Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Dämmung und FBH ebenerdige Dusche
Verfasser:
denz
Zeit: 15.03.2019 08:46:47
0
2764024
Guten Morgen,

ich bin mir unsicher bei der Dämmung und FBH in der ebenerdigen Dusche.

Folgendermaßen sieht unser Bad aus:



In orange habe ich die Duschrinne eingezeichnet. Das Ablaufgehäuse ist gut 15cm breit auf 1m Länge.

1. Gehe ich mit der Dämmung bis ran, oder 1 cm Luft lassen, oder mehr?
2. Geht die FBH entsprechend auch bis ran bzw. mit 1cm Luft zum Dämmungsende?
3. Sollte das Gefälle (2% ist richtig, oder?) ab der Raumwand gehen (rot), oder erst ab der grünen Linie?

Gruß

Verfasser:
Lupo1
Zeit: 15.03.2019 17:03:05
0
2764217
Hallo denz,
wir haben eine ebenerdige Dusche mit FBH ausgeführt.
Bei uns geht die Schräge vom grünen Strich ab, Tiefe der Dusche 117cm, Höhendifferenz gut 2cm, es ist hier keine Glastür beim roten Strich notwendig.
Die Ablaufrinne sowie den Betonestrich im Duschbereich hat bei uns hier der Fliesenleger umgesetzt.
Er argumentierte er sei auch für die kpl. korrekte Abdichtung hier verantwortlich.

Wolfgang

Verfasser:
denz
Zeit: 15.03.2019 20:24:38
0
2764298
Ja das der Fliesenleger dort den Estrich macht, ist mir bewusst. Mir geht es vielmehr darum wie weit ich die Dämmung legen kann.

Verfasser:
ET76
Zeit: 15.03.2019 20:37:31
0
2764302
Dämmung bis an die Wand. Den Platz für Ablauf und Verrohrung holt sich der Wasserinstallateur selber, Abwasser ist eigentlich ja vorher schon drin. Ich würde die FBH auch soweit, als möglich, in die Wanne legen. Die Duschrinne ist ja nicht all zu tief, sodass genug Estrich aufgebaut werden kann.

Verfasser:
driver55
Zeit: 18.03.2019 17:17:23
0
2765274
Frag zur Sicherheit Deinen Installateur / Estrichleger / FBH-Verleger / Fliesenleger...muss ja wer geplant haben, wie das auszuführen ist.

Und wo sitzt jetzt der HKV der stört?

PS: Besonders pfiffig ist das Bad aber nicht "eingerichtet". Bei der Fläche (11...12 m²?) hätte man mehr draus machen können.
Wo kommen Ablagen, Schränkchen hin?

Den Eingang zur Dusche würde ich so klein wie möglich und so groß wie nötig machen. Auf alle Fälle keine 100 cm,. eher 60...70 cm.

Verfasser:
denz
Zeit: 19.03.2019 08:16:55
0
2765468
Der HKV sitzt zwischen Tür und Eingang der Dusche. Direkt am Eingang der Dusche. Eigentlich ist die Öffnung zur Dusche 80cm breit. Durch den HKV ist diagonal der Eingang jetzt nur noch etwa 70cm. Muss ich dann beobachten ob der den ein oder anderen Tropfen abbekommt. Dann muss ich mir was überlegen. Tür einbauen o.Ä.

Mein Heizungs- und Sanitärinstallateur fragte mich ob ich sicher bin, dass ich in der Dusche auch FBH verlegen will. Er meinte ich habe dann extreme Kalkprobleme, weil das Wasser so schnell wegtrocknet.
Das habe ich einfach mal so stehen lassen. Er meint auch, dass unter der Einbauküche keine FBH verlegt wird, weil sonst die Küche Schaden nimmt. Ich glaube unter der Badewanne würde er auch nichts legen.
Naja...


Ja bei den Grundrissplanungen kam mir das Bad immer ausreichend groß vor. Im Nachhinein, hätte ich das OG doch anders planen sollen. Aber nun ist's wie es ist. Meine Tochter freut sich dafür über ihr 17 m² Kinderzimmer.

Schränckchen bzw. Regal wollte ich eigentlich über den HKV bauen und den somit verdecken. Aber das wird nun platztechnisch schwierig.
Ansonsten ist ein 1,6m breiter Waschtischunterschrank geplant. Da sollte eigentlich alles reinpassen.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 19.03.2019 09:01:26
1
2765476
Zitat von denz Beitrag anzeigen
.....

Mein Heizungs- und Sanitärinstallateur fragte mich ob ich sicher bin, dass ich in der Dusche auch FBH verlegen will. Er meinte ich habe dann extreme Kalkprobleme, weil das Wasser so schnell wegtrocknet.
Das habe ich einfach mal so stehen lassen. Er meint auch, dass unter der Einbauküche keine FBH verlegt wird, weil sonst die Küche Schaden nimmt. Ich glaube unter der Badewanne würde er auch nichts legen.[...]

Na, diese Meinung ist, sagen wir mal, "gewöhnungsbedürftig". Wenn sich dort Kalk bilden sollte, dann auch ohne FBH und welche Schäden sollen unter der Einbauküche hervorrufen?

Verfasser:
denz
Zeit: 19.03.2019 09:41:36
0
2765489
Wie gesagt. Ich habe es einfach mal so stehen lassen und bin nicht weiter darauf eingegangen. Ich hatte auf Disskusionen keine Lust. Ich verlege sie ja selbst und tue das dann auch in diesen Bereichen.

Verfasser:
driver55
Zeit: 19.03.2019 14:02:19
0
2765590
Zitat von denz Beitrag anzeigen
Ja bei den Grundrissplanungen kam mir das Bad immer ausreichend groß vor. Im Nachhinein, hätte ich das OG doch anders planen sollen. Aber nun ist's wie es ist. Meine Tochter freut sich dafür über ihr 17 m² Kinderzimmer.

Das Bad ist ausreichend groß, nur die Einteilung ist suboptimal (mangelhaft). Wenn ich soviel Platz habe, dann "verstecke" ich das WC hinter einem "klassischen T", gegenüber eine große Duche und an dieser "T-Wand" dann der Doppelwaschtisch. Die Wanne in die Ecke (aktuell WC) und schon gibt's Flächen für Schränkchen und Ablagen.

Zitat von denz Beitrag anzeigen

Der HKV sitzt zwischen Tür und Eingang der Dusche. Direkt am Eingang der Dusche. Eigentlich ist die Öffnung zur Dusche 80cm breit. Durch den HKV ist diagonal der Eingang jetzt nur noch etwa 70cm. Muss ich dann beobachten ob der den ein oder anderen Tropfen abbekommt. Dann muss ich mir was überlegen. Tür einbauen o.Ä.

Hm, sitzt der HKV auf der Wand u. ragt 10 cm hervor? Oder wie darf man sich das vorstellen?

Und klar legt man die FBH auch unter die Küche.

Verfasser:
magucken
Zeit: 19.03.2019 15:14:59
0
2765617
Darf man mal fragen, wieviel Dämmung du bei dir hast, also unterm Estrich?
Bei mir wird es knapp mit ebenerdiger Dusche sagte man mir, da nur 6-7cm Dämmung.

Verfasser:
denz
Zeit: 20.03.2019 09:43:12
0
2765856
Versteh nicht so ganz wie du das meinst. Also wo das T hin soll und wo die Dusche und so weiter, aber ist jetzt sowieso zu spät.

Ja genau. Der HKV sitzt auf Aufputz.


Ich musste um 3 cm erhöhen, weil ich sonst mit Kreuzungen von KWL-Leitungen und Elektroleitungen bzw. Wasserleitungen nicht klar gekommen wäre.

Ich habe jetzt 8cm Dämmung, dann kommt die 2 cm Tackerplatte und dann der Estrich.

Verfasser:
driver55
Zeit: 31.03.2019 14:43:08
0
2769427
Zitat von denz Beitrag anzeigen
Versteh nicht so ganz wie du das meinst. Also wo das T hin soll und wo die Dusche und so weiter, aber ist jetzt sowieso zu spät.


Aktuelle Forenbeiträge
LutzJ schrieb: @Christian Erst einmal: Von wann ist dein Wasserzähler? Steht auf dem Eichsiegel (gelb sechseckig) oder separat auf dem Zifferblatt bei Allmess-Zählern. Meist sogar noch "Beglaubigt bis..." Wenn...
michi83 schrieb: Hey, Vielen Dank für den ausführlichen Beitrag. habe 3x30 kg hier - Bilisol N (Monoethylenglykol). Gut, das reicht dann und ich habe etwas Reserve übrig. Wir haben hier ziemlich hartes Wasser ->...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik