Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Dämmung für Hausdurchgang und Heizungsraum
Verfasser:
Chaotixx
Zeit: 08.01.2019 12:58:07
0
2731875
Das die Wände nicht Atmen können ist klar. Aber gerade Fachwerk bzw. Lehmputzt reguliert ja die Feuchtigkeit..

Ach egal- ihr/du hast mehr Ahnung als ich. Das wird schon passen. Laienhafte Vorstellungen.. :-D

Danke für den Link!

Verfasser:
Chaotixx
Zeit: 19.02.2019 21:05:21
0
2753878
Guten Abend,
mittlerweile war ich mal wieder am Haus und konnte Fotos machen.

Heizungsraum: Wie man sieht leider relativ uneben. Was würdet ihr dafür empfehlen? Klappt dies noch wie ursprünglich geplant mit den Neopor-Platten? Oder sollte ich die Decke lieber abhängen z.B. inkl. Abflussrohr und mit Glaswolle ausstopfen?




Haus-Durchgang:

Im Durchgang habe ich Platz für bis zu 24cm Dämmung. Die Holz Tür öffnet nach außen. Heißt hinter der Tür würden dann nur noch 8cm gehen. Wäre dies schlimm, bzw. potentiell Gefährlich für Schimmel, wenn ich bis an den Holz-Balken von beiden Seiten Dämme?


Vielen Dank und einen schönen Abend!
Alex

Verfasser:
HFrik
Zeit: 20.02.2019 09:26:48
1
2753986
Also mit der Ebenheit kann ich aus der Ferne und in unkenntnis deiner HAndwerkskunst nicht beurteilen :-) Bei 8cm Neopor gegenüber 24cm sonst wird wenig Risiko sein dass da was schimmelt.

Verfasser:
Chaotixx
Zeit: 20.02.2019 19:35:42
0
2754318
Verstehe ich dich richtig: Die Unterschiedliche Dämmstärke dürfte keinen Unterschied machen- auch nicht, dass direkt an der Tür quasi nur der Holzbalken da ist?

Und die Unebenheit der Decke siehst du nicht unbedingt als Problem an? Umlaufende Klebewulst mit Klecksen in der Mitte, sollte klappen?

Viele Grüße
Alex

Verfasser:
Meista
Zeit: 25.02.2019 09:50:11
0
2756023
Mal so ganz dumm gefragt:
Was spricht dagegen den Hausdurchgang auf der anderen Seite auch mit einer Tür zu verschließen? Die Dämmaktion hört sich doch ziemlich umständlich an.
Damit würdest du die Außenfläche des Hauses deutlich verringern und die Temperatur im Durchgang stiege wahrscheinlich deutlich an.

Verfasser:
HFrik
Zeit: 25.02.2019 10:52:05
1
2756049
Zitat von Chaotixx Beitrag anzeigen
Verstehe ich dich richtig: Die Unterschiedliche Dämmstärke dürfte keinen Unterschied machen- auch nicht, dass direkt an der Tür quasi nur der Holzbalken da ist?

Und die Unebenheit der Decke siehst du nicht unbedingt als Problem an? Umlaufende Klebewulst mit Klecksen in der Mitte,[...]

Nun, wenn der Aufbau dann 24cm - 8cm- nix (Holzbalken mit durchzug in Fuge - Weiter ??? ist, dann kann das eher kritsch werden.
Wenn der Aufbau 24cm - 8cm - Hozbalken (gut gedichtet) - Vertikale Wanddämmung ist, dann kann das durchaus gut gehen. Für eine genaue Rechnung müsstest Du Therm herunterladen und Dir den Aufbau rechnen (kostet nix, nur Arbeit)
Ich hatte das mit 24cm - Holzbalken unter 8cm Dämmung -24cm gelesen. Das funktioniert in jedem Fall.

Bezüglich Unebenheiten: Wulst und Punkt werden ja gemacht damit man die je nach Unebenheiten unterschiedlich stark plattdrücken kann und dennoch eine geschlossene Klebelinie entsteht. Geht mit Kleber oder PUR-Schaum zum Platten kleben.

Verfasser:
Chaotixx
Zeit: 25.02.2019 18:55:52
0
2756290
Ich hatte es so gedacht:
24cm-Holz-8cm
Von beiden Seiten bündig ans Holz. Über das Holz bekomme ich nichts.
Einzige Idee, die ich noch hätte: Die Tür komplett etwas kürzen, dass man zwischen Balken und Decke auch ein paar cm hin machen könnte. Das was darunter kommt- z.B. 5 cm, können dann dafür bei den 8cm dazu gerechnet werden. Also wäre es zB

24cm, Holz(mit 5cm Dämmung drunter), 13cm..

Hinter der Tür geht es noch ca. 2 Meter überdacht weiter. Dort ist der Öffnungsbereich der Tür, inkl. Haustür daher kann ich dort nur dünner dämmen.


Auf der anderen Seite auch eine Tür.. Die Tür dämmt ja nicht. Die schließt nicht luftdicht ab, die verhindert einfach nur, dass keiner direkt in den Garten durchlaufen kann..

Verfasser:
HFrik
Zeit: 26.02.2019 11:16:11
1
2756530
Das könnte so wie vorgeschlagen funktionieren.

Aktuelle Forenbeiträge
RoBIM schrieb: Das Surren kommt vom E-Auto. Ausser dem kurzen "Klack" des Schützes herrscht Stille, seitens der Ladestation. Unser ZOE macht je nach Ladestromstärke unterschiedlich laute Geräusche. Da er aber beim...
ThomasShmitt schrieb: Gibt es eine Heizlastberechnung und welche Raumtemperaturen sind dort definitiert. Ansprechpartner ist im Zweifel dein Verwaltet bzw. eben mal die eigenen Unterlagen durchforsten. Wenn da irgendwo...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Wasserbehandlung mit Zukunft
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik