Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
230V Steckdose an einem 400V Automat nachrüsten
Verfasser:
Sondio
Zeit: 10.04.2019 11:29:34
0
2772190
Ich habe eine Hebebühne mit 400V, an dieser möchte ich mir gerne eine 230V Steckdose nachrüsten.

Normalerweise sollt es doch kein Problem sein, wenn ich am Eingang der Bühne mir L1, N und PE abgreife und daraus dann 2 Steckdosen betreibe oder?

Als LSS hab ich einen C16/3.

Es sind ohnehin nie alle Geräte gleichzeitig im Betrieb - da wird mal ein Staubsauger, Bohrmaschine, Ladegerät oder dergleichen angesteckt...

Ich habe in einem anderen Haus an einem 3poligen 400V Automat auch eine 400er Steckdose und von dieser mehrere 230er abgegriffen.

Verfasser:
geiz3
Zeit: 10.04.2019 18:40:44
2
2772318
Wenn der N vorhanden ist, ist es kein Problem eine oder mehrere 230 Volt Steckdosen anzuschließen.
Der RCD (FI-Schutzschalter) darf aber nur einen max. Auslösestrom von 30 mA haben!

Verfasser:
Sondio
Zeit: 11.04.2019 15:51:01
0
2772536
Der RCD hat 40mA. (Es ist ein 40/4/003-G)

An dem hängen 3 3polige Automaten und noch 9 einfache für Licht und Steckdosen.(Alles 16A Automaten)

Verfasser:
nvd126
Zeit: 11.04.2019 16:22:48
1
2772540
Zitat von Sondio Beitrag anzeigen
Der RCD hat 40mA. (Es ist ein 40/4/003-G)

An dem hängen 3 3polige Automaten und noch 9 einfache für Licht und Steckdosen.(Alles 16A Automaten)


Das soll wahrscheinlich heißen:

40A/4Pol/003A. Also 30mA Bemessungsdifferenzsstrom sowie 40A Belastbarkeit.

Passt soweit.

Aktuelle Forenbeiträge
majustin schrieb: Was den Wassernachlauf betrifft, ist die Frage, wie lange das Wasser nachläuft. Wichtig ist, das er überhaupt nach einiger...
Mathias83 schrieb: Schon mal danke für die Tipps. Was das Protokoll vom Energieberater angeht muss ich nachsehen. Er empfahl uns nur als...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik