Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Wie viel Wärmeleistung passt in einem 1000 Liter Pufferspeicher?
Verfasser:
Waldbauer
Zeit: 15.11.2005 08:48:21
0
272637
Wie viel Wärmeleistung passt in einem 1000 Liter Pufferspeicher?
Wie rechnet man das aus?

Waldbauer

Verfasser:
heiznix
Zeit: 15.11.2005 09:05:37
0
272646
Zunächst müssen die randbedingungen (Nutzbarer Temperaturbereich) festgelegt werden. Ich nehme diese mal wie folgt an T Puffer 90°C, max. VL-temp. FBH 40°C. Dann rechnest Du:

Q = m*c* DeltaT

= 1000kg*1,163Wh/kg*K*50K = 58150Wh = 58kWh

Gruß heiznix


Verfasser:
Steffen
Zeit: 15.11.2005 09:09:54
0
272648
Hallo Waldbauer,

vielleicht warten bis in der Schule Klasse 7 Physik beginnt?

Welches Material im Pufferspeicher? Wasser, Öl, Latentmaterial?

Die spezifische Wärme(kapazität) cW eines Stoffes ist jene Energie, mit der man 1 kg dieses Stoffes um 1°K erwärmen kann.
Daraus folgt:
1) Um m kg eines Stoffes um D T°K zu erwärmen braucht man die Energie

E = cW . m . D T

Als Beispiel möge ein Speicher gelten, der ein Volumen von 1000 Litern hat und mit Wasser gefüllt ist. Das Wasser soll von 20C auf 50C erwärmt werden, um Energie zu speichern. Welche Wärmemenge kann dieser mit Wasser gefüllte Kanister speichern? Dazu berechnet man das Produkt aus der spezifischen Wärmekapazität des Wassers, der Masse des Wassers und der Temperaturdifferenz, den man erreichen kann:
Q = 4.18 * 1000 * 30 kJ = 125400 kJ

Diesen Wert kann man mit Mathe und Formel auch in kWh umrechnen.

Steffen

Verfasser:
Waldbauer
Zeit: 15.11.2005 09:32:25
0
272660
Hallo Heiznix,

vielen Dank für die Antwort ohne Schulmeisterlich Anwandlungen. Gut das hier solche Leute wie Sie posten.

@Steffen
Diesen Wert kann man mit Mathe und Formel auch in kWh umrechnen.
Warum machst Du es den nicht gleich? Oberlehrer?

Waldbauer

Verfasser:
heizerhermann
Zeit: 10.08.2018 10:19:34
1
2668617
Hallo Waldbauer,
auch wenns 'ne Weile her ist, möchte ich das nochmal ergänzen zu "heiznix". Ihre Frage müsste doch lauten: welche Nutzenergiemenge kann man in einem 1000-Liter-Pufferspeicher speichern bzw. entnehmen:
dies hängt nämlich davon ab, wie hoch die mittlere Vorlauftemperatur des Heizungswassers sein muß, z.Bsp. 1.Radiatoren ca 60°C, 2.FBH ca.40°C
Daraus ergibt sich aus der genannten Formel bei 90° Speichertemperatur(durchgeladen von oben bis unten???):
Q = c[W/kgK] x m[kg] x dT[K]
Fall 1: Q = 1,163 x 1000 x (90-60) = 35 kWh
Fall 2: Q = 1,163 x 1000 x (90-40) = 58 kWh
Allerdings ist die Annahme, daß man einen Pufferspeicher auf 90°C durchgeladen bekommt, m.E. sehr gewagt- dazu müsste bei der Beladung die Rücklauftemperatur zum Wärmeerzeuger auch 90 °C betragen(Solaranlage)! in der Praxis wird die nutzbare,gespeicherte Energiemenge deshalb erheblich geringer sein, da bei Wärmeentnahme meist auch die als ideal angenommene Schichtung durch das einströmende Rücklaufwasser zerstört wird!
MfG heizerhermann

Verfasser:
FSnyder
Zeit: 10.08.2018 10:41:32
1
2668620
Hi,

nicht zu vergessen die Speicherverluste, die die entnehmbare Wärmemenge weiter verringern. Das ist dann u.a. wieder abhängig von der Entladezeit.

Grüße
Snyder

Verfasser:
Peter 888
Zeit: 10.08.2018 16:46:29
2
2668735
Hallo

wunderbar wenn ein so alter Fred rausgezogen wird um sich zu präsentieren.

Und dabei aber anscheinend von der Physik eines Pufferspeichers wenig Ahnung hat.

Was passiert bei einer notwendigen Vorlauftemperatur von 60°C?
Dem Puffervorlauf wird kaltes "Rücklaufwasser" beigemischt. Solange bis der Puffervorlauf auf 60°C abgesunken ist. Und bis dahin strömt "kaltes" Rücklaufwasser aus der Heizung und das sind weniger als 60°C in den Puffer.

Und wenn man es dann noch genau nimmt, wird auch der Puffermantel von 90°C heruntergekühlt.
Und wenn die Schichtung zerstört wird hat der Heizi was falsch gemacht.

So das musste jetzt sein.

ciao Peter

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 10.08.2018 17:17:56
0
2668751
Ihr habt die Enthalpie vergessen, wenn ihr eure Speicher einfriert...

Ich beantrage ein Klosett!

Verfasser:
k4st
Zeit: 10.08.2018 23:29:42
8
2668841
Wasser raus, heizöl rein! Schon kann ich 10000 kwh speichern!

Verfasser:
woodi
Zeit: 10.08.2018 23:50:56
1
2668844
Zitat von k4st Beitrag anzeigen
Wasser raus, heizöl rein! Schon kann ich 10000 kwh speichern!

Und auch nach Monaten noch entnehmen. ;-))

Na ja, die Frage im Themenbetreff lässt da ja einige Interpretationen und Antworten zu. ;-)

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 11.08.2018 12:48:37
0
2668913
Zitat von k4st Beitrag anzeigen
Wasser raus, heizöl rein! Schon kann ich 10000 kwh speichern!



Solche Schweinereien werden demnächst verboten.
Die 2 Likes sind echt unterirdisch.

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 11.08.2018 20:16:54
0
2669003
Zitat von Joerg Lorenz Beitrag anzeigen
Die 2 Likes sind echt unterirdisch.



Verfasser:
mannitwo
Zeit: 11.08.2018 21:00:25
0
2669010
Zitat von k4st Beitrag anzeigen
Wasser raus, heizöl rein! Schon kann ich 10000 kwh speichern!


Derfste aber nicht - ist ja ein Pufferspeicher.

Heizöl, Heizöl, Heizöl, kWh, kWh, kWh! 😁

Aktuelle Forenbeiträge
ThomasShmitt schrieb: Du bist auf dem richtigen Weg, hast es aber noch nicht ganz verstanden. Ich nehme mal an, dass Nachts keiner in der Halle...
Do Mestos schrieb: nee, bitte nicht. Was helfen könnte, die Pumpe mal auf 5=100%, alle Heizkörper zu und dann mal mit zärtlicher Gewalt ein...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik