Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Einstellungen für Regelung CW400 an Junkers ZSB 14-5C
Verfasser:
Busle Beni
Zeit: 27.11.2018 18:53:30
0
2712106
Zitat von Stefan2601 Beitrag anzeigen
Ja, ist rein außentemperaturgeführt.
Dann sollte ja im Grunde die innen Temperatur nicht mit in der Berechnung einfließen.
Da hab ich wohl wieder zu kompliziert gedacht. ;-)

Wie kombinierst du das CW400 mit MB-Lan2?


Hallo Stefan,

ich habe gestern länger mit dem Technischen Support telefoniert ((01806) 304 420 für nur 20 Cent/Gespräch!), sogar Level 2 Support.

Der CW400 hat sowohl einen Innen- als auch Außtentemperaturfühler. Wenn er wie bei mir im Gerät eingeclipst ist dann ist dier IT-Fühler gleich deaktiviert.

Bei Dir ist er ja neben dem Gerät über den Bus angeschlossen, deshalb IT Fühler AN. Du kannst den sog. "Raumeinfluss" aber auch ausschalten bzw. mußt, da der Keller ja gar keinen Sinn macht!

Das Servicemenü kennst Du? (3 Sek. auf "Menü" drücken).

--

Bezügl. MB-LAN 2, schau' hier. Das wird einfach an den Bus angeschlossen. Man muß aber die Elektronk aufklappen und ich denke aufschrauben, eigentlich für den Fachmann.

Gekauft habe ich ihn hier, online günstig.

Später mehr,
Beni

Verfasser:
Busle Beni
Zeit: 27.11.2018 18:58:58
0
2712111
Zitat von Stefan2601 Beitrag anzeigen
Macht jetzt im Winter eigentlich eine Pumpennachlaufzeit Sinn?
Ist doch eher für den Sommerbetrieb gedacht, um die Hitze besser abzuführen(in den WW-Speicher)
Steht aktuell auf 2 Minuten.
Werde sie aber noch kürzer einstellen.
Hat das irgendwelche Vor- oder Nachteile?


Tja, das frage ich mich auch. Orig. waren so 5min eingestellt, der Werksundendienst (WKD) hat das auf 30min hoch und der HB mit mir auf 20min runter. Ob das jermand so richtig weiß..

Ich habe z.Zt. auch 20+ min da ich finde daß abends nach Brenner AUS der gesamte Heizkreislauf noch gut Wärme hatt und wenn man nicht umwälzt auch nirgends weiter ankommt. Ich bin da aber auch Laie, ggf. weiß noch jemand was..

Den techn. Service habe ich das auch gefragt, er meinte es seien Langläufer Pumpen und das macht nichts, ich habe eher danach gefragt ob man bei der Delta-P2 Regelung gegenüber P-1 durch die deutlich erhöhte (dauerhafte) Drehzahl eine Langzeitschädigung hat o.ä. Ich denke das ist viel wichtiger als die kleine Nachlaufzeit.

Grüßle Beni

Verfasser:
Stefan2601
Zeit: 27.11.2018 19:09:43
0
2712121
Level 2 Support? Die wissen dann schon mehr, als an oder aus der Heizung? ;-)

Da lag ich ja mit meiner Annahme schon richtig, wegen der Innentemperatur, die unterschiedliche Einbauweise.

Raumeinfluss habe ich aus. Ja, im Service Menü habe ich schon mehrere Nächte verbracht.

Wie das Lan-Modul installiert wird, habe ich mir schon angesehen. Ich frage mich nur, kommt das Lan-Modul parallel zum CW400 oder anstelle des? Die Anschlüsse an der Therme habe ich mir noch nicht angesehen. Anschließen ist nicht das Problem.
Dann werde ich aber noch das CT200 benötigen.

Verfasser:
Busle Beni
Zeit: 27.11.2018 19:15:05
1
2712125
Hallo Stefan,

der Bus kommt parallel, das MB-LAN funktioniert mit CW400 zusammen. Damit hat man vollen Heizungszugriff und kann entweder die App "Bosch Easy Remote" nutzen oder das Online Portal "HomeCom" wo auch ein HB/Fachmann Deine Anlage diagnostizieren kann. M.E. nach (+ Level2 Support ;-) die umfassendere Lösung.

Alternativ zum CW400 kann man den kleineren Raumregler CT200 verbauen, der kommt auch an den Bus. Der kann dann WLAN (im Gegensatz zum MB-LAN) und die App kann hier etwas mehr bsp. Heizkennlinie einstellen (Bosch/Junkers Easy Control). Ansonsten sehr gleich mit Zeitprogramen, Warmwasser, Urlaub etc.

Alles kannst Du entweder im Portal HomeCom oder mit den zwei Apps auch auf dem Handy probetesten ohne jegliche Kosten (es gibt Demo Anlagen).

--

Da ich das volle Servicemenü vom CW400 möchte nehme ich diese 1. Lösung + MB-LAN 2. Ich denke die Unterschiede für die tägl. Bedienung sind marginal, das MB-LAN gewährt halt den Anlagen-Vollzugriff (bei Bedarf).

Grüßle Beni

Verfasser:
Stefan2601
Zeit: 27.11.2018 19:25:26
0
2712137
Stimmt, das CT200 wäre anstelle des CW400. Also nicht notwendig
Werde mir auch das MB Lan holen.

Verfasser:
Busle Beni
Zeit: 27.11.2018 20:43:18
0
2712161
Zitat von Stefan2601 Beitrag anzeigen
Stimmt, das CT200 wäre anstelle des CW400. Also nicht notwendig
Werde mir auch das MB Lan holen.


Prima.

Eins noch, CT200 _und_ gleichzeitig CW400 geht leider nicht.

Und - irgendwo beim CT200 steht auf der Homepage es könnte später auchmal HomeCom, aber das dauert wohl noch.. (aber auch dort hat man ja nur sehr begrentze Möglichkeiten im Vergleich zum CW400 Servicemenü).

Teste mal die App oder HomeCom.

Grüßle Beni

Verfasser:
Busle Beni
Zeit: 01.12.2018 18:44:36
0
2713957
Hallo Stefan,

wie schaut's aus, klappt die Regelung bei Dir? Da Du den Temperatureinfluß AUS hast dann dürfte doch der Platz Deines Reglers CW400 egal sein?

Ich habe meinen heute erfolgreich an die alte Stelle im (offenen) Treppenhaus verpflanzt und das MB-LAN in Betrieb genommen - die Steuerung per App ist einwandfrei ! Ich wünsche mir noch mehr Steuerungsumfang aber es ist schon so gut.

Das Online Portal HomeCom geht ebenso (PC).

Grüßle,
Beni


PS: Bekommst Du hier im Forum eine Mail o.ä. wenn es einen neuen Beitrag gibt? Das ist ja in den meisten Foren standard. Hier fand ich die Einstellung nicht.

Verfasser:
de Schmied
Zeit: 01.12.2018 21:45:01
0
2713992
Man bekommt hier keine Mail!

Verfasser:
Stefan2601
Zeit: 02.12.2018 11:12:09
0
2714095
Zitat von Busle Beni Beitrag anzeigen
Hallo Stefan,

wie schaut's aus, klappt die Regelung bei Dir? Da Du den Temperatureinfluß AUS hast dann dürfte doch der Platz Deines Reglers CW400 egal sein?


Fast egal. ;-)
Zum Einstellen der Heizung ist der Platz, da ohne Raumeinfluss, scheinbar egal.
Aber, es wird sicher noch eine ganze Weile dauern, bis die richtigen Einstellungen gefunden sind. Daher nervt es ungemein, immer in den Keller rennen zu müssen.

Aktuell ist es mir aber zu kalt. Bei AT zwischen 5-10°C Grad. Komme gerade so noch auf 20°C Grad.
Je kälter es wird, umso wärmer wird es drinnen.

Das Gleichgewicht habe ich noch nicht einstellen können.

Verfasser:
Stefan2601
Zeit: 03.12.2018 17:38:24
0
2714840
Meine Auslegungstemperatur ist 55°C Grad bei -12°C Grad.
Das passt soweit.
Nur gerade jetzt, wo es wieder wärmer ist, 10-12°C Grad, habe ich noch eine VLT von 35°C Grad. Was natürlich viel zu wenig ist.

Meine Regelung läuft ohne Fußpunkt.
Nur, wenn ich jetzt die Auslegungstemperatur höher stelle, also die Heizkurve steiler stelle, wird es zwar jetzt wieder wärmer, da höhere VLT. Aber sowie die Temperaturen draußen wieder sinken, wird es wieder zu warm werden.

Bekomme ich es nur mit einem Fußpunkt hin, damit die jetzigen Temperaturen passen?

Verfasser:
Stefan2601
Zeit: 07.12.2018 11:36:18
0
2716517
Hab es dann doch hinbekommen. Stichwort Parallelverschiebung. Nennt sich in meinem Fall Raumtemperatur-Offset.
Hab es auf 2K eingestellt, was dann aber zuviel war. Steht jetzt bei 1K. Jetzt passen auch die Innentemperaturen bei AT von 5-10°C Grad.

Noch eine andere Frage.
An meiner Therme kann man die "maximale Nennwärmeleistung" einstellen.
Steht aktuell bei 14kw, was ja die max. Leistung vom Gerät entspricht.
Ich habe es jetzt mal auf 10kw reduziert.
Gibt es die irgendwelche Bedenken? Kann ich noch weiter runter? Klar, irgendwann reicht die Leistung nicht mehr.

Ist es normal, dass die interne Pumpe ständig auf 100% läuft?

Aktuelle Forenbeiträge
Martin24 schrieb: Erste Frage, bist Du sicher, dass die Wände auf allen Etagen gleich dick sind? Ich habe sowas mal gemacht, indem ich erst...
worlde schrieb: Die Tagesarbeitszahl werde ich heute Abend liefern, dann habe ich die Daten von 24h. Allerdings sieht es wieder so aus,...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik