Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Messgerät Thermometer für Ermittlung VL RL Temperatur
Verfasser:
interrupt
Zeit: 06.12.2018 07:23:17
0
2715934
Hallo Forum!

Mal kurz nachgefragt. Wie messt ihr praktikabel die Spreizung VL RL Temperatur an 15er Kupferrohr?

Die Rohrleitung ist teilweise alt und schwarz, und teilweise neu und glänzend.

Mit verschiedenen höchstpreisigen Infrarot Thermometern habe ich hohe Messgehler bekommen.

Ein fluke Multimeter habe ich noch. Vielleicht besorge ich mir den Temperaturfühler für das Gerät.

Gibt es hier eine Empfehlung für ein praktikables Messgerät ?

Verfasser:
Martin24
Zeit: 06.12.2018 07:33:51
0
2715937
Die besten Ergebnisse habe ich nicht mit einem teuren IR-Thermometer, sondern mit diesem: VOLTCRAFT IR 110-1S für 15€

Die teureren mit einem Laserpunkt verleiten dazu, Abstand zu halten, was nicht funktioniert, weil die auch nicht an einem Punkt messen, sondern in einem mehr oder weniger großen Kreis. Die noch teureren deuten diesen Kreis mit 2 Laserpunkten an. Das einfache Voltkraft muss man dagegen direkt an die Leitung halten, dabei bekommt man wesentlich bessere Ergebnisse. Besser als mit einem Anlegethermometer.

Wenn die Leitungsbeschaffenheit sehr unterschiedlich ist, einfach einen Streifen Klebeband (Malerkrepp, Isolierband, sollte nur nicht aus Polyethylen sein) auf die Leitung kleben und darauf messen. Bei glänzenden Metallteilen sowieso, die kann man sonst gar nicht messen.

Grüße
Martin

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 06.12.2018 07:36:23
0
2715941
Falls Du die Vorlauftemperatur und mehrere Rücklauftemperaturen (Heizkreisverteiler) in identischem Zeitraum loggen möchtest ... beispielsweise für knapp 140€ bekommst dieses: LAN-Temperaturerfassung mit 12 Sensoren, Komplettset 🤔

Verfasser:
interrupt
Zeit: 06.12.2018 09:03:20
0
2715984
Prima, die Idee mit dem Kreppband ist gut.
Damit kann man den Transmissionsgrad einstellen und hat keine Messfehler mehr (zumindest keine großen.

Da ich nur wenige Leitungen messen möchte reicht das auch als Vorbereitung vollkommen aus....

Verfasser:
gnika7
Zeit: 06.12.2018 09:18:52
0
2715991
Zitat von lowenergy Beitrag anzeigen
Falls Du die Vorlauftemperatur und mehrere Rücklauftemperaturen (Heizkreisverteiler) in identischem Zeitraum loggen möchtest ... beispielsweise für knapp 140€ bekommst dieses:[...]

Alternativ kann man das gleiche günstiger mit Raspi und 1-Wire-Sensoren selber nachbauen. Muss man halt dann etwas Zeit investieren. Dafür kann man dann z.B. auch VOC oder andere Sensoren anschließen.

Grüße Nika

Verfasser:
Martin24
Zeit: 06.12.2018 09:23:23
0
2715994
Zitat von interrupt Beitrag anzeigen

Damit kann man den Transmissionsgrad einstellen und hat keine Messfehler mehr


<Korinthenkacker on> Emissionsgrad, nicht Transmissionsgrad.

Grüße
Martin

Verfasser:
JoRy
Zeit: 06.12.2018 09:34:38
0
2715999
Es geht hier nicht um Wärmeübertragung durch Strahlung oder Konvektion,
sondern um Kontakt-Wärmeleitung als Empfehlung gegenüber den IR
Schätzpistölchen.

Deshalb ist es gut, das du selbst den Begriff Korintenkacker eingeführt hast.

Gruß JoRy

Verfasser:
Martin24
Zeit: 06.12.2018 09:35:06
0
2716000
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
Zitat von lowenergy Beitrag anzeigen
[...]

Alternativ kann man das gleiche günstiger mit Raspi und 1-Wire-Sensoren selber nachbauen. Muss man halt dann etwas Zeit investieren. Dafür kann man dann z.B. auch VOC oder andere Sensoren anschließen.


Oder z.B. an einem Arduino die DS18B20 anschließen, und die Daten per USB an einen Computer mit Realview schicken.

Das Komplettset von Abacom richtet sich halt an Leute die nicht selbst basteln wollen.

Grüße
Martin

Verfasser:
cubase
Zeit: 06.12.2018 11:57:22
0
2716061
Ich würde statt eines Arduinos zu einem Esp8266 raten. Somit ist das ganze gleich im heimischen (WLAN)Netzwerk verfügbar. Mit Espeasy geflasht hat man dann z.B.einen vorkonfigurierten Thingspeak Client und kann seine Daten recht schnell (zwar online) visualisieren.
Bedingungen ist allerdings, wie bereits erwähnt, ein wenig Eigeninitiative...

LG cub

Verfasser:
OldBo
Zeit: 06.12.2018 12:12:14
1
2716070
Für den TE ist ein IR-Thermometer sicherlich ausreichend. Nur wer auf ein hunderstel Grad Celsius messen will, der kann sich das Erbsenzählergedöns reinziehen.

Verfasser:
lukashen
Zeit: 06.12.2018 12:26:14
0
2716079
An meinen drei in 15 mm Kupferrohr ausgeführten Einrohrkreisen hängen Wärmemengenzähler mit ihren Tauchfühlern (genauer als jede Oberflächenmessung).

Hier ist aber der VL und RL am Heizkörper gemeint, oder?
Bei Zweirohranlagen dürfte das nicht so leicht umsetzbar sein.

Verfasser:
wolleg
Zeit: 06.12.2018 14:37:47
1
2716140
Wenn es auf einen Schnaps ankommen sollte, dann geht das nur unter Verwendung von Messhülsen.
Für VL RL -temp erfüllt ein IR-Thermometer hier bei richtiger Anwendung vollkommen seine Aufgaben.

Verfasser:
interrupt
Zeit: 06.12.2018 15:54:22
0
2716182
Top! Besten Dank für die wertvollen Antworten!

Also für meinen speziellen Fall soll nur ein Zweirohr System untersucht werden. Aber langfristig kann ich mir auch Kontaktmessköpfe oder tauchhülsen usw vorstellen.

Ich habe halt gemerkt, dass es gar nicht so einfach ist mal schnell die Temperatur zu messen...

Verfasser:
OldBo
Zeit: 06.12.2018 17:12:06
0
2716221
Wodran hast Du das gemerkt?

Die genaueste Lösung sind immer noch zur Wasserseite offene Tauchhülsen in Wärmetaschen.

Verfasser:
wolleg
Zeit: 06.12.2018 17:28:52
0
2716227
Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
zur Wasserseite offene Tauchhülsen in Wärmetaschen.

Es kann natürlich auch am Sprachgebrauch liegen.
Was sind "zur Wasserseite offene Tauchhülsen in Wärmetaschen"?

Verfasser:
OldBo
Zeit: 06.12.2018 20:14:05
0
2716333
Naja, Das sind Tauchhülsen, die entweder beim Reinschrauben des Fühlers unten geöffnet werden oder der Fühler wird durch eine Abdichtung gesichert. Sollte eigentlich auf dem angebotenen Link zu sehen sein.

z. B.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 06.12.2018 20:23:24
0
2716336
Verfasser:
wolleg
Zeit: 06.12.2018 21:05:43
0
2716357

Alles klar.
Deine Tauchhülse = meine Messhülse.

Verfasser:
lukashen
Zeit: 06.12.2018 21:44:30
0
2716381
Und wenn der Fühler öfter mal gewechselt werden soll, nimmt man einen Kugelhahn mit
Fühleraufnahme, so wie sie bei gängigen Wärmemengenzählern im Vorlauf verbaut werden.

Aktuelle Forenbeiträge
ThomasShmitt schrieb: Du bist auf dem richtigen Weg, hast es aber noch nicht ganz verstanden. Ich nehme mal an, dass Nachts keiner in der Halle ist, also wo sollte dann Feuchtigkeit herkommen? Die Luftfeuchtigkeit ist ja...
Do Mestos schrieb: nee, bitte nicht. Was helfen könnte, die Pumpe mal auf 5=100%, alle Heizkörper zu und dann mal mit zärtlicher Gewalt ein bischen dagegen klopfen. Kleiner Hammer oder Kopf vom Schraubendreher. Vielleicht...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik