Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Wie hoch sind Eure Soletemperaturen
Verfasser:
fdl1409
Zeit: 17.01.2019 07:41:14
0
2736354
Aktuell noch Soleeingang +5,0°. Wenn die WP nach der WW-Bereitung aufholt geht es mal kurz bis auf 4,8°.

Ab morgen sind hier 14 Tage Dauerfrost zwischen -1° und -8° angekündigt. Also endlich mal ein richtiger Test.

Bin gespannt wie lange ich noch bei den Tagesarbeitszahlen eine 5 vor dem Komma behalte. Von gestern bis heute noch 5,38, von 1. Januar bis heute 5,50.
Seit 13. September bis heute 10.048,2 kWh Wärme produziert mit 1740,04 kWh Strom, AZ 5,77.

Grüße
Frank

Verfasser:
SMiak
Zeit: 17.01.2019 08:12:01
0
2736368
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen
Aktuell noch Soleeingang +5,0°. Wenn die WP nach der WW-Bereitung aufholt geht es mal kurz bis auf 4,8°.

Ab morgen sind hier 14 Tage Dauerfrost zwischen -1° und -8° angekündigt. Also endlich mal ein richtiger Test.

Bin gespannt wie lange ich noch bei den[...]


Da zahlt sich dein Luxusgraben aus! Ich habe schon den Eindruck, dass sich überdimensionierte Gräben mit passender WP und sehr gutem COP bei Teillast längerfristig auszahlen kann.

Bei weiterhin 0 Grad Sole-Ein ist der COP bei 64Hz bei mir aktuell bei 4,7. WQ der Nibe ist auf delta 4k eingestellt, was im Vergleich zum Automodus zu einer deutlich geringeren Drehzahl der Quellenpumpe führt. Die mittlere Quelltemperatur ist dann natürlich niedriger...

Viele Grüße
Maik

Verfasser:
lobau01
Zeit: 17.01.2019 08:15:57
0
2736371
@Maik
Hallo,
wäre es nicht besser, eine etwas höhere mittlere Quellentemperatur zu haben?
Der höhere Stromverbrauch sollte das doch nicht ausgleichen. Oder?
Beste Grüße

Verfasser:
SMiak
Zeit: 17.01.2019 08:27:33
0
2736376
Grundsätzlich ist eine höhere mittlere Quellentemperatur anzustreben. Bei mir dreht der Automodus im Vergleich zu anderen Anlagen aber viel zu stark hoch, was Sole-Ein "kostet". Die benötigte Leistung der Quellenpumpe steigt bei der Nibe ab 50% - 100 % deutlich an. Über den Daumen gepeilt sind das in Summe 50-60 Watt Unterschied (900 Watt bei 4k Spreizung und 960 W bei 3k Spreizung)

VG Maik

Verfasser:
lobau01
Zeit: 17.01.2019 08:28:45
0
2736378
Ahh,
OK
Danke

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 17.01.2019 08:39:48
0
2736383
Habe meine Solepumpe auf festes deltaT 4° eingestellt, also Soleeingang/ausgang z.Z. 5,0/1,0°. Aktuell 18% Solepumpe und 36 Hz Verdichter.

Mit 4° Spreizung liegt man nie verkehrt.

Mit 3° Spreizung würde sich das verschieben zu ca. 4,75/1,75°. Die mittlere Soletemperatur würde von 3° auf 3,25° steigen. Das spart etwa 0,6% Verdichterstrom, bei mir derzeit 900W, also etwa 6W. Der Mehrverbrauch der Solepumpe wäre ein Mehrfaches davon.

Grüße
Frank

Zeit: 17.01.2019 09:35:04
0
2736407
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen

Mit 4° Spreizung liegt man nie verkehrt.
[...]


Bei jeder Soletemperatur?
Also auch bei z.B. 0 - 1 Grad Sole-Ein?

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 17.01.2019 12:02:32
0
2736488
Ja natürlich. Es gibt ein paar Ausnahmen. Wenn du Probleme hast mit Bodenhebungen dann würde man eine kleine Spreizung anstreben um den Entzug über die Länge des Grabens möglichst gleichmäßig zu gestalten. Ansonsten 4°. Bei neuen Erkenntnissen Info in diesem Kanal.

Grüße
Frank

Verfasser:
cubase
Zeit: 19.01.2019 22:27:46
0
2737589
So mal wieder ein Zwischenstand vom 1900W-Permafrostgenerator:



Ø -2.8°C während des ca. 30min Heiztaktes


so und nun mit Wintersonne + 16qm ST( solare Soleanhebung):



Ø 4.83°C während des ca. 30min Heiztaktes


= max. solare Soleanhebung 7.6°C


hier der Tagesverlauf:




Und zur Validierung noch und zum rumklicken:

24h - Verlauf


LG cub

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 20.01.2019 10:22:35
0
2737698
Knackiger Frost. Tagesmittel gestern -9,1°. Heute dürfte es noch deutlich tiefer werden.
Letzte Nacht -15,7°, Durchschnittstemperatur von 00:03-10:03: -14,8°.

Soletemperatur ist auf +4,3° gefallen.
Fahre festes dt 5K, VL/RL +4,3/-0,7°.
Heizungs VL/RL 39,1/27.7°.

In den 10 Stunden mit Mitteltemperatur -14,8 bin ich nicht weit von der Auslegungstemperatur entfernt. 76,0 kWh Wärme produziert, Heizlast also 7,6 kW.
Stromverbrauch 15,44 kWh. AZ 4,92. Bei den schon recht harten Bedingungen bin ich damit sehr zufrieden.
Für die letzten 24 Stunden lag die TAZ noch bei 5,09.

Grüße
Frank

Verfasser:
htduser
Zeit: 20.01.2019 11:14:20
0
2737735
Aktuell fahre ich ein dynamisches Delta beim Heizkreis zwischen 8 und 5K. Der Solekreis ist fest auf 1,5m3/h eingestellt.
Damit erziele ich bisher die besten AZ-Werte.
VL/RL 6,7°C/2,9°C AZ 6


Werte der letzten Tage

Ich habe noch keine Erklärung gefunden, warum die AZ schwankt, meine Vermutung ist, dass das mit den Heizkreis VL/RL Temperaturen zusammenhängt, ob z.B. die FHB läuft und kühleres Wasser in den Speicher einbringt und damit die WP-RL Temp niedriger bleibt.

Verfasser:
Randberliner
Zeit: 20.01.2019 22:06:14
0
2738186
Moin,

seit zwei Tagen geht es am Tage nicht mehr über Null, die kommenden zwei Wochen soll das so bleiben. Da kann ich nur hoffen dass die Bude weiterhin warm wird.
Heute war es die seit Oktober tiefste jemals gemessene TAZ von genau 5 incl. WW. 14,6 kWh Strom zu 73 kWh Wärme bei durchschnittlich -1,5 Grad.

Gruß
Kristian


Verfasser:
Örnie
Zeit: 23.01.2019 10:15:59
0
2739610
Hallo,

meine Stiebel WPC10 zeigt nur 1,8 Grad Quellentemperatur nach dem Lauf an.
Ist mein Grabenkollektor so mies geworden im Vergleich zu euch anderen?

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 23.01.2019 10:26:46
0
2739620
Zitat von Örnie Beitrag anzeigen
Hallo,

meine Stiebel WPC10 zeigt nur 1,8 Grad Quellentemperatur nach dem Lauf an.
Ist mein Grabenkollektor so mies geworden im Vergleich zu euch anderen?

Ist das vielleicht, ganz Stiebel typisch, nur der Soleausgang?

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 23.01.2019 10:32:36
0
2739624
meine Stiebel WPC10 zeigt nur 1,8 Grad Quellentemperatur nach dem Lauf an.
Ist mein Grabenkollektor so mies geworden im Vergleich zu euch anderen?


Wieso, +1,8° Ende Januar in einer Frostperiode ist doch hervorragend. Es gibt natürlich noch bessere. Das kannst du nicht beeinflussen. Wenn der Boden es nicht hergibt sei zufrieden mit dem was du hast. Jeder Graben bei dem der Soleeingang über dem Gefrierpunkt bleibt ist brilliant.

Habe selbst aktuell noch +4,0°. Mein Boden ist aber ideal - die Rohre liegen in wassergesättigtem Erdreich.

Grüße
Frank

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 23.01.2019 10:50:58
0
2739632
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen
meine Stiebel WPC10 zeigt nur 1,8 Grad Quellentemperatur nach dem Lauf an.
Ist mein Grabenkollektor so mies geworden im Vergleich zu euch anderen?


Wieso, +1,8° Ende Januar in einer Frostperiode ist doch hervorragend. Es gibt natürlich noch bessere. Das kannst du nicht[...]

Er muss erstmal herausfinden, was ihm sein Gerät da anzeigt.
Wenn es der Ausgang ist, kann er nochmal die typische Spreizung on top geben, was dann so bummelig ca. 5 Grad als Soletemperatur macht.
Was dann wiederum so schlecht nicht ist.

Ist halt blöd, wenn der Hersteller an einem zusätzlichen Temperaturfühler spart.

Verfasser:
Drexta
Zeit: 23.01.2019 11:37:32
0
2739660
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen


Bin gespannt wie lange ich noch bei den[...]


Hallo Frank,

kurze Frage zur JAZ. Misst die Nibe den von Ihr verbrauchten Strom selbst oder muss dafür ein extra separater Stromzähler installiert werden.

Hintergrund, ich möchte über den separaten Stromzähler die WP, die KWL und evtl. einen Durchlauferhitzer laufen lassen um die separate Einliegerwohnung entsprechend abrechnen zu können.

Verfasser:
Örnie
Zeit: 23.01.2019 12:14:50
0
2739674
Zitat von Tommeswp Beitrag anzeigen
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen
[...]

Er muss erstmal herausfinden, was ihm sein Gerät da anzeigt.
Wenn es der Ausgang ist, kann er nochmal die typische Spreizung on top geben, was dann so bummelig ca. 5 Grad als Soletemperatur macht.
Was dann wiederum so schlecht nicht ist.

Ist halt blöd, wenn der[...]



Der Fühler liegt laut Stiebel am Soleausgang an. Dann muss ich mich jetzt also daran machen den Wert vom Soleeingang manuell abzufragen um meine tatsächliche Soletemperatur zu ermitteln. Wenn ich dich richtig verstehe ist mein Kollektor mit den gemessenen 1,8 am Ausgang aber dann vermutlich im üblichen Rahmen.

Verfasser:
crink
Zeit: 23.01.2019 12:25:44
0
2739680
Moin Örnie,

wie ist Deine Sole-Umwälzpumpe eingestellt? Mit 3 x 300 m 32er Rohr an einer 10er WP wird die Spreizung bei mindestens 3 K, eher 4 K liegen und mindestens 5 Grad am warmen Ende wären somit perfekt.

Viele Grüße
crink

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 23.01.2019 12:35:48
0
2739685
Soleausgang +1,8° ist überragend. Haben die meisten Erdsonden nicht.

Grüße
Frank

Verfasser:
Örnie
Zeit: 23.01.2019 13:15:24
0
2739710
Zitat von crink Beitrag anzeigen
Moin Örnie,

wie ist Deine Sole-Umwälzpumpe eingestellt? Mit 3 x 300 m 32er Rohr an einer 10er WP wird die Spreizung bei mindestens 3 K,[...]


Wenn ich wüsste wo ich das nachgucken kann.... Ich bin mit meinem Heizi im Streit auseinander gegangen, ich muss mich mit der Materie jetzt ausgiebig auseinandersetzen um zu schauen ob meine Heizungsanlage ordenlich läuft und was ich noch anpassen muss. Ich denke der Heizi hat überhaupt nichts angepasst und ich habe hier sozusagen eine Wärmepumpe stehen die nicht konfiguriert ist. Dazu werde ich mal einen eigenen Thread aufmachen um wenigstens die gröbsten Parameter mal anzupassen.



Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen
Soleausgang +1,8° ist überragend. Haben die meisten Erdsonden nicht.

Grüße
Frank

Ich bin da noch ein bisschen skeptisch, aber wenn der Fühler das so sagt.

Verfasser:
FranksBude
Zeit: 23.01.2019 16:38:44
0
2739800
Die Solespreizung ist einfach die Differenz von Soleeingang und -ausgang. Nachschauen kannst du die in der WP nicht, weil sich Stiebel den Euro für den zweiten Sensor gespart hat...du musst mit einem externen Thermometer messen.
Mach das auch mal - ohne Konfiguration ist vermutlich die Solepumpe auf 100% (nachschauen mit Code "1000" - aber nicht wahllos Werte verstellen) und verbraucht durch unnötig geringe Spreizung zu viel Strom.

Gruß
Frank - mit Stiebel WPF07 und aktuell extern gemessenen 6,3/2,1°C nach acht Stunden Dauerlauf

Verfasser:
shakes.bier
Zeit: 23.01.2019 17:04:50
0
2739820
Hi,
meine Soletemp ist im Moment Eingang 4,7° und Ausgang 0,2°, es hängt eine Swcv 62 von Ait dran und es werden damit 220m2 beheizt. Die Bohrtiefen sind 3x60m. Bin soweit zufrieden damit jetzt ist mir nur eine Geschichte aufgefallen auf das ich gestern eher zufällig gestossen bin. Ich habe den Auftrag mit optimiertes Verpressmaterial vergeben. Habe jetzt beim sortieren der Bilder vom Hausbau eins gesehen in dem die Säcke abgebildet sind es wurde Schwenk Füllbinder L verwendet der ist ja in kein optimiertes Verpressmaterial oder? Sollte wohl eher der Schenk EWM sein. Will jetzt kein grosses Fass aufmachen da die Anlage ja von den Soletempeeraturen her gut läuft, aber wenn ich so quer lese kostet mich das 1-2° Soletemp. Wie hoch würdet Ihr den so einen Schaden auf die Laufzeit der Bohrung beziffern?

Verfasser:
ICEMAN_77
Zeit: 23.01.2019 20:18:47
0
2739947
Hi Ho,

ich erreiche derzeit in der ersten Betriebssaison des Eisspeichers (110m³) +3,4°C am Vorlauf und -1°C am RL. Heizlast bei Norm-AT ca. 8kW. Die Dimplex SI8TU zeigt gute Reserven obwohl im Moment durchschnittlich -5°C anliegen.
Die AZ liegt diese Saison bis jetzt bei 4,6. Das ist auch dem renovierten Altbau geschuldet, der zwar keine hohe Wärmelast aufweist, aber nur wenige Flächenheizungen hat --> Heizungs-VL pendelt zwischen 33 und 39°C.

Erdwärme strömt in der Größenordnung 30 W/m² oder sogar etwas mehr nach.
Vereisung findet noch gar keine statt.

Ich bin ohne solare Übertemperatur im Speicher aus dem Herbst gestartet. Den Fall gibt es Ende diesen Jahres dann zum ersten Mal. Der Deckel des Eisspeichers ist noch ungedämmt. Im Speicher selbst sind 10x42m = 420m PE-HD Ø25 verlegt, von oben nach unten, also derzeit oben kalt hinein, und unten warm hinaus.

Der Brunnen auf dem Grundstück wird derzeit temp-überwacht und zeigt stabil 7°C und mehr als 1m³/h Durchsatz. Ich spiele mit dem Gedanken, den evtl. zur Regeneration des Eisspeichers vereinzelt zu nutzen.

Gruß ICE

Verfasser:
molly78
Zeit: 23.01.2019 22:21:04
0
2740014
Zitat von Örnie Beitrag anzeigen
Zitat von Tommeswp Beitrag anzeigen
[...]



Der Fühler liegt laut Stiebel am Soleausgang an. Dann muss ich mich jetzt also daran machen den Wert vom Soleeingang manuell abzufragen um meine tatsächliche Soletemperatur zu ermitteln. Wenn ich dich richtig verstehe ist mein Kollektor mit den gemessenen 1,8 am Ausgang aber[...]


Die Stiebel Sensoren scheinen mir auch ziemliche Schätzeisen - jedenfalls bei meiner TTF 5 . Ich habe in 4 DS18B20 Sensoren investiert und diese bei Sole VL/RLund Heizung VL/RL angebracht.

Um ontopic zu bleiben...derzeit 0° Soleaus bei 4k Spreizung mit 2x300m im Forumsgraben

Aktuelle Forenbeiträge
micha_el schrieb: Kann man die BW-Bereitung zu einem Zeitpunk starten wenn das Geräusch nicht stört? ich vermute die Funktion ist dazu da, kein heisses Wasser zu den Heizkörpern/FBH zu lassen. Mit max Pumpendrehzahl...
lukashen schrieb: Hi, Deine Einrohrheizung könnte mit Saugdüsen realisiert sein (ist im verlinkten Artikel sehr gut beschrieben). Das Prinzip sollte man so lassen. Damit ein neuer Heizkörper funktioniert, muss ein passendes...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Die ganze Heizung aus einer Hand
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Website-Statistik