Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
KWL Planung, Speisekammer?
Verfasser:
OSB1
Zeit: 11.03.2019 14:29:03
0
2762556
Hallo Zusammen,

unsre KWL wird gerade geplant (Zehnder Comfoair Q 350 TR). Wir haben 230m² Nutzfläche auf zwei Stockwerken in Hanglage.
Speziell bin ich unsicher wie wir das mit der Speisekammer machen. Die soll ja nach möglichkeit kälter sein als der Rest vom haus. Um Flexibel zu sein kommt jetzt mal eine FBH rein (wird aber abgeklemmt). Kann ich das mit der Lüftung genauso machen? Ansonsten zieht mir die Lüftung ja die warme Luft aus dem Wohnbereich durch die Speis. Wenn ich den Raum per Kippfenster kühle zieht die KWL die Kalte luft direkt durch die Wärmerückgewinnung. Beides nicht so optimal? Weg lassen?

Folgendes ist geplant (75mm):

OG:
WC: 1 Ab
Speis: 1 Ab
TV: 1 Zu
Kochen-Essen-Wohnen: 3 Zu (vor Fensterfront), 2 Ab über Küchenzeile

UG:
Bad: 2 Ab
Kinderbad: 1 Ab
Lager: 1 Ab
HWR: 1 Ab
Schlafen: 2 Zu
Kind1: 1 Zu
Kind2: 1 Zu
Gäste: 1 Zu
Ankleide: 1 Zu
Technik: ohne

Hört sich das schlüssig an?

Gruß

Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 11.03.2019 14:40:20
0
2762562
Hi,

wenn du die Speisekammer spürbar kühler haben willst als den Rest des Hauses müsstest du sie gegen die anderen Räume dämmen.

Da sie innerhalb der thermischen Hülle ist zieht sie sich sonst die Wärme aus den Nachbarräumen, und das auch ohne Anschluss an die Lüftungsanlage.

Außerdem müsstest du den Raum im Sommer aktiv kühlen.

Ich würde es eher als reinen Lagerraum planen und den heizen und belüften wie die Küche.

Gruß Tobias

Verfasser:
winni 2
Zeit: 11.03.2019 15:03:54
1
2762573
Ich habe schon mal bei jemand eine Kühlzelle neben der Küche
gesehen...
So könnte das was werden. :-)

Grüsse

winni

Verfasser:
OSB1
Zeit: 11.03.2019 15:06:46
0
2762574
Die zusätzliche Dämmung spreche ich mal an, danke. Nach anderen Threads hier müssten aber schon 3-4C° unterschied bei der Raumthemperatur möglich sein? 18C° eignet sich doch super für Rotwein ;-)

wegen Sommer: Wir wohnen recht hoch, da wirds im Sommer höchstens mal 6 Wochen richtig heiss. Die meiste zeit vom Jahr wäre durch das Fenster ein Kühleffekt vorhanden.

Verfasser:
ReneM
Zeit: 12.03.2019 21:58:52
0
2763218
Meiner Meinung nach machst du entweder Lüftungsanlage und lässt das Fenster zu, oder drosselst die Lüftung wenn du das Fenster aufmachst.
Es macht doch keinen Sinn zu sagen, das du bei Abluft in dem Raum die "warme Luft" aus dem angeschlossenen Wohnzimmer/Esszimmer/Küche" abziehst, aber umgekehrt willst du das Fenster öffnen, keine Lüftung in der Speise und hast Abluft in Küche und Esszimmer.
Dann kommt jetzt mein Argument, in dem Fall, ziehst du dir die kalte Luft aus der Speise in das Esszimmer/Küche. Merkste was? 😉
Dann sprichst du von 18°C RT, aber ich bezweifle irgendwie das du slebst "hoch oben" im Sommer weniger als 18°C Außentemperatur hast, dann müsstest du das Fenster auch geschlossen halten. Würdest du das dann Abends wirklich immer öffnen und früh wieder schließen? Dafür hat man doch die KWL 😉


Ich würde Abluft in die Speise planen und die FBH weglassen. Die Speise wird von umliegenden Räumen so oder so mit aufgewärmt, mit ausreichend Dämmung außen rum könntest du eine Differenz schaffen.

Allerdings wirst du sicherlich keinen luftdichten Raum schaffen können, der Türschlitz unten usw. dient ja auch als luftaustausch. Die Zehnder Q350 TR (haben wir auch) macht ihren Job schon ganz gut und das "Abziehen von warmer Luft…" was du erwähnst wird ja mit fast gleich temperierter Zuluft ausgeglichen. (Bei uns ist max 1K Differenz zwischen Zu-/Abluft)

Verfasser:
OSB1
Zeit: 13.03.2019 10:15:07
0
2763319
Hallo Rene,

da hast du mich etwas falsch verstanden.

Mir ist klar dass man bei KWL nicht mehr durch die Fenster lüftet und im Hochsommer kein Kühleffekt vorhanden ist. Bei uns ist aber lange Winter (es liegt z.B. heute immer noch Schnee). Ich hätte also geschätzt 3/4 vom Jahr einen Kühleffekt durchs Fenster.

FBH will ich in dem Raum nicht nutzen, lasse sie aber mit legen. Nachträglich kann ich das nicht mehr.

Meine Frage war ja eigentlich ob ich eine Abluft in dem Raum machen soll oder nicht. Dadurch würde der Raum mit "warmer" Luft aus den Nebenräumen durchströmt und mit erwärmt. Wenn ich das Fenster kippe habe ich quasi einen kurzschluss mit der Aussenluft. Klingt beides nicht optimal. Ich könnte also hier die Lüftung einfach weg lassen und durchs Kippfenster lüften. Alternativ könnte ich die Abluft einbauen und das Ventil während des 3/4 Jahres schließen, vermutlich bringe ich dann aber das Verhältnis zwischen zu und abluft durcheinander?

Gruß

Verfasser:
KleinTheta
Zeit: 13.03.2019 12:23:11
0
2763379
Dieser Thread ist ja ganz lustig.
Aber ich verstehe nicht, was eine Speisekammer mit 3-4 °C geringerer Raumtemperatur gegenüber den anderen Wohnräumen bringen soll? Für die Kühlung von Lebensmitteln reicht das nicht.

Wenn es Dir um ein paar Flaschen Rotwein geht - dafür gibt es Weinlagerschränke.
Ein solcher garantiert konstante Lagerbedingungen für Deinen "Mouton Rothschild" von 1945.
Man kann da auch Eier und Salat reinlegen, dafür ist der gebotene Platz ausreichend.

Ach Du hast viel Rotwein? - Dann bietet sich ein Gewölbekeller im Felsmassiv an.

Verfasser:
OSB1
Zeit: 13.03.2019 15:22:09
0
2763442
Wir haben eine Speisekammer geplant, weil wir das aus (zugegebener maßen älteren) Häusern kennen. Die liegen meist an der Nordseite hinter der Küche oder im Keller und haben deutlich niedrigere Temperaturen als das Wohnzimmer wo der Kachelofen Brummt. Funktioniert sehr gut. Aus dem Grund haben wir uns auch eine Gewünscht. Das geht jetzt natürlich nicht mehr so optimal im modernen Haus, unmöglich ist es aber sicherlich auch nicht.

Konstruktive Beiträge dazu würden mich noch freuen. Wenn es zur Belustigung beiträgt - auch gut ;-)

Für mich sieht das aus nach:
- Holzsständer dämmen
- Ohne Lüftung
- Ohne Heizung
- Türe möglichst dicht

Grüße

Verfasser:
JanOrz
Zeit: 13.03.2019 19:21:49
0
2763553
Ich würde aber wenn dieser Raum thermisch entkoppelt ist über einen feuchtigkeitsgesteuerten Abluftventilator nachdenken.

Aktuelle Forenbeiträge
manniw schrieb: Danke für den Hinweis. Ich kenne so ziemlich alle Arten von Motorschlössern. In der Regel werden die ins Türblatt eingebaut...
fdl1409 schrieb: Was die Bohrfirma schreibt ist überwiegend richtig, aber nicht alles. Die Bohrung muss bei einer modulierenden WP nicht...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Environmental & Energy Solutions
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Website-Statistik