Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Kollektorenverschaltung
Verfasser:
fahrrad1
Zeit: 26.12.2018 19:11:11
0
2725305
+Guten Abend alle Mitglieder dieses Forums.

Ich bin neu hier, habe aber bereits seit längerer Zeit diverse Beiträge gelesen.
Ich bräuchte einen Rat bzgl. Verschaltung von 12 Stk. Kollektoren.
Die Anlage ist folgendermaßen aufgebaut.
2 Reihen mit jeweils 6 Flachkollektoren (8 Stk. waagrecht-baugleich mit den Kollektoren der Fa. GreenTecOne in Kärnten, sie sind parallel geschalten, 2 Stk.Nau Saphirline -Doppelharfe, 1 Stk.Citrin Solar - Doppelharfe, und 1 Stk. Röhrenkollektor mit 30 Röhren. Gesamt: ca. 30m/2
Ich habe die verschiedenen Kollektoren sehr billig erworben und wollte sie nicht herschenken (nichteinmal um billiges Geld konnte ich sie verkaufen). Daher habe ich sie alle aufs Dach gebaut.
Geplant wären 1x5 und 1x7 Kollektoren, mit Taco-Setter abgeglichen.
Andererseits wäre mir lieber, alle in Reihe anzuschließen, denn dann hätte ich dieses leidige Abstimmungsproblem nicht. Eine andere Aufteilung wäre nur mit viel Verrohrung am Dach möglich und das möchte ich nicht.
Vielleicht noch einige Details:
Steigleitung: 28mm Kupferrohr hartgelötet - ist schon bis zum Dach und den Pufferspeichern verlegt.
3000l Pufferspeicher mit insgesamt 4 WT a3m/2, Heizfläche ca. 200m/2
Die Kollektoren sind auf ca. 45 Grad aufgeständert direkt nach Süden.
Meine Fragen wären:
-Aufteilung der Kollektoren auf 5 und 7 Stk. der VRK bei den 5 Stk. am Ende oder in Reihe vom 1. bis zum 12. VRK auch hier am Ende.
Soll ich die WT komplett in Reihe anschließen oder aufteilen? 1.Puffer mit 1000l hat 2Stk die anderen beiden jeweils einen unten.

WW wird derzeit durch eine WW-WP im Heizungskeller produziert.
Zusätzlich habe ich ca. 21 kw/p PV am Dach (auch am Norddach) Produktion derzeit ca. 500-3kw bei schlechtestem Wetter.
Ich würde mir wünschen, gute Ratschläge bzgl. Aufteilung der Kollektoren und der WT zu bekommen. Vielen Dank.

PS: Installateure konnten mir keine klare Antwort auf die oben angeführten Fragen geben, Jeder sagte was anderes. Ins Detail brauchte ich schon gar nicht gehen.

Verfasser:
Texlahoma
Zeit: 07.01.2019 12:27:45
0
2731298
Grundsätzlich sinnvoll wären 2 Kollektorbänke mit je 6 Kollektoren, wobei die 6 Kollektoren in sich in Reihe verschaltet wären und die beiden Kollektorbänke am besten -wegen der unterschiedlichen Kollektoren- nach Tichelmann verschaltet wären.

Wenn Du aus Platzgründen auf ein 7 zu 5-Anordnung gehen willst, sollten die Kollektorbänke nach meiner Auffassung auf jeden Fall nach Tichelmann verschaltet werden.

Tacosetter wären ein alternative Lösung zur Verschaltung nach Tichelmann, haben aber bei Kollektoren nach meiner bescheidenen Meinung nichts verloren, da Du erst mal welche finden musst, die die hohen Temperaturen einer thermischen Solaranlage dauerhaft aushalten und auch für ein Wasser-Glycol-Gemisch zugelassen sind.

Aktuelle Forenbeiträge
Mike077 schrieb: Hallo zusammen, vielen Dank für die Antworten. @lowenergy Wie ist die hausinterne Heizkreishydraulik konstruiert? Ist alles über zwei Verteiler (OG und EG) angeschlossen. Heizkreise sind in etwa...
Dreher schrieb: Das ist meiner Meinung nach das Problem. Wasser dehnt sich halt beim Erhitzen aus .... Das 2te Problem wäre die fehlende oder nicht funktionierende Sicherheitsgruppe mit Überdruckablaufventil. Standardmäßig...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Die ganze Heizung aus einer Hand
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik