Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Decke von EG zu OG - Zwischensparrendämmung
Verfasser:
stewe85
Zeit: 13.03.2019 15:08:03
0
2763435
Hi!

Wir sind gerade dabei, unseren Neubau (Holzständerbauweise) auszubauen. Die Dampfsperren nach außen hin (Dach und Außenwände) sind gegeben. Jetzt haben wir einen offenen Wohn-Ess-Bereich, der in den Flur und ins Treppenhaus mündet. Beide Etagen sind komplett mit Fußbodenheizung ausgestattet. Somit hat die Decke keine Dämmfunktion. Die 240er Sparren wollen wir dennoch, zum Schallschutz, mit Steinwolle dämmen Gedacht haben wir an 120er Klemmrock. Damit könnten wir an den Außenwänden dann auch aufdoppeln und die Sparren ein Sparrenfeld komplett in der Dicke dämmen.

Kann man das so machen? Wir haben ja dann 120mm Luft zwischen Lattung (Unterkonstruktion für Gipskarton) und Dämmung bzw. zwischen Dämmung und der oberen OSB-Platte.

Eine Dampfsperrfolie würde ich hier auch nicht einziehen.

Was denkt ihr?

Verfasser:
winni 2
Zeit: 13.03.2019 18:09:39
1
2763519
Das kannst Du so machen, nur die Aufdoppelung an der Aussenwand
finde ich nicht so gut.
Theoretisch könnte da Tauwasser an der Dampfbremse der Aussenwand
entstehen, weil die durch die Innendämmung kälter wird.

Ich würde es da gefühlsmässig zur Sicherheit bei den 120 mm lassen,
ausser es gibt da eine Beplankung mit Hohlraum zur neuen Dämmung,
was für gleichmässigere Temperaturen an der Dampfbremse sorgen
würde, denke ich, aber dann bringt die Aufdoppelung zumindest keinen
besseren Wärmeschutz und man könnte sie eigentlich lassen...

Grüsse

winni

Aktuelle Forenbeiträge
Sanchez1970 schrieb: Hallo zusammen, habe eine Verständnissfrage zum Verlegeabstand. zum einen wird ja immer verlangt, dass man eine Heizlastberechnung macht. Wenn man nun die FBH mit dem Noppensystem wählt,...
lowenergy schrieb: @pieter.boers. Pellets haben einen Heizwert von circa 4,8 kWh pro Kilogramm. Daraus abgeleitet sind 5300 kg x 4,8 kWh/kg = 25.440 kWh thermische Energie Für die Pelletheizung einen Wirkungsgrad...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
UP-fix
Messstationen
Verteilerstationen
Regelstationen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Website-Statistik