Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Luft in Sole? - Pumpleistung beeinflusst SoleT
Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 10.11.2018 10:14:03
2
2703599
@ kova

Die Sauerei mit dem "Drehen" , bzw. mehrmaligen Aus - und Einbau der Solepumpe im Inneren der Wärmepumpe ist sicherlich nicht ohne.
Ich persönlich würde da doch die externe Methode mit Spülpumpe bevorzugen.

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 10.11.2018 10:26:27
1
2703607
Und bei der ganzen Selfmade Aktion ggf. auch dran denken, das der Frostschutz der Sole durch, oder nach der Spülaktion, noch gewährleistet ist, falls da all zu viel Wasser hinzugefügt wurde.

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 10.11.2018 11:29:48
0
2703624
Da müssen ja nur 12 Liter Wasser rein, plus was bei der Aktion verloren geht. Bei einem Gesamtinhalt der Anlage von etwa 300 Liter.

Zusätzlichen Frostschutz wird man nicht brauchen. In den meisten Fällen ist sowieso viel zu viel drin.
Und vor allem: die Soletemperatur ist nachher deutlich höher als bis jetzt, man braucht also weniger Frostschutz.

Grüße
Frank

Verfasser:
OldBo
Zeit: 10.11.2018 11:57:34
0
2703640
Bei einer solchen Aktion prüft der Fachman gleichzeitig auch die Sole (Wasser/Frostschutz-Gemisch).

Verfasser:
Nicole4711
Zeit: 20.11.2018 14:56:28
0
2708675
Weil ich grad beruflich stark eingebunden bin, hatte ich keine Zeit mich um die Heizung zu kümmern. Ich werde Kontakt mit meinem Häuslebauer aufnehmen, schließlich sollte das noch in der 5-jährigen Gewährleistung drin sein - oder?

Der Druck ist inzwischen wieder auf 2,7 gefallen. Wenn man kein Leck unterstellt, dann kann dies doch eigentlich nur heißen, dass die Luft zumindest tlw. rausgedrückt worden ist. Insofern könnte man doch eigentlich wieder Wasser nachfüllen und die Pumpen auf volle Kanne laufen lassen in der Hoffnung, dass auch der Rest (zum großen Teil) beseitigt werden kann.

Verfasser:
kova1902
Zeit: 20.11.2018 15:22:42
0
2708679
Ja die Idee ist gut

Verfasser:
Bramme
Zeit: 20.11.2018 16:19:16
0
2708692
Zitat von Nicole4711 Beitrag anzeigen
Der Druck ist inzwischen wieder auf 2,7 gefallen. Wenn man kein Leck unterstellt, dann kann dies doch eigentlich nur heißen, dass die Luft zumindest tlw. rausgedrückt worden ist.

Hast du einen Entlüfter/Mikroblasenabscheider? Wenn nicht, kann die Luft auch nicht raus aus dem System. Vermutlich hat sich das PE-Rohr etwas gedehnt und dadaurch ist der Druck gefallen.

Verfasser:
Nicole4711
Zeit: 20.11.2018 16:50:05
0
2708695
Ja ich habe so einen Mikroblasenabscheider. Da wurde eigentlich gesagt, dass der nicht funktionieren kann. Vielleicht führt die höhere Pumpleistung ja dazu, dass Teile der Luft mitgerissen werden, die dann sukzessive ausgeschieden werden.

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 20.11.2018 17:17:03
2
2708697
Schaden wird es sicher nicht, den Druck maximal zu erhöhen.

Kannst du dabei wieder schauen, wie viel Wasser rein geht?

Grüße
Frank

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 20.11.2018 17:20:28
1
2708698
Das einfachste....

Druck ablassen auf 0.... Dann auf 3 Bar auffüllen....

Dann hoffen

Verfasser:
Nicole4711
Zeit: 23.11.2018 19:54:30
0
2710255
Zitat von Peter_Kle Beitrag anzeigen
Das einfachste....

Druck ablassen auf 0.... Dann auf 3 Bar auffüllen....

Dann hoffen



Bin jetzt dran.

- und hab mal gespült. Soll ich eigentlich die Sole auch durch die WP spülen? Oder soll ich die absperren -> Möglichkeit ist ja gegeben und wurde dann auch später gemacht, weil ich da ein mulmiges Gefühl hatte wegen der Solepumpe.

- danach Wiederinbetriebnahme: MAG aufgedreht und Druckanstieg von 1,6 auf 2,7 Gluckern war zu vernehmen

- höheres Temperaturniveau, welches sich aber auch wieder durch Pumpleistungsvariation steuern ließ. -> d.h. zumindest nicht die komplette Luft raus.



Weitere Vorschläge, Anmerkungen?

Pumpe macht 3200l/h

Verfasser:
winnman
Zeit: 24.11.2018 08:05:09
0
2710389
Wiederhohlen, . . .

Wird schon werden.

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 24.11.2018 09:25:30
0
2710412
Kriegst du da nicht einen höheren Druck hin mit der Wasserleitung?

Beim Eingang des Kaltwassers ins Haus geht dieses durch den Zähler und durch einen Druckminderer. Kann sein dass der bei dir ziemlich niedrig eingestellt ist. Versuch das mal abzulesen und zu ändern. 6 Bar sollten eigentlich überall drin sein. Das würde helfen.
Die Sonden und WP können das problemlos ab. Wenn die Luft raus ist kann man das ja wieder reduzieren auf normale Werte.

Grüße
Frank

Verfasser:
Nicole4711
Zeit: 24.11.2018 10:43:24
0
2710451
Am Druckminderer kann ich drehen wie ich will. (2,8Bar) Da tut sich nix. Für mich nicht überraschend. Hier beklagen sich alle über den niedrigen Wasserdruck. Beim Sprengen eine wahre Freude.

Der Unterschied zwischen 100% und 30% Pumpleistung sind ungefähr 2°C. Ich habe den Eindruck, dass die ganze Spülerei gar nichts bringt. :-(

Also doch Kontakt mit dem Hersteller aufnehmen. Freu mich schon auf die Rumdiskutierei ;-(

Verfasser:
SMiak
Zeit: 24.11.2018 12:14:26
2
2710500
Ich habe meinen senkrechten Kollektor selbst entlüften müssen, da der Heizungsbauer dies beim Befüllen nicht gelöst bekommen hat. Die wussten offenbar nicht, dass man die Kreise einzelnen spülen muss, so lief die Spülpumpe stundenlang ohne dass da irgendetwas zirkuliert hat.

Das MAG und die Sicherungsgruppe hatte ich nicht gesperrt, was man aber machen sollte.

Ab 3,5 bar hat das Spülen der einzelnen Kreise funktioniert. Jeweils 1h pro Kreis. Ich habe 30-40 Liter Wasser nachkippen müssen.

Viele Grüße
Maik

Verfasser:
Nicole4711
Zeit: 24.11.2018 13:03:06
0
2710522
Damit dürfte meine Aktion tatsächlich völlig sinnlos sein. Danke für die Info. Ich wechsle nachher noch die Spülrichtung. Mehr kann ich erstmal nicht tun.

Frage: Wenn ich die Kreise nicht einzeln abgesperrt bekomme, kriege ich die Luft da überhaupt jemals raus, weil doch selbst beim höheren Druck das Wasser sich den Weg des geringsten Widerstandes sucht und der eine Kreise nur partiell durchströmt bleibt?

Oder muss man da einfach nur mit größtmöglicher Gewalt (aka Druck) durch?

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 24.11.2018 16:20:53
1
2710616
Maximale Gewalt und entgegen der normalen Strömungsrichtung. Das sollte gehen.

Grüße
Frank

Verfasser:
SMiak
Zeit: 26.11.2018 15:52:03
0
2711566
Zitat von Nicole4711 Beitrag anzeigen
Damit dürfte meine Aktion tatsächlich völlig sinnlos sein. Danke für die Info. Ich wechsle nachher noch die Spülrichtung. Mehr kann ich erstmal nicht tun.

Frage: Wenn ich die Kreise nicht einzeln abgesperrt bekomme, kriege ich die Luft da überhaupt jemals raus, weil doch selbst beim[...]


Ich war leider nicht vor Ort, als bei mir die Soleleitung befüllt wurde, daher kann ich auch nicht sagen, welche Drücke da anstanden... Es muss aber schon eine Menge gewesen sein.

Die Spülrichtung zu ändern ist def. eine sehr gute Idee.

Verfasser:
Nicole4711
Zeit: 07.12.2018 13:14:14
0
2716563
Neuer Versuch mit stärkerer Pumpe.

Nach 1-2 Minuten starke Schaumentwicklung. Natürlich schwer abzuschätzen wieviel Luft da raus kam und ob das alles ist. Spülrichtung ist entgegen normalen Norm.

Drückt mir mal die Daumen. Ich werde berichten...


Verfasser:
Nicole4711
Zeit: 07.12.2018 15:24:26
0
2716631
Spüle jetzt mal in die andere Richtung. Ich habe von der Soleleitung abgehend anscheinend eine Art Überdruckdrückventil. Wenn der Druck über 3,ein_bisschen ansteigt, schießt das Wasser daraus. Ich hatte versucht das zu provozieren, in dem ich den Ablauf etwas zugedreht hatte.

Vorschläge?

Erster Test ergab, dass die Eingangstemperatur weiterhin massiv schwankt in Abhängigkeit der Pumpleistung. Bei 100% war die Soletemperatur jedoch wesentlich höher als vor der Spülung.

Verfasser:
HFrik
Zeit: 07.12.2018 15:36:01
0
2716635
Wenn es mit Druck nicht geht, muss Vakuum ran. Das wird aber komplizierter.

Verfasser:
Nicole4711
Zeit: 07.12.2018 16:25:29
0
2716647
Nehmen wir mal an, dass bringt tatsächlich nix.

Sollte der Druck in der Soleleitung dann eher hoch oder niedrig sein? Also welcher Druck macht es den WP_Sole-Pumpen einfacher an der Blase vorbei zu pumpen.

Das Überstromventil kann man als Laie, nehme ich an, nicht mal so einfach abschrauben/dichtmachen/spülen/draufflanschen?

Verfasser:
HFrik
Zeit: 07.12.2018 16:35:56
0
2716650
Also das it dem Überströmventil verstehe ich nicht.

Ansonsten hat es frank weiter oben schon mal erklärt: je höher der Druck, desto weiter wird die Luftblase zusammengedrückt und das Wasser nimmt beide Wege. Und nimmt vielleicht die Luftblase Stück für Stück mit.

Mit Vkuum geht die Lösung anderstrum: da dehnt sich die Luftblase auf ein vielfaches ihrer jetzigen grösse aus (von 3 Bar druck bis -0,9 bar Druck um Faktor 40) und erreicht deswegen dann auch die Pumpe die dann die Luft rauspumpen kann. Besonders wenn sie sowohl Wasser wie Luft mit gutem Unterdruck pumpen kann, oder man 2 Pumpen am Start hat und trennt.

Verfasser:
Nicole4711
Zeit: 07.12.2018 16:43:59
0
2716653
Das Überströmventil kann ich ja nicht zudrehen. Frage ist, ob man das nicht einfach abschraubt und die Öffnung dann zuschraubt. Wieder spült, dann aber jetzt mit mehr Druck als nur 3bar.

Wenn ihr das nicht empfehlt, wäre dann die Frage bei welchem Druck man die Anlage weiterbetreibt (Regelheizungsbetrieb). Hier wird ein höherer Druck vorgeschlagen, was ich auch vermutet hatte.

Verfasser:
HFrik
Zeit: 07.12.2018 16:48:03
0
2716656
Überdruck oder Überströmventil? das sind zwei verschiedene Dinge.

Aktuelle Forenbeiträge
Martin24 schrieb: Erste Frage, bist Du sicher, dass die Wände auf allen Etagen gleich dick sind? Ich habe sowas mal gemacht, indem ich erst...
worlde schrieb: Die Tagesarbeitszahl werde ich heute Abend liefern, dann habe ich die Daten von 24h. Allerdings sieht es wieder so aus,...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Website-Statistik