Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
KWL nur im OG nachträglich
Verfasser:
pelletEddie
Zeit: 28.01.2019 22:08:49
0
2742694
Hallo,

folgende Situation:
- Neubau ohne KWL
- folgender Deckenaufbau vom Spitzboden ins OG:
1) Rauspund als Boden im Spitz
2) Dämmung in Kehlbalkelage bzw. Dachschräge
3) Dampfsperre
4) Lattung, Konterlattung (Installationsebene)
5) Spanplatte
6) Rigipsplatte
- Hersteller der Spanplatte startet Rückruf wegen Formaldehyd
Nun wohnen wir schon im Haus, und es stellt sich die Frage nach der minimal invasivsten Lösung die Emissionen in den Griff zu kriegen.
Es handelt sich um ca. 80m2.

Meine Ideen bislang:
1) Rigips entfernen, Platten ausbauen, Rigips wieder anbringen
2) Platten bleiben verbaut, dezentrale Lüftung in den Zimmern
3) zentrales KWL Gerät im Spitzboden. Die Belüftungsrohre werden auf dem Spitzboden verlegt und von oben in die ZImmer geführt

Die Lösung 3) wäre mein Favorit, allerdings wurde mir schon gesagt, dass die Auslegung nicht nach DIN erfolgen kann ( offenes Treppenhaus, EG und KG können nicht mit in das Lüftungskonzept einbezogen werden)
Für Lösung 1) erwarte ich in den nächsten Tagen eine Firma, die sich das anschaut.

Mich würden evtl. noch andere Ideen euerseits interessieren, bzw. natürlich die Meinungen zu den bisherigen.

Bitte fragt nicht, wieso wir diese Spanplatten verbaut haben, das ist jetzt eh schon nicht mehr umkehrbar.

Danke
Eddie

Verfasser:
KleinTheta
Zeit: 28.01.2019 22:34:45
0
2742708
Eine Lüftung, zentral oder dezentral, kann die Konzentration nur prozentual verringern, d. h. eine geringe Belastung wird bleiben.
Leider liegt die Dampfsperre oberhalb der Spanplatten, sodass die Ausgasung vornehmlich nach unten statt finden wird.

Ich persönlich könnte mich rein gefühlsmäßig nicht mit der CH2O-Belatung arrangieren und würde 1) selbst durchführen.

Verfasser:
pelletEddie
Zeit: 30.01.2019 20:09:55
0
2743732
Eine von einem Handwerker vorgeschlagene Option wäre einfach alles mit einer Dampfsperre abzukleben und anschließend mit einer weiteren Schicht Rigips zu verbauen. Damit wäre es ja diffusionsdicht.

Aktuelle Forenbeiträge
manniw schrieb: Danke für den Hinweis. Ich kenne so ziemlich alle Arten von Motorschlössern. In der Regel werden die ins Türblatt eingebaut und erfordern eine Kabelzuführung für Stromversorgung und Öffnungsimpuls....
fdl1409 schrieb: Was die Bohrfirma schreibt ist überwiegend richtig, aber nicht alles. Die Bohrung muss bei einer modulierenden WP nicht auf die Nennleistung ausgelegt werden, wenn die Heizlast niedriger ist. Auch...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
 
Website-Statistik