Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Presszange / Radialpresse
Verfasser:
Thomas
Zeit: 11.04.2004 09:16:08
0
58343
hallo zusammen,
ich habe mal eine grundsätliche frage zu radialpressen. ich möchte mir eine neue zulegen, muss aber sagen, das ich sie nicht so regelmässig brauche. dabei bin ich auf eine presse der fa. rems gestossen "power-press-2000" -kennt zufällig jemand diese presse und kann etwas dazu sagen ? kann man dafür auch die backen der viega typ 2 verwenden ?

oder geht die meinung sofort in die richtung: "kauf eine viega-presse"

über eure antworten würde ich mich freuen.

thomas

Verfasser:
heizungswilly
Zeit: 11.04.2004 10:29:20
0
58344
moin

kommt immer drauf an was du verpressen möchtest!

wegen dem späteren nerv bei regressansprüchen (liegt am rohr = zum rohrhersteller schicken; liegt an dem fitting = zum fittingshersteller; liegt es an der pressung = zum pressmachinenhersteller oder zum pressbackenhersteller) und hinterher streiten sich alle fröhlich!!!!!

für den fall das du viel viega verpresst nimm doch eine von den 4 von viega "geforderten" maschinenhersteller und im fall der fälle schickst du die undichte zu viega. die streiten sich dann alleine!!!!!

Die 4 "viega - maschinenhersteller":

geberit

mapress/novopress

viega

klauke

mit ostergrüssen vom heizungswilly

Verfasser:
thomas
Zeit: 12.04.2004 15:52:17
0
58345
hallo liebe gemeinde,

sind hier nur löter unter euch ?

über eine kurze info zur rems-presse bzw. zu einer anderen empfehlung mit begründung würde ich mich sehr freuen.

danke im voraus.

mfg

thomas

Verfasser:
Fritz Poggenklas
Zeit: 12.04.2004 15:59:51
0
58346
Hallo Thomas
Nimm sie doch selbst mal in die Hand.
Ich hatte mir vor kurzem eine Rems-Presse von einem Kollegen ausgeliehen da man uns den Bulli geknackt hatte und ich anschliessend um ne Viega ärmer.
Mich nervte an der Rems das die Backen nach dem Pressvorgang wieder zurüchgefahren werden müssen.
An der Viega drückst Du die Backe sofort nach dem pressen mit der Hand auf. Viiiiiel fixer.
Von der Viega-Akkumaschiene hab ich bis heute aber nicht viel gutes gehört.
Deshalb mein Tip die Viega mit dem Kabel.

Gruß Fritz

Verfasser:
Udo Rostek
Zeit: 12.04.2004 17:50:03
0
58347
Aufgepasst bei Pressen und Backen unterschiedlicher Hersteller !

REMS-Backen passen z.B. nicht in KLAUCKE usw.
Selbst die mir von ROTH zugefaxte Backen-Pressen Kompatibiltätsliste (2 Seiten) stimmte nur ungefähr aber nicht für meine Preßbacken.

Als Begründung für die Inkompatibiltät wurde mir von versch. Firmen im wesentlichen folgendes erklärt:
Einige Akku-Pressmaschinen würden nicht den zum Pressen erforderlichen Druck erzeugen und deshalb wären die Backen um ca. 1mm anders, damit diese nur in das eigene Fabrikat passen.

Im übrigen sind Preßbacken des gleichen Fabrikates / gleiche Abmessungen mir schon für 85 € und für 135 € geliefert worden !

Last not least: wegen der Dichtungsringe (meist O-Ringe) in den Preßlingen muß auch noch das System (Unipipe, Mannesmann, Viega, Roth, Alpex usw.) zur Preßbacke passen.

Grundsätzlich haben wir unser Presswerkzeug für Kupfer-Rohr auf 15 und 22 mm begrenzt und bei PEX-Rohr auf 16, 20, und 25 mm.
Beim Pressen anderer Rohre leihen wir uns beim Großhändler die passenden Backen mit Maschinen und wenn alles fertig vorinstalliert (gesteckt) ist, ist das Pressen an einem Tag erledigt (mit Druckprüfung).

mfG Udo Rostek

Verfasser:
thomas
Zeit: 14.04.2004 19:29:03
0
58348
danke für die antworten.

ich habe mir heute eine neue rems power-press 2000 gekauft und bin nach den ersten probepressungen gut zufrieden, vorallem beim preis-leistungsverhältnis.

und an das mechanische öffnen der backe (sprich durch rücklauf der maschine) gewöhnt man sich.

aber nochmals danke

thomas

Verfasser:
Alex
Zeit: 28.07.2004 23:40:44
0
58349
Wo hast du denn die Presse gekauft und was hast du bezahlt?

Verfasser:
Matthias Berger
Zeit: 12.03.2005 11:45:22
0
159495
Hallo Leute,

habe gerade erfahren, dass für Unipipe neue Pressmachinen zugelassen sind.

Nun sind auch die Rothenberger und die Novopress neben der Mannesmann/Geberit und der Viega und der Klauke zugelassen. Unicor sagt, sie könnten niemandem verbieten mit anderen Werkzeugen zu verpressen aber wenn alles wirklich Gewährleistungsmässig in einer Hand bleiben soll...
eigentlich nachvollziehbar aber; was ist denn mit den Gewährleistungen von Rems, die haben doch, soviel ich weiß, nun wirklich alle Zertifikate!? Warum werden die dann nicht von den Namenhaften Herstellern wie Viega, Mannesmannn/Geberit und Uponor zugelassen und Rothenburger schon??

Mathias

Verfasser:
Franz
Zeit: 25.11.2007 18:59:24
0
750071
Hallo

REMS Presse öffnet nicht mehr

beim umschalten auf öffnen gehen die Pressbacken nicht auf !

gibt es eine Lösung oder Gerät defekt !!!


mfg Franz

Verfasser:
atmo
Zeit: 25.11.2007 21:31:44
0
750266
Hallo Franz,
Entweicht bei deiner Presszange der Druck? Dann ist es ein Problem mit der Feder oder der Führung.
Bleibt der Druck bestehen ,ist wohl das Druckablassventil verstopft oder defekt.Kann man zumindest
zerlegen ,reinigen und wieder zusammenbauen.Sollte man aber schon mal gemacht haben.
gruss atmo

Verfasser:
Vogro
Zeit: 19.01.2019 18:09:32
0
2737460
Hallo,ich habe mir eine Rems Presse mit Backen neu gekauft, jetzt wurde sie geliefert und ich muß feststellen, dass der Motor der Maschine zwar läuft, aber die Mechanik zum Auslösen der Pressung arbeitet nicht. Kann mir jemand sagen ob ich etwas falsch mache oder ob die Maschine defekt ist?Oder gibt es an der Maschine eine Transportsicherung? Vielen Dank für eure Antworten,Gruß Volker

Verfasser:
Peter 888
Zeit: 20.01.2019 08:25:30
0
2737660
Hallo

RTFM

ciao Peter

Verfasser:
Wolf S
Zeit: 20.01.2019 10:23:22
0
2737699
Hast du eine neue Presse gekauft oder (wie du schreibst) eine Presse neu gekauft?
RTFM ist ein guter Hinweis von @Peter 888 - aber kann man beim Pressen mit der Rems wirklich was falsch machen, wenn man pressen kann?

Aktuelle Forenbeiträge
Turbotobi76 schrieb: Hi, Membran Ausdehnungsgefäß ? 35° sind viel zu viel für den Beginn. Generell sollte die maximale Temperatur beim Estrich trocken nicht viel höher als die später maximale VL Temperatur sein,...
HFrik schrieb: Also wenn ich das richtig lese bleibt vom Gebäude noch der alte Putz und die Dachziegel für einige Zeit übrig, sowie der Holzrahmen je nach dem in welchem Zustand der dann ist. (der für besser Schallschutz...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik