Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Viessmann Vitoladens 300-W mit 87000ppm CO
Verfasser:
jospr
Zeit: 16.03.2019 22:04:49
0
2764646
Zitat von epicuro Beitrag anzeigen
Bitte schön:

https://youtu.be/MKdtHixQFls

und jetzt kommst Du aber bitte nicht mit Ausreden!

Ich hoffe das Lachen bleibt Dir nicht im Halse stecken.

Peter



Und? Steht doch alles drauf.....ich baue die Dinger doch jeden Tag ein. Daher hat es mich gewundert, dass du meintest es ist außer dem V keine Prägung zu lesen.


Zeig mir mal auf einer V-Düse die Öldurchsatzbezeichnung US/gal oder kg/h!
Die gibt es nicht und damit hat die Düse nichts mit der normalen Düse zu tun!
Bestes Beispiel:Nimm dir mal einen Leistungsschieber und schieber mal 22 KW mit einer 0,50/80° LE Düse ohne V aus.


Das war doch dein Text oder? Zum Leistungsschieber noch einmal zurück. Wie ich bereits Eingangs geschrieben hatte sind min. 10 bar auf der ersten Stufe Pflicht und Stufe 2 16 bis 16,5 bar. Du hast von einer Leistung von 23/24 kw geschrieben. Ich leider nicht, sondern von 19 KW. Das hätte dir eigentlich auffallen müssen. Was hast du stattdessen gemacht? Du hast versucht alles zu widerlegen. Das ist doch vollkommen unsinnig, kostet wertvolle Zeit und nervt einfach nur, weil das eigentliche Problem nicht gelöst worden ist.

Verfasser:
Onkel2012
Zeit: 16.03.2019 22:08:29
2
2764647
Lass bleiben Peter. Es gibt Menschen, die nicht hinzulernen wollen.

@jospr: die V Düsen kamen nicht „irgendwann“, sondern gemeinsam mit den Geräten. Will heißen: In den ersten Serviceanleitungen vom Vitoplus wird schon ganz eindeutig eine „V“ Düse vorgeschrieben.

Verfasser:
epicuro
Zeit: 16.03.2019 22:09:13
2
2764648
Zitat von jospr Beitrag anzeigen
Es lohnt sich einfach nicht und wenn dein Kollege mal seine Brille aufsetzen würde, wird er auch die Prägung auf den V Düsen erkennen,wie zum Beispiel 0,40 Gal und 80° H LE und dann noch das V.


Wie Du in dem Video sehen kannst, gibt es auf der V-Düse(im Video links und deshalb als Video gemacht, damit Du nicht sagen kannst ich hätte da etwas manipuliert) kein Gal us/gal oder kg/h Durchsatzangaben. Der einzigste, der hier mal die Brille aufsetzen muss bist DU

Zitat von jospr Beitrag anzeigen
Ich bin selbst über 40 Jahre im Beruf und gebe mich mit solchen Antworten nicht zu frieden. Niemand ist fehlerfrei,


Du jedenfalls nicht!

Zitat von jospr Beitrag anzeigen
jeder weiß es, aber man sollte auch mal über den Horizont blicken und das ist hier eher nicht der Fall.


Das sehe ich bei Dir, das Du nicht über den Tellerrand hinausschauen kannst, vielleicht ist die Rente besser, wenn man so Unterschiede nicht erkennt!

Zitat von jospr Beitrag anzeigen
Das V bedeutet lediglich eine angeblich geringere Toleranz und nicht mehr. Viessmann hat die geordert, um weitere Ausreden zu haben und mehr steckt wirklich nicht dahinter.


Ach, Dir ist nicht bewusst, daß sich Viessmann da andere Federn in die LE Ventile einbauen lässt? Die Aussage habe ich von einem Mitarbeiter der Fa. Viessmann.
Was meinst Du wohl warum ich auf meiner Meinung stehen bleibe?

Zitat von jospr Beitrag anzeigen
Aber darauf könnt ihr auch nicht kommen,denn ihr habt eine gewisse Energie in euch und setzt diese frei, wenn ihr meint jemanden anderes angreifen zu können.


Hier wird ohne Hintergrundwissen keiner angegriffen.
Denn Wissen ist Macht. Du weist nichts, macht nichts!

Wo bleibt die Entschuldigung?

Peter

Verfasser:
jospr
Zeit: 16.03.2019 22:23:42
0
2764652
Zitat von Onkel2012 Beitrag anzeigen
Lass bleiben Peter. Es gibt Menschen, die nicht hinzulernen wollen.

@jospr: die V Düsen kamen nicht „irgendwann“, sondern gemeinsam mit den Geräten. Will heißen: In den ersten Serviceanleitungen vom Vitoplus wird schon ganz eindeutig eine „V“ Düse vorgeschrieben.



Genau.......Recht hast du wir werden das hier auch beenden. Du konntest mir nicht einmal den Unterschied mit dem V erklären, weil es keinen gibt und alles andere waren nur Unterstellungen, um mich in Misskredit zu bringen. Die ersten Geräte wurden übrigens mit Düsen ohne V Aufdruck ausgeliefert. Aber auch das ist egal, weil es wirklich sehr ermüdend ist. Ihr wisst nicht mehr als ich, eher weniger und daher werden wir hier keine Lösung erzielen. Von daher bleibt alles, wie es ist und doktert mal schön an den Symptomen herum.....eine Lösung werdet ihr so nicht erzielen.

Gute Nacht!

Verfasser:
epicuro
Zeit: 16.03.2019 22:23:54
2
2764653
Zitat von epicuro Beitrag anzeigen
Bestes Beispiel:Nimm dir mal einen Leistungsschieber und schieber mal 22 KW mit einer 0,50/80° LE Düse ohne V aus.
Du wirst auf einen Pumpendruck von ca. 12 bar kommen.

Auf Seite 46 dieser

https://www.alternative-haustechnik.de/media/pdf/26/64/a1/ma-vie-bc30093.pdf

Serviceanleitung stehen die Soll-Einstellwerte. Jetzt erkläre mir bitte mal wie Viessmann auf 18-22 bar Pumpendruck bei einer Nennwärmebelastung von 22,9 KW kommt.
Mit dem Leistungsschieber komme ich auf 27/30 KW bei 18/22 bar Pumpendruck?!?


Scheinbar kannst Du nicht lesen oder verstehen. Mach das, was ich beschrieben habe und Du wirst den Fehler erkennen. Aber dazu muss man sich auch mal die Seite 46 der Serviceanleitung ansehen!

Und um meiner Aussage recht zu geben habe ich auf dem Leistungsschiber eine 0,50er Düse mit 22 bar eingestellt(mit Ölvorwärmer untere Scala, geht leider nur bis 20 bar).



Jetzt kannst Du mal die kg/h ltr/h Durchsätze mit der Viessmann Liste auf Seite 46 vergleichen, hier die mittlere Kesselleistung. Das passt nicht.

Peter

Verfasser:
jospr
Zeit: 16.03.2019 22:44:19
0
2764656
Zitat von epicuro Beitrag anzeigen
Zitat von jospr Beitrag anzeigen
[...]


Wie Du in dem Video sehen kannst, gibt es auf der V-Düse(im Video links und deshalb als Video gemacht, damit Du nicht sagen kannst ich hätte da etwas manipuliert) kein Gal us/gal oder kg/h Durchsatzangaben. Der einzigste, der hier mal die Brille aufsetzen muss bist[...]
Zitat von jospr Beitrag anzeigen
[...]


Du jedenfalls nicht!

Zitat von jospr Beitrag anzeigen
[...]


Das sehe ich bei Dir, das Du nicht über den Tellerrand hinausschauen kannst, vielleicht ist die Rente besser, wenn man so Unterschiede nicht erkennt!

Zitat von jospr Beitrag anzeigen
[...]


Ach, Dir ist nicht bewusst, daß sich Viessmann da andere Federn in die LE Ventile einbauen lässt? Die Aussage habe ich von einem Mitarbeiter der Fa. Viessmann.
Was meinst Du wohl warum ich auf meiner Meinung stehen bleibe?

Zitat von jospr Beitrag anzeigen
[...]


Hier wird ohne Hintergrundwissen keiner angegriffen.
Denn Wissen ist Macht. Du weist nichts, macht nichts!

Wo bleibt die Entschuldigung?

Peter


Lustig......aber es steht dort 0,40 zu lesen. 80° H ist dort auch zu lesen und was braucht man mehr?
Natürlich weiß ich nichts, es langweilt mich einfach, weil es zu keinem Ergebnis kommen wird. Ihr eiert hier rum und nicht mehr.

Wofür möchtest du eine Entschuldigung? Ich sehe da wirklich keinen Bedarf ehrlich gesagt, gibt es da auch keinen.
Ich hatte hier mal einen Beitrag eröffnet bezüglich eines Problem mit Viessmann. Inhaltlich kam überhaupt nichts rüber. Im Gegenteil....ich hatte das Gefühl mit Viessmann über die Hotline zu reden. Den gleichen Quatsch bekam ich hier zu lesen, den mir die Viessmänner auch erzählen.

Ich dachte, war nur so ein Gedanke von mir, man könne sich hier vernünftig unterhalten. Da bin ich eines Besseren belehrt worden und es war ein Fehler hier etwas zu veröffentlichen. Ihr könnt mir nicht einmal den Unterschied zwischen dem V und dem NICHT V erklären. Ihr tingelt rum, weicht aus und am Ende stehen die Leute vor dem gleichen Problem wie zuvor. Auch dein Kollege, hab den Namen vergessen, den er sich verpaßt hat, hat auch nicht zu einer Lösung beitragen können.

Es ist nun mal so, wie es ist! Ohne Hintergrundwissen ein V auf einer Düse als Problem hinzustellen oder auch nicht oder umgekehrt, kann nicht zu einer Lösung eines Problem beitragen. Es hat keinen Einfluss. Das ist auch nachweisbar.

Also ich bin echt enttäuscht und finde es schlimm, wie ihr mit Kollegen umgeht. Ihr wisst alles, der NEUE ist erst einmal dumm. Und er ist dumm zu halten, damit die Platzhirsche ihre Stellung halten können. Die Sorge kann ich euch nehmen......ihr könnt mir nicht helfen und euch zu helfen ist wohl eher Fehl am Platze. Das akzeptiere ich durchaus, aber das V auf der Düse.....Leute, lasst euch doch nicht verarschen. Ich muss immer noch lachen...sorry, aber ich hab für heute Abend wirklich genug gelacht.

Bis dann mal wieder und viel Erfolg auf der Suche nach vermeintlichen Fehlern...liegt bestimmt am fehlenden V auf der Düse.

Verfasser:
epicuro
Zeit: 16.03.2019 22:52:08
5
2764659
Ich habe mehrfach am Beispiel einer 0,50 er Düse erklärt was der Unterschied ist. Die normale LE Düse hat einen grösseren Öldurchsatz wie die LE-V Düse
Aber scheinst willst Du den Unterschied nicht verstehen.
Deshalb bin ich hier raus.
Peter

Verfasser:
epicuro
Zeit: 17.03.2019 09:42:59
5
2764706
Einen Beitrag mache ich noch, vielleicht öffnet Dir das ein wenig die Augen:



Ich gehe jetzt auf die von Dir genannte Düse ein, das ist die erste Kesselleistung in der Tabelle.
Viessamnn schreibt hier einen Pumpendruck in der max. Leistung von 16,5-20 bar vor was einen max. Öldurchsatz von 1,58 kg/h ergibt.
Wie Du auf dem folgenden Bild sehen kannst sind 20 bar mit einer normalen 0,40/80°H LE Düse aber 1,92 kg/h Öldurchsatz. Erkläre mir bitte den Unterschied!



Und wenn ich dann schreibe, das eine normale LE Düse nichts mit einer LE-V Düse zu tun hat dann kannst Du mir das glauben.
Glücklicherweise werden beide Düsen im selben Döschen mit der selben Aufschrift verkauft, von Außen ist kein Unterschied zu sehen, ein Vertauschen ist fast vorprogrammiert!
Und um mal auf den Eingangspost zurück zu kommen: Wenn da jemand eine normale LE Düse eingebaut hat sind die 87000 ppm Co-Gehalt kein Wunder.

Und nochmal: Mir scheint Du verstehst mein geschriebnes Wort nicht:

Zitat von jospr Beitrag anzeigen
Und? Steht doch alles drauf.....ich baue die Dinger doch jeden Tag ein. Daher hat es mich gewundert, dass du meintest es ist außer dem V keine Prägung zu lesen.


Zeig mir mal auf einer V-Düse die Öldurchsatzbezeichnung US/gal oder kg/h!
Die gibt es nicht und damit hat die Düse nichts mit der normalen Düse zu tun!
Bestes Beispiel:Nimm dir mal einen Leistungsschieber und schieber mal 22 KW mit einer 0,50/80° LE Düse ohne V aus.


Das war doch dein Text oder? Zum Leistungsschieber noch einmal zurück. Wie ich bereits Eingangs geschrieben hatte sind min. 10 bar auf der ersten Stufe Pflicht und Stufe 2 16 bis 16,5 bar.


Ja, das war mein Text. Aber es ist wie Du oben siehst sch..ß egal, ob das eine 0,40er oder 0,50er Düse ist. Die V-Düse hat einen geringern Öldurchsatz im Vergleich zur normalen LE-Düse und das kannst Du auf dem Bild mit den 2 Leistungsschiebern im Vergleich zu der Einstelltabelle sehr gut sehen. Einfach mal die Öldurchsätze in kg/h vergleichen.

Ich weiss, das da Unterschiede sind und ich versuche, den Unterschied allen Leuten, die an Viessmann Vitoladens-Kesseln arbeiten zu erklären, damit die nicht die Fehler machen. Ich komme schließlich oft genug bei HzB-Kollegen vorbei, die den Unterschied nicht kennen und das Gerät nicht eingestellt bekommen.

Peter

Verfasser: jospr
Beitrag entfernt. Grund: Verletzung der Netiquette (siehe Forumsregeln)
Aktuelle Forenbeiträge
onyx.dop schrieb: Herzlichen Dank für eure Antworten. Habe die Gute am Wochenende mal geöffnet und war verwundert, dass ich ohne Demontage diverser Verkabelungen und Platinen überhaupt nicht an das MAG hinkomme. Somit...
hotstone2000 schrieb: @Reggae Kala Jupp, aber mir wäre eine "Übergangslösung" für den ersten Moment (das HEISSE WETTER) wichtig. Der Service kommt sicher bald, aber wenn mir einer ne "Notlösung" hätte die mir ermöglicht die...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Mit Danfoss ist alles geregelt
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik