Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
MCZ Flat Comfort Air Pelletofen - Dauerprobleme Fehlermeldung A06
Verfasser:
Steps88
Zeit: 01.03.2016 21:53:34
0
2346493
Hallo allerseits,

ich besitze seit 2013 einen MCZ Flat Comfort Air und nutze diesen durch die Warmluftkanalisierung in meinem kleinen 80qm Häuschen als Hauptheizung.
Leider habe ich regelmäßig Probleme mit dem Ofen.

Ich hoffe hier finde ich jmd der mir helfen kann. Ältere Beiträge zeigen zumindest dass hier einige MCZ Erfahrungen haben.

Ich nutze das Gerät meist im Eco Timer Modus. Das Gerät ist dadurch nachts aufgrund geringerer Wunschtemperatur einige Zeit auch aus, während wir Arbeiten analog. Morgens zum Frühstück und in den Abendstunden bringt das Gerät meist Höchstleistungen. 1 Sack Pellets hält so 1-2 Tage.
Dies hat 1 1/2 ganz gut geklappt.
Dann traten die ersten Probleme auf. Auf Garantie wurde bereits Platine und ein Lüfter ausgetauscht.

Problem 1:
Seit längerer Zeit erscheint nach kurzer Brennzeit die Fehlermeldung A06. Früher kam diese Meldung erst nach einigen Tagen wenn ich nicht rechtzeitig gereinigt habe. Brennschale und Aschebehälter reichten meist - 1-2 mal pro Heizperiode habe ich auch Wärmetauscher etc gereinigt.

Nun hilft dies nicht mehr. Ich habe vor 6 Wochen den Ofen vollständig auseinandergenommen (zumindest was ich dachte) und habe alles gereinigt - dies hat nur kurze Zeit gehalten und die Fehlermeldung kommt erneut.
Ich bin daher mit meinen Latein am Ende.

Problem 2: Zusätzlich hat der Ofen oftmals nach einem Neustart eine Fehlzündung (A01) ein weiterer Neustart und er funktioniert dann wieder. Zündkerze austauschen?

Problem 3: Den Thermostat der Fernbedienung muss ich meist höher stellen um eine angenehme Temperatur zu erhalten. (Für 22-23 Grad sind 25 notwendig). Batterie habe ich schon gewechselt. Liegt es an der Fernbedienung?

Problem 4: der nächste MCZ Techniker ist 60km entfernt (ich wohne bei Karlsruhe) und allein Anfahrtskosten liegen bei 200-300 EUR. Linkbezeichnung

Verfasser:
Altbauheizer37
Zeit: 02.03.2016 16:14:33
0
2346757
Servus Steps88,

vielleicht hilft Dir das hier weiter bei Problem 1&2: http://www.haustechnikdialog.de/Forum/t/113148/MCZ-Ego-Air-Fragen-Probleme?page=5 (5. Beitrag, von Clemens68)
Hast Du schon mal das Rauchrohr zwischen Ofen und Schornstein gereinigt? Je nach Länge kann sich da auch einiges an Asche absetzen und den Abzug beeinträchtigen.

Gruß Altbauheizer

Verfasser:
Steps88
Zeit: 02.03.2016 17:42:08
0
2346796
Danke schonmal. Den Thread hatte ich bisher nicht gefunden. Danke. Ich habe dort mal eine Frage ergänzt.
Deine Idee mit dem Ruß im Anschluss ist gut - leider habe ich auch dies bereits gereinigt

