Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
HKS LAZAR Smartfire sf22
Verfasser:
Conhead
Zeit: 14.01.2019 00:04:53
0
2734892
Hallo zusammen,

hab mir im Oktober einen Smartfire SF22 von Thermo Lesch geholt. Zum Glück hab ich Barzahlung bei Abholung mit Ihm vereinbart. Einbau und Erstinbetriebnahme erfolgte in Eigenregie mit telefonischer Unterstützung von ThermoLesch...
Soweit ist alles gut. Was mir jetzt noch fehlt ist der bereits bezahlte Partikelabscheider (Airjekt1) und die Abnahme der Heizungsanlage durch ThermoLesch...

Am Freitag nach gefühlten 20 Ausreden kam dann die Bombe: „Thermo Lesch hat Insolvenz angemeldet“
Ich soll mich ab sofort an den Insolvenzverwalter wenden.

1. Was wird jetzt aus meinem bereits bezahlten Partikelabscheider?
2. Wer macht mir nun die Abnahme und unterschreibt die Garantiepapiere?
3. Wie sieht es jetzt mit dem Werkskundendienst aus?

Besten Dank im Voraus
Andreas

Verfasser:
Energenner
Zeit: 14.01.2019 07:48:52
1
2734924
Na die Firma HKS Lazar Deutschland. Thermolesch ist oder war doch eine Heizungsbaufirma.

Verfasser:
Conhead
Zeit: 14.01.2019 12:20:01
0
2735046
Anscheinend war das so. Hoffe es bekommen alle betroffenen ihre Wäre bzw. ihr Geld zurück.

Gruß
Andreas

Verfasser:
Energenner
Zeit: 14.01.2019 18:55:04
1
2735225
1. Was wird jetzt aus meinem bereits bezahlten Partikelabscheider?
2. Wer macht mir nun die Abnahme und unterschreibt die Garantiepapiere?
3. Wie sieht es jetzt mit dem Werkskundendienst aus?

Das machen wir. Sind spezialisiert auf Smartfire Kessel.
Von anderer Stelle ist nicht mehr viel zu erwarten.

Verfasser:
pelletix
Zeit: 18.01.2019 09:00:51
1
2736896
Ich kann da nur meinen Beitrag“ Mein HKS Lazar hier empfehlen. Und Energenner? Kennst du Thermo Lesch nicht? ....ich bin verwirrt!!!!!

Verfasser:
Dash84
Zeit: 06.02.2019 23:56:03
0
2747234
Moin zusammen ich habe eure Beiträge verfolgt.
auf HKS Smartfire Kisten bin ich über Ebay gestoßen,habe jetzt ein 120² haus gekauft
und die Kombi die angeboten wurde sah ziemlich gut aus auch preislich top ...
also habe ich Thermolesch versucht auswendig zu machen für ein individual Angebot.

dock keine Tel funktionierte keine Reaktion auf Emails usw nichts einmal bekamm ich Antwort über Ebay mit der Telefonnummer von Herrn Leschinski den habe ich letzte Woche angerufen wegen dem Angebot, das Heute Morgen kamm ....

plötzlich ging es dann doch ganz schnell..

jetzt lese ich eure beiträge und weis nicht was ich von halten soll ...

er hat mir den SF22 angeboten wobei der 11er oder 15er ausreichen sollte...

ich hab ne Referenzliste von einem der die HKSlazar bei Stuttgart vertreibt mit kunden die man telefonisch anrufen kann und auch mal vorbeischauen kann ob sie zufrieden sind vielleicht klingel ich mal ein paar durch "vielleicht ist Pelltix nur ein Einzelfall"

.....

wenn hier jemand bereit ist Telefonisch mir seine Erfahrungen mitzuteilen wäre ich dankbar mit der Kiste...genauso wie die Ersatzteilversorgung momentan steht

Mfg

Verfasser:
Energenner
Zeit: 07.02.2019 06:59:55
1
2747259
Dash84 was ist denn aus dem Haus bei Worms geworden ?

Verfasser:
Dash84
Zeit: 07.02.2019 18:27:43
1
2747583
Das Haus habe ich gekauft warte noch auf den Rücktritt vom vorkaufst recht der Stadt dan findet Übergabe statt...

deswegen ich frag jetzt nochmal einen Blackstar Pelletheizung an und einen NBE

wenn ich das lese das die Smarfire so probleme machen von wegen nur auf 50% fahren und keine Rückbrandsicherung usw is das schon bisl bedenklich ... will mir aber noch andere kunden anhören ...

Verfasser:
Energenner
Zeit: 07.02.2019 19:44:04
0
2747615
Da verwechselst Du aber was und solltest richtig lesen. Der einzige der Probleme hat und in den Foren wettert hat gar keinen Smartfire sondern einen Pelletfocus.
Der Smartfire hat eine Zellradschleuse als Rückbrand und die kommt aus der Schweiz.
Der Pelletfocus hat dagegen einen angeflanschten Pelletbrenner so wie der NBE oder Blackstar. Bei diesen Modellen ist die Rückbrandsicherung eben fast immer gleich mit einem Schmelzschlauch zwischen Schnecke und Brenner und einen Temperatursensor.
Ein Pelletkessel ohne Rückbrandsicherung würde in Deutschland gar keine Zusalssung bekommen. Also muss man nicht irgendeinen Unsinn glauben den ein gefrusteter Kunde
hier verbreiten will. Ich habe inzwischen über 50 Smartfire eingebaut. Eine Zellradschleuse wie beim Smartfire ist halt der sicherste Rückbrandschutz den auch alle
hochpreisigen Kessel verbaut haben (ETA, KWB, Fröling etc.) Und unsere Kessel laufen grundsätzlich immer auf 100% Leistung. Die Abgaswerte sind top...ich würde keine mehr einbauen wenn es damit irgendwelche Schwierigkeiten geben würde....

Verfasser:
2fast4you
Zeit: 07.02.2019 21:42:09
0
2747661
Zitat von Dash84 Beitrag anzeigen
Das Haus habe ich gekauft warte noch auf den Rücktritt vom vorkaufst recht der Stadt dan findet Übergabe statt...

deswegen ich frag jetzt nochmal einen Blackstar Pelletheizung an und einen NBE

wenn ich das lese das die Smarfire so probleme machen von wegen nur auf 50%[...]


Wenn es einer von NBE werden soll dann auch mal den RTB ansehen. Ist auch ein feines Gerät.

Verfasser:
Energenner
Zeit: 07.02.2019 22:08:15
0
2747670
Zitat von 2fast4you Beitrag anzeigen
Zitat von Dash84 Beitrag anzeigen
[...]


Wenn es einer von NBE werden soll dann auch mal den RTB ansehen. Ist auch ein feines Gerät.


Ebenfalls mit Schmelzschlauch als Rückbrandsicherung und keine Zellradschleuse

Verfasser:
Dash84
Zeit: 09.02.2019 16:47:21
0
2748280
Eneger ich hab dir eine email gesendet ...

Verfasser:
Energenner
Zeit: 09.02.2019 17:19:49
0
2748299
Zitat von Dash84 Beitrag anzeigen
Eneger ich hab dir eine email gesendet ...


Nix angekommen..bitte direkt an: baustellen@ok.de

Verfasser:
pelletix
Zeit: 10.02.2019 07:35:04
0
2748409
Der einzige der Probleme hat und in den Foren wettert hat gar keinen Smartfire sondern einen Pelletfocus.

Echt jetzt, und was ist mit dem Smertfire 15 den du nur “Knapp“ hinbekommen hast, und der jetzt wieder Verpuffungen hat und rußt wie Sau?
Und die ganzen Leschgeschädigten denen Du jetzt deine Hilfe in der Whatsappgruppe andienst. Da sind deutlich mehr Smartfires dabei.
Der NBE hat zwischen dem Schlauch und dem Brenner noch einen Spiralförderer der natürlich nicht fördert wenn er nicht soll.Im Gegensatz zum HKS Pelletfokus bei dem die Pellets direkt auf den Brennrost fallen bis die ganze Zuführung bis oben hinn voll ist. Da sind erstmal 3kg Pellets auf dem Rost und im Edelstahlrohr bis ein Schmelzgesicherter Schlauch kommt.

Verfasser: Energenner
Beitrag entfernt. Grund: Rechtsverletzend (siehe Forumsregeln)
Verfasser:
Hubert86807
Zeit: 10.02.2019 13:08:26
0
2748538
Hallo zusammen, ich interessiere mich für einen Pelletkessel und bin noch auf der Suche, kann mich bisher nicht entscheiden. habe jetzt auch von den Lazarkesseln gelesen und gehört und mich deswegen jetzt hier angemeldet. Könnt ihr mir dazu etwas sagen? Habe hier gelesen, dass es die Fima nicht mehr geben soll ... wer bietet den Pelletkessel an und wo bekomme ich mehr Infos her? Wäre toll wenn jemand weiterhelfen könnte ...

Verfasser:
Energenner
Zeit: 10.02.2019 19:53:27
0
2748754
Hallo Hubert, nur zur Aufklärung: Der Hersteller HKS Lazar ist nicht pleite und produziert nach wie vor und verkauft weiterhin seine Kessel in großer Stückzahl in ganz Europa. Lediglich die Firma Thermolesch die die Kessel in Deutschland verkauft hat die haben Insolvenz angemeldet. Wir verkaufen und montieren nunmehr seit 10 Jahren den Smartfirekesseln in Deutschland ebenfalls und beziehen diesen direkt ab Werk. Wir können diese Kessel kurzfristig liefern nur eine Montage ist vor Ende September nicht möglich da wir komplett ausgebucht sind. Abnahme und Inbetriebnahme sowie Hilfestellung beim Einbau sind aber möglich.

Verfasser:
pelletix
Zeit: 11.02.2019 20:36:31
1
2750323
Hallo Hubert, ich bin der Autor von “Mein HKS Lazar Desaster“ hier im Forum. Wenn ich dir einen Tipp geben kann dann den: Wende Dich an einen lokalen Installateur und kaufe den Kessel den er dir anbietet. Allzu schlecht wirst du damit nicht fahren, denn der Installateur muss ja die Sache ausbaden wenns bei dir kalt bleibt. Überregionale Anbieter kriegst du nie zu Gesicht wenn sie nicht wollen. Und Versprochen wird oft mehr als gehalten.
Aus eigener Erfahrung weiss ich das NBE Brenner wenngleich einfach, so doch zuverlässig ihren Dienst verrichten. Auch Atmos Kessel arbeiten über Jahre so wie sie es sollen. Du musst dir vorher klar werden ob und welche Arbeiten du erfüllen kannst und willst, je weniger- desto hochpreisiger werden die Kessel.
Viel Glück, und hoffentlich machst du nicht die Erfahrungen die ich machen musste.

Verfasser:
Energenner
Zeit: 11.02.2019 21:43:17
0
2750364
Ja ein Atmos wäre eine Option oder ein NBE !! Schreibe Deine Erfahrungen hier im Forum. Wir warten gespannt !!! Viel Erfolg !! Und höre auf pelletix...der hat Erfahrung mit NBE ATMOS PELLETFOCUS und allen anderen Pelletkesseln und vor allen Dingen mit anonymen Briefen und Screenshots...aber dazu später mehr .....

Verfasser:
pelletix
Zeit: 11.02.2019 22:33:24
1
2750391
...nein mit Atmos nicht. Den hat ein Bekannter der recht zufrieden ist.

Verfasser:
pelletix
Zeit: 11.02.2019 22:37:33
1
2750392
....ach Hubert, das geht jetz 20-mal hin und her, vieleicht hilt ihm irgendein Honk noch als Sidekick und dann wird er wg Beleidigung wieder 2 Tage vom Forum ausgeschlossen.
Sparen wir uns das und gehen zum lokalen Fachmann.

Verfasser:
Conhead
Zeit: 11.02.2019 22:57:54
1
2750405
Hallo Hubert,
lass dich nicht verunsichern. Ich hab den Smartfire SF22 und bin mit dem Kessel selbst sehr zufrieden. Was ich von der Firma „Thermo Lesch“ nicht sagen kann. Es stehen noch Teile und die Abnahme aus, obwohl diese bereits bezahlt wurden.
Wenn du möchtest, kannst gern mal vorbei kommen und ich zeige Dir den Kessel genauer, und geb dir Vorort gleich ein paar Tipps.

@ Pelletix : Du hast doch den Pelletfocus. Den kannst mit dem Smartfire gar nicht vergleichen.
Ist wie Dacia Logan und Skoda Fabia. ( Hab extra nicht Mercedes genommen da es sicher noch bessere Kessel in anderen Preisklassen gibt). 😊

Gruß
Andreas

Verfasser:
pelletix
Zeit: 11.02.2019 23:06:48
0
2750408
Ja Andreas, aber was wir und all die anderen Lesch-geschädigten gemein haben ist, das man den Typ nicht erreicht. Man hat es einfach sich unredlich zu verhalten wenn der Geschädigte nicht auf der Matte stehen kann. Und der Lokale lebt von zufriedenen Kunden. Heuschrecken ziehen weiter.

Verfasser:
IchHeizeMitPellets
Zeit: 11.02.2019 23:11:20
0
2750410
Das hat aber alle nichts mit dem Hersteller zu tun und mit Deiner unsäglichen Art etwas schlecht zu reden was nicht schlecht ist..das einzige was schlecht ist, ist Deine Art und Weise...mehr dazu erst mal nicht mehr... es wissen alles bescheid ....und ich bin mir sicher wenn Du mal ernsthafte Probleme mit Deinem Kessel hast oder schnelle Hilfe brauchst oder Ersatzteile dann kannst Du davon ausgehen das die Leute die Dir helfen könnten es bestimmt ablehnen Dir zu helfen nachdem Du Dir den Weg eigenhändig mit Deinen Aktionen verbaut hast.....

Verfasser:
pelletix
Zeit: 11.02.2019 23:17:23
1
2750412
Ich red nichts schlecht, was nicht schlecht ist.
Gibts was gegen lokale Fachleute?

Aktuelle Forenbeiträge
RoBIM schrieb: Das Surren kommt vom E-Auto. Ausser dem kurzen "Klack" des Schützes herrscht Stille, seitens der Ladestation. Unser...
ThomasShmitt schrieb: Gibt es eine Heizlastberechnung und welche Raumtemperaturen sind dort definitiert. Ansprechpartner ist im Zweifel...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Website-Statistik