Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Novelan LAD 7 - Grobeinstellung und mehr
Verfasser:
andywiela
Zeit: 02.02.2019 08:36:52
0
2744952
Hallo 305er,

die Sperrzeiten werden vom Energieversorger vorgegeben, wenn Du einen günstigen Heizstromtarif hast. Alles in allem ist das also vom Energieversorger abhängig. Wir hier haben überhaupt keine Sperrzeiten, trotz Heizstromtarif.

HT/NT wird nach festen Zeiten geschaltet, für die EVU Sperre sind auch Zeiten festgelegt. Schau dazu mal in deinen Vertrag mit dem Energieversorger.

Im Normalfall muss ein System (Haus/Wärmepumpe etc.) so ausgelegt werden, damit die Sperrzeiten kein Problem darstellen. Das kappt bei aller Trägheit meistens ohne Probleme.

VG André.

Verfasser:
305er
Zeit: 03.02.2019 20:24:46
0
2745711
Also wir merken es abends immer, dass es kalt wird.
Vor allem auf dem WC/im Bad.
Thermometer ist bestellt.

Verfasser:
305er
Zeit: 12.02.2019 01:24:32
0
2750437
Also ich muss jetzt nochmal fragen, sorry.

Aber eigentlich soll ne FBH ja sehr träge sein, wieso wird es dann so extrem kalt, wenn sie aus ist? Und auch schnell kalt.

Im Bad friert man richtig.

Verfasser:
andywiela
Zeit: 12.02.2019 08:00:06
0
2750475
Hallo 305er,

das System Fussbodenheizung ist sehr träge. Denke an die Estrichmasse (mehrere Tonnen), welche erwärmt werden. Diese große Masse kann viel Energie speichern.

Natürlich kühlen die Räume aus, wenn die Heizung aus ist. Wärme verlässt ja durch die Gebäudehülle das Haus. Umso schlechter die Gebäudehülle isoliert ist, desto schneller geht das.

Was ist denn eine Wohlfühltemperatur im Bad und was verstehst Du unter extrem kalt? Bitte das vielleicht mal mit Zahlen belegen. Das Temperaturempfinden ist ja sehr unterschiedlich.

Abhilfe schafft dann nur, dass du entweder besser isolierst oder von Grund auf mehr Wärme zuführst, dass die "normale" Raumtemperatur schon höher ist und in den "Heizpausen" nicht unter die "Wohlfühltemperatur" sinkt.

VG André.

Verfasser:
Bernd_K
Zeit: 23.02.2019 10:23:10
0
2755423
Läuft das Ding denn jetzt zufriedenstellend?

Verfasser:
305er
Zeit: 15.03.2019 09:01:11
0
2764030
Hi, leider nicht wirklich.

Im Bad ist es einfach immer noch viel zu kalt.
Kinder und Frau frieren immer nach dem Baden/Duschen.

Die ÜFA oben für das eine Kinderzimmer ist immer noch “defekt“, also der rote Schwimmer bewegt sich nicht, egal ob auf oder zugedreht ist.
Dies habe ich schon öfter geschrieben, hoffe immer noch auf ne Hilfe diesbezüglich.

Verfasser:
Kristine
Zeit: 15.03.2019 09:44:24
1
2764051
Du hast aber auch noch nicht geschrieben, welche Temperatur im Bad herrscht.

Verfasser:
305er
Zeit: 16.03.2019 12:36:19
0
2764484
Oh man oh man.

So ein 180Liter Tank ist ja gar nichts!!!

Vorgestern wollte ich meiner Frau was gutes tun und hab ihr in einer normalen Badewanne Wasser eingelassen (das war das erste vollbad hier im Haus).
Das Wasser kam am Schluss aber nur noch lauwarm raus.
Also heißes Wasser gab es keins mehr. Und da das Wasser in der Wanne schnell abkühlt, gab's auch nichts, um es wieder mit heißem Wasser aufzufüllen.

Heute das gleiche, ich schneide mir meine Haare, während der kleine alleine duschen war. Natürlich spielt ein Kind erstmal, bevor es sich richtig duscht 😁.
Nach schätzungsweise 20Minuten, hat er das Wasser ausgemacht, ich wollte dann meine Haare waschen und es war kein Tropfen warmes Wasser mehr da 😠.

In beiden Fällen lief zuvor kein warmes Wasser aus der Leitung!

Und natürlich gibt es gefühlt mehr ver*** Sperrzeiten, als Laufzeiten!!!!
Zumindest immer in den Zeiten, in denen man Wasser und Heizung braucht, ist ne Sperrzeit drin!!
Das kann doch echt nicht angehen!

Wie bekomme ich heißes Wasser aus der Leitung, wenn diese *** Sperrzeit drin ist?!?!
Diese Schnellaufladung bringt scheinbar auch nichts, wenn EVU Sperre drin ist.

Und jedes mal aus der Wanne oder Dusche steigen, nach unten gehen um vielleicht was einstellen zu können, kann doch auch nicht angehen.

Wie macht denn ihr das?

Btw.
Der große Manometer für den Druck der Anlage ist gesunken, um ganze 0,2 Bar in gerade mal exakt 2 Monaten.
Das darf auch nicht sein, oder?

So war es am 12.01.


So ist es heute


Kann es daran liegen? Ist ein wenig feucht innen, dieses Moosgummi

Verfasser:
Bernd_K
Zeit: 16.03.2019 17:30:30
0
2764580
Hallo 305er.

Also mehrere Baustellen.

1. Bad und WC zu kalt

Kannst Du bitte noch mal für alle Kreise eine Zusammenstellung posten, etwa so:

Verteiler EG
Raum, KreisLänge, derzeitiger Volumenstrom, Raumtemperatur (kannst Du auch qualitativ angeben, etwa als ok / zu warm / zu kalt )

Verteiler OG
Raum, KreisLänge, derzeitiger Volumenstrom, Raumtemperatur


Die Längen und Querschnitte der Anbindungsrohre zwischen WP und den Verteilern wären auch interessant.


2. Brauchwasser reicht nicht

Klar: wenn Du eine große Wanne mit 45°C Wasser füllen willst, musst Du unmittelbar vorher den 180L-Puffer auf mindestens 55°C durchladen. Und selbst dann wird das knapp, denn während des Zapfens verquirlt das Wasser im Puffer.

Wir haben auch einen 180-Liter Puffer, laden den auf 42°C, und danach können 3-4 Personen komfortabel duschen. Allerdings sind wir keine Kampfduscher, sondern gehen sehr bewusst und sparsam mit Wasser um.
Das haben wir auch unseren Kindern sehr früh vermittelt. Wirkt bis heute, und jetzt sind sie über 30 ;-)


3. Wieso hast Du Sperrzeiten?

Hat man die jetzt auch bei Haushaltstarif? Oder hast Du einen WP-Tarif?

Gruß
Bernd

Verfasser:
Bernd_K
Zeit: 16.03.2019 17:31:59
0
2764581
Noch vergessen: Die Verschraubung unter dem "Moosgummi" ist nach meiner Meinung nicht dicht.

Verfasser:
305er
Zeit: 16.03.2019 19:52:10
0
2764614
Hi, also KreisLänge und derzeitiger Volumenstrom kann ich nicht nennen, also dazu habe ich keine Daten.

Verteiler Auflistung, gebe ich nochmal durch, steht aber auch hier irgendwo auf den ersten Seiten.
Temperatur Messe ich dann auch nochmal.

Ja wir haben einen Wärmepumpentarif.

Verfasser:
hbrockmann
Zeit: 16.03.2019 20:15:42
1
2764620
Zitat von 305er Beitrag anzeigen
Ja wir haben einen Wärmepumpentarif.

die vorteile möchstest du nutzen (geringerer kwh preis) aber über die nachteile (sperrzeiten) beschwerst du dich?

hmm.. "you get what you pay for.."

der druckverlust am anfang könnte normal sein, da evtl. noch vorhandene luft am entlüfter entweicht, später sollte der druck fast stabil sein..

wobei feuchtigkeit eher unnormal wäre, kondensiert da am messing darüber evtl. etwas?

Verfasser:
305er
Zeit: 16.03.2019 22:18:47
0
2764649
Naja, was heißt “you get what u pay 4“ ...genau, ich zahle dafür, sprich ich hab nen Hoch und nen Niedertarif, und wenn ich schon diesen Hochtarif habe, wofür ich mehr Geld bezahle, dann kann man doch auch diese blöde Sperrzeit weglassen.
Immerhin würde ich in dieser Zeit doch eh für teures Geld bezahlen.

Verfasser:
andywiela
Zeit: 17.03.2019 09:02:17
0
2764693
Hallo 305er,

das mit den Sperrzeiten ist bei einem "Heiztarif" durchaus möglich, jedoch von Versorger zu Versorger verschieden. Bei unserem Versorger gibt es zwar, laut Vertrag, auch die Möglichkeit von Sperrzeiten, jedoch wird dies nicht angewandt. Das hilft Dir aber reichlich wenig. Schau mal in Deinen Versorgungsvertrag, da ist das festgehalten. Die Auslegung von der kompletten Anlage macht aber im Normalfall eine Zweistündige Unterbrechung mit.

Druckverlust um 0,2bar:

So viel Druck sollte das System nicht verlieren, es ist jedoch sicherlich zu Beginn möglich. Einfach wieder nachfüllen und weiter beobachten. Wenn es weiter auftritt, prüfen lassen.

Undichte Stelle:

Sieht für mich tatsächlich nach einer Unrichtigkeit an einer Verschraubung aus. Sind irgendwie "Kalkablagerungen" dran, ist das möglich?
Würde ich auch prüfen lassen.

Zu wenig Warmwasser:

180Liter sind nicht sonderlich viel, aber sollten ausreichen. Wenn Du mehr Bedarf hast, dann müsstest Du mit der Brauchwassertemperatur nach oben gehen. Keine Ahnung, wo Du aktuell stehst. Vielleicht gehst Du auf 48°C oder 50°C mit einer Regelhysterese von 5°C? Der Temperaturabfall in während einer EVU-Sperre liegt vielleicht bei 0,5°C. Das ist fast vernachlässigbar.

Durchflußanzeige Kinderzimmer:

Es ist durchaus möglich, dass dort "nur" die Anzeige hängt. Wichtig ist, dass dort tatsächlich etwas durchfließt. Du hast doch zwischenzeitlich ein Thermometer. Damit kannste es mehr oder weniger indirekt prüfen. Wenn dort die Spreizung in dem Heizkreis passt, dann fließt dort auch Wasser durch. Ansonsten kannst du mal die Pumpe voll hochstellen (10V) und einen teil der anderen Kreise abstellen, spätestens dann sollte sich dort etwas bewegen.

Zwischenzeitlich hast Du gefühlt noch mehr Baustellen als zu beginn. Mich interessieren immer noch die Temperaturwerte bei "Kinder frieren nach dem Duschen". Wenn man heiß duscht, dann friert man ja auch bei 25°C Raumtemperatur, wenn man aus der Dusche steigt.

VG André.

Verfasser:
hbrockmann
Zeit: 17.03.2019 11:48:31
1
2764750
Zitat von 305er Beitrag anzeigen
...ich zahle dafür, sprich ich hab nen Hoch und nen Niedertarif, und wenn ich schon diesen Hochtarif habe, wofür ich mehr Geld bezahle, dann kann man doch auch diese blöde Sperrzeit weglassen.

beide preise, also sowohl dein hoch- als auch dein niedertarif sind im normalfall günstiger als dein "hausstrom"..

also du bezahlst nirgendwo "mehr geld", sondern nur einmal im ht "etwas weniger" und im nt "deutlich weniger"..

und ja, diesen vorteil in beiden tarifen "erkauft" man sich nur durch einen anderen nachteil, die evtl. vorhandenen sperrzeiten..

genau aus diesen gründen ist ein extra wp tarif bei insgesamt niedrigem wp verbrauch eigentlich eh unnütz, da er auch noch eine zweite grundgebühr mit sich bringt..

Verfasser:
Bernd_K
Zeit: 17.03.2019 12:33:39
0
2764768
Hallo 305er.

ja, pack bitte die Liste der Kreise an den beiden Verteilern hier noch mal als Text rein.

Die Kreislängen musst Du unbedingt zeitnah beim HB erfragen und nachliefern, sonst wird es schwierig, z.B. das Bad auf höhere Temperatur zu bringen.

Und stell bitte noch mal ein aktuelles DTA ein.

ERR hast Du an allen Kreisen voll aufgedreht bzw. abmontiert?

Gruß
Bernd

Verfasser:
305er
Zeit: 17.03.2019 15:04:37
0
2764838
Hi,

also anbei ein Bild von den aktullen Werten, sprich Außentemp., Raumtemp. Vorlauf und Rücklauftemp, sowie Durchflussmenge.
Gemessen wurde einmal die Vor und Rücklauftemp.nach 5 min. Laufzeit der WP und einmal nach 15min.

Dann auch angehängt, ein aktuelles DTA.


Der Druck, der gestern bei 1,4 bar lag, ist jetzt wieder bei 1,5 bar (Druckverlust wegen Sperrzeit??? )

Ich denke auch, dass da was undicht ist, da ja auch Kalkablagerungen zu sehen sind,

Warmwasser ist auf 48°C eingestellt.

Wegen der hängende Anzeige...also es fliest was durch, sonst wäre die Temperatur in dem Raum auch komplett anders. Und auch die Rücklauftemp. steigt bei zunehmenden Betrieb der Wärmepumpe (siehe Bild)
Wie bekomme ich das Hängen weg? Kann ich das Glas irgendwie abschrauben und "durchbürsten" ??

ERR sind alle komplett demontiert.



DTA



Inbetriebnahme WP

17.03.2019 14:00
Seriennummer 270926-494
KD-Index c
Seriennummer 2 000000-000
KD-Index 2 a
Seriennummer 3 000000-000
KD-Index 3 a
MAC 00-09-82-1e-38-5a

IP 192.168.2.77
Subntzmsk. 255.255.255.0
Broadcast 192.168.2.255
Gateway 0.0.0.0

Anlagenstatus:
Wärmepumpen Typ LD7
Softwarestand V2.84.0
Bivalenz Stufe 1
Betriebszustand Heizen

System Einstellung:
EVU-Sperre ohne ZWE
Raumstation Nein
Einbindung Rueckl.
Mischkreis 1 Nein
Mischkreis 2 Nein
Mischkreis 3 Nein
ZWE1 Art Heizstab
ZWE1 Fkt Hz u. Ww
ZWE2 Art Nein
ZWE2 Fkt Nein
ZWE3 Art Nein
ZWE3 Fkt Nein
Störung ohne ZWE
Warmwasser1 Fuehler
Warmwasser2 ZIP
Warmwasser3 mit ZUP
Warmwasser4 Sollwert
Warmwasser5 mit HUP
WW+WP max 0.0 h
Pumpenoptim. Ja
Zugang KD
ÜberwachungVD Ein
Regelung HK AT-Abh.
Regelung MK1 AT-Abh.
Regelung MK2 AT-Abh.
Regelung Mk3 AT-Abh.
Ausheizen m. Misch
Elektr. Anode Nein
Heizgrenze Ja
Parallelbetrieb Nein
Fernwartung Nein
Pumpenoptim. Zeit 180 min
Effizienzpumpe Ja
Wärmemenge Kältekr.
Solarregelung Tempdiff.
Meldung TDI Ja
Multispeicher Nein
Freig. ZWE 60 min
Warmw. Nachheizung Nein
Warmw. Nachh. max 5.0 h
Smart Grid Nein
Regelung MK1 schnell
Regelung MK2 schnell
Regelung Mk3 schnell

Temperaturen :
Temperaturen:
Rückl.-Begr. 45.0°C
Hysterese HR 2.0 K
TR Erh max 7.0 K
Freig. ZWE -12.0°C
TDI-Solltemp 65.0°C
Hysterese WW 6.0 K
TAussen max 35.0°C
TAussen min -20.0°C
Absenk. bis -20.0°C
Vorlauf max. 70.0°C
T-Diff. Ein 4.0 K
T-Diff. Aus 2.0 K
T-Diff. Speicher max 70.0°C
TEE Heizung 2.0 K
TEE Warmw. 5.0 K
min. AT VL max. -7.0°C
Vorlauf EG 62.0°C
Max.Warmwassertemp. 65.0°C
Min. Rückl.Solltemp. 15.0°C

Effizienzpumpe:
Effizienzp. Nom. 10.00 V
Effizienzp. Min. 3.00 V
Effizienzpumpe Ja
Wärmemenge Kältekr.

Prioritäten :
Warmwasser 1
Heizung 2

Anlagenkonfiguration :
Heizung 1
Warmwasser 1
Schwimmbad 0

Heizkurven Heizung 30.0C 21.0C 0.0K

Informationen Betriebsstunden:
Betriebstund. VD1 2122h
Impulse Verdichter 1 7613
Laufzeit Ø VD1 00:16
Betriebstunden ZWE1 1231h
Betriebstunden WP 2122h
Betriebstunden Heiz. 1848h
Betriebstunden WW 274h


Informationen Temperaturen:
Vorlauf 35.1°C
Rücklauf 27.8°C
Rückl.-Soll 26.1°C
Heissgas 56.5°C
Aussentemperatur 7.2°C
Mitteltemperatur 8.6°C
Warmwasser-Ist 49.0°C
Warmwasser-Soll 48.0°C
Wärmequelle-Ein 7.7°C
Solarkollektor 5.0°C
Solarspeicher 150.0°C
Externe Energ.Quelle 5.0°C
Vorlauf max. 70.0°C
Ansaug VD 5.3°C
Ansaug-Verdamp 4.2°C
VD-Heizung 57.1°C
Überhitzung 6.8 K
Überhitzung Soll 7.0 K


Ja = Ja

Abschaltungen:
17.03.19 13:27 keine Anf.
17.03.19 07:25 keine Anf.
17.03.19 05:26 keine Anf.
17.03.19 03:33 keine Anf.
17.03.19 01:39 keine Anf.


Kalibrierung :
NTC1 0.0
NTC2 0.0
NTC3 0.0
NTC4 0.0
NTC5 0.0
NTC6 0.0
NTC7 0.0
NTC8 0.0

Verfasser:
Bernd_K
Zeit: 17.03.2019 16:00:55
0
2764857
Hallo 305er.

Schon mal vorab, ohne die Kreislängen zu kennen (die Du aber unbedingt erfragen solltest):

1. Das DTA sieht vom Taktverhalten her für mich sehr schön aus. Hysterese etc. kannst Du also lassen wie es ist.


2. Die Spreizung im WW-Takt ist sehr klein, so um die 4°C.
Das ist zwar nicht die effizienteste Art WW zu erhitzen, hat aber den Vorteil, dass Du den WW-Puffer damit bis unten hin mit hoher Temperatur aufheizt, also mehr Energie in den Puffer packst als mit größerer Spreizung.
Wenn ich das richtig verstanden habe, ist das für Dich ja zunächst mal wichtig.


3. Heiztakt:

a. Die Spreizung ist mit über 7°C recht hoch.
Da die Pumpe schon mit 10V läuft: Ist einer (oder sind mehrere) der Durchflussregler am Verteiler schon komplett offen oder hättest Du die Möglichkeit, den Durchfluss durch aufdrehen aller Regler in allen Kreisen zu erhöhen?
Wenn ersteres: welche Kreise sind schon voll aufgedreht?

b. Du siehst im DTA, dass die Rücklauftemperatur praktisch unmittelbar nach Start des Kompressors "parallel" zur Vorlauftemperatur ansteigt.
Das weist auf einen "Kurzschluss" hin, also einen oder mehrere Kreise, die relativ zu ihrer Länge einen zu großen Durchfluss haben und im Rücklauf daher zu schnell warm werden.

Du hast ja in Deiner Kreis-Tabelle schon die Rücklauftemperaturen gelistet und siehst, dass das im wesentlichen der WC-Kreis im UG und - weniger drastisch - der Ankleide-Kreis im OG ist.
Da müssen wir zumindest am WC was machen, da das ja trotz überzogenem Durchfluss nicht mal richtig warm wird.

Um dazu was vernünftiges schreiben zu können, brauche ich (auch wegen 3.a.) in der Tabelle für jeden Kreis noch zwei zusätzliche Infos:
- wie weit ist der Kreis am Verteiler aufgedreht
- wenn er nicht voll aufgedreht ist: wie viel Volumenstrom kannst Du erreichen, wenn Du ihn voll aufdrehst?

Für letzteres einfach reihum für jeden nicht voll aufgedrehten Kreis
Volumenstrom ablesen,
Ventilstellung merken,
Kreis voll aufdrehen (ggfs. die Umdrehungen dafür zählen),
Volumenstrom ablesen,
Kreis wieder in den Ausgangszustand bringen.

Und dann die Werte in die Tabelle eintragen und posten.

Gruß
Bernd

Verfasser:
305er
Zeit: 17.03.2019 18:19:37
0
2764896
Hallo Bernd,

Danke für deine Rückmeldung.

Also die Kreise sind alle komplett aufgedreht!

Bezüglich 3 b. Was heißt das für mich? Also kann ich da irgendwas ändern?

Verfasser:
Bernd_K
Zeit: 17.03.2019 18:57:42
1
2764917
Hmmm...

Z.B. Kind1 mit 0.5 l/min ist komplett aufgedreht?

Sicher? Prüf das bitte noch mal, guck Dir die Bedienungsanleitung vom Verteiler an...
Dreh ggfs. den Kreis ein paar mal komplett zu und wieder komplett auf, vielleicht klemmt da was.

Der Volumenstrom von Kind1 ist ja durchaus plausibel, denn der Rücklauf kommt nur sehr langsam hoch. Aber wenn da nichts vestopft ist, muss der Kreis relativ zu anderen Kreisen seeeehr lang sein, wenn er voll aufgedreht nur 0,5 L/min macht.

Wir brauchen unbedingt die Kreislängen!

Verfasser:
305er
Zeit: 18.03.2019 10:48:28
0
2765096
Hi, ich weiß nicht, wie oft ich den Verteiler und die DFA schon komplett zu und wieder aufgedreht habe, aber ich bin mir da ziemlich sicher, dass dass alles komplett offen ist.

Und die Kreise oben sind alle relativ gleich lang.
Hab den HB angefragt, glaub aber nicht, dass der die Längen kennt.
Der wird einfach nur verlegt haben ohne auszumessen.

Verfasser:
Kristine
Zeit: 18.03.2019 17:27:13
0
2765280
Die Kreislängen kann man sich auch grob über die Quadratmeter ausrechnen. Da gibt es Werte für die jeweiligen Verlegeabstände.

Also 1m2 bei 10cm Verlegeabstand = ca. Xm Rohr.

Ich weiß es jetzt nicht, aber bestimmt kennt auch jemand hier im Forum die Werte.

Die Größen der Räume und die Anzahl der Kreise kennst Du ja.

Verfasser:
305er
Zeit: 18.03.2019 17:55:13
0
2765303
Hi, wer hätte es gedacht, er wusste doch tatsächlich die Längen. Cool :)

Hier sind sie:

folgende Kreislängen mit Anbindeleitungen vom Verteiler:

EG
Küche 94 m,
Essen 99 m
Wohnen 109 m,
Diele 70 m,
Gast 623 m, (Tippfehler, denke mal 62/63m)
WC 25 m

OG
Bad 91 m,
Kind1 84 m,
Diele 57 m,
Kind2 78 m,
Ankleide 41 m,
Eltern 64 m

Verfasser:
Kristine
Zeit: 18.03.2019 18:07:34
0
2765312
Also ran an die Durchfüsse, den Kurzschluss beseitigen.

UG:
- WC Durchfluss um ca. 0,5L reduzieren.

OG:
- Flur ca. 0,3L reduzieren
- Ankleide ca. 0,5L reduzieren

Ziel sind erstmal folgende Rücklauftemperaturen in Deiner Tabelle nach 15min:

UG WC max 2Grad über Büro, Flur und Esszimmer

OG: alle Rückläufe gleich

Vielleicht schiebt sich ja noch mehr und ins Bad oben, 21,5Grad sind jetzt aber erstmal auch nicht soooo kalt.

Der Tacco von Kind1 hängt bestimmt auch, macht nichts, der Abgleich über Temperatur geht ja auch.

Verfasser:
Kristine
Zeit: 18.03.2019 18:15:20
0
2765313
Also die Längen sind natürlich schon sehr unterschiedlich. Im Bad oben hätten es wohl besser 2 Kreise werden sollen, hier ist der Widerstand schon ziemlich hoch, damit das Wasser noch schnell durchfließt.

Die 25m im WC passen gut zum hohen Durchfluss, wie gesagt runter hier als erstes.

Aktuelle Forenbeiträge
Paule 5019 schrieb: . Zitat: Ich bin ratlos. Hat vielleicht jemand noch einen Rat für mich was ich noch testen kann? Nun, lesen Sie erst...
Rainer D schrieb: Guten Morgen, wir haben von einem Bauträger eine neu errichtete Eigentumswohnung gekauft. Grade fertig geworden. Es handelt...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Website-Statistik