Verfasser:
John 2222
Zeit: 03.03.2016 16:54:46
0
2347253
Hallo zusammen,

ich bin schon länger ein stiller Mitleser des Forums, was mich auch zu meinem MCZ Pellet Ofen geführt hat.
Leider funktioniert läuft der Ofen (MCZ Flair Komfort Air) nicht so ganz wie ich mir das vorgestellt habe.
Das Problem ist, dass ich in der Start Phase eine schöne große und angenehme flamme habe. Die auch Flammenstärke/ Leistung kann sogar während dessen runter oder Hoch geregelt werden. Nach ca. 45 min Betriebszeit, stellt sich aber eine Pulsierende Flamme ein, die ca. 1 min schön gleichmäßig ist und danach sich nur noch zu einem kleine Glutnest zurück entwickelt, sodass die Flamme fast gar nicht mehr aus dem Brenntopf Herausragt.
Ein verstellen der Leistung (egal ob hoch oder runter) bringt nur kurzzeitig die Flamme wieder.
Auch die Einstellungen der Lüfter stufen bringen leider keinen Veränderung mit sich, da ich erst vermutet habe, dass der Ofen ist zu heiß ist und die Wärme nicht weg bekommt. Leider keine Veränderung.
Da ich mit dem Flammenbild nicht zufrieden war habe ich den MCZ Kundendienst angefordert. Dieser war und ist auch weiter sehr bemüht aber leider bin ich so ziemlich der erste Kunde von Ihm mit einem MCZ Ofen, daher ist er mittlerweile mit seinem Latein am Ende.

Als erstes hatte der Freundliche natürlich den Schornstein im Visier. Da dieser ja nach ca. 45 min Betriebstemperatur haben sollte und um einiges besser zieht, könnte er ja die Flamme weg zeihen oder die Pellets zu schnell abrennen lassen. Daraufhin hat er versucht über öffnen der der Reinigungsklappe am Schornstein den Zug zu reduzieren. Leider brachte auch das keine Veränderung mit der Flammen Pulsation.
Danach hat er die Rezeptur um 30% angehoben. Das einzige was sich aber nur verändert hat war der Pellet Verbrauch und das die Wohnung schneller warm wurde.
Da es beim ersten Termin schon 9 Uhr abends war und der Techniker noch einen langen Weg nach Hause hatte, haben wir uns drauf geeinigt, dass er noch mal Rücksprache mit MCZ hält und sich dannnoch mal meldet.
Nach r.s. mit MCZ hat er angeboten ein Software update drauf zu spielen. Beim aufspielen hat sich dann aber heraus gestellt, dass ich bereits die aktuellste Version auf meinem Gerät habe.
Daher wurde erst mal auf Verdacht der Luftmassenmesser getauscht. Leider gab es hier auch keine Verbesserung.
Da der Freundliche wie gesagt recht Frisch bei MCZ ist hat er als nächstes die Platine im Verdacht. Wollte aber noch mal mit MCZ Rücksprache halten.
MCZ verweist jetzt aber wieder auf den Schornstein und meint das dieser schuld sei. Nur eine Zugbegrenzung, hatte wie schon Probiert keine Veränderung gebracht.

Meine Frage an euch, ist diese Flammen verhalten normal? Oder stimmt wirklich was mit dem Schornstein oder der Hauptplatine nicht?

Eigentlich habe ich ein konstanteres Flammenbild erwartet, welches zumindest den Brennraum bei Bedarf länger ausfüllt. Es wird zwar warm aber ich bin mit dem Zustand nicht zufrieden. Der ofen soll ja nicht nur schön aussehen sondern auch schön brennen;-)
Ich erwarte jetzt auch kein Kaminfeuer Feeling und der MCZ Techniker ist echt nett und sehr bemüht.

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Tipps geben oder Vielleicht hat jemand ein ähnliches Problem.

Hier noch ein Link zum Video.


Gruß John 2222


Technische Daten:
MCZ Flair
T-Raum ca. 18°C beim Start
T-Außen ca. 2°C
Flammleistung: Stufe 4
Lüfter 1: Automatik
Lüfter 2: Stufe 1

Schornstein Innenliegend (Isoliert)
Höhe ca. 5,5m
Di=120mm

Anschlussstück Ofen-Schornstein
D=80mm Rohr mit Dichtungen
L=Ca. 70cm
1x90° Bogen
1x45° Bogen
ab austritt bis Anschluss Schornstein Steigend
Austritt Ofen: nach hinten.

Verfasser:
MCZ1
Zeit: 04.03.2016 03:48:02
0
2347443
Habe die Active Technologie von MCZ mit entwickelt !

Verwende daher selbst nur noch MCZ, deutlich günstiger als Premium bei weniger Störungen, Kosten und wesentlich höherer Energieausbeute.

Ganz Idiotensicher sind sie nur bei Hardwaredefekten noch nicht.
Eine kontinuierliche periodische Flammenveränderung deutet bei Avtivesystemen auf Hardwareschäden

Ein muß ist daher immer ein Überspannungssschutz vor dem Ofen.
Nützt aber erst bei der neuen Hauptplatine ~120€ etwas.

Verfasser:
MCZ1
Zeit: 04.03.2016 04:08:42
0
2347444
Air Gerät sind besonders hochgradig gefährdet da sich nicht wie Hydros über Wasserleitungen mit dem Hausmassepunkt verbunden sind !

Ein Trost bleibt aber, Premiumhersteller verlangen schon mal 1500€, MCZ nur 120€ für deutlich bessere Technik, einbauen und Programieren kann man es dank Aktiv auch selber.
Es muß beim Booten nur der entsprechende Ofentyp aufgerufen werden, mehr als 30 sind meistens gespeichert.

Verfasser:
Pelli
Zeit: 04.03.2016 06:26:24
2
2347452
Clemens ist wieder da.

Verfasser:
John 2222
Zeit: 04.03.2016 09:29:15
0
2347525
Hallo,

vielen danke für eure Antworten.
also verdichtet sich die Vermutung, das die Hauptplatine einen schaden aufweist.

Ich habe noch Garantie auf dem Ofen daher würde ich erstmal die 120€ sparen und den Kundendiensttechniker die Platine tauschen lassen.
Als Überspannungsschutz reicht da so ein Zwischenstecker? Den Würde ich dann sofort mit einbauen nicht das eine neue Platine dann auch sofort wieder aufgibt.

Ist es eigentlich auch normal das bei den Flat/ Flair Geräten nur die Rezeptur verändert und der Fördermengenfühler (was würde das bringen?) deaktiviert werden kann?
Alle anderen Einstellungen sind fix meinte der Techniker. Bei anderen Geräten könnte man wohl auch weitere Parameter einstellen.

Gruß John 2222

Verfasser:
MCZ1
Zeit: 05.03.2016 21:19:46
0
2348249
Deshalb ist die Steuerung ja aktiv und nicht passiv.
-30% bis +15% von der Nennleistung kann man einstellen.
Bei veralterter Technologie kann man mehr einstellen.

Als Überspannungsschutz reicht ein Zwischenstecker.
Vor einem Netzsteckerziehen auch mit Überspannungsschutz immer erst am Hauptschalter abschalten.

Verfasser:
MCZ1
Zeit: 06.03.2016 12:09:15
0
2348412
Den Fördermengenfühler im Service Menü sollte nur dein KDler abschalten, wenn er sicher weiß wie er aus der eventuellen Programmschleife wieder herauskommt!

Das Activsystem läuft nicht ohne ihn!

Verfasser:
Mauchenheimer
Zeit: 21.01.2018 12:31:12
0
2599760
MCZ Flat Comfort Air Pelletofen - Dauerprobleme Fehlermeldung A11Hallo, Unsern Pelletofen haben wir seit Oktober 2016 und haben nach 1 Jahr eine Inspektion machen lassen. Bis zu diesem Zeitpunkt lief der Ofen einwandfrei.Danach fingen die Probleme an und aktuell haben wir das Problem mit dem Fehlercode A11. Die Raumtemperatur ist auf 23 Grad eingestellt und wenn der Ofen 22 Graderreicht hat,fängt er an zu piepsen und verabschiedet sich mit dem Fehler Code A11Danach muß ein Reset gemacht werden und das ganze beginnt von vorne.Die Sache ist mittlerweile etwas nervig, denn wenn wir das Haus verlassen und kommen zurück ist die Wohnung kalt.Vielleicht ist das Problem ja bekannt und ich würde mich freuen einen Input zu erhalten. vielen Dank im voraus

Verfasser:
Werner Schmitt
Zeit: 13.12.2018 10:09:36
0
2718997
Hallo. Wir besitze einen MCZ Flair der seit 3 Jahren einwandfrei funktioniert. Seit 2 Wochen haben wir ein Problem wenn er im Timer-Modus läuft . Nach ca. 2 Stunden
schaltet er ab mit dem Fehlercode a04 (Abgastemperatur zu hoch). Wenn wir den Ofen manuell starten läuft er ohne Störung durch. Ich habe die komplette Abgasleitung gereinigt, aber keine Verbesserung erzielt. Wir sind dankbar für jeden Tip.

Verfasser:
an.dian
Zeit: 14.01.2019 15:23:05
0
2735118
Hallo, wir besitzten schon seit 6 Jahren den MCZ Nima Cofort Air. Anfangs hatte er super funktioniert. Plötzlich ist der Innenraum der Brennkammer nach kurzer Brenndauer schwarz und ebenso die Scheibe. Im Aschekasten verbacken die verbrannten Pellets. Es scheint so, als würden die verbrennten Pellets gar nicht in den Aschekasten fallen sondern sich im Innenraum ablagern. Wir haben daraufhin innerhalb der Garantiezeit den Servicetechniker kommen lassen, der hat aber nichts gefunden. Wir sollten die Pellets wechseln, so der Techniker. Aber das war wohl nicht die Ursache. Noch immer brennt der Ofen nicht zufriedenstellend. Fazit: wir müssen den Ofen täglich reinigen und trotzdem zündet er manchmal nicht und schaltet auf Störung, da die verbackenen Pelletts im Aschebehälter so hoch sind, dass er im Timerbetrieb nicht zünden kann.
Hat jemand das gleiche Problem gehabt und kann uns hierbei weiterhelfen?
Vielen Dank schon mal für die Rückmeldung.
Schöne Grüße
Andreas

Verfasser:
Granitteufel
Zeit: 15.01.2019 12:37:43
0
2735526
Denkt mal über die Pelletsorte nach.
Ich habe die MCZ seit 2013. Vor 6 Wochen war der Schorni da, alles paletti.

Da ich nicht wusste was alles so gerenigt wird bei einer Wartung, hatte ich vor Weihnachten das erste mal den Service da. Rechnung noch keine da.

Das einzige was der zusätzlich gemacht hat,dass Rohr vom Abgasgebläse zum Abgasrohr noch gereinigt.

Ab dem ersten Tag bekommt er nur gute Pellets. ÖNorm vom Winkler. Palette dieses Jahr im August. 260 €. Dann bekommt man die Palette für 170 € angeboten. Wer sowas kauft braucht sich nicht wundern.

ENplus A1 : Asche kleiner oder gleich 0,7%
ENplus A2 : Asche kleiner oder gleich 1,2% (+ 71% gegenüber ENplus A1)
ENplus B : Asche kleiner oder gleich 2,0% (+ 186% gegenüber ENplus A1)

Aktuelle Forenbeiträge
micha_el schrieb: Den Test hast du aber schon ohne den Resol gemacht, Pumpe direkt an 230V? Brummt sie in Stellung 1? Hast schon test-weise den Motorkondensator einer anderen Pumpe mal eingebaut? Das wäre mein...
vi16303 schrieb: Meine Entscheidung ist gefällt. Der Boiler bleibt vorerst drin. Beide Pateien können via Browser für den Badewannenbetrieb bedarfsgerecht die Einmalladungsfunktion benutzen. Die Ladetemperaturen...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik