Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
ERR Befreiung
Verfasser:
OldBo
Zeit: 31.05.2018 13:03:00
0
2651308
Eigentlich müsste eine kurze Erklärung das Selbstregeleffektes reichen. Man muss das Bauamt ja auch nicht überfordern ;>))

Verfasser:
Schmitt
Zeit: 31.05.2018 14:22:15
0
2651322
Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
Man muss das Bauamt ja auch nicht überfordern ;>))
Es wird ja nicht nachgeprüft und sollte jemand kommen, dann ganz genau Erklärung fordern warum und wieso, unter Berücksichtigung des Selbstregeleffektes.
MfG. Schmitt

Verfasser:
Spezi007
Zeit: 31.05.2018 22:12:02
3
2651451
Hallo,
das Thema wurde schon so oft durchgekaut.

Wichtiger ist meiner Ansicht nach -> Stellventile "stromlos offen" zu verbauen....

MFG Spezi

Verfasser:
jzwi
Zeit: 02.06.2018 17:28:30
0
2651784
Zitat von PVvsThermie Beitrag anzeigen
Zitat von jzwi Beitrag anzeigen
[...]


Ich bin selber Heizungsbauer und kenne keinen Kollegen der wirklich Bock drauf hat sich am Ende der Baustelle noch mit der Verdrahtung rum zu ärgern... ich persönlich schiebe es immer auf den Elektriker ... der muss ja auch die Kabel legen. Und die Raumthermostate sollten zum[...]


Danke für deine Einschätzung.
Aber ist es nicht der Heizungsbauer, der mir die Stellventile verkaufen will/muss? Wie kann ich mich da rausreden? Sag ich einfach, ich will erstmal stink normale ohne elektrische Ansteuerung? Oder nehme ich ganz günstige, die im stromlosen Zustand voll geöffnet sind?

Verfasser:
Spezi007
Zeit: 03.06.2018 17:48:20
0
2651977
Servusla,
ich hatte damals (Bauphase) keine Ahnung von der Problematik.

Bei mir wurden welche verbaut die man manuell durch verdrehen öffnen kann.
(leider sind diese stromlos geschlossen). Die Raumthermostate kann ich per Kippschalter ausschalten.

Sprech doch einfach mit deinem Heizungsbauer, dem wirds warscheinlich wurscht sein!

Ganz nebenbei brauchen die Stellantriebe auch Strom, glaub so um die 2,5 Watt damit der Heizkreis offen bleibt!

Bei mir 25 Stück mit 2,5 Watt -> 62,5 Watt x 24 Stunden -> knapp 1,5 kw/h pro Tag.
Bei 5 Heizmonaten kommt man auf 260 kw/h, das ist mehr als der Umwälzpumpen-Strom. Manche heizen da Ihr "Holzhäuschen" ein Monat mit....

MFG Spezi

Verfasser:
worlde
Zeit: 21.06.2018 07:53:50
0
2656314
Nochmals eine Frage zum Thema. Unter Punkt 4 wird unter Auslegung XIX-11 zu § 14 Abs. 1 und 2 EnEV 2013 (selbsttätige Regelungseinrichtungen bei Zentralheizungen) u.A. folgendes geschrieben:

Unter welchen Voraussetzungen werden bei wärmepumpenbetriebenen Fußbodenheizungen unter Berücksichtigung des Selbstregeleffektes die Anforderung des § 14 Absatz 2 EnEV 2013 nach einer Ausstattung der Heizungsanlage mit selbsttätig wirkenden Einrichtungen zur raumweisen Regelung der Raumtemperatur in gleichwertiger Weise erfüllt?

.....Bei 1-2-Familienhäusern mit wärmepumpenbetriebenen Fußbodenheizungen gilt dabei unter folgenden Voraussetzungen die Anforderung des § 14 Absatz 2 EnEV 2013 als erfüllt, da dadurch ebenfalls eine raumweise Regelung der Raumtemperatur möglich ist:


• Dimensionierung der Anlage mit ausreichend großem Wasserinhalt sowie sehr niedriger Vorlauftemperatur zur Sicherstellung des Selbstregeleffektes,
• Beeinflussung der Raumtemperatur im Führungsraum (üblicherweise Wohn-/Essbereich) direkt über die Regelung der Wärmepumpenanlage (durch den permanent geöffneten großen Heizkreis des Wohn-/Essbereichs kann damit ggf. auf einen Pufferspeicher verzichtet werden),
Ausrüstung der Nebenräume wie Schlaf-/Kinderzimmer und sonstigen beheizten Räume mit Einzelraumreglern...



Zählt ein Flur auch als beheizter Raum? Im EG und OG liegen nur die Anbindeleitungen der anderen Räumen. Der Flur im Keller hat Anbindeleitungen und ein eigener Heizkreis. Muss ich für diesen Raum auch eine ERR installieren, wenn ich es offiziell mache?

Verfasser:
HFrik
Zeit: 26.06.2018 08:32:09
0
2657320
Also ein FLur ist nach üblicher Verkehrsanschauung kein Nebenraum, sondern eben ein Flur (mit Flur !=Raum)

Verfasser:
Peter 888
Zeit: 26.06.2018 09:31:59
0
2657334
Hallo

wenn Dein Flur kleiner als 6m² Nutzfläche ist und FBH hat kannst Du auf ERR verzichten.

ciao Peter

Verfasser:
worlde
Zeit: 26.06.2018 09:53:29
0
2657345
Zitat von Peter 888 Beitrag anzeigen
Hallo

wenn Dein Flur kleiner als 6m² Nutzfläche ist und FBH hat kannst Du auf ERR verzichten.

ciao Peter


Das war mir eindeutig. Der Flur ist größer als 6m² und gleichzeitig das Treppenhaus. Vorbereitungen für ERR snd sowieso da

Verfasser:
jzwi
Zeit: 26.06.2018 12:02:01
0
2657396
Wie machst du jetzt weiter, @worlde? Verbaust du Stellventile, die im stromlosen Zustand vollständig geöffnet sind?

Verfasser:
worlde
Zeit: 27.06.2018 20:45:19
0
2657846
Zitat von jzwi Beitrag anzeigen
Wie machst du jetzt weiter, @worlde? Verbaust du Stellventile, die im stromlosen Zustand vollständig geöffnet sind?


In den Räumen, die ein ERR benötigen, werde ich wohl billige NO-Ventile verbauen, wie du erwähnt hast. Da im Führungsraum keine ERR nötig ist, werde ich dort auch kein ERR verbauen. Das sind alleine schon 6 Heizkreise.

Verfasser:
jzwi
Zeit: 28.06.2018 09:34:53
0
2657925
Wahrscheinlich geht meine Frage jetzt etwas weg vom Thema, aber ERR ist doch umfangreicher als "nur" Stellantriebe zu verbauen, oder?
In den Räumen, die die ERR benötigen, braucht man doch noch einen Temperatursensor, und man braucht eine übergeordnete Steuerung, die die Temperaturwerte auswertet und die Stellantriebe entsprechend ansteuert.
Wie hast du das bei dir gelöst?

Verfasser:
worlde
Zeit: 28.06.2018 10:17:48
0
2657935
Zitat von jzwi Beitrag anzeigen
Wahrscheinlich geht meine Frage jetzt etwas weg vom Thema, aber ERR ist doch umfangreicher als "nur" Stellantriebe zu verbauen, oder?
In den Räumen, die die ERR benötigen, braucht man doch noch einen Temperatursensor, und man braucht eine übergeordnete Steuerung, die die Temperaturwerte[...]

Bisher habe ich das noch nicht gelöst. Gestern wurde erst die Wärmepumpe in Betrieb genommen. Wie ich es mache, weiß ich noch nicht genau. Vermutlich dann in den nötigen Räumen günstige Thermostate verbauen. Ob die dann dort bleiben ohne eine Funktion zu haben, bleibt abzuwarten. Vielleicht kommen die dann wieder weg und es kommen Blinddeckel vom Schalterprogramm drauf.

Verfasser:
Spezi007
Zeit: 05.07.2018 20:06:50
0
2659646
Servusla,
gibt auch schöne Einbauradios., ggf. Rollosteuerungen...

Wenn du die Thermostate drin lassen möchtest, würde ich welche mit Ein/Aus Schalter nehmen...
MFG Spezi

Verfasser:
denis_m
Zeit: 08.10.2018 15:40:03
6
2690088
Weil es hier noch gefehlt hatte. Es gibt durchaus Ämter die die ERR Befreiung erteilen. Die 44€ nehme ich dann gerne in Kauf.



In unserem Fall war der Heizungsbauer so hartnäckig auf der Seite der ERR Verfechter und hat sich erst dazu erweichen lassen sie nicht einzubauen, als die offizielle Befreiung da war. Mich hat das ziemliche Nerven gekostet, vor allem die Diskussionen mit dem HB. skyme hat in unserem Fall wirklich super Vorarbeit geleistet und es ist zwingend notwendig hier ein auf das Projekt zugeschnittenes Schreiben zu verfassen. Standard Schreiben sehe ich auch als zwecklos an.

Verfasser:
worlde
Zeit: 10.10.2018 09:05:07
2
2690736
Zitat von denis_m Beitrag anzeigen
Weil es hier noch gefehlt hatte. Es gibt durchaus Ämter die die ERR Befreiung erteilen. Die 44€ nehme ich dann gerne in Kauf.


[Bild]


In unserem Fall war der Heizungsbauer so hartnäckig auf der Seite der ERR Verfechter und hat sich erst dazu erweichen lassen[...]

Immer wieder interessant, wie unterschiedliche Ämter in den verschiedenen Bundesländern arbeiten.
Kannst du ein bisschen mehr erzählen, wie dein Befreiungsantrag ausgesehen hat? Welche genauen Angaben waren denn dabei, die speziell auf den Haus zutreffen?

Verfasser:
OldBo
Zeit: 10.10.2018 09:08:34
1
2690739
Ja, das wäre für viele sehr hilfreich.

Verfasser:
denis_m
Zeit: 11.10.2018 09:54:53
1
2691151
Hallo zusammen,

Vielen Dank für euer Interesse an dem Antrag.

Ich möchte meinen Antrag hier erstmal nicht veröffentlichen bevor ich nicht mit skyme gesprochen habe. (er hat die fachliche Stellungnahme in meinem Auftrag erstellt)

Ich kann aber schon die Bestandteile des Antrages beschreiben:

- Persönliches Anschreiben meinerseits an die untere Baubehörde
- Fachliche Stellungnahme vom planenden Ingenieurbüro (in meinem Fall skyme)
- Raumweise Heizlastberechnung nach DIN EN 12831
- Heizflächenauslegung auf Basis der raumweisen Heizlastberechnung
- ENEV Nachweis

In der fachlichen Stellungnahme wurde erst darauf eingegangen welche Gründe bei meinem Bauvorhaben gegen eine ERR sprechen. Das ganze sehr im Detail und auf unseren Neubau zugeschnitten. (z.B. VL/RL auf die das Bauvorhaben ausgelegt ist, was bei uns gar nicht so leicht war da wir viel verklebtes Parkett haben werden mit relativ hohem Wärmedurchlasswiderstand)

Dann zum Abschluss eine wirtschaftliche Betrachtung der ERR gerechnet auf unser Haus mit unserer Anzahl an Kreisen. (dazu benötigt es natürlich die vorhandene Heizflächenauslegung)

Das ganze habe ich dann schön zusammen gepackt in eine E-Mail an die untere Baubehörde mit nettem Anschreiben in der Mail.

Nach ein paar Wochen kam dann der positive Bescheid.

VG Denis

Verfasser:
worlde
Zeit: 11.10.2018 10:18:42
0
2691156
Zitat von denis_m Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

Vielen Dank für euer Interesse an dem Antrag.

Ich möchte meinen Antrag hier erstmal nicht veröffentlichen bevor ich nicht mit skyme gesprochen habe. (er hat die fachliche Stellungnahme in meinem Auftrag erstellt)

Ich kann aber schon die[...]


In dem Fall hat deine raumweise Heizlastberechnung und Flächenauslegung auch skyme gemacht? Dies war bei mir leider nicht der Fall, sie liegt mir nicht vor. Aber eine Flächenauslegung hatte ich ebenfalls mitgeschickt. Die wurde hier im Forum geplant und ebenfalls von skyme durchgeschaut. Und ebenfalls eine Argumentantion von einem Experten vom TÜV-Süd. Aber leider ohne Erfolg. Es war der Behörde zu allgemein gehalten.
Man weiß auch nicht, wie "oldschool" (mir fällt grad kein besseres Wort ein) die Behörden der Bundesländer arbeiten.
Und nochmals einen Antrag stellen werde ich wohl nicht. Habe inzwischen auch nicht mehr Argumente. Und jetzt eine offizielle raumweise Heizlastberechnung nachträglich zu den schon verbauten Rohren zu machen, wird auch kein Sinn machen. Das ist auch mit Kosten verbunden. Da kann ich auch (gebrauchte, günstige etc.) ERRs verbauen und nicht benutzen.

Verfasser:
denis_m
Zeit: 11.10.2018 10:26:11
0
2691158
Genau in meinem Fall war alles aus einer Hand. Heizlastberechnung, FBHs Auslegung und ERR Befreiungsantrag.

Verfasser:
sukram
Zeit: 11.10.2018 12:35:45
0
2691221
Abgeschmettert ist schneller als geprüft - Mglw. gibt es da gewisse personelle Engpässe, sowohl quanitativer als auch qualitativer Art; Bsp. BW:

Zitat von EnEV-DVO
(4) Zuständige Behörde nach § 24 Absatz 2 und § 25 Absatz 1 Satz 1 EnEV ist das Regierungspräsidium Tübingen, Landesstelle für Bautechnik. Sie kann verlangen, dass der Antragsteller das Vorliegen der Voraussetzungen für eine Ausnahme nach § 24 Absatz 2 EnEV und für eine Befreiung nach § 25 Absatz 1 EnEV durch Gutachten nachweist.


Merkblatt "Ausnahmen & Befreiungen"

Zitat von Bachelorthesis "Analyse des Vollzugs der Energieausweise in den Bundesländern"
Frage 2: Wie viele Mitarbeiter sind für den Vollzug der EnEV zuständig: Für den Vollzug der
EnEV sind in der Kontrollstelle 1,5 Stellen im gehobenen Dienst und 0,5 Stellen im mittleren
Dienst besetzt.
Für die Durchführung der EnEV sind grundsätzlich die unteren Baurechtsbehörden
zuständig. Die Landesstelle ist für eine Stichprobenkontrolle nach § 26d sowie
für die Erteilung von Ausnahmen und Befreiungen nach §§ 24 und 25 EnEV zuständige
Behörde.
Auf Frage 3, welche Grundvoraussetzungen ein Mitarbeiter mitzubringen hat wurde folgendes
geantwortet: „Voraussetzung für diese Tätigkeit ist die Berechtigung zur Ausstellung
von Energieausweisen für Nichtwohngebäude nach § 21 Absatz 1 Nummer 1 in Verbindung
mit Absatz 2 EnEV. Von Vorteil ist, wenn zusätzlich die Anforderungen nach § 12 Abs. 5
EnEV an fachkundige Personen für energetische Inspektionen von Klimaanlagen erfüllt
werden. Es werden eingehende Kenntnisse der EnEV und des EEWärmeG sowie der in
Zusammenhang stehenden technischen Regeln erwartet. Interesse und Verständnis für die
rechtlichen Grundlagen und Zusammenhänge sind weitere Voraussetzungen. Berufserfah-Frage 2: Wie viele Mitarbeiter sind für den Vollzug der EnEV zuständig: Für den Vollzug der
EnEV sind in der Kontrollstelle 1,5 Stellen im gehobenen Dienst und 0,5 Stellen im mittleren
Dienst besetzt. Für die Durchführung der EnEV sind grundsätzlich die unteren Baurechtsbehörden
zuständig. Die Landesstelle ist für eine Stichprobenkontrolle nach § 26d sowie
für die Erteilung von Ausnahmen und Befreiungen nach §§ 24 und 25 EnEV zuständige
Behörde.
Auf Frage 3, welche Grundvoraussetzungen ein Mitarbeiter mitzubringen hat wurde folgendes
geantwortet: „Voraussetzung für diese Tätigkeit ist die Berechtigung zur Ausstellung
von Energieausweisen für Nichtwohngebäude nach § 21 Absatz 1 Nummer 1 in Verbindung
mit Absatz 2 EnEV. Von Vorteil ist, wenn zusätzlich die Anforderungen nach § 12 Abs. 5
EnEV an fachkundige Personen für energetische Inspektionen von Klimaanlagen erfüllt
werden. Es werden eingehende Kenntnisse der EnEV und des EEWärmeG sowie der in
Zusammenhang stehenden technischen Regeln erwartet. Interesse und Verständnis für die
rechtlichen Grundlagen und Zusammenhänge sind weitere Voraussetzungen. Berufserfah-rung im Erstellen von Energieausweisen ist erwünscht, Erfahrungen mit Inspektionsberichten
über Klimaanlagen sind von Vorteil. Neben überdurchschnittlicher Fachkompetenz werden
Initiative, Überzeugungskraft, Verhandlungsgeschick, ein hohes Maß an Belastbarkeit
und Sozialkompetenz erwartet.“
Die Antwort auf Frage 4 lautet, dass es keine verpflichtenden, aber regelmäßige Fort- und
Weiterbildungen gibt.
In Frage 5 wurden für BW 52.877 ausgestellte Energieausweise für das Jahr 2016 genannt.
In Frage 6 wurden genaue Zahlen der Stichprobenkontrollen erfragt: 350 Stichproben pro
Jahr, davon 300 in Prüfstufe 2 und 50 in Prüfstufe 3.
...

Verfasser:
Martin206
Zeit: 15.10.2018 23:46:35
1
2692501
Da hatte ich ja mehr Glück als ich dachte:
2008 ...für meinen Heizungsbauer gehörte eine raumweise Heizlastberechnung ebenso zu einer Heizungsplanung wie der Verzicht auf ERR. Damals war das aber noch einfacher. Bauplaner hatte das mit "ohne ERR" mit in den Bauantrag geschrieben ...wurde so genehmigt.

Verfasser:
odb9
Zeit: 06.01.2019 17:40:18
1
2730907
Ich habe mal bei uns im Kreis angeklopft und die Dame wusste nicht einmal wovon ich rede :D
Ich werde die Hunde nicht wecken und einfach keine einbauen. Kontrollen gibt es ja wohl nicht. Wir werden auch keine Förderung bei der kfw beantragen.

Verfasser:
JanOrz
Zeit: 11.01.2019 23:33:35
0
2733754
Kann mir jemand was definitives zu KfW 153 und ERR Befreiung sagen? In den Merkblättern der KfW finde ich keine Hinweise auf Vorgaben dafür...

Aktuelle Forenbeiträge
Schutzschi schrieb: Danke erstmal für die vielen Hinweise! Ich habe alle (so weit mir möglich) überprüft - allerdings ohne Erfolg. Ich habe es aber jetzt gefunden: Es ist eine Leitung, die aus unserer Wärmepumpe oben...
Lupo1 schrieb: Hallo Hanna, winni hat bereits geschrieben, man muss nach den Hausbau meist in Abschnitten arbeiten aber das Grundstück ist groß genug und vorhandene Bodenverhältnisse ermöglichen mehrere Lösungen. Euere...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik