Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Optimierung AIT LWC80
Verfasser:
Rastelli
Zeit: 08.01.2019 12:53:42
0
2731873
Zitat von Pat385 Beitrag anzeigen
Habe nun folgende Änderungen vor genommen:[...]
Hallo Pat, Hinweis für die WW-Sperrzeit-Programmierung:
du kannst statt in 2 Zeilen die gewünschten Zeitfenster auch tagübergreifend in einer Zeile setzen. Wir hatten schon, dass die WP sonst um Mitternacht für eine Minute den VD anwirft...

=> 1) 22:00 - 12:00 (dabei die Wochentage berücksichtigen, wenn du variieren möchtest) Diese Sperrzeit bei Montag gilt logischerweise ab Montag: 22:00 Uhr bis Dienstag 12:00 Uhr...!) usw.

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 08.01.2019 14:09:57
0
2731911
Zitat von Pat385 Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,

Vielen Dank euch vorerst für das Feedback!

Habe nun folgende Änderungen vor[...]



Bitte kein Dropbox!
Es geht bnei meiner Empfehlung darum, die WW-Läufe zu reduzieren und lieber die Heiztakte leicht zu erhöhen.

Gruss, Jörg

Verfasser:
Pat385
Zeit: 08.01.2019 18:44:06
0
2732047
Ok, danke für den Tipp Marcus, habe es gleich mal umgebaut :)

WW-Aufbereitung_neu

Was sagst du zur Pumpenoptimierung?
Dauerhaft deaktiviert lassen oder gibt es hier noch Einsparpotential?

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 08.01.2019 18:59:22
0
2732054
Abweichung am Freitag? Sperrzeit bis 14:00 Uhr in den Samstag hinein? Ist das gewollt? Langschläfer? 😉
Eigentlich ist 14:00 Uhr auch fast schon zu spät (im Winter)

Keine Pumpenoptimierung bei (d)einer Minihysterese an einer LWC (sinnvoll möglich).
Halb so wild, die Vorzüge deiner Taktung ohne P.opt überwiegen bei weitem!

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 08.01.2019 19:14:00
0
2732059
Zitat von Pat385 Beitrag anzeigen
Ok, danke für den Tipp Marcus, habe es gleich mal umgebaut :)

WW-Aufbereitung_neu



Ich habe mir die zugesandten Zirkulations- und WW-Bereitungszeiten angesehen. Ob die Sinn machen, kannst nur Du beurteilen.

Wieso sperrst Du jeweils am Tag D0 von 22:00 bis 11:30 oder 12:00 am Tag D1 die WW-Bereitung? Erzähl, damit ich die Logik verstehe.

Das Gleiche mit den Zirkulationszeiten: Wie kommen die zustande? Das am Morgen in der Früh verstehe ich ja noch. Die Zeiten von 10-11 und von 14-15:30 verstehe ich nicht, weil ich Euch nicht kenne. Am Abend ok, wenn Ihr einen "frühen" Rythmus habt.
Erzähl mal! Aus meiner Sicht bist Du mit der Zirkulation viel zu grosszügig.

Gruss, Jörg

Verfasser:
Pat385
Zeit: 08.01.2019 19:34:30
0
2732073
Zitat von Rastelli Beitrag anzeigen
Abweichung am Freitag? Sperrzeit bis 14:00 Uhr in den Samstag hinein? Ist das gewollt? Langschläfer? 😉
Eigentlich ist 14:00 Uhr auch fast schon zu spät (im Winter)

Keine Pumpenoptimierung bei (d)einer Minihysterese an einer LWC (sinnvoll möglich).
Halb so wild, die Vorzüge[...]



Da kommt der Sparfuchs wieder durch :D Am Samstag um 14 Uhr gehe ich in den NT Tarif, sprich 18,xx Cent/kWh ;)

Ok, dann poste ich morgen oder übermorgen nochmals ein .dta und dann schauen wir mal ob du zufrieden bist ;)

Verfasser:
Pat385
Zeit: 08.01.2019 19:38:46
0
2732075
Zitat von Joerg Lorenz Beitrag anzeigen
Zitat von Pat385 Beitrag anzeigen
[...]



Ich habe mir die zugesandten Zirkulations- und WW-Bereitungszeiten angesehen. Ob die Sinn machen, kannst nur Du beurteilen.

Wieso sperrst Du jeweils am Tag D0 von 22:00 bis 11:30 oder 12:00 am Tag D1 die WW-Bereitung? Erzähl, damit ich die Logik[...]



Siehst du die Beiträge von Rastelli nicht? :)
Er hatte doch dargelegt, dass er aufgrund der niedrigen Temperaturen in der Nacht und den hiermit schlechteren COP Wert die Wasseraufbereitung am Tag durchführen würde.
Die Zirkulationszeiten bilden unsere Hauptduschzeiten ab. Aufgrund des Schichtdienstes meiner besseren Hälfte, lässt es sich anders nicht abbilden denke ich :(
Ich bin immer noch der AUffassung, dass zu den Duschzeiten eine Zirkulation stattfinden sollte, um nicht erst ein paar L kaltes Wasser durch den Gulli laufen lassen zu müssen....falsch!?

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 08.01.2019 20:08:36
0
2732092
Zitat von Pat385 Beitrag anzeigen
Da kommt der Sparfuchs wieder durch :D Am Samstag um 14 Uhr gehe ich in den NT Tarif
nur am Samstag? Da würde sich ja gleich noch eine Taganhebung der Heizkurve anbieten...! :)

Verfasser:
Pat385
Zeit: 08.01.2019 21:23:35
0
2732136
Zitat von Rastelli Beitrag anzeigen
Zitat von Pat385 Beitrag anzeigen
[...]
nur am Samstag? Da würde sich ja gleich noch eine Taganhebung der Heizkurve anbieten...! :)



Naja ab Samstag 14 Uhr bis Montag 6 Uhr ;)
Mir ist es bereits jetzt schon zu warm 😂 glaub darauf verzichte ich ;)

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 08.01.2019 21:40:44
0
2732146
Ähm, das war eigentlich kein Witz. Wenn's zu warm ist, ist die Heizkurve zu hoch eingestellt.
Ein Zeitfenster von 2 Stunden jeweils von 14-16 Uhr würde am Samstag + Sonntag (für den Anfang reichen...
Naja, vielleicht ist das momentan auch noch zuviel des Guten...

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 08.01.2019 22:46:51
0
2732183
Guten Abend Patrick

Genau wegen solchen Dingen wie dem Schichtdienst Deiner Frau habe ich auch wegen den Zeiten gefragt.

Wo steht denn jetzt Deine WP? Einfach kritiklos und unreflektiert auf Knöpfe zu drücken, ist halt nicht in allen Fällen sinnhaft. Liest Du eigentlich, was ich schreibe? Und den Unsinn mit Taganhebung/Nachtabsenkung sparst Du Dir lieber. Das Betriebsverhalten einer WP zu optimieren hat etwas mit Geld zu tun und nicht mit JAZen, die sich im allerbesten Fall auf der zweiten Stelle hinter dem Komma bewegen.

Dann ist entweder die Heizkurve zu niedrig/zu hoch. Das Wetter ist keine Konstante, die sich nach irgendwelchen fix programmierten Zeiten richtet. WP-Heizen ist eine Gleichmässigkeitsübung.

Gruss, Jörg

Verfasser:
Pat385
Zeit: 10.01.2019 11:02:38
0
2732905
Hallo zusammen,

anbei die aktuellen Daten.


.DTA

Inbetriebnahme WP

10.01.2019 10:02

Anlagenstatus:
Wärmepumpen Typ LWC407
Softwarestand V1.80
Bivalenz Stufe 1
Betriebszustand Heizen

System Einstellung:
EVU-Sperre ohne ZWE
Raumstation Nein
Einbindung Rueckl.
Mischkreis 1 Nein
ZWE1 Art Heizstab
ZWE1 Fkt Hz u. Ww
ZWE2 Art Nein
ZWE2 Fkt Nein
Störung ohne ZWE
Warmwasser1 Fuehler
Warmwasser2 ZIP
Warmwasser3 ohne ZUP
Warmwasser4 Sollwert
Warmwasser5 mit HUP
WW+WP max 0.0 h
Abtzyk max 60 min
Luftabt. Ja
Luft-Abt. max 15 min
Abtauen 2 mit 1VD
Pumpenoptim. Nein
Zugang KD
ÜberwachungVD Ein
Regelung HK AT-Abh.
Regelung MK1 AT-Abh.
Ausheizen m. Misch
Elektr. Anode Nein
Heizgrenze Ja
Parallelbetrieb Nein
Fernwartung Ja
Pumpenoptim. Zeit 5 min
Effizienzpumpe Ja
Wärmemenge V 5-100
Abtzyk min 45 min
Meldung TDI Ja
Freig. ZWE 60 min
Warmw. Nachheizung Nein
Warmw. Nachh. max 5.0 h
Smart Grid Nein
Regelung MK1 schnell

Temperaturen :
Temperaturen:
Rückl.-Begr. 50.0°C
Hysterese HR 1.0 K
TR Erh max 7.0 K
Freig. ZWE -12.0°C
T-Luftabt. 7.0°C
TDI-Solltemp 65.0°C
Hysterese WW 6.0 K
TAussen max 35.0°C
TAussen min -20.0°C
T-HG max 140.0°C
T-LABT-Ende 6.0°C
Absenk. bis -20.0°C
Vorlauf max. 61.0°C
min. AT VL max. -7.0°C
Vorlauf EG 52.0°C
Max.Warmwassertemp. 65.0°C
Min. Rückl.Solltemp. 15.0°C

Effizienzpumpe:
Effizienzp. Nom. 8.50V
Effizienzp. Min. 3.00V
Effizienzpumpe Ja
Wärmemenge V 5-100

Prioritäten :
Warmwasser 1
Heizung 2

Anlagenkonfiguration :
Heizung 1
Warmwasser 1

Heizkurven Heizung 25.5C 22.5C 0.0K

Informationen Betriebsstunden :
Betriebstund. VD1 6424h
Impulse Verdichter 1 9268
Laufzeit Ø VD1 00:41
Betriebstunden ZWE1 814h
Betriebstunden WP 6424h
Betriebstunden Heiz. 5497h
Betriebstunden WW 926h

Informationen Temperaturen:
Vorlauf 33.4°C
Rücklauf 27.3°C
Rückl.-Soll 26.5°C
Heissgas 74.6°C
Aussentemperatur -0.8°C
Mitteltemperatur -0.5°C
Warmwasser-Ist 38.5°C
Warmwasser-Soll 47.0°C
Wärmequelle-Ein -0.5°C
Wärmequelle-Aus -10.8°C
Vorlauf max. 61.0°C

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 10.01.2019 18:05:05
0
2733114
Zitat von Pat385 Beitrag anzeigen
anbei die aktuellen Daten.[...]

lääääääuft seeeeeeehr guuuuuuut

Also das Laufbild an sich ist wunderprächtig. Bei den Einstellungen und Durchsatzmengen bist du momentan recht gut aufgestellt.

Ich finde die 80er WP allerdings irgendwie recht knapp bemessen. Bei einer 48h Mitteltemperatur um den Gefrierpunkt kommst du bereits auf eine VD-Aktivität im Heizbetrieb von 60%. Entsprechend ist das geforderte und wohl oder übel auch benötigte (?) RL-Soll mit rund 26,5°C auch relativ hoch. Ein Sparwunder wird das nicht.
Welche knackigen Minustemperaturen erwartet dein Standort im Winter?

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 10.01.2019 18:23:39
0
2733130
Hallo Patrick

Sieht gut aus:



Bei 0.1°C AT in 48 Stunden eine Auslastung von 62.5%. Da müsste der Bivalenzpunkt bei Euren Raumtemperaturen bei ca. -8- -10°C liegen.
Mit der Einschätzung wäre ich aber noch vorsichtig, weil Du ja noch die besprochenen Aenderungen gemacht hast.

Ich würde die Anlage jetzt genau so laufen lassen. Die Pumpenoptimierung stellst Du bitte noch auf ja.

Gruss, Jörg

Verfasser:
Pat385
Zeit: 11.01.2019 14:57:10
0
2733486
Zitat von Rastelli Beitrag anzeigen
Zitat von Pat385 Beitrag anzeigen
[...]

[...]
Ich finde die 80er WP allerdings irgendwie recht knapp bemessen. Bei einer 48h Mitteltemperatur um den Gefrierpunkt kommst du bereits auf eine VD-Aktivität im Heizbetrieb von 60%. Entsprechend ist das geforderte und wohl oder übel auch benötigte (?) RL-Soll mit rund 26,5°C auch relativ hoch. Ein Sparwunder wird das nicht.
Welche knackigen Minustemperaturen erwartet dein Standort im Winter? [...]


Was überwiegt nun, dass die Wärmepumpe gut läuft oder dass Sie dennoch zu knapp bemessen ist und man hier dem HB einen Vorwurf machen müsste. Ursprünglich waren in dem großen Kellerraum mit 40qm zwei Niedertemp.heizkörper geplant. Nach der Berechnung hatte der HB jedoch dann gesagt, dass er drei Stck. bräuchte und er daher lieber die FBH kostenneutral verbaut...inwieweit dies eine Auswirkung darauf haben könnte weiss ich nicht.

Unser Standort hat im Mittel -5°C bei der Min.temp.

Den Fußpunkt musste ich dennoch heute nochmals von 22,5 auf 22°C herunternehmen.

Dennoch hätte ich zwei Fragen:
1. Wenn die Wärmepumpe nicht läuft, warum habe ich keinen (sichtbaren) Durchfluss bei den Tacosettern? Der Durchfluss ist ja anscheinend abhängig vom Zustand der ZUP. Diese läuft nur parallel zum Verdichter.
Ich dachte ursprünglich der Durchfluss ist abhängig von der HUP, welche ja bei deaktivierter Pumpenoptimierung dauerhaft läuft...

2. Es spricht zwar gegen den hyraulischen Abgleich, aber macht es generell Sinn, den Gesamtdurchfluss noch etwas zu erhöhen (mein Gesamtdurchfluss ist ja eh mit ca. 22-23l/min am unteren Limit), um hierüber die Heizkurve ggf. noch etwas senken zu können?

Über euer Feedback wäre ich dankbar ;)

VG
Patrick

Verfasser:
Pat385
Zeit: 11.01.2019 14:59:05
0
2733487
Zitat von Joerg Lorenz Beitrag anzeigen
Hallo Patrick

[...]Die Pumpenoptimierung stellst Du bitte noch auf ja[...]


Da seit ihr euch jetzt aber nicht so einig oder?

Ja oder Nein? :)

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 11.01.2019 22:54:06
0
2733730
Zitat von Pat385 Beitrag anzeigen
Unser Standort hat im Mittel -5°C bei der Min.temp.[...]
mild, könntest Glück haben
Zitat von Pat385 Beitrag anzeigen
Den Fußpunkt musste ich dennoch heute nochmals von 22,5 auf 22°C herunternehmen.[...]
dürfen, nicht müssen...
Zitat von Pat385 Beitrag anzeigen
Dennoch hätte ich zwei Fragen:
1. Wenn die Wärmepumpe nicht läuft, warum habe ich keinen (sichtbaren) Durchfluss bei den Tacosettern? [...]
PWM - Steuerspannung min. 3V = RL-Schnüffelmodus.
Zitat von Pat385 Beitrag anzeigen
Der Durchfluss ist ja anscheinend abhängig vom Zustand der ZUP. Diese läuft nur parallel zum Verdichter. [...]
Du hast keine ZUP, ZUP ist nur ein elekrisches Ausgangssignal und für Trennspeichereinbindungen relevant. Der Durchfluss ist abhängig von der Steuerspannung, welche die HUP ansteuert.
Zitat von Pat385 Beitrag anzeigen
Ich dachte ursprünglich der Durchfluss ist abhängig von der HUP, welche ja bei deaktivierter Pumpenoptimierung dauerhaft läuft...[...]
dauerhaft ja, dafür mit stark reduzierter Leistung.
Zitat von Pat385 Beitrag anzeigen

2. Es spricht zwar gegen den hyraulischen Abgleich, aber macht es generell Sinn, den Gesamtdurchfluss noch etwas zu erhöhen (mein Gesamtdurchfluss ist ja eh mit ca. 22-23l/min am unteren Limit), um hierüber die Heizkurve ggf. noch etwas senken zu können?[...]
Eigentlich sind wir zur Spreizungsvergrößerung & COP-Optimierung aufgrund deiner Kältwmittelsorte eher von 10 runter auf 8,5V. Den Schritt nach oben kann ich daher nicht nachvollziehen.
Warum sollte die Heizkurve niedriger ausfallen können, nur wenn der Durchsatz höher wäre?

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 11.01.2019 22:55:01
0
2733731
Zitat von Pat385 Beitrag anzeigen
Unser Standort hat im Mittel -5°C bei der Min.temp[...]
mild, könntest Glück haben
Zitat von Pat385 Beitrag anzeigen
Den Fußpunkt musste ich dennoch heute nochmals von 22,5 auf 22°C herunternehmen.[...]
dürfen, nicht müssen...
Zitat von Pat385 Beitrag anzeigen
Dennoch hätte ich zwei Fragen:
1. Wenn die Wärmepumpe nicht läuft, warum habe ich keinen (sichtbaren) Durchfluss bei den Tacosettern? [...]
PWM - Steuerspannung min. 3V = RL-Schnüffelmodus.
Zitat von Pat385 Beitrag anzeigen
Der Durchfluss ist ja anscheinend abhängig vom Zustand der ZUP. Diese läuft nur parallel zum Verdichter. [...]
Du hast keine ZUP, ZUP ist nur ein elekrisches Ausgangssignal und für Trennspeichereinbindungen relevant. Der Durchfluss ist abhängig von der Steuerspannung, welche die HUP ansteuert.
Zitat von Pat385 Beitrag anzeigen
Ich dachte ursprünglich der Durchfluss ist abhängig von der HUP, welche ja bei deaktivierter Pumpenoptimierung dauerhaft läuft...[...]
dauerhaft ja, dafür mit stark reduzierter Leistung.
Zitat von Pat385 Beitrag anzeigen
2. Es spricht zwar gegen den hyraulischen Abgleich, aber macht es generell Sinn, den Gesamtdurchfluss noch etwas zu erhöhen (mein Gesamtdurchfluss ist ja eh mit ca. 22-23l/min am unteren Limit), um hierüber die Heizkurve ggf. noch etwas senken zu können?[...]
Eigentlich sind wir zur Spreizungsvergrößerung & COP-Optimierung aufgrund deiner Kältwmittelsorte eher von 10 runter auf 8,5V. Den Schritt nach oben kann ich daher nicht nachvollziehen.
Warum sollte die Heizkurve niedriger ausfallen können, nur wenn der Durchsatz höher wäre?

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 12.01.2019 10:46:39
0
2733882
Zitat von Pat385 Beitrag anzeigen
Nach der Berechnung hatte der HB jedoch dann gesagt, dass er drei Stck. bräuchte und er daher lieber die FBH kostenneutral verbaut...inwieweit dies eine Auswirkung darauf haben könnte weiss ich nicht.



Sei froh, dass er genau das gemacht hat!
Wann immer möglich die Mischung von FBH und HKs vermeiden, wie der Teufel das Weihwasser!

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 12.01.2019 10:54:20
0
2733887
Zitat von Pat385 Beitrag anzeigen
(mein Gesamtdurchfluss ist ja eh mit ca. 22-23l/min am unteren Limit)



Wer erzählt so was?
Das reicht völlig: Bei einer Leistung von 8 kW produziert die WP eine Spreizung von 5.7K wenn der Durchfluss 1200 Liter/h beträgt. So müsste das bei 2°C AT aussehen. Bei 1320 Litern liegst Du nur noch wenig über 5K.

Und genau das wäre richtig!

Und die Heizkurve ist nicht abhängig von der Vorlauftemperatur sondern von der mittleren Heizwassertemperatur.

Gruss, Jörg

Verfasser:
Pat385
Zeit: 12.01.2019 15:55:36
0
2734019
Zitat von Rastelli Beitrag anzeigen
Zitat von Pat385 Beitrag anzeigen
[...]
mild, könntest Glück haben
Zitat von Pat385 Beitrag anzeigen
[...]
dürfen, nicht müssen...
Zitat von Pat385 Beitrag anzeigen
[...]
PWM - Steuerspannung min. 3V = RL-Schnüffelmodus.
Zitat von Pat385 Beitrag anzeigen
[...]
Du hast keine ZUP, ZUP ist nur ein elekrisches Ausgangssignal und für Trennspeichereinbindungen relevant. Der Durchfluss ist abhängig von der Steuerspannung, welche die HUP ansteuert.
Zitat von Pat385 Beitrag anzeigen
[...]
dauerhaft ja, dafür mit stark reduzierter Leistung.
Zitat von Pat385 Beitrag anzeigen
[...]
Eigentlich sind wir zur Spreizungsvergrößerung & COP-Optimierung aufgrund deiner Kältwmittelsorte eher von 10 runter auf 8,5V. Den Schritt nach oben kann ich daher nicht nachvollziehen.
Warum sollte die Heizkurve niedriger ausfallen können, nur wenn der Durchsatz höher wäre?


Vielen Dank dir für die vielen Antworten, das bringt wieder etwas Licht ins Dunkle ;)
Ich dachte bisher, dass der höhere Durchfluss für eine minimal höhere Temperierung im Fußboden sorgt und so ggf. die Heizkurve minimal herunter gesetzt werden könne.
Aber das haben wir dann geklärt :D


Was mir noch ein wenig unklar ist, ist die Auswirkung des Schwedenofens...
Wenn wir diesen angeschürt haben, steigt logischerweise die Temperatur und das RT (befindet sich direkt daneben) sperrt den Durchfluss der FBH in diesem Raum, obwohl dies voll offen ist...
Macht es Sinn, bei diesem Raum die Stellmotoren in der FBH Verteilung herunterzuschrauben? Allerdings wird der Raum dann zusätzlich zum Schwedenofen noch mit FBH beheizt, was nicht nötig wäre.

Verfasser:
Pat385
Zeit: 12.01.2019 15:56:52
0
2734020
Zitat von Joerg Lorenz Beitrag anzeigen
Zitat von Pat385 Beitrag anzeigen
[...]



Wer erzählt so was?
Das reicht völlig: Bei einer Leistung von 8 kW produziert die WP eine Spreizung von 5.7K wenn der Durchfluss 1200 Liter/h beträgt. So müsste das bei 2°C AT aussehen. Bei 1320 Litern liegst Du nur noch wenig über 5K.

Und genau das wäre[...]


Ok, dann ist es ja gut so :)

Nun also Pumpenoptimierung dennoch wieder aktivieren?

Verfasser:
Rastelli
Zeit: 12.01.2019 17:38:26
1
2734085
Zitat von Pat385 Beitrag anzeigen
Macht es Sinn, bei diesem Raum die Stellmotoren in der FBH Verteilung herunterzuschrauben[...]
es macht Sinn bei allen Räumen die Stellmotoren runterzuschrauben...
Ein Raum, welcher mit Schwedenofen beheizt wird und 26 Grad hat nimmt von der FBH keine Wärme mehr auf. Der warme Raum wird einfach ohne nennenswerte Temperaturabgabe durchströmt.

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 12.01.2019 18:14:16
0
2734120
Zitat von Pat385 Beitrag anzeigen


Ok, dann ist es ja gut so :)

Nun also Pumpenoptimierung dennoch wieder aktivieren?



Du wirst es nicht glauben, man kann es sogar zurückstellen, wenn es aus irgendeinem Grund nicht passen sollte. Mach es bitte und stell morgen Abend ein neues DTA ein und auch ein CSV.

Gruss, Jörg

Verfasser:
Pat385
Zeit: 14.01.2019 07:12:56
0
2734914
Moin Moin,

also Pumpenoptimierung wurde vorgestern wieder aktiviert, anbei nun das aktuelle .dta mit .csv.

Die Stellmotoren habe ich nun im Wohnen/Essen auch mal heruntergeschraubt, dies sind ja die einzigsten, welche durch den Ofen ab und an zu machen.

Ich bin gespannt ;)


.DTA



14.01.2019 06:29

Anlagenstatus:
Wärmepumpen Typ LWC407
Softwarestand V1.80
Bivalenz Stufe 1
Betriebszustand ABT

System Einstellung:
EVU-Sperre ohne ZWE
Raumstation Nein
Einbindung Rueckl.
Mischkreis 1 Nein
ZWE1 Art Heizstab
ZWE1 Fkt Hz u. Ww
ZWE2 Art Nein
ZWE2 Fkt Nein
Störung ohne ZWE
Warmwasser1 Fuehler
Warmwasser2 ZIP
Warmwasser3 ohne ZUP
Warmwasser4 Sollwert
Warmwasser5 mit HUP
WW+WP max 0.0 h
Abtzyk max 60 min
Luftabt. Ja
Luft-Abt. max 15 min
Abtauen 2 mit 1VD
Pumpenoptim. Ja
Zugang KD
ÜberwachungVD Ein
Regelung HK AT-Abh.
Regelung MK1 AT-Abh.
Ausheizen m. Misch
Elektr. Anode Nein
Heizgrenze Ja
Parallelbetrieb Nein
Fernwartung Ja
Pumpenoptim. Zeit 5 min
Effizienzpumpe Ja
Wärmemenge V 5-100
Abtzyk min 45 min
Meldung TDI Ja
Freig. ZWE 60 min
Warmw. Nachheizung Nein
Warmw. Nachh. max 5.0 h
Smart Grid Nein
Regelung MK1 schnell

Temperaturen :
Temperaturen:
Rückl.-Begr. 50.0°C
Hysterese HR 1.0 K
TR Erh max 7.0 K
Freig. ZWE -12.0°C
T-Luftabt. 7.0°C
TDI-Solltemp 65.0°C
Hysterese WW 6.0 K
TAussen max 35.0°C
TAussen min -20.0°C
T-HG max 140.0°C
T-LABT-Ende 6.0°C
Absenk. bis -20.0°C
Vorlauf max. 61.0°C
min. AT VL max. -7.0°C
Vorlauf EG 52.0°C
Max.Warmwassertemp. 65.0°C
Min. Rückl.Solltemp. 15.0°C

Effizienzpumpe:
Effizienzp. Nom. 8.50V
Effizienzp. Min. 3.00V
Effizienzpumpe Ja
Wärmemenge V 5-100

Prioritäten :
Warmwasser 1
Heizung 2

Anlagenkonfiguration :
Heizung 1
Warmwasser 1

Heizkurven Heizung 25.5C 22.0C 0.0K

Informationen Betriebsstunden :
Betriebstund. VD1 6474h
Impulse Verdichter 1 9285
Laufzeit Ø VD1 00:41
Betriebstunden ZWE1 814h
Betriebstunden WP 6474h
Betriebstunden Heiz. 5542h
Betriebstunden WW 930h

Informationen Temperaturen:
Vorlauf 31.3°C
Rücklauf 24.7°C
Rückl.-Soll 25.6°C
Heissgas 64.7°C
Aussentemperatur 2.5°C
Mitteltemperatur 3.6°C
Warmwasser-Ist 39.3°C
Warmwasser-Soll 47.0°C
Wärmequelle-Ein 2.9°C
Wärmequelle-Aus -7.2°C
Vorlauf max. 61.0°C

Aktuelle Forenbeiträge
dieter33 schrieb: Hallo, an die UVR Experten, ich hatte auch noch eine Frage wegen der Steuerung. Ich benutze die UVR 61-3 Version 7.2 für meinen wassergeführten Ofen mit einer Differenzsteuerung. Habe aber schon...
obermolch schrieb: 4 Sonden a 60m Südosten Potsdam Wärmemenge seit 20.2.19 erzeugt: 2033 kWh Stromverbrauch seit 20.2.19: 447 kWh 4,54 JAZ niedrigste Soletemperatur 2019: 6,6 ein 2,8 aus und 4,3 ein und 0,9 aus jeweils...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik