Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Danfoss Alpha 1 Kopf drehen
Verfasser:
Oliver_t
Zeit: 12.01.2019 15:34:08
0
2734009
Hallo, ich habe mal eine Frage zur genannten Alpha 1 Pumpe. Den Kopf kann man ja durch lösen ( entfernen) der 4 Schrauben drehen. Muss dazu der Kreislauf entleert werden, oder kann man den Kopf im Betrieb einfach drehen ohne das Wasser austritt ?

Irgendwie konnte ich im Netz nichts dazu finden.

Danke und Grüße

Oliver

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 12.01.2019 15:45:15
0
2734014
Beim lösen des Kopfes kommt definitiv Wasser. Also bitte vorher entleeren.
Gruss
Dom

Verfasser:
DidiDerDödel
Zeit: 12.01.2019 18:06:33
0
2734113
Oder die Absperrhähne vor und hinter der Pumpe schließen. 😏

Verfasser:
Oliver_t
Zeit: 12.01.2019 19:33:24
0
2734166
Ok vielen Dank für die Infos.

Absperrventile gibt es da leider nicht. Es ist eine sehr alte Interdomo KN 55T mit integriertem Kessel und die Pumpe hängt hinten dran . Da die Anlage sehr alt ist, findet man so gut wie keine Leute und Infos die sich damit noch beschäftigen b.z.w. auskennen. Weil mein Geldbeutel leider noch nicht bereit ist für eine neue Anlage, muss ich die halt mit meinem eingeschränkten Wissen irgendwie am laufen haten. Solange die Abgaswerte gut sind ( und das sind sie laut Schornsteinfeger), muss sie es noch tun.

Der Hintergrund warum ich gefragt habe, ich dachte die Pumpe wäre defekt und habe sie getauscht. Da die Fließrichtung laut alter Pumpe nach unten zeigt, musste ich die Pumpe über Kopf verbauen und habe vergessen den Kopf zu drehen.

Nun scheint aber nicht die Pumpe defekt gewesen zu sein.

Ich weis nicht ob ich hier jetzt damit anfangen soll, da das eigentliche Thema ja beantwortet ist.
Aber ich versuch es mal einfach und hoffe das vielleicht Jemand Lust hat und sich mit so einem alten Gerät auskennt.

Am Bedienfeld sind 3 Kippschalter:
1. Heizung an/aus
2.Pumpe an/aus ( der ist für die andere Pumpe im Heizkreislauf ,Wilo HE Pumpe)
3.Speicherregelung an/aus

Bis gestern ( und die letzten 9 Jahre) waren immer alle 3 Schalter auf an und die hintere Pumpe war nie aktiv. Die andere Pumpe für den Heizkreislauf ( Wlio) lief immer.
Gestern Abend war mitmal die Wilo Pumpe aus und der Heizkreislauf wurde kalt. Jedoch lief mitmal die hintere Pumpe ( jetzt Alpha 1) und ging nicht mehr aus. Die Temperatur ging auf 95 grad hoch und ich habe den Schalter 3 zu Testzwecken mal aus gestellt.
Nun,wenn ich jetzt den Schalter 3 (Speicherregelung) aus mache, dann geht die hintere Pumpe aus und die Wilo wieder an ( Heizkörper werden warm).
Jetzt dachte ich, wenn die Pumpe mit dem Schalter 3 irgendwie zusammenhängt, dann muss das ja was mit dem Warmwasserspeicher zu tun haben. Als ich die Pumpe heute morgen ausbaute, stellte ich fest, das dort aber der Heizungskreislauf durch läuft. Also musste ich das Wasser der Heizkörper ablassen.

Aus meiner Sicht etwas konfus das ganze System da laut Papieren die hintere Pumpe irgendwas mit Speicherbefüllung oder so ähnlich zu tun haben soll. Ich möchte es gern verstehen, aber mir fehlen da leider die Lehrjahre und Hintergrundinformationen.
Ich versuche alles immer Fachgerecht zu reparieren und auch der einbau einer Pumpe ist kein Ding, nur jetzt sitze ich leider vor einem Rätsel. Mein Heizungsmonteur steht leider auch nicht verfügbar zur Zeit und somit kämpfe ich allein an dieser Front.

Also wenn Jemand da eine Idee zu hat ( ausser mir zu schreiben das die Anlage zu alt ist und nicht mehr den Regeln unserer Politik entspricht, denn das weis ich schon *gg*) dann würde ich mich freuen.

Oder wenn sogar Jemand aus dem Kreis Minden-Lübbecke kommt und sich das geschehen mal anschauen möchte, wäre das auch toll.

Ansonsten bin ich immer offen für Vorschläge und Tipps zur Lösung des Problems. Ok ausser eine neue Anlage einbauen zu lassen....das muss wie erwähnt leider noch ein paar Jahre warten.

Gruß Oliver

Verfasser:
sukram
Zeit: 12.01.2019 20:03:03
0
2734185
Hab' zwar einen musealen Bluterguss, aber sowas war überall gleich:

Speicherladepumpe wird vom Speicherthermostaten angefordert.

Wenn Speichervorrang geschaltet sein sollte, wird während Speicherladung der Heizpreis deaktiviert.

Wenn also der Speicherthermostat hängt ...

Vorsicht: Verbindung vom Thermostaten (= wo man die WW-Temp einstellt & wo der Schaltontakt (bzw. beí Speichervorrang DIE Kontakte) drinne ist - den sollte man klicken hören, wenn man dran dreht) zum Fühler im Speicher höchstwahrscheinlich Kapillarrohr: NICHT KNICKEN.

Verfasser:
Oliver_t
Zeit: 12.01.2019 21:36:30
0
2734222
"museal" wie passend...grins

danke schonmal für deine Antwort :-)

Wenn ich es richtig verstanden habe, dann meinst Du das Thermostat wäre hinüber ?

Ich vermute mal sowas bekommt man nicht mehr oder nur noch im Museum...

Was wäre denn wenn ich die Speicherregelung ( Schalter 3) einfach aus lasse ? Die Anlage läuft jetzt den ganzen Tag mit ausgeschalteter Regelung wie vorher einwandfrei.
Warmwasser ist wie gewohnt da und Heizung läuft auch wie zuvor.

Mal eine ganz blöde Frage:

Könnte es sein das die Anlage irgendwie schon vor meiner Zeit umgemodelt wurde und der Schalter nie aktiv war und jetzt durch ein defektes Relais irgendwie zum Leben erweckt wurde ?
Das kommt mir alles seltsam vor. Eigentlich müsste es doch bei abgeschalteter Regelung Probleme mit der Warmwasserzufuhr geben, oder ?

Gruß Oliver

Verfasser:
sukram
Zeit: 12.01.2019 21:52:45
0
2734227
Kann alles sein, ich hatte auch mal "umgemodelt" und Schalter des Kesselschaltfeldes zum Aktivieren einer Zeitschaltuhr für die Heizkreispumpe missbraucht.

Aber Relais sind jedenfalls bei meinem -Bj. '73- Fehlanzeige, die Thermostate schalten 220V -jetzt halt 230-direkt.

Achja, da fällt mir ein: Beim Ummodeln fiel mir aus der Rückseite des Schaltfeldes ein Schalt/Anschlussplan entgegen ;-) guck mal nach.

Verfasser:
Oliver_t
Zeit: 13.01.2019 15:28:30
0
2734533
Hallo, sorry das ich mich erst jetzt melde.

Also einen Schaltplan hatte ich gestern schon hinter der Blende gefunden. In 3 Wochen habe ich Urlaub und dann arbeite ich mich da mal in Ruhe durch.

Der Drehregler für die Speicherregelung klickt nicht beim drehen, weder bei aktivierter Regelung noch bei deaktivierter. Wäre das ein Anhaltspunkt für ein defektes Relais ?

Die Anlage hat laut Schaltplan ein Vorrangrelais verbaut.

Schaltplan

Aktuelle Forenbeiträge
onyx.dop schrieb: Herzlichen Dank für eure Antworten. Habe die Gute am Wochenende mal geöffnet und war verwundert, dass ich ohne Demontage diverser Verkabelungen und Platinen überhaupt nicht an das MAG hinkomme. Somit...
hotstone2000 schrieb: @Reggae Kala Jupp, aber mir wäre eine "Übergangslösung" für den ersten Moment (das HEISSE WETTER) wichtig. Der Service kommt sicher bald, aber wenn mir einer ne "Notlösung" hätte die mir ermöglicht die...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik