wurde das Thema Preis Fernwärme berührt.

Für diverse Fachinformationsportale ist die Seriosität der Angaben keine Frage.
Für diverse Forumsautoren schon.

Das ist aber nicht mein Problem.

Dietmar Lange

Verfasser:
Fritzli
Zeit: 12.08.2018 23:25:20
6
2669262
Und die schlechten Zukunftsaussichten der ST sind nicht unser Problem.
Das lässt sich weder schönreden noch schönzitieren.

Verfasser:
Fritzli
Zeit: 12.08.2018 23:27:20
5
2669264
Zitat von jogi54 Beitrag anzeigen
(...)
Wenn man jedoch weiß, was aus der Ecke so kommt...
Ich habe mir abgewöhnt, diese Links auch nur zu öffnen, da ich eh weiß, aus welcher Ecke das kommt (...)


Glaub jetzt aber bloss nicht, dass du das erfunden hättest 😂
Das machen auch andere 😎

Verfasser:
delta97
Zeit: 12.08.2018 23:43:32
1
2669268
Nun, es gibt nichts .. was es nicht gibt : http://pvq.ch/

Verfasser:
delta97
Zeit: 12.08.2018 23:47:38
0
2669270
@MaJen: Ja, von Hr Gauland habe ich gehört. Seine Mitteilungen bleiben in meinem EE Spam Filter hängen. Mein EE Spam Filter funktioniert also super ! Gruss delta97

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 13.08.2018 06:14:29
0
2669277
Zitat von delta97 Beitrag anzeigen
Nun, es gibt nichts .. was es nicht gibt : http://pvq.ch/


Komisch , ist doch auch eine inselanlage.

Aktuelle Forenbeiträge
cacer schrieb: 0,7bar verlust in 2 tagen müsste doch eigentlich ne pfütze hinterlassen. bei meiner druckprobe von 870m pe32x3 rohr habe...
gutheiz schrieb: Hallo. Lese mal in deiner Installationsanleitung unter MENÜ /HEIZEN/HEIZGRUNDEINSTELLUNGEN den Text zu : Hysterese Sommerbetrieb. Dann...
ANZEIGE
Ähnliche Forumsthemen für Sie
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik