Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Viessmann: liegender oder stehender Wasserpeicher
Verfasser:
meisteranker
Zeit: 11.01.2019 12:54:50
0
2733430
Ich habe eine für einen Öl-Heizungs-Austausch eine Viessmann Vitoladens 300-C - Paket J3RA288 - angeboten bekommen. Diese ist mit einem liegenden untergestelltem Edelstahlwasserspeicher 160L.

Was ist denn grundsätzlich sinnvoller:

untergestellt (liegend) / oder nebengestellt (stehend)?

Danke vorab!!

Verfasser:
micha_el
Zeit: 11.01.2019 13:17:49
7
2733441
im liegenden Speicher wird sich keine so gute Schichtung einstellen und er muss öfter nachgeladen werden...

ich kennen den zukünftigen Warmwasserbedarf nicht.
Bei 100l und ohne Zirkulation wird der stehenden nur einmal am Tage nachgeladen.
Der liegende vermutlich öfter.

wenn der Warmwasserbedarf höher ist und die Zirkulation dauern an ist, macht es keinen Unterschied, dann gibt es sowieso keine gute Schichtung.

Verfasser:
Martin24
Zeit: 11.01.2019 13:58:44
1
2733454
Bei freier Wahl würde ich wegen Schichtung auch den stehenden nehmen. Den haben wir auch und der schichtet sehr gut.

Allerdings hat meine Mutter einen liegenden von 1984, der ebenfalls erstaunlich gut schichtet. Wenn man da mit Duschen übertreibt, dann wird es innerhalb sehr kurzer Zeit von schön warm zu viel zu kalt.
Da macht der liegende Speicher Sinn, weil der Ölkessel dann darauf steht. Sonst bräuchte man für den noch einen Sockel und das würde zusammen viel mehr Platz im Keller einnehmen.

Grüße
Martin

Verfasser:
meisteranker
Zeit: 11.01.2019 15:41:08
0
2733505
Prima, Danke schon mal.

Ich habe derzeit die liegende Variante under dem Vitola Bifferal und der funktioniert prima. (3 Personen, thermisch laufende Zirkulation ohne Pumpe).

Obwohl Platzbedarf bei mir keine Rolle spielt, könnte ich mich dann wohl wieder für den liegenden WW-Speicher entscheiden.

Verfasser:
micha_el
Zeit: 11.01.2019 16:19:31
1
2733527
>>derzeit die liegende Variante

Edelstahl?
Warum willst du den austauschen?
Der hält doch noch mal 20 Jahre.
Vielleicht müsste er mal gereinigt und entkalkt werden.

Verfasser:
Martin24
Zeit: 11.01.2019 20:34:23
1
2733651
Wenn schon einer da ist, würde ich den wahrscheinlich auch behalten. Würde mich nicht wundern, wenn ein alter Edelstahlspeicher länger hält als der neue Kessel ...

Verfasser:
reglerprofi
Zeit: 11.01.2019 21:22:38
1
2733666
Der Edelstahlspeicher von unserem Vitola Bifferal-et war ziemlich gut!
Also wäre folgendes eine interessante Variante:
- alten Speicher reinigen und überprüfen
- wenn ok, dann gut "einpacken" und weiterhin nutzen
- dazu einen neuen Brennwertkessel

Viele Grüße
Jürgen Beisner

Verfasser:
meisteranker
Zeit: 12.01.2019 16:03:05
0
2734021
Jep, Danke - alles soweit verständlich.

Die jetzige Anlage ist aus 1986 und läuft auch fehlerfrei. Jedoch möchte ich jetzt alles erneuern. An den jetzigen Speicher wagt sich auch keiner mehr ran.

Also mein Plan: Vitola Bifferal aus 1986 in einen Vitoladens 300-C zu tauschen - auch mit neuem Speicher.

Hoffe die Vitoladens macht mir auch 30 Jahre fehlerfrei das Haus / Wasser warm.... :-)

Beste Grüße
Thomas

Aktuelle Forenbeiträge
dieter33 schrieb: Hallo, an die UVR Experten, ich hatte auch noch eine Frage wegen der Steuerung. Ich benutze die UVR 61-3 Version 7.2 für meinen wassergeführten Ofen mit einer Differenzsteuerung. Habe aber schon...
obermolch schrieb: 4 Sonden a 60m Südosten Potsdam Wärmemenge seit 20.2.19 erzeugt: 2033 kWh Stromverbrauch seit 20.2.19: 447 kWh 4,54 JAZ niedrigste Soletemperatur 2019: 6,6 ein 2,8 aus und 4,3 ein und 0,9 aus jeweils...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik