Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Auslegung der KWL-Luftmengen so in Ordnung?
Verfasser:
stna1981
Zeit: 03.09.2018 21:09:09
0
2677697
Hallo zusammen,

unsere KWL soll in Kürze einreguliert werden, ich hab mir dazu nochmal die Unterlagen angeschaut und ein paar kleine Optimierungen vorgenommen, so dass die einzelnen Etagen jetzt bei Zu- und Abluft näher zusammen liegen. Die Ankleide habe ich von Zu- auf Abluft umgeklemmt. Im Anhang mal den letzten Stand der Planung.

Also die Rohre liegen, wenn da was nicht passt, muss ich mit leben. An den Luftmengen der Räume kann noch im Rahmen der Physik gedreht werden. Mehr als 25 m³/h wollte ich aber nicht durch die 75er Rohre schicken, auch wenn Helios bis 30 als ok befindet (Empfehlung sind 20.)

Fallen euch irgendwelche groben Fehler oder zu erwartende Probleme mit der Planung auf? Wenn ich das Gebäudevolumen mal 0,4 nehme, komme ich fast auf den Volumenstrom von 270, der sich aus der Auslegung ergibt, kann man das als Indiz werten, dass die Luftmengen zum Objekt passen?

P.S. Die Räume werden nicht so eingerichtet, wie auf den Skizzen, also es befindet sich z. B. keine Zuluft direkt über dem Bett o. ä. Ventile sind Helios Designventile DLV 125, sowohl für Zu- als auch für Abluft.

Viele Grüße

Stefan





Verfasser:
stna1981
Zeit: 04.09.2018 19:42:53
0
2678036
Niemand?

Verfasser:
KleinTheta
Zeit: 04.09.2018 22:12:44
0
2678094
Da ist doch nix Besonders dran. Das kann man so machen.

Ich sehe keine Notwendigkeit zu optimieren, damit "in den einzelnen Etagen Zu- und Abluft näher zusammen liegen".

Treppenhaus als Überströmraum ist im EFH völlig i. O. - und vielleicht sogar besser, als wenn die Etagen fast ausgeglichen sind.


Ist das richtig, dass der Blower-Door Test ein n50=0,53 ergeben hat? Da gibt es dann noch ein paar Leckagen nachzubessern?

Verfasser:
stna1981
Zeit: 04.09.2018 22:44:23
0
2678102
Also ein Wert <0.6 gilt doch normal für Passivhäuser, was wir gar nicht haben. Der Wert von 0.53 wäre sogar sehr gut, war bisher die Rückmeldung aus einem anderen Forum. Wo genau da noch Leckagen sein sollten, ist mir nicht bekannt. Das Haus war außen noch nicht verputzt, als der Test gemacht wurde und es gab ein zwei Öffnungen, die noch nicht final abgedichtet waren, aber ansonsten ist da alles dicht. DIe Fenster haben ebenfalls Passivhaus-Niveau.

Verfasser:
KleinTheta
Zeit: 04.09.2018 23:17:31
0
2678111
Auch wenn es nicht das Thema ist:

n50=0,6 ist die Mindestanforderung an ein Passivhaus!
Unter Berücksichtigung konstruktiver Leckagen (und damit nicht eliminierbarer Schwächen z. B. von Fenstern) kann ein Haus bei ansonsten bester Abdichtung / Verarbeitung ein n50=0,15 erreichen!

Bei meinem Haus bringt die Verbesserung von n50=0,25 (zunächst theoretisch angenommen) auf n50=0,17 (beim Blower-Door-Test gemessen) gemäß PHPP eine Energieeinsparung von satten 10 % !!!!!!!!

Verfasser:
stna1981
Zeit: 04.09.2018 23:52:50
0
2678116
Und wie finde ich jetzt raus, wo Leckagen sind bzw. wie stichhaltig das Blower Door Ergebnis ist?

Verfasser:
gnika7
Zeit: 04.09.2018 23:55:44
0
2678117
Hi,

bei mir lag der n50 Wert im Massivbau auch bei 0,3 . Die Schwachstellen (Fenster) wurden dabei während der Messung identifiziert und später nachgebessert. Ich denke ich sollte damit mindestens unter 0,25 liegen. Leider wurde das dann nicht nochmals nachgemessen. Deshalb finde ich den Wert von 0,5 auch nicht so dolle, da im Nachgang offensichtlich auch keine Nachbesserungen durchgeführt wurden.

Grüße Mila

Aktuelle Forenbeiträge
ThomasShmitt schrieb: Du bist auf dem richtigen Weg, hast es aber noch nicht ganz verstanden. Ich nehme mal an, dass Nachts keiner in der Halle ist, also wo sollte dann Feuchtigkeit herkommen? Die Luftfeuchtigkeit ist ja...
Do Mestos schrieb: nee, bitte nicht. Was helfen könnte, die Pumpe mal auf 5=100%, alle Heizkörper zu und dann mal mit zärtlicher Gewalt ein bischen dagegen klopfen. Kleiner Hammer oder Kopf vom Schraubendreher. Vielleicht...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik