Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Vorlauftemperatur und Fußbodenheizung DHH
Verfasser:
SebastianSt
Zeit: 13.11.2018 09:28:00
0
2704796
Hallo zusammen,

Haus: DHH, 110qm Wohnfläche, Fliesen und Vinyl
Heizung: remeha tzerrasol 390 (Hybridgerät Gas + Solar), Raumregler Theben RAM 701

Mein Problem (vielleicht auch kein Problem?):

Die Raumtemperatur in allen Räumlichkeiten beträgt gut 24,5 °C, obwohl die Raumtemperaturregler (Theben Ram 701) in den Räumen auf "Sternchen" stehen.

Für mich heißt das, dass die Heizung viel zu viel arbeitet, obwohl es nicht benötigt wird. Meinen Augen unwirtschaftlich bei einem Niedrigengeriehaus.
Eine Raumtemp. von 22°C wären sicherlich besser für das Raumklima. Von mir aus auch, wenn nur auf Sternchen geregelt ist.

Laut Wärmezähler (da ja nur eine Zentralheizung) im Haus, haben wir eine VLT von 35°C und einen Rücklauf von ca. 29°C.

Nachdem ich nun zig Internetseiten recherchiert habe, sollte doch bei der neusten Wärmedämmung, 3-fach Verglasung usw. (Unser Haus hat einen Energieausweis mit nur 44,8 kWh / (m² * a) ) die VLT bei ca. 27°C liegen oder sehe ich das falsch?

Könnt ihre mir helfen? Ich halte leider den Heizungsmenschen, der alles installiert hat, für sehr komisch und rückt so gut wie keine Infos raus. Na mal gucken, ob der den Wartungsvertrag bekommt. Noch macht er einstellungen so, aber nach der Garantiezeit bestimmt nicht mehr.

Wo kann man denn die VLT einstellen? Durch Veränderung der Heizkurze oder
steltt man diese über die Wärmepumpe ein?

Danke für eure Hilfe.

Viele Grüße
Sebastian

Verfasser:
HFrik
Zeit: 13.11.2018 11:18:55
0
2704825
Also Wärmepumpe hast Du wohl keine. Beim Gasbrennwertgerät die Heizkurve runter. Steigung vermutlich auf 0,1, Fusspunkt bei z.B. 10° dann auf z.B. 26° und dann einige Tage lang beobachten was passiert. Am besten vorher hier posten was aktuell eingestellt ist.

Verfasser:
SebastianSt
Zeit: 13.11.2018 11:29:17
0
2704832
An sich klingt das gut und so war / ist auch mein Plan, ABER

da fängt mein kleines (weiteres) Problem an, wo stellt man bei dieser Heizung die Heizkurve ein.

Habe mich bereits schon durch das Remeha iSense geklickt und zusätzlich diverse Male die Bedinungsanleitung angeschaut / gelesen und habe nicht wirklich was gefunden was Heizkurze angeht.

Gibt es "versteckte" Menüs bei der Regelung?

Verfasser:
Bavilo
Zeit: 13.11.2018 12:09:56
0
2704849
Verfasser:
OldBo
Zeit: 13.11.2018 12:16:38
0
2704853
47

Verfasser:
de Schmied
Zeit: 13.11.2018 12:22:49
1
2704857
Mein Beileid zu diesem Monstrum von 6,... bis 23,...KW.

Die Min. Leistung wird an 355 Tagen ausreichen :-(

Zum einstellen deiner Vorlauftemperatur denke ich das du P1 auf 35 Grad begrenzen solltest.Laut dieser Bedienungsanleitung Seite 54

Achtung Laie

Da waren 2 schneller :-)

Verfasser:
SebastianSt
Zeit: 13.11.2018 12:32:24
0
2704863
Zwar Laie, aber technisch doch nicht ganz auf den Kopf gefallen. Würde mir das auch erstmal nur anschauen und bei verstehen etwas ändern und Notizen machen.

Wieso Monstrum? Die Anlage muss ja auch immerhin zwei Häuser heizen.

Ich denke diese Parameter findet man im "Fachmannmodus" oder? Mal sehen / nachlesen ob in der BA steht wir man dort hinkommt.

Ist es bei den Anleitungen OK, dass es "nur" für die Tzerra ohne Sol ist?

Verfasser:
de Schmied
Zeit: 13.11.2018 12:45:03
1
2704867
DHH = Doppekhaushälfte bei dir dann 2 DHH :-)

Auch da hätten 15Kw gereicht mit einer niedrigeren Min Leistung von etwa 2 - 3Kw was zu weniger Brennerstarts geführt hätte und mehr Modulation

Wenn ERR auf Sternchen dann kocht die Brennwerttherme in ihrem eigenen Saft und bekommt ihre Wärme nicht los.

Verfasser:
SebastianSt
Zeit: 13.11.2018 12:53:16
0
2704873
Ja korrekt. Es sind 2 DHH ;-)

In Ihrem eigenen Saft mag bei Fleisch ganz gut sein, aber ich denke für eine Heizanlage auf Dauer ehr schlecht oder?

Wie kommt denn in dieses Parametermenü? Habe hier irgendwo schon mal gelesen, dass man da nicht so ohne weiteres reinkommt?

Verfasser:
reglerprofi
Zeit: 13.11.2018 13:35:31
0
2704882
Zitat von de Schmied Beitrag anzeigen
DHH = Doppekhaushälfte bei dir dann 2 DHH :-)

Auch da hätten 15Kw gereicht mit einer niedrigeren Min Leistung von etwa 2 - 3Kw was zu weniger Brennerstarts geführt hätte und mehr Modulation

Wenn ERR auf Sternchen dann kocht die Brennwerttherme in ihrem eigenen Saft und bekommt ihre Wärme nicht los.


Leider immer wieder der identische pauschale Unfug!

Die Heizleistung jeder DHH hätte man natürlich auch mit 1 bis 2 Tauchsiedern locker abdecken können. Nur niemand fragt hier nach der TWW-Bereitung bzw. -Spitzenlast. Das war ja auch nicht Thema und dennoch wird erst einmal wieder die Leistung des verbauten Brennwertgerätes pauschal kritisiert. Auch das kleinste Brennwertgerät mit ca. 2kW Minimalleistung ist für den Heizbetrieb mehr als ausreichend. Selbst bei unserm EFH von 1980 mit ca, 250m² beheizter Fläche liegen wir an ca. 100 Heiztagen unter 2kW, also der Minimalleistung der kleinsten Brennwertgeräte.
Die ERR auf Frostschutz im Zusammenspiel mit der viel zu hohen Heizkurve ist das Problem, nicht die Leistung des Brennwertgerätes. Bei einem solchen Objekt sollte die Zielsetzung für die Heizkurve etwa so aussehen:
+10°C Aussen - 23°C Vorlauf
0°C Aussen - 26°C Vorlauf
-15°C Aussen - 30°C Vorlauf
Das entspricht einer Heizkurve im Bereich 0.2 bis 0.3, ist aber wahrscheinlich immer noch zu hoch.

Viele Grüße
Jürgen Beisner

Verfasser:
SebastianSt
Zeit: 13.11.2018 14:11:48
0
2704896
Zitat von reglerprofi Beitrag anzeigen
Zitat von de Schmied Beitrag anzeigen
[...]


Leider immer wieder der identische pauschale Unfug!

Die Heizleistung jeder DHH hätte man natürlich auch mit 1 bis 2 Tauchsiedern locker abdecken können. Nur niemand fragt hier nach der TWW-Bereitung bzw. -Spitzenlast. Das war ja auch nicht Thema und dennoch wird erst[...]


Das klingt für mich sehr logisch. Auch das mit der Heizkurve klingt für mich schlüssig.

Muss die Heizkurve durch jemanden eingestellt werden oder komme ich auch irgendwie an diese Parametereinstellungen?

Sehe ich es also richtig, dass eine FBH auch dann "arbeitet" obwohl ERR auf Frostschutz steht?

Verfasser:
HFrik
Zeit: 13.11.2018 14:29:14
0
2704900
Das ist ein anderes Thema. Der Wohnzimmerkollektor via Fenster wird aber sciher arbeiten tagsüber. Ansonsten könnten die geschlossenen ERR probleme beim Volumenstrom für die Therme bereiten. Sowie den Selbstregeleffekt inkl Abtransport der Sonnenwärme aus zu warmen Räumen unterbinden (passiert bei Fussbodentemperatur (besonnt) > Vorlauftemperatur, passiert bei 26° Vorlauftemperatur relativ leicht.

Verfasser:
SebastianSt
Zeit: 13.11.2018 15:02:13
0
2704913
Wie komme ich denn zu den Parametereinstellungen?

Ich muss ja irgendwie die Heizkurve einstellen / verändern können.

Verfasser:
SebastianSt
Zeit: 14.11.2018 08:33:12
0
2705102
Also entweder ist es ganz easy diese Parametereinstellungen zu finden oder es ist ein Geheimnis ;-)

Verfasser:
de Schmied
Zeit: 14.11.2018 08:45:12
0
2705108
Die Bedienungsanleitung lässt sich darüber zumindest nicht aus.

Ich würde den Hb Löchern da dies etwas ist das der Nutzer machen soll und nicht wegen jedem "F..z" der Hb antanzen muß.

Verfasser:
SebastianSt
Zeit: 14.11.2018 09:19:33
0
2705118
Dann werde ich das mal machen. Hätte ja sein können, dass hier jemand Erfahrung hat wie man dort auf diese Ebene kommt.

Danke für eure Hilfe.

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 14.11.2018 10:46:34
0
2705155
Bitte sag Bescheid, wenn du es rausgefunden hast.

Allerdings fürchte ich, dass es eben nicht über das iSense geht sondern nur mit einem speziellen Wartungswerkzeug oder Laptopo mit spezieller Software. (Seite 36 unten/ 37 oben)

Wobei es in der iSense zumindest den Menüpunkt Kesseleinstellungen gibt, welcher aber kennwortgesichert ist und ich kenne bei mir das Kennwort nicht.

Verfasser:
SebastianSt
Zeit: 14.11.2018 12:18:38
0
2705204
Da es ja meine Heizung ist und die ja nur der Installateur gehe ich davon aus, dass die mir solche Kennwörter mitteilen müssen.

ich bin ja nun nich mit denen verheiratet. Die Software kann man auf der Remeha Seite downloaden (Recom Software).

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 14.11.2018 19:04:43
0
2705361
Okay die Software kann ich runterladen, Frage wäre noch ob das "Remeha USB interface" irgendwas verrückstes spezielles ist oder ob ich da auch einfach das von Google vorgeschlagene Kabel vom Cinamann für 5€ nehmen kann (USB auf seriell)

Verfasser:
Marco7395
Zeit: 14.11.2018 20:33:27
0
2705410
Hallo
Du hast ja bestimmt die Regelung ISense pro.
ISense pro

Ab Seite 45 ist die Heizkurve beschrieben.

Verfasser:
Marco7395
Zeit: 14.11.2018 20:40:36
0
2705415
Leider funktioniert der Link nicht. Einfach „ISense pro Bedienungsanleitung“ suchen.

Verfasser:
Seignel
Zeit: 14.11.2018 21:30:09
0
2705442
korrekter Link

Gruß Th.

Verfasser:
SebastianSt
Zeit: 20.11.2018 11:37:56
0
2708606
Also ich selbst haben nur das "normale" iSense.

Es waren nun, ohne vorherigem Termin), 2 Heizungsmonteure und 4 Elektriker bei uns.

Ich musste leider arbeiten, was mich wirklich sehr störte, weil ich wieder keine Fragen klären konnte.

Es wurden nun die Heizanlage massiv runtergeschraubt, leider keine Ahnung wie
viel und was und wo"! Auch wurden sämtliche Stellantriebe an den Verteilerstellen zusammen mit den ERRs im Haus neu eingestellt.

Nun können wir an den Theben RAM 701 auch endlich mal was einstellen! "Schwarzer Punkt" = ca. 20°C. Frostzeichen nur 5°C. Wo man wohl so schnell nicht hinkommt.

Weiß jemand, ob die angezeigte Vorlauftemperatur recht genau ist? Kennt jemand so ein Gerät?


Vorlauftemperatur


Nachlauftemperatur

Verfasser:
SebastianSt
Zeit: 20.11.2018 13:26:10
0
2708642
Irgendwie fehlen die Bilder:


Vorlauftemperatur


Rücklauftemperatur

Verfasser:
SebastianSt
Zeit: 20.11.2018 13:55:16
0
2708657
Zitat von SebastianSt Beitrag anzeigen
Irgendwie fehlen die Bilder:



Vorlauftemperatur

Rücklauftemperatur

Aktuelle Forenbeiträge
micha_el schrieb: Kann man die BW-Bereitung zu einem Zeitpunk starten wenn das Geräusch nicht stört? ich vermute die Funktion ist dazu da,...
lukashen schrieb: Hi, Deine Einrohrheizung könnte mit Saugdüsen realisiert sein (ist im verlinkten Artikel sehr gut beschrieben). Das Prinzip...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik