Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Elektroautos
Verfasser:
Eckes0412
Zeit: 14.03.2019 10:32:46
0
2763720
Zitat von solerling Beitrag anzeigen
Zitat von Eckes0412 Beitrag anzeigen
[...]


Bin gerade dabei Deine Werte mit meinem E-Auto zu überholen.....!!

Bin nach knapp 4Jahren schon fast bei 100 000km angelangt,also nach 17 Jahren dann bei 400 000km...!
Mal sehn....bis dann ....((!?!

Viele Grüsse


Na das hört sich doch gut an, was für ein E-Auto ist es denn ?

Muss dabei sagen, wenn ich nicht viel selber schrauben könnte, wäre es nicht möglich gewesen die so lange zufahren.

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 14.03.2019 12:41:49
1
2763764
Ja und jeder der sich ernsthaft damit beschäftigt wird Dir bestätigen, dass für eine sinnvolle Umsetzung die Akkutechnik um mindestens eine Größenordnung besser werden muss.

Hast du Zweifel dass das passieren wird?

Welches Stromkabel? Ich glaube, Du hast das Konzept von Enerkite nicht verstanden. Der Generator steht am Boden.

Bei google / makani ist es anders. Der Strom wird in der Luft produziert und über Kabel / Zugseil zum Boden transportiert.

Der Vorteil dieser Systeme liegt darin, dass der Wind in großer Höhe noch viel gleichmäßiger und stärker weht als nahe der Meeresoberfläche.
Und da die Energie mit der dritten Potenz der Geschwindigkeit steigt.....

Grüße
Frank

Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 14.03.2019 13:41:38
0
2763788
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen
Hast du Zweifel dass das passieren wird?


Das hast du jetzt nicht wirklich martin24 gefragt?


Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen

Bei google / makani ist es anders. Der Strom wird in der Luft produziert und über Kabel / Zugseil zum Boden transportiert.


Beeindruckend, gibt es ein funktionierendes Demomodell?

Was für ein Aufwand, im Vergleich zu einer normalen Windkraftanlage...und so wenig Rotorfläche im Vergleich.

Verfasser:
Tom Berger
Zeit: 14.03.2019 15:03:49
0
2763817
Zitat von Martin24 Beitrag anzeigen
Das mit der Windrichtung ist bei konventionellen Segel auch so. Tatsächlich ist ein Segelboot am Wind im Allgemeinen sogar schneller als vor dem Wind.


Für die Segellaien hier muss dazu gesagt werden, dass "am Wind" eine Richtung schräg gegen den wahren (den in Bezug zum Boden) Wind bedeutet. Man muss den wahren Wind vom scheinbaren Wind als der Vektorsumme aus wahren Wind und Fahrtwind unterscheiden.

Richtig interessant wird es erst, wenn man erfährt, dass man ausschließlich mit Windantrieb auch direkt gegen den Wind fahren kann, und dass man anders herum, also genau mit dem Wind, über den Boden sogar schneller werden kann als die absolute wahre Windgeschwindigkeit. Ich hab' da auch erst mal ein paar Tage überlegen müssen, bis ich das verstanden hatte.

Verfasser:
kova1902
Zeit: 14.03.2019 15:04:42
2
2763818
Heute Model Y Vorstellung bei Tesla...

Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 14.03.2019 15:19:33
0
2763826
Zitat von Tom Berger Beitrag anzeigen
Richtig interessant wird es erst, wenn man erfährt, dass man ausschließlich mit Windantrieb auch direkt gegen den Wind fahren kann, und dass man anders herum, also genau mit dem Wind, über den Boden sogar schneller werden kann als die absolute wahre Windgeschwindigkeit.


Daran hab ich bei dem Thema auch gedacht.

Hier mal wie`s geht Platt vor dem Wind schneller

und

Genau gegen den Wind nur mit Windantrieb.

Habe auch eine Weile gebraucht...

Verfasser:
Martin24
Zeit: 14.03.2019 15:46:27
0
2763834
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen
Ja und jeder der sich ernsthaft damit beschäftigt wird Dir bestätigen, dass für eine sinnvolle Umsetzung die Akkutechnik um mindestens eine Größenordnung besser werden muss.

Hast du Zweifel dass das passieren wird?


Nein, aber ich zweifle an den 10 Jahren, die Du genannt hast.

Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen
Welches Stromkabel? Ich glaube, Du hast das Konzept von Enerkite nicht verstanden. Der Generator steht am Boden.

Bei google / makani ist es anders. Der Strom wird in der Luft produziert und über Kabel / Zugseil zum Boden transportiert.


Ja, kenne ich, aber Du hattest Enerkite verlinkt.

Zitat von fdl1409;2763764[break
Der Vorteil dieser Systeme liegt darin, dass der Wind in großer Höhe noch viel gleichmäßiger und stärker weht als nahe der Meeresoberfläche.
Und da die Energie mit der dritten Potenz der Geschwindigkeit steigt.....

Ja, schon, aber die Leistung steigt auch quadratisch mit dem Rotordurchmesser. Und was die da in die Luft bringen sind halt im Vergleich zu richtigen Windkraftanlagen niedliche kleine Ventilatoren.

Mag alles entwicklungsfähig sein und irgendwann tatsächlich sinnvoll und konkurrenzfähig funktionieren. Aber das jetzt als Unterstützung eines Schiffsantriebs "zu verkaufen" ist einfach völlig unrealistisch.

Grüße
Martin

Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 14.03.2019 21:17:19
0
2763958
Zitat von kova1902 Beitrag anzeigen
Heute Model Y Vorstellung bei Tesla...


Nein, morgen Freitag 04:00h MEZ

Verfasser:
kova1902
Zeit: 14.03.2019 21:59:38
0
2763965
So kann man das auch sehen
😀😀😀
Mfg kova

Verfasser:
mst_4
Zeit: 15.03.2019 08:22:51
2
2764016
Model Y einfach wunderschön.






Wer will da noch EQC, E-tron, I-Pace, … ?

Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 15.03.2019 08:40:33
1
2764021
Zitat von mst_4 Beitrag anzeigen
Model Y einfach wunderschön.


Model S, X, 3 noch mal durchs CAD gejagt...nichts neu und schon wieder kein Kombi.

Mensch lesen die aus Fremont hier eigentlich nicht mit?

Ob das zusätzliche Model die sowieso nicht vorhandene Rentabilität steigert?

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 15.03.2019 09:09:40
3
2764034
Zitat von PapaPaul Beitrag anzeigen
Model S, X, 3 noch mal durchs CAD gejagt...nichts neu und schon wieder kein Kombi.

War auch mein erster Gedanke...
Das Ding ist leider weder wunderschön noch praktisch.

Verfasser:
kova1902
Zeit: 15.03.2019 09:49:36
3
2764054
Ooo wirklich hässliches Auto
Da kann Konkurrenz SO viel bessere Autos bauen , vor allem mit Dieselantrieb...
Mfg kova

Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 16.03.2019 11:17:50
2
2764455

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 16.03.2019 12:34:01
0
2764481
Ein hinten aufgeblasenes Model 3 (in der Folge gleiche üble Heckansicht ala BMW X6 und Konsorten).
Übersicht nach hinten suboptimal (vorsichtig formuliert).
Wieder kein vielfältig nutzbarer Kofferraum (zu flach abfallende Hecklinie).

Alles in Allem eher enttäuschend.

Gruss
Frank F.

P.S.: Die Karikatur trifft es ganz gut.

Verfasser:
mst_4
Zeit: 16.03.2019 14:28:14
0
2764527
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Ein hinten aufgeblasenes Model 3 ... Übersicht nach hinten suboptimal (vorsichtig formuliert).
Wieder kein vielfältig nutzbarer Kofferraum (zu flach abfallende Hecklinie).[...]

Höheres Auto ja, aber man sitzt aber auch höher. Model Y hat eine große Kofferraumklappe a la Model X.

Verfasser:
winni 2
Zeit: 16.03.2019 18:49:42
0
2764606
https://www.empa.ch/de/web/s604/icon
(Strategische Partnerschaft zwischen Empa und Fraunhofer-Gesellschaft
Festkörperbatterien für die Elektroautos von morgen)

Projekt auf 3 Jahre. Ob die so viel Zeit haben?

Grüsse

winni

Verfasser:
Tom Berger
Zeit: 16.03.2019 20:42:17
1
2764626
Zitat von winni 2 Beitrag anzeigen
(Strategische Partnerschaft zwischen Empa und Fraunhofer-Gesellschaft
Festkörperbatterien für die Elektroautos von morgen)

Projekt auf 3 Jahre. Ob die so viel Zeit haben?


Die haben solange Zeit, bis jemand mit was besserem auf den Markt kommt. Das kann auch Jahrzehnte dauern, und wie immer gilt: die Zukunft ist ungewiss.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 17.03.2019 19:13:32
2
2764922
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Ein hinten aufgeblasenes Model 3 (in der Folge gleiche üble Heckansicht ala BMW X6 und Konsorten).
Übersicht nach hinten suboptimal (vorsichtig formuliert).
Wieder kein vielfältig nutzbarer Kofferraum (zu flach abfallende Hecklinie).

Alles in Allem eher enttäuschend.[...]


Im direkten Vergleich ist der Laubfrosch BMW X6 stimmiger, aber genauso überflüssig.



Bei Fahrzeugen dieses Typusses kann die Heckscheibe gegen Blech getauscht werden.
Wenn man drin sitzt ebenso eine Katastrophe wie wenn man hinter so einem fährt. Was sich vor diesen "Panzern" abspielt ist nicht sichtbar :-((

Gruss
Frank F.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 17.03.2019 19:26:40
4
2764932
Ein weiteres Auto dieser "Spezies", das die Welt nicht braucht:



MB GLE

Wichtig auch, das da mindestens 4 Rauchrohre vorhanden sind. Besser wären natürlich 6 oder 8.
Für Menschen mit bestimmten Komplexen dem daraus resultierenden Kompensationsbedürfnis.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 17.03.2019 19:36:07
2
2764936
Diese Dinger sehen aus, als würden sie durch das Jucken ihrer Hämorrhoiden hinten etwas höher aufsitzen müssen.
Aber den Herstellern kann man kaum einen Vorwurf machen. Was die Leute wollen und kaufen, wird gebaut.

Nun, der Fahrer des Mercedes GLE ist immerhin schon im Begriff, sein optisch missratenes Produkt im Meer zu versenken :-)

Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 17.03.2019 19:57:54
0
2764948
Ich hab ja nichts gegen große Autos ( love T4), aber das ist einfach nur obszön.

Null Nutzwert...

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 17.03.2019 20:20:25
1
2764960
Aber 110 % Protzwert.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 17.03.2019 21:02:19
0
2764979
Audi e-tron - Probefahrt schockiert Tesla-Fahrer: Wenn beide so weitermachen kann Tesla einpacken.

Dirk Henningsen ist nicht nur selber Tesla S-Fahrer, sondern berät auch Tesla-Kaufinteressenten.

Seinen Erkenntnissen in Sachen mangelnder Fertigungsqualität der Marke Tesla kann man voll zustimmen.
Seine weiteren kritischen Schlussfolgerungen sind nachvollziehbar.

Übrigens hat EM die Wende seiner kürzlichen Harakiriaktion (Schliessung der Servicecenter) eingeleitet. Nun werden nur einige geschlossen (anstatt die Zahl zu erhöhen).

Dirk Henningsen erwähnt, das z.B. im Hamburger Servicecenter die Wartezeit auf einen Termin 2 plus X Monate beträgt.
Das wird mit der erwarteten Model 3 Schwemme noch schlechter. Die Zahl und Dauer der Krankenstände, der schon jetzt überlasteten Mitarbeiter, wird dem folgen.

Nebenbei werden auch die Preise wieder erhöht. Nun 3 % mehr (rein in die Kartoffeln und wieder raus in ein paar Tagen).

Massenhersteller mit Qualitätsprodukten und ausreichend grossem Servicenetz zu werden ist deutlich schwieriger, als es sich EM vorgestellt hat.

Es reicht aktuell eben nicht mehr, Spitzenreiter in Sachen 0 - 100 km/h zu sein. Auch Effizienz ist nicht mehr ein Tesla-Privileg (die Koreaner und VW können das auch). Mit zunehmenden Fastcharger-Standorten entfällt dann auch dieses bisherige Alleinstellungsmerkmal.

Am Ende zählen dann Preis, Qualität und Händlernetz. Ab nächstem Jahr werden die Zeiten für EM noch härter. Nebenbei muss ja auch endlich richtiges Geld verdient werden. Ewig werden die Aktionäre nicht stillhalten.

Das muss nicht den Untergang bedeuten (sofern EM die Börse nicht wieder mit unnötigem Zwitschern verunsichert), aber in absehbarer Zeit wird Tesla nicht mehr die heutige Stellung einnehmen.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
OliverSo
Zeit: 17.03.2019 21:54:00
0
2764992
Zitat von Phil a.H. Beitrag anzeigen
Diese Dinger sehen aus, als würden sie durch das Jucken ihrer Hämorrhoiden hinten etwas höher aufsitzen müssen.
Aber den Herstellern kann man kaum einen Vorwurf machen. Was die Leute wollen und kaufen, wird gebaut.


Die Dinger bauen die aber eh nicht für die paar Kunden in D. Dafür sind das dann doch viel zu wenig. Die Autos bauen die für andere Ecken dieser Welt, und das geben BMW und Mercedes auch ganz offen zu.

Oliver

Aktuelle Forenbeiträge
RoBIM schrieb: Das Surren kommt vom E-Auto. Ausser dem kurzen "Klack" des Schützes herrscht Stille, seitens der Ladestation. Unser ZOE macht je nach Ladestromstärke unterschiedlich laute Geräusche. Da er aber beim...
ThomasShmitt schrieb: Gibt es eine Heizlastberechnung und welche Raumtemperaturen sind dort definitiert. Ansprechpartner ist im Zweifel dein Verwaltet bzw. eben mal die eigenen Unterlagen durchforsten. Wenn da irgendwo...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik