Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Rolladenmotor Fehlersuche - Der Motor reagiert nur einmal
Verfasser:
fgoldblum
Zeit: 04.04.2017 10:38:39
0
2495471
Hallo zusammen,

Funk-Rolladenmotor 3T35-13 von 3T Morotrs

https://www.amazon.de/Rolladenmotor-3T-MOTORS-Funk-Rollladenmotor-13Nm/dp/B00EZ1CT2W/ref=sr_1_15?s=diy&ie=UTF8&qid=1491293455&sr=1-15&keywords=3t+motors+sw40

Bei o.g. Motor, was bei mir seit 6 Jahren fehlerfrei lief, tritt folgender Fehler auf:

- der Motor reagiert auf Funkbefehle nur nach einer Stromunterbrechung;
- der Motor reagiert nur auf einen Befehl. D.h. , man kann denn Motor nicht mehr stoppen oder die Richtung ändern, wenn er läuft;
- ist der Rollladen oben oder unten angekommen, soll der Motor wieder vom Strom getrennt werden um eine weitere Aktion durchführen zu können;
- die Funkverbindung besteht und wird fehlerfrei angelernt - der Motor reagiert eben auf die Befehle.

Ich würde es gern versuchen den Motor selbst zu reparieren, falls mir die Fehlerursache bekannt wird. Kann das der Eingebauter Funkempfänger, der Kondensator oder sonst noch was kaputt sein?

Danke
Frank




Fehlersuche bei 3T35-13R mit eingebautem Funkemfänger von 3T Motors

Verfasser:
egal1
Zeit: 04.04.2017 10:45:16
2
2495476
Zitat:"Kann das der eingebauter Funkempfänger, der Kondensator oder sonst noch was kaputt sein?"

Ja

Verfasser:
lukashen
Zeit: 04.04.2017 12:03:17
0
2495508
Zitat von fgoldblum Beitrag anzeigen
[...]
Kann das der Eingebauter Funkempfänger, der Kondensator oder sonst noch was kaputt sein?[...]


Es könnten der Kleinspannungs-Stützkondensator oder Gleichrichterdioden des Schaltnetzteils sein. Da im Schaltnetzteil die 230V~ bzw. die gleichgerichteten 350V auch nach Netztrennung anliegen, muss man aber schon wissen, was man tut.

Ein Radio/Fernsehtechniker oder Industrie-Elektroniker sollte das hinbekommen.

Verfasser:
fgoldblum
Zeit: 04.04.2017 12:43:01
0
2495523
Zitat von lukashen Beitrag anzeigen
Zitat von fgoldblum Beitrag anzeigen
[...]


Es könnten der Kleinspannungs-Stützkondensator oder Gleichrichterdioden des Schaltnetzteils sein. Da im Schaltnetzteil die 230V~ bzw. die gleichgerichteten 350V auch nach Netztrennung anliegen, muss man aber schon wissen, was man tut.

Ein Radio/Fernsehtechniker oder[...]




Ich bin mir nicht sicher, ob ein Schaltnetzteil verwendet wird. Das ist ein 230 Volt Motor. Die Aufbau ist wie auf dem Bild



Verfasser:
lukashen
Zeit: 04.04.2017 13:59:46
1
2495554
Der Elektronik des Funkempfängers wird nicht direkt mit 230V arbeiten. Der integrierte Spannungswandler hat scheinbar nur genug Saft für die Elektronik, solange kein Relais geschaltet wird.

Wenn die Elektronik eingegossen ist, dann kann sie nur komplett getauscht werden (falls man Ersatzteile bestellen kann).

Verfasser:
fgoldblum
Zeit: 05.04.2017 07:10:03
0
2495729
Hallo lukashen,

Danke für deine Antworten.

Ich habe noch ein wenig experimentiert und folgendes herausgefunden:
- ist die Umgebungstemperatur 10°C und mehr, funktioniert der Rollladen, wie es soll
- ist draußen kälter als 10°C verhält sich der Motor so, wie ich im ersten Beitrag beschrieben habe. Ganz komische Sache.

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 05.04.2017 08:25:52
0
2495740
Nö .. ganz klare Sache:

Warmer Kondensator = Mehr Kapazität
kalter Kondensator = weniger Kapazität

Ist wie mir "Leute total komisch...
Im Sommer funktioniert mein Auto wunderbar, deshalb kann der Akku ja nicht kaputt sein ,
im Winter unter -10 Grad startet das Auto aber nicht mehr...nun warte ich wieder auf Sommer :-)"

In einem Reparaturbericht laß ich letztens den schönen Satz

"natürlicher elektronischer Verschleiß" --> Kondensatoren platt

Verfasser:
fgoldblum
Zeit: 05.04.2017 08:46:10
0
2495744
Zitat von Peter_Kle Beitrag anzeigen
Nö .. ganz klare Sache:

Warmer Kondensator = Mehr Kapazität
kalter Kondensator = weniger Kapazität
[...]


Geht es um den großen Motorkondensator oder um den Kondensator im Schaltnetzteil?
Es geht mir darum, ob ich den großen Kondensator oder den Funkempfänger kaufen soll.

Danke

Verfasser:
egal1
Zeit: 05.04.2017 10:28:48
0
2495779
daneben ist natürlich auch das Getriebefett bei tiefen Temperaturen steifer.
Natürich geht es um den Motorkondensator.

Verfasser:
Petermännchen
Zeit: 05.04.2017 11:00:11
0
2495795
Ich würde mir für 65,- Euro einen neuen Rollladen-Motor kaufen und einbauen.
Am alten Motor könntest Du dann probieren, ob Du ihn öffnen und den Kondensator austauschen kannst.

Verfasser:
fgoldblum
Zeit: 05.04.2017 11:34:37
0
2495810
Zitat von egal1 Beitrag anzeigen
daneben ist natürlich auch das Getriebefett bei tiefen Temperaturen steifer.
Natürich geht es um den Motorkondensator.


Was ich bei der ganzen Geschichte nicht verstehe ist, dass der Rollladen auf Stopp-Befehl nicht reagiert. Was hat das mit Kondensator oder Temperatur zu tun?

Verfasser:
lukashen
Zeit: 05.04.2017 11:54:28
0
2495817
Da der Motor läuft und dann nur nicht mehr reagiert, ist der Motorkondensator wohl noch in Ordnung und die Steuerelektronik hat 'nen Schlag.

Wenn die Elektronik mit genügend Strom versorgt wird, funktioniert sie. Wird beim Schalten eines Motors mittels Relais mehr Strom gebraucht, dann bricht die Kleinspannung durch den Spulenstrom bei zu geringer Stützkapazität zusammen und die Elektronik steigt aus.

Verfasser:
egal1
Zeit: 06.04.2017 12:50:54
0
2496159
Zitat von fgoldblum Beitrag anzeigen
Zitat von egal1 Beitrag anzeigen
[...]


Was ich bei der ganzen Geschichte nicht verstehe ist, dass der Rollladen auf Stopp-Befehl nicht reagiert. Was hat das mit Kondensator oder Temperatur zu tun?


Sorry, hab ich überlesen, vergiss den Kondensator

Verfasser:
Stefan Wissmueller
Zeit: 06.04.2017 22:21:30
1
2496343
Ich kann mir gut vorstellen, dass die Elektronik durch ein eingebautes Kondensatornetzteil versorgt wird. Gerade bei so Kleinsteuerungen ist das total üblich.
Und jetzt sind wir wieder bei einem Kondensator, aber NICHT beim Motorkondensator sondern bei einem Folienkondensator des Kondensatornetzteils.
Kann man die Elektronik öffnen?? Wenn ja, dann mach mal Fotos. Aber bitte immer alles spannungsfrei schalten, wenn du daran arbeitest...

Viele Grüße
Stefan

Verfasser:
fgoldblum
Zeit: 07.04.2017 09:03:28
0
2496396
Hallo Kollegen,

ich habe mir nun einen neuen Motor bestellt und werden ihn demnächst einbauen. Der alte Motor wird zerlegt und untersucht.
Ich werde auf jeden Fall darüber berichten

Danke an alle für die Hilfe

Verfasser:
peterpan1974
Zeit: 14.12.2018 10:25:56
0
2719463
Hallo fgoldblum,

hast Du es geschafft? Traten Probleme an anderen Rolläden auf?

Kannst Du Bilder schicken?

Libe Grüße

Verfasser:
KarelMa
Zeit: 20.10.2019 13:32:36
0
2842156
Zitat von Stefan Wissmueller Beitrag anzeigen
Ich kann mir gut vorstellen, dass die Elektronik durch ein eingebautes Kondensatornetzteil versorgt wird. Gerade bei so Kleinsteuerungen ist das total üblich.
Und jetzt sind wir wieder bei einem Kondensator, aber NICHT beim Motorkondensator sondern bei einem Folienkondensator des[...]


Obwohl das Thema schon in die Jahre gekommen ist, ...

Ich kann Stefan nur beipflichten. Habe eben an meinem Funk-Rolladenmotor den besagten eckigen Folienkondensator (470 nF 350V X2) auf der Leiterplatte ersetzt, da die Kapazitätä nicht mehr ausreichend war, um die Spannungsversorgung der Elektronik zu gewährleisten. Sobald ein Relais geschaltet war, brach die Versorgungsspannung von den üblichen 12V auf 4V zusammen. Solange eins der Relais bestromt war, leidete der Empfänger an Unterspannung und die Befehle kamen nur selten durch oder die Relais haben nicht richtig geschaltet. In dem kaputten Zustand, konnte man den Rolladen so ca. nur einmal täglich bewegen. Sonst kamen die Befehle nicht an. [Was zwischendurch noch geholfen hat, war immer den STOP Taster auf der FB zu drücken. Dadurch schaltete manchmal noch das bestromte Relais ab und das nächste Befehl wurde angenommen.]

Den Wechsel des Stützkondensators für die Kleinspannung (bei mir 220µF 25V) kann ich nur bedingt empfehlen. Wenn der o.g. Folienkondensator (nicht der Motorkondensator!) schon alt/trocken ist, muss man zunächst ihn wechseln.

Howhg!

Aktuelle Forenbeiträge
de Schmied schrieb: Wie waren bei dir die Temperaturen in der Übergangszeit? Mir sind die 20° in der Heizkurve etwas zu niedrig, evtl kann...
Timoto schrieb: Hallo zusammen, danke nochmal für die rege Teilnahme. Der Sachverständige hat mir eine Mängelliste an die Hand gegeben...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik