Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Brötje WBS22 E133 nach komletem Austausch der Einzelteile
Verfasser:
Jurko
Zeit: 20.01.2019 10:32:16
0
2737707
Hallo an die Gemeinde)
Am Dienstag wurden getauscht:
Wärmetauscher
Elektroden
Platine
3 wege Ventil
Gasventil

3 Tage ging alles gut, jetzt geht wieder los.
E133 schaltet die Heizung ab, die Elektroden zünden aber es kommt zu keinem Brennvorgang. Dazwischen auch E128 Meldungen. Ab und zu läuft die Heizung einige Stunden.

Über Brötje habe ich schon viel "gutes" gelesen, aber wie kommt man aus dem Teufelskreis heraus? 1700€ wurden schon "investiert".

Hat jemand das erlebt? Was können das für Probleme sein?

Verfasser:
caipithomas
Zeit: 20.01.2019 15:42:33
0
2737930
Hallo!
Wer hat das denn alles getauscht?
MFg

Verfasser:
Jurko
Zeit: 20.01.2019 16:42:11
0
2737963
Ein Heizungsmonteur einer ortsansässigen Firma.
Soweit ich das als Ingenieur überblicken kann, ist das Austauschen der einzelnen Elemente nacheinander bis die Therme läuft der einfachste weg der Fehlersuche)

Aber auch das scheint nicht immer zu funktionieren.

Verfasser:
caipithomas
Zeit: 20.01.2019 16:58:01
0
2737977
Hallo!
Ist in der Gasleitung ein Gasströmungswächter verbaut?
Ist dieser Überprüft worden?
MFG

Verfasser:
Jurko
Zeit: 20.01.2019 17:05:54
0
2737985
Nach der letzen Resetreihe heute Morgen läuft die Anlage jetzt seit 6 Stunden ohne Aussetzer. Wobei es beim zünden immer wieder zu Fehlern kommt. E133 und E128 werden oben recht im Display angezeigt.

Mir fällt auch auf, dass es auch zu sporadischen Klackgeräuschen kommt. Wenn ich meine Hand an das Kupferrohr nach dem Gasventil zu dem WT drauflege, kann ich kleine Stöße wahrnehmen.

Möchte natürlich auch selber verstehen was das sein kann, bevor der Fachmann wieder ans Werk geht.

Verfasser:
Jurko
Zeit: 20.01.2019 17:18:32
0
2738000
Hallo caipithomas)

Soweit ich das Beurteilen kann nein. Die Gasleitung kommt von unten dort ist ein Absperrventil zu finden, sonst nichts.

https://monosnap.com/file/JRZEwlfTUUyB2aRYjm9K7xIG4F1O2x

Aktuelle Forenbeiträge
Buddy5 schrieb: Euer Problem ist alt bekannt, kein einziger Techniker hat euch beschrieben wie es funktioniert. Das Stichwort "Betriebsbedingungen" kennt wohl keiner mehr. Ihr habt keinen Brennwertkessel der moduliert...
feanorx schrieb: zu1. 17mm Querschnitt ist ok sofern die FBH Kreisanzahl passt zu2. Das sollte eigentlich so üblich sein aber es gibt auch hier genug schwarze Schafe die frei Schnauze arbeiten wenn man sie denn lässt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Website-Statistik