Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Junkers Condens 9000i W Wärmetauscher nach 3 Mon. wieder oxidiert
Verfasser:
Pool Boy
Zeit: 17.02.2019 18:02:08
1
2752877
Hallo Leute,
wir haben in unserer Werkstatt seid Herbst 2017 eine Junkers Condens i W installiert bekommen. Vorigen Oktober wurde der Wärmetauscher Alublock gewechselt, da das Ding Heizungswasser verbrannt hatte und übel korrodiert war. Kann mal vorkommen, dass etwas fehlerhaft produziert wurde. Nun nach 3 Monaten ging das Gerät wieder auf Störung und nach dem öffnen der Brennerkammer kam ein übel korrodierter Wärmetauscher zum Vorschein. Der Heizungsbauer mußte mit dem Reinigungsschwert 1 1/2 Stunden insbesondere die oberen Rippen freisägen, dazu mußte das Schwert mit dem Hammer hineingeschlagen werden. Eine Woche später war das Gerät wieder auf Störung und es wurde der Kundendienst geschickt. Der war auch erschüttert, hatte aber von dem Untersuchungsbericht des vorigen Tauschers noch nichts gehört. Junkers scheint das auszusitzen.Der Ersatztauscher ist natürlich auch schon malträtiert. Wie würdet ihr jetzt an meiner Stelle vorgehen, bzw. hat jemand von ähnlichen Problemen gehört mit den neuen Geräten. Angeblich wurde eine Produktion verlagert.
Danke im Voraus !

Verfasser:
kd-gast
Zeit: 17.02.2019 18:07:58
1
2752883
mit welchen Temperaturen wird der gefahren?
welche Leistungsklasse und welches Heizsystem hängt dran?
wieviel kW hat das Gerät,und wieviel Fläche wird damit beheizt?
füllwasserqualität?
Gruß kd-gast

Verfasser:
Hannes/esbg
Zeit: 17.02.2019 19:43:02
1
2752928
Woher bezieht die Kiste Ihre Verbrennungsluft (über ein LAS System oder Raumluft)?

Du schreibst "Werkstatt", was wird dort gemacht, gibt es Aerosole, Sprays oder andere Lösungsmittel in der Luft!

Verfasser:
Pool Boy
Zeit: 18.02.2019 10:58:49
0
2753126
Genauer gesagt ist das die Junkers Cerapur 9000iW50H23 und die fährt zu Zeit 63°c da wir außer 4 Kompaktheizkörper auch noch 2 Warmluftgebläse in der Halle installiert haben.
Und ja, wir arbeiten in der Lackiererei mit Aerosolen, die aber auch abgesaugt werden und am anderen Ende der Halle in die Abluft gehen. Außerdem haben wir deswegen schon die raumluftunabhängige Installation gewählt in einem Kamin der vorher schon mit einer Gasheizung gelaufen ist. Der Kamin ist von 2000 und hat natürlich diese Schamotterohre.
Verwunderlich ist, dass im abgedichteten Frischluftraum des Gehäuses keine Verunreinigungsspuren sind auch nicht im Bereich der Dichtung. Wenn dort etwas undicht wäre sieht man meißtens die Zugspuren.
Wie gesagt, der Installateur und der Kundendienst rätseln ja selbst wo es dran liegt, das sind ja Fachleute, deswegen könnte es sein , dass die Alumischung des Tauschers einfach Müll ist.
Wir sind hier im Raum Dortmund und das Wasser ist hier einwandfrei, nach 3 Monaten kann sich davon der Block nicht auflösen, da gibt es schlimmere Gegenden.

Verfasser:
muscheid
Zeit: 18.02.2019 15:59:08
1
2753310
Junkers kenn ich seit vielen Jahren und der heutige Alublock ist eigentlich problemlos. Bei solch einem Problem würde ich auf belastete Verbrennungsluft tippen.

Verfasser:
Pool Boy
Zeit: 18.02.2019 18:18:05
0
2753347
Wie könnte man das messen ?

Verfasser:
kd-gast
Zeit: 18.02.2019 18:37:34
3
2753356
ich tippe auf Trockenbetrieb
in Vollast...( lufterhitzer)
dumm gelaufen ,jeder athmokessel
hätte es auch getan und wäre nicht so störanfällig...
aber der Umsatz ist von Politik und Wirtschaft so gewollt...
Gruß kd-gast

Verfasser:
Pool Boy
Zeit: 18.02.2019 21:01:03
0
2753423
Was soll das heißen und wie kommt es zum Trockenbetrieb in Volllast ?

Verfasser:
muscheid
Zeit: 19.02.2019 08:42:19
0
2753533
Messen? Dürfte ne aufwendige Analyse der Verbrennungsluft bedeuten. Ein SHK-Fachmann kann das nicht.
Auf Trockenbetrieb tippe ich erstmal nicht. Hatte schon vor 20 Jahren nen GB112, dauerhaft 65-70°. Nach 10 Jahren abgebaut wg. Umbau. Wärmetauscher voll OK, nun läuft die Kiste seit 8 Jahren in nem anderen Objekt völlig problemlos.

Verfasser:
winklernorbert28
Zeit: 20.02.2019 06:56:22
0
2753943
Wegen Trockenbetrieb würde ich mir keine Gedanken machen.
Bei mir in der Gegend gibt es nur Pensionen und Hotelerie.
Dort gibt es auch keine Anlage mit Brennwerteffekt (Nassbetrieb)...
Trotzdem muss das Gerät übers Jahr hin leicht kommen.

Bezüglich deinem Problem, bin mir zu 100% sicher, dass es an der Verbrennungsluft liegt.

LG Norbert

Verfasser:
Pool Boy
Zeit: 20.02.2019 19:28:37
0
2754313
Also das kann dann nur durch den Kamin angezogen werden, da das Gerät raumluftunabhängig arbeiten soll, Unser Kamin steht aber allein auf weiter Flur und man riecht auch nichts, weil es keine dreckigen Firmen mehr gibt, alles wurde 2000 erstellt.
Wenn da etwas ätzendes rein käme müßten doch auch die anderen Teile am Tauscher außen herum wenigstens beschlagen sein. Möglicherweise ist das Gerät undicht und zieht unsere Werstattluft.

Verfasser:
Paule 5019
Zeit: 20.02.2019 21:24:41
2
2754373
.
Zitat: Möglicherweise ist das Gerät undicht und zieht unsere Werkstattluft.




Zitat: Benutzte Abgasanlagen sind mindestens alle 10 Jahre, bzw. Abgasanlagen welche mit Überdruck betrieben werden (Brennwerttechnik) alle 5 Jahre, vom Anlagenbetreiber überprüfen zu lassen. Die Verantwortung diesbezüglich liegt beim Betreiber der Anlage.

Lesen Sie mal das... hier der Schornsteinfegermeister (rin)... vielleicht, ist das genau der Fehler... wir hatten das in einer Auto Lackierei wie auch in ein Gasporenbeton Werk und sogar beim Friseur..

Dort werden im Produktionprozess verschiedene Gase mit freigesetzt, und wenn da die Zuluft zum Gasgerät nicht richtig installiert worden ist... wie defekte oder schlecht schließende Gehäuse Abdeckungen, dann ist das genau das Augezeigte Schadenbild am Alu Heizung Wärmetauscher mit zu finden.

Und das mit den Warmluft Heizgeräten, ist die Denkbarste Ungünstige Auswahl des Heizungsgerät. Hier würden vielleicht ein paar Gas Dunkelstrahler die beste Lösung Bedeuten....





Denn diese Dunkelstrahler... verursachen im Gegensatz zum Heizung Luft Gebläse, eben keine unnötigen Staub Verwirbelung... Und haben fast alle, eben auch ein LAS Abgas System...


Das mal so am Rande als Tipp...




Paule. 5019



.

Aktuelle Forenbeiträge
RoBIM schrieb: Das Surren kommt vom E-Auto. Ausser dem kurzen "Klack" des Schützes herrscht Stille, seitens der Ladestation. Unser ZOE macht je nach Ladestromstärke unterschiedlich laute Geräusche. Da er aber beim...
ThomasShmitt schrieb: Gibt es eine Heizlastberechnung und welche Raumtemperaturen sind dort definitiert. Ansprechpartner ist im Zweifel dein Verwaltet bzw. eben mal die eigenen Unterlagen durchforsten. Wenn da irgendwo...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik