Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Wieviele Steckdosen hinter TV / Anordung
Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 19.03.2019 07:52:00
2
2765464
Nunja, "barrierefrei" ist ein dehnbarer Begriff. Für mich bedeutet der in erster Linie, dass man mit einem Rollstuhl durch die Bude und ohne Klimmzüge unter die Dusche und auf's Klo kommt.

Auf Deine Frage, Veco, ob man das ignorieren sollte... nein, natürlich nicht. Man wird ja nicht nur älter, es können jederzeit Unfälle passieren. Barrierefreiheit ist also, zumindest im physikalischen Sinne, durchaus angebracht. Egal ob Neubau oder Altbau.

Wenn ich Dir sage, welchen Gedanken ich beim ersten Betreten dieses Hauses hier hatte... Da stand der Sessel, gegenüber der Fernseher, daneben ein Ofen, und dann... ein Klo! ;-) Quasi mitten im Wohnzimmer.
Waschbecken daneben und ein Lichtschalter, noch etwas weiter hinten ein Bett (auch mit Lichtschalter drüber)

DAS ist barrierefrei! :-)

Spinnen wir Deine Sicht der Dinge mal weiter. Stelle Dir vor, Du liegst irgendwann im Bett, und Deine Gichtfinger reichen nicht mehr zum Schnipsen, Deine Stimme ist weg, weil Du noch die letzte Lungenentzündung auskurierst.
Schlimmer noch, der Kram funktioniert vielleicht einfach nicht.

Und dann, ja dann merkst Du, dass die 10 € für den zusätzlichen Lichtschalter doch ganz gut aufgehoben gewesen wären.

PS: Wer Funk kennt, nimmt Kabel ;-)


Zitat von Automadrant Beitrag anzeigen
Zitat von Phil a.H. Beitrag anzeigen
[...]

Nö machs anders. Fühl dich nicht mehr als Kind das alles will was es sieht, ohne zu wissen was es ist und wozu mans braucht. Das fühlt sich viel besser an ;-)

Danke für's Aufmuntern ;-)

Als Eli hat man viel gesehen, viel gemacht, vor Allem seine Gedanken. Was ich als Azubi so alles legen musste, weil es doch so "in" ist - alles Zeug, das heute tot in den Wänden liegt, weil es entweder nie benutzt wurde, oder heute nicht mehr gebraucht wird.
Ich bleibe dabei: Weniger ist mehr. Und heute ist schon morgen gestern.

Wirklich flexibel ist nur der, der unter optischen Einschränkungen "aufputz" fährt. Kanal einmal rings herum, anders mache ich das (bei mir) gar nicht mehr. Ob ich dann in X Jahren ein CATsiebzigtausend, Glasfaser, AtomLAN oder sonstwas brauche, kann mir dann egal sein :-)
In diesem Sinne wünsche ich eine frohe Versteckmentalität - und hoffe, dass Ihr an den sowieso bald veralteten Kram nie mehr ran müsst.

Verfasser:
Jürgen R.
Zeit: 19.03.2019 11:34:23
0
2765545
Bei mir ist gar keine Steckdose und dergleichen auf der Wand montiert.
Alle Kabel gehen durch ein 70er Rohr durch die Wand in den Raum dahinter ( die Garage) wo alles in einem Wandschrank endet in dem sich auch Router usw. befinden
Dort endet auch ein 70erRohr von meinem Wandhängendem TV .
So ist alles sauber und ohne sichtbare Kabel miteinander verbunden.
Es sind eine menge Kabel, und viele Steckdosen in einer Reihe mag ich einfach nicht leiden.

Verfasser:
Veco aus VS
Zeit: 19.03.2019 13:09:53
0
2765576
Ich gebe zu, eure Argumente/Bedenken kann ich verstehen... wenn auch nicht leben wollen... ;-))

Es ist soooo "smart" in eigene Wohnung sich von der Technik rund-um bedienen zu lassen und nicht (umgekehrt) - nur die Technik (falls überhaupt vorhanden) bedinnen zu müssen. Ihr müsst mir glauben: man gewohnt sich sehr schnell an diese Komfort... Es geht nicht nur um Lichterschalten (ich war schon immer eine Licht-Fetischist mit vorliebe für Lichtszenarien und Wohnakzente...), automatisierte Rolladensteuerung und Raumtemperatur... Wie geil ist es wenn du nah Hause kommst und dein Smarthome-Assistent dich begrüsst, auf Deine Fragen Antworten findet, deine Termine überwacht, die Unterhaltungstechnik bedient, dich auf Zuruf per Videotelefonie (auf grossen Homekinobildschirm) mit Famillie verbindet, oder auf dein Wort eine kleine Armade von Saug-/Wischroboter (in jedem Raum einer) seine Arbeit aufnimmt.... in Küche dich beim kochen unterstützt (Rezepte, Kochtips, Garzeitenüberwachung, Einkaufslisten...).. auf dem WC die Geruchsabsaugung bedient oder dir auf Sprachbefehl das Popo wäscht und abtrocknet...

"Brauch ich nicht..." meint einer? Wartet mal ab bis ihr im alter feststellt das eure Arme von Tag zu Tag scheinbar kürzer werden und Ihr eigene Po nicht mehr erreichen könnt weil sich das ganze Körper wie im Schraubstock eingeklemmt fühlt... Natürlich, es muss nicht so kommen, aber was ist wenn...????

Vorbei sind die Zeiten mit 3-4 Fernbedinungen auf dem Tisch und ständige Suche nach FB die man gerade haben möchte... - bei mir schon seit über 5 Jahren, als ich mich mit dem Thema (als frischgewordene Rentner) angefangen habe zu beschäftigen und in meinem Haus und FW nach und nach installiert habe.

Zitat von Phil a.H. Beitrag anzeigen
PS: Wer Funk kennt, nimmt Kabel ;-)
Ich habe von anfang an auf Funk gesetzt und kann bei solchen Sprüche nur Kopf schitteln. Were Funkvernetzung ein Problem würdes Du zu Hause kein Wlan haben sondern überall Strippe ziehen müssen und ein Händy gebe es auch nicht... Ich habe noch nie mit meinen Funk-Komponenten unlösbare Probleme bekommen, es funktioniert alles seit Jahren tadellos... und hier in neue Wohnung, wo ich leider durch unmenge von Stahl im Wände öffters recht schlechte Händy-Empfang habe, Nachbars Wlan kaum zu mir durchdrinngt - sind "Fremdstörungen" in meinen Smarthome-Funknetzen so weit wie ausgeschlossen... Ja, ich kenne mich inzwischen damit sehr gut aus... allerdings, das dir ein Elektriker strippenziehen aufs Herz legt verstehe ich auch - davon lebt er... Ist Technologie von gestern und ich würde nur in wenigen Problemaufgaben es ggü. Funknetze bevorzugen!

Hierzu empfehle ich diese Link

Smarthome eine "Hype"??? Meinst Weltweit, wo immer mehr Produkte auf Markt kommen... oder nur im Deutschland, wo fast hysterisch von Hackern und Datenschutz gewarnt wird...? Ich setze auf LOKALE Netzwerke. Per Handy über öffentliche Netze meine Wohnungstür öffnen zu können ist in meinen Augen Leichtsinn und die Cloud-Dinste nutze ich auch nicht. Noch nicht..., den man kann diese "unter Beobachtung!" und bei ganz gezielten Aufgaben sicher sinnvoll nutzen ohne den Zugang auf eigene Smarthome-Infrastruktur zuzulassen.

Smarthome wird sich durchsetzen - spätesten wenn Teenis von heute (mit eingeborenen Handy im Hand) eigene Budden einrichten... Da ist heute wennig Angst von "Überwachung" über Google, Facebook & Co. zu spüren - die "teilen" darüber schon jetzt ihr ganze Leben mit der Welt - was mir oft sorgen macht. Doch diese Verhalten wird sich kaum ändern - darum investiert Google ud Co. unmenge am Geld ins KI und Vernetzung von morgen...

Positiv denken und sich inspierieren lassen: Link

...

Klaar, wird man mal ab Hals Querschnittgelehmt, daneben beraubt der Stimme - da ist der Spass vorbei... - da hat man hofentlich vorgesorgt mit eine entsprechende Patientenverfügung um sich (und Famillie) weitere Qualen zu ersparen...

mfg
Ihr Veco aus VS

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 19.03.2019 13:37:33
4
2765582
Zitat von Jürgen R. Beitrag anzeigen
Bei mir ist gar keine Steckdose und dergleichen auf der Wand montiert.
Alle Kabel gehen durch ein 70er Rohr durch die Wand in den Raum dahinter ( die Garage) wo alles in einem Wandschrank endet in dem sich auch Router usw. befinden
Dort endet auch ein 70erRohr von meinem Wandhängendem[...]

Sollen jetzt alle nochmal nachschauen gehen, ob sich zufällig hinter der Wand des Fernsehers noch ne eigene Garage befindet?

Zitat von Veco aus VS Beitrag anzeigen
Ich gebe zu, eure Argumente/Bedenken kann ich verstehen... wenn auch nicht leben wollen... ;-))

Es ist soooo "smart" in eigene Wohnung sich von der Technik rund-um bedienen zu lassen und nicht (umgekehrt) - nur die Technik (falls überhaupt vorhanden) bedinnen zu müssen. Ihr müsst mir[...]
Zitat von Phil a.H. Beitrag anzeigen
[...]
Ich habe von anfang an auf Funk gesetzt und kann bei solchen Sprüche nur Kopf schitteln. Were Funkvernetzung ein Problem würdes Du zu Hause kein Wlan haben sondern überall Strippe ziehen müssen und ein Händy gebe es auch nicht... Ich habe noch nie mit meinen Funk-Komponenten unlösbare Probleme[...]

Mein Beileid dazu.
Ansonsten geht's hier immer noch nur um den Anschluss eines Fernsehers und nicht um das Abhängig machen von Technik oder Barrierefreiheit.

Verfasser:
magucken
Zeit: 19.03.2019 15:25:49
1
2765623
Zitat von LutzFechner Beitrag anzeigen
Hab damals 6 Dosen für Strom gesetzt.

Die sind jetzt alle voll :-(

- TV
- Sat
- Verstärker
- Fire Tv
- Mini PC
- Chromecast Audio

Dazu noch Ethernet, TAE, 2 x Lautsprecher (für die hinteren Surround Lautsprecher) und Coax für den[...]



und die sind alle das ganze jahr an. Na gut, sind doch nur 5€ Standby Kosten

Verfasser:
Pelli
Zeit: 19.03.2019 18:01:40
2
2765674
Zitat von Veco aus VS Beitrag anzeigen
Ich gebe zu, eure Argumente/Bedenken kann ich verstehen... wenn auch nicht leben wollen... ;-))

"Brauch ich nicht..." meint einer? Wartet mal ab bis ihr im alter feststellt das eure Arme von Tag zu Tag scheinbar kürzer werden und Ihr eigene Po nicht mehr erreichen könnt weil sich das ganze Körper wie im Schraubstock eingeklemmt fühlt... Natürlich, es muss nicht so kommen, aber was ist wenn...????[...]



na dann will ich natürlich auch eine Alexa, aber die soll Arme und Beine haben ; )





______________________

Gruß Andreas

Verfasser:
Pommes01
Zeit: 19.03.2019 22:23:25
0
2765775
Ich hab mich jetzt für 2x 3 Dosen entschieden in 30cm Höhe. Wollte ursprünglch zwischen den beiden Rahmen einen Abstand von einer Dosenbreite (7,1cm) lassen.

Jetzt stellt sich mir die Frage, ob ich den Lüftungskanal für die Kabel über die beiden Leisten setzen oder den Abstand zwischen den Rahmen auf die Breite des Lüftungskanals vergrößern soll (ca. 15cm). Der Kanal würde dann zwischen den Rahmen durchgehen.

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 19.03.2019 22:26:48
0
2765777
Meinst du die Fragen tatsächlich ernst?
Kann irgendwie nicht wirklich glauben, das man keine anderen Probleme hat, als ein paar Steckdosen samt Kabel für'n Fernseher.

Verfasser:
Pommes01
Zeit: 19.03.2019 22:35:30
0
2765781
wenn du es genau wissen willst hab ich tatsächlich noch ein paar andere Probleme. Falls du dich mit FBH Auslegungen auskennst darfst du dich gerne in meinem anderen Thread austoben.

Da du aber offenbar schon alle Beiträge durchgelesen und auch noch kommentiert hast, scheint dir der Thread doch etwas zu geben...

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 19.03.2019 23:01:33
1
2765785
Zitat von Pommes01 Beitrag anzeigen
wenn du es genau wissen willst hab ich tatsächlich noch ein paar andere Probleme. Falls du dich mit FBH Auslegungen auskennst darfst du dich gerne in meinem anderen Thread austoben.

Da du aber offenbar schon alle Beiträge durchgelesen und auch noch kommentiert hast, scheint dir der[...]

FBH hat bei uns ne Firma gemacht, das sogar sehr gut.

Gutes Gelingen mit der Wissenschaft Fernsehanschluss.

Verfasser:
Jürgen R.
Zeit: 21.03.2019 20:44:50
0
2766472
Zitat von Tommeswp Beitrag anzeigen
Zitat von Jürgen R. Beitrag anzeigen
[...]

Sollen jetzt alle nochmal nachschauen gehen, ob sich zufällig hinter der Wand des Fernsehers noch ne eigene Garage befindet?

Zitat von Veco aus VS Beitrag anzeigen
[...]

Mein Beileid dazu.
Ansonsten geht's hier immer noch nur um den Anschluss eines Fernsehers und nicht um das Abhängig machen von Technik oder Barrierefreiheit.


Verlangt oder erwartet das Jemand?
Aber, hinter vielen Wänden an denen Fernseher hängen, befinden sich Abstellräume, Dachböden, Hauswirtschaftsräume usw.

Verfasser:
Tommeswp
Zeit: 21.03.2019 21:18:07
1
2766479
Zitat von Jürgen R. Beitrag anzeigen
Zitat von Tommeswp Beitrag anzeigen
[...]


Verlangt oder erwartet das Jemand?
Aber, hinter vielen Wänden an denen Fernseher hängen, befinden sich Abstellräume, Dachböden, Hauswirtschaftsräume usw.

Bei mindestens genauso vielen hängt der Fernseher an einer Aussenwand.

Aber Wahnsinn, was einige hier für ne Wissenschaft um 5 Steckdosen machen.

Verfasser:
guste100
Zeit: 22.03.2019 15:48:43
0
2766694
Zitat von Tommeswp Beitrag anzeigen
Aber Wahnsinn, was einige hier für ne Wissenschaft um 5 Steckdosen machen.

Gute Planung ersetzt jahrelanges Gejammere der besseren Hälfte.
Daher sehr gut invstierte Zeit ;)

Verfasser:
fasteindialog
Zeit: 28.03.2019 15:02:55
0
2768674
Zitat von Phil a.H. Beitrag anzeigen
Jaja, bigger, bigger, more and more...
Ihr solltet echt mal mit der US-Ami-Mentalität aufhören, das ist ja krankhaft.

...und dann keinen Platz für die Glotze im Doppelhäuschen auf 200 m² Grundstück haben, tja sowas ;-)

Am Besten finde ich:
[i]Abstand zum[...]



Ja genau....du hast es Verstanden!

So ein alter Röhrenfernseher hatte schon mal eine Bautiefe von über 70 cm und stand ziemlich weit in den Raum hinein. Ein moderner Fernseher hat korrekt montiert, eher den Raumbedarf eines Gemäldes. Braucht also effektiv viel weniger Raum.
Dafür stand bei meinen Eltern das Sofa direkt vor dem Röhrenferseher, also mitten im Wohnzimmer. Jetzt stehen die Sitzgelegenheiten meistens gegenüber an der Wand des TV, das Ergebnis: ein größer wirkendes Wohnzimmer.

Und verdammt...was haben die Amis mit großen TV zu tun?
Die kommen zu 98% alle aus Asien

Verfasser:
gnika7
Zeit: 28.03.2019 16:38:26
0
2768697
Zu bedenken wäre noch, dass bei der Steckdosen- und Schaltermafia die Rahmen für die 4er- und 5er-Kombis deutlich mehr kosten als z.B. zwei zweier oder ein zweier und ein dreier. Also beim Setzen der Dosen berücksichtigen

Das hat zwar nur wenig mit dem Thema zu tun, aber ich wollte auch mal wieder hier etwas schreiben. Schließlich muss man bei so einer wichtigen Frage auf mindestens 7 Seiten mit Beiträgen kommen.

Grüße Nika

Verfasser:
Bad_Urban
Zeit: 29.03.2019 10:50:57
0
2768889
@gnika:
Das stimmt natürlich was Du sagst. 5-fach Rahmen sind extrem teuer. Ich habe auch darauf geachtet sie möglichst zu vermeiden.
Aber wie ich schon mal geschrieben hatte kommt es drauf an wer die E-Installation macht. Beim GU werden oft Pauschalen pro Steck- oder Netzwerkdose aufgerufen. Da ist es dann egal.

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 29.03.2019 10:59:26
0
2768892
Bei solchen Kleinverbrauchern ist aber immer noch nicht nachvollziehbar, weshalb man dort nicht einfach eine Steckdosenleiste nimmt, anstatt das Haus zu durchlöchern.

Verfasser:
Bad_Urban
Zeit: 29.03.2019 11:19:22
0
2768898
Wie ich auch schon geschrieben habe macht das in vielen Fällen nur Sinn, wenn man die Steckdosen getrennt schalten will.
Ginge es um die Leistung müsste man die ja mit getrennten Sicherungen oder unterschiedlichen Phasen anfahren. Das macht außerhalb von Küche und Keller eigentlich niemand.

Verfasser:
OesiHuber
Zeit: 29.03.2019 12:27:08
1
2768911
Eien gute Alternative zur Montage eines TV ist eine Vorbau-Wand, hinter der die gesamte Elektroinstallation verschwinden kann.

Dies setzt nicht nur optische Akzente, sondern bietet ein hohes Maß an Flexibilität. Ohne dass man jede benötigte Steck- oder Netzwerkdose im Vorfeld planen müsste.

Verfasser:
driver55
Zeit: 29.03.2019 17:13:55
0
2768973
Zitat von OesiHuber Beitrag anzeigen
Eien gute Alternative zur Montage eines TV ist eine Vorbau-Wand, hinter der die gesamte Elektroinstallation verschwinden kann.

Dies setzt nicht nur optische Akzente, sondern bietet ein hohes Maß an Flexibilität. Ohne dass man jede benötigte Steck- oder Netzwerkdose im Vorfeld planen[...]

Oder man nimmt direkt eine Medienwand, wo die ganze Verkabelung im Schrank versteckt wird. 1 x 230 V Anschluss auf gefühlt 28 Eurostecker...

Verfasser:
OesiHuber
Zeit: 29.03.2019 17:29:48
0
2768979
Ja, der Phantasie und dem Geschmack sind da keine Grenzen gesetzt. :)

Aktuelle Forenbeiträge
Mike077 schrieb: Hallo zusammen, vielen Dank für die Antworten. @lowenergy Wie ist die hausinterne Heizkreishydraulik konstruiert? Ist alles über zwei Verteiler (OG und EG) angeschlossen. Heizkreise sind in etwa...
Dreher schrieb: Das ist meiner Meinung nach das Problem. Wasser dehnt sich halt beim Erhitzen aus .... Das 2te Problem wäre die fehlende oder nicht funktionierende Sicherheitsgruppe mit Überdruckablaufventil. Standardmäßig...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Environmental & Energy Solutions
Website-Statistik