Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Erfahrungswerte Luft-Wärmepumpe IDM iPump A 3-11
Verfasser:
Ullimann
Zeit: 12.10.2018 09:09:31
0
2691493
Liebes Forum,

wir bauen aktuell eine Doppelhaushälfte mit ca. 200m² und haben als Heizart eine Luft-Wärmepumpe inkl. Kühlfunktion geplant. Ebenfalls bauen wir eine Photovoltaikanlage inkl. Speicher in unser Haus.
Nun hat uns der Sanitärtechniker die Luft-Wärmepumpe iPump A 3-11 von IDM angeboten. Er meinte für uns wäre dies genau die richtige Pumpe. Jedoch finden wir überhaupt keine Erfahrungswerte oder Tests im Internet hierzu. Nun sind wir verunsichert ob die Wärmepumpe wirklich das richtige ist.
Kennt hier jemand die Wärmepumpe und kann uns die Verunsicherung nehmen?

VIelen Dank für Eure Hilfe!

VG
Ullimann

Verfasser:
Ullimann
Zeit: 12.10.2018 09:12:53
0
2691495
Hier noch das Datenblatt der Wärmepumpe: https://www.idm-energie.at/wp-content/uploads/2018/10/iPump_Einzelseiten_net.pdf

Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 12.10.2018 09:31:19
1
2691498
Hi,

praktische Erfahrung habe ich nicht, hatte mich nur mal Informiert über den Hersteller. Scheint auf jeden Fall ein renomierter Hersteller mit guter Qualität und langer Erfahrung zu sein. Schlägt sich aber auch im Preis deutlich nieder.

Auf einer Messe habe ich mich mal mit einem Vertreter einer Firma unterhalten die IDM Wärmepumpen vertreiben.

Den Einsatz eines Puffers für die Heizung hielt der auf jeden Fall für unabdingbar. Nicht besonders überzeugend ;)

3-11kw ist Außerdem viel zu Stark wenn ihr halbwegs aktuell baut werdet ihr nicht viel über 5kw Benötigen eine Wärmepumpe mit 3-11kw würde somit meistens eher ungünstige Betriebsbedingungen vorfinden.

Gruß Tobias

Verfasser:
winni 2
Zeit: 12.10.2018 11:38:30
1
2691533
Hi,

kennst Du die Heizlast des Gebäudes?
Die ist für die Wärmepumpenauswahl grundlegend.
Wenn Du einen EnEV-Ausweis hast, könntest Du die Heizlast-
abschätzung des Grabentools benutzen:
https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/enev-heizlast.html
Interessant wäre, welche Leistung die IDM noch hat, wenn es
richtig kalt wird (Normaussentemperatur Deines Standortes)?
In dem Link finden sich nur Leistungsangaben für 2 Grad.
Der angegebene Schalldruckpegel des Gerätes ist wirklich sehr
gut.

Warum Luftwärmepumpe?
Mit etwas Eigenleistung kann man günstig zu einer effizienteren
Erdwärmequelle kommen:
https://grabenkollektor.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/
Eine höhere BAFA--Förderung wäre damit auch möglich.

Grüsse

winni

Zeit: 12.10.2018 12:16:18
2
2691544
Wegen Erfahrungen mit der IDM kannst Du dich hier mal einklinken - da tummeln sich ein paar Benutzer:
Tummelplatz

Erdwärme, wie Winni schreibt, würde ich auch bevorzugen!
Sole-WP gäbs ja auch von IDM, wenn die dein Heizi gerne verbaut....

Gruß
Rudi

Verfasser:
hbrockmann
Zeit: 13.10.2018 14:59:38
1
2691847
praxiswerte für idm luftwärmepumpen zeigen sie im guten mittelfeld, so 3,0-4,3 als jaz.

ich würde mir an deiner stelle auch erdwärme anbieten lassen als vergleich..
den vorzug würde ich unbedingt der erdwärme geben..

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 13.10.2018 17:42:50
0
2691883
Zitat von Ullimann Beitrag anzeigen
... wir bauen aktuell eine Doppelhaushälfte mit ca. 200m² und haben als Heizart eine Luft-Wärmepumpe inkl. Kühlfunktion geplant. Ebenfalls bauen wir eine Photovoltaikanlage inkl. Speicher in unser Haus.
Nun hat uns der Sanitärtechniker die Luft-Wärmepumpe iPump A 3-11 von IDM angeboten. Er meinte für uns wäre dies genau die richtige Pumpe ...
Hoffentlich wird das gesamte wasserführende System im Haus und die thermische Gebäudehülle auch tauglich für's effiziente und materialschonende Wärmepumpen realisiert!

Lasst euch zuerst mal die errechnete maximal erforderliche Heizleistung nennen, die dann real meist nicht nötig ist, um die thermische Behaglichkeit im gesamten Haus an mehreren zusammenhängenden kältesten Tagen auf gewünschtem Niveau halten zu können.
Dazu am besten mal hier querlesen: https://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/199288/Auslegung-wieviele-kW-braucht-die-WP

Bzgl. weiterer Informationen zum Neubau siehe Punkt 11) auf folgend verlinkter Seite: # generelle Tipps 👍

Verfasser:
Ullimann
Zeit: 08.11.2018 10:23:05
0
2702741
Liebes Forum,

vielen Dank für Eure hilfreichen Kommentare.
Wir haben aktuell ein Angebot für die iPump vorliegen.

IDM Wärmepume iPump A 3-11

Trinkwarmwasserspeicher 200 Liter
Kühlung TERMO 300

Inkl. Montage für ca. 17.000€/netto

Ist der Preis in Ordnung?

Besten Dank für Eure Hilfe!

VG
Ullimann

Verfasser:
MSBE
Zeit: 08.11.2018 10:31:59
0
2702748
Die Komentare waren wohl doch nicht hilfreich...

Jeder schreibt das 11kW zu Viel sein könnte und du lässt dir ein Angebot dazu geben.
Man man man

Verfasser:
de Schmied
Zeit: 08.11.2018 10:41:34
0
2702753
IDM kennt nur die Größe 3-11 bei Lwp und 3-13 bei Erd WP.

Dafür wird unter .at dann für den RGK geworben.

Verfasser:
Ullimann
Zeit: 08.11.2018 11:52:37
0
2702803
IDM wurde uns empfohlen wegen der tollen Kommunikation zwischen Photovoltaik und Wärmepumpe. Wir haben Eure Bedenken gelesen und es gab sogar einen Techniker der die größere AERO SLM 3 – 11 Luftwärmepumpe angeboten hat. Diese hat fast 33.000€/netto gekostet. Wir sind halt im Zwiespalt wegen der PV-Anlage, daher wäre es mal gut zu wissen wie der Preis ist.

Aktuelle Forenbeiträge
Martin24 schrieb: Erste Frage, bist Du sicher, dass die Wände auf allen Etagen gleich dick sind? Ich habe sowas mal gemacht, indem ich erst...
worlde schrieb: Die Tagesarbeitszahl werde ich heute Abend liefern, dann habe ich die Daten von 24h. Allerdings sieht es wieder so aus,...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Die ganze Heizung aus einer Hand
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik