Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Feinstaubmessung für KWL
Verfasser:
pinot
Zeit: 06.01.2019 10:28:24
0
2730643
Immerhin haben wir es denen zu verdanken, dass die Dinger jetzt weniger Leistung haben.

Als ich das gespannt habe, habe ich mir gleich noch zwei mit heftiger Leistung gekauft.

Auch bei den Glühbirnen habe ich mir gleich eine (zwei ?) Lebensrationen auf Lager gelegt.

Verfasser:
FranksBude
Zeit: 06.01.2019 11:06:10
0
2730672
Zitat von Pxxxxxxxxxxxxxxo Beitrag anzeigen
nicht besser den Sensor in das Gehäuse von einem Kanalrauchmelder zu verbauen? So eins mit Venturirohr (es gibt verschieden Varianten), meine ich. Dann wäre auch kein Lüfter notwendig, oder täusche ich mich?

Dann müsste man aber auch den Volumenstrom messen und das Ganze einzeln kalibrieren.
Die Idee des Moduls mit dem Lüfter ist ja in meinem Verständnis, vergleichbare Werte zu erhalten, ohne jeden Aufbau komplett kalibrieren zu müssen - nur so sind vermutlich die geringen Preise überhaupt möglich. Je nach Charge, Schlauchlänge etc. sind die absoluten Werte natürlich etwas abweichend... aber habe ich den Preis schon erwähnt...?

Verfasser:
macgyver73
Zeit: 06.01.2019 11:42:19
0
2730696
Wie es scheint, braucht ihr mich hier nicht mehr - FranksBude hat das Thema gut im Griff. ;)

@thghh,
das T-Stück brauchst du in der KWL nicht, da reicht eine senkrecht zur Strömungsrichtung angebrachter Schlauch. Damit das ganze im richtigen Winkel hält und an der Durchführung dicht ist, gibt es extra Kanalanschlussnippel. Nippel mit Dichtung durch die Bohrung stecken und festschrauben. Der Schlauch wird auf der Außenseite angesteckt.

Das T-Stück -wie in den Foto abgebildet - könnte man nutzen, um experimentell die Unterdrücke mit einem Messgerät zu erfassen.
Ist aber nach deinem Umbau nicht notwendig.

Ich bin gespannt auf die neuen Messwerte, schreib die ruhig mal hier rein. Mit etwas Glück könnten etwas mehr Peaks auftauchen, eben wenn alle Nachbarn morgens oder abends zu heizen beginnen.

Verfasser:
thghh
Zeit: 06.01.2019 12:53:56
0
2730745
Hier die ersten Ergebnisse




Die Werte passen nun auch zu den Messstatsionen anderer User aus der Gegend

Verfasser:
KleinTheta
Zeit: 06.02.2019 14:32:44
0
2747020
@thghh: Herzlichen Dank für Deine "Pionierarbeit" und die Umsetzung der Veränderungsvorschläge, die hier aufgetaucht sind.

Ich finde das recht interessant und habe mir jetzt auch so ein SDS011 bestellt. Mittlerweile gibt es das Teil auch bei einem einschlägigen Elektronikversender in Sande.

Beim Wälzen des TechDoks zu dem Teil ist mir allerdings dieses aufgefallen:

Unter "3. Recommended installation direction" gibt es eine Ansicht mit einem Pfeil "gravity direction", den ich so interpretiere, dass das Modul liegend überkopf montiert werden soll.
Gut, recommended heißt empfohlen.

Kann mir jemand erklären, warum diese Montagelage so sein soll? Danke.

Aktuelle Forenbeiträge
verdammt schrieb: Hallo cirion, Hallo Rastelli, ich bin echt so froh das ihr euch Zeit nehmt und mich unterstützt mit meiner Anlage. Hier unter diesem Link habe ich alles abgelegt und wenn weiter was benötigt wird...
mtx0815 schrieb: Moin ! Die im Gerät verbaute Pumpe ist ungeregelt. Der Kabelbaum ist allerdings universal und hat daher den Anschluss für die Drehzahlregelung einer UPER20-60 alternativ einer UPM20-70. ABER die Software...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Die ganze Heizung aus einer Hand
Website-Statistik