Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Zukunft der Energiewende
Verfasser:
delta97
Zeit: 15.04.2019 22:17:51
1
2773729
Die Energiewende geht europäisch - oder gar nicht. Ohne CO2 Steuer geht nichts.

Meine WP kommt aus Deutschland (stiebel eltron wpl 24i) und ersetzt 6000 l Öl pa. In 7 Jahren ist die sauteure WP durch die (auch) sauteure CO2 Abgabe bezahlt. Anstatt Kohle für Öl zu bezahlen kaufe ich lieber eine WP.

Die GroKo hat nicht begriffen, dass Wertschöpfung in Deutschland besser ist als importierte Fossile. Ändern kann ich das nicht, begreifen auch nicht. Die GroKo ist (m)ein hoffnungsloser Fall & Gruss delta97

www.stiebel-eltron.ch/..standorte/produktionsstaetten.html

Verfasser:
JoRy
Zeit: 16.04.2019 11:42:08
0
2773808
"" Jedes Land hat die Regierung/Gesetze, die es verdient hat.....""

Das würde für eine Demokratie gelten, aber nicht für eine Parteien-Oligarchie
die mit Parteilisten 2t Stimmen besetzt ohne dass der Wähler Einfluss auf
"seinen" Volksvertreter nehmen kann.

Im Unterschied zur Schweiz haben die den neuen Gotthart exakt im Zeitplan und
auch in den kalkulierten Kosten gebaut.
Der von Merkel unterschriebene Vertrag der nur die Verbesserung der Bahntrasse
durch den Oberreihn betraf ist heute noch nicht fertig !

Soweit, weil ja "Europa so wichtig ist "

Gruß JoRy

Verfasser:
gnika7
Zeit: 16.04.2019 11:58:27
0
2773815
Zitat von JoRy Beitrag anzeigen
"" Jedes Land hat die Regierung/Gesetze, die es verdient hat.....""

Das würde für eine Demokratie gelten, aber nicht für eine Parteien-Oligarchie
die mit Parteilisten 2t Stimmen besetzt ohne dass der Wähler Einfluss auf
"seinen" Volksvertreter nehmen kann.
[...]

Auch wenn mein Zitat etwas ungenau war, so gilt dieses durchaus für jede Regierungsform

Vergeßt nicht, daß ein jedes Volk diejenige Regierung verdient, die es erträgt!


Grüße Nika

Verfasser:
gnika7
Zeit: 18.04.2019 12:52:17
1
2774313
Hier mal was Offensichtliches von der Sonenseite der Energiewende ;-)

Zukünftig werden immer mehr Erneuerbare-Energien-Anlagen in immer mehr Monaten ohne Marktprämie auskommen. Der Atomausstieg, die Verknappung von Emissionszertifikaten und der Abbau von Überkapazitäten an Kohlekraftwerken werden für höhere Großhandelspreise sorgen und dadurch die Markterlöse der Erneuerbaren Energien weiter erhöhen. Außerdem erhöht sich ihr Marktwert dadurch, dass der Strommarkt flexibler wird, sobald schwerfällige Grundlastkraftwerke vom Netz gehen. Gleichzeitig werden die Stromgestehungskosten der Erneuerbaren Energien weiter sinken.


Grüße Nika

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 19.04.2019 13:06:10
0
2774537
@ Nika
Damit rufst Du aber direkt die hier vertretenen Verfechter von "hamwerimmersogemacht" auf den Plan ;-)

Verfasser:
sukram
Zeit: 19.04.2019 13:22:46
0
2774542
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
Vielleicht sollten die Schweizer den langsameren deutschen noch etwas Zeit geben , bis unsere Politiker das mit dem nutzen der co2 Steuer auch verstanden haben.


Die Schulze legt vor- erstmal lauwarm

20€/t

Allerdings anscheinend ohne Wegfall bisheriger Steuern & Abgaben, wie es das Konzept von CO2-Abgabe e.V. vorsieht.

In der Schweiz wären jetzt schon 105€/t gesetzlich möglich, erhoben werden derzeit ~85€/t.

Verfasser:
Georg Fiebig
Zeit: 19.04.2019 15:33:34
0
2774585
Zitat von sukram Beitrag anzeigen
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
[...]


Die Schulze legt vor- erstmal lauwarm

20€/t

Allerdings anscheinend ohne Wegfall bisheriger Steuern & Abgaben, wie es[...]


Irgendwas wird kommen , denn es drohen ja Strafzahlungen für das nicht einhalten von bestimmten Grenzen.

Oder habe ich da etwas falsch verstanden ?

Verfasser:
kabo63
Zeit: 19.04.2019 19:24:34
4
2774635
...gähhhhhhhhhhhhhhhhhhhnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn
Die Diskussionen über das Reiten eine toten Pferdes kommen richtig gut....
Hab mich selten so amüsiert, auch wenn die Realität dahinter es weniger ist:
" Wir behaupten steif und fest: „Wir reiten doch auf dem toten Pferd als Vorreiter allen voran.“
Wir stellen Professorin Claudia Kempfert als Reitlehrerin an, damit sie die lebenden Pferde erschießt, die den toten Pferden den Parcours versperren.
Wir stellen dem Reiter eine neue tolle Erfindung in Aussicht, die tote Pferde auf Trab bringt.
Wir ordnen höhere Subventionen für Reiter und Pferd an, wir bauen neue Rennstrecken für das tote Pferd.
Wir beschließen mit dem Reiter eine Zielvereinbarung über das Reiten von 40 Prozent toter Pferde bis 2020.
Wir gewähren den Reitern toter Pferde Vorrang auf allen Parcours.
Menschen, die darauf hinweisen, dass das Pferd tot ist, werden als Bedenkenträger angeprangert und zu Motivationsseminaren „Positiv denken in der Energiewende“ angemeldet.
Wir wechseln den Pferdelieferanten. Wir wechselnd den Futterlieferanten. Wir wechselnd das Stroh im Stall aus. Wir lassen den Stall renovieren. Das alles propagieren wir breit in der Presse.
Wir behaupten, dass die Chinesen auch tote Pferde reiten und erklären dies zum Normalzustand.
Wir ernennen den Minister Altmaier zum Beauftragten für das Totepferdewesen.
Wir beauftragen die renommierte Beratungsfirma AGORA Energiewende mit einem Gutachten, dass es billigere und leistungsfähigere tote Pferde gibt. Das Gutachten stellt fest, dass das tote Pferd kein Futter benötigt und empfiehlt, nur noch tote Pferde zu verwenden.
Ein Ergänzungsgutachten von Greenpeace ergibt, dass die installierte Leistung des toten Pferdes etwa doppelt so hoch ist wie die Arbeitsleistung eines lebenden Pferdes. Wir erschießen alle lebendigen Pferde, um die Chancen unseres toten Pferdes zu erhöhen.
Wir ändern die Kriterien, die besagen, ob ein Pferd tot ist.
Wir schirren mehrere tote Pferde zusammen an, damit sie im Rahmen einer Sektorkopplung gemeinsam schneller werden.
Wir erklären: „Kein Pferd kann so tot sein, dass man es nicht mit Smart-Ritt doch motivieren könnte.“
Wir wenden eine der drei Angela-Merkel-Strategien an: a) Wir versprechen, dass die toten Pferde doch noch gewinnen, und am Schluss ist der Koalitionspartner schuld, wenn das Pferd sich nicht bewegt. b) Erst fordern, dass eine gemeinsame Lösung gefunden werden muss, dann das tote Pferd als alternativlos präsentieren und ihm danach das Vertrauen aussprechen. c) Wir erklären, dass ein totes Pferd von Anfang an unser Ziel war."

In Auszügen zitiert - der Rest ist hier
zu finden - tolle Zusammenfassung des energiepolitischen "Unwesens" in der BRD!
kabo63.

Verfasser:
winni 2
Zeit: 19.04.2019 19:30:40
4
2774636
Fragt sich nur was das tote Pferd ist:
https://www.agora-energiewende.de/service/agorameter/chart/power_generation/16.04.2019/19.04.2019/
:-)
Heute 60 GW Leistungsspitze, die nur zu ca. 25 GW konventionell bedient
wurde.
Die Tage davor sah es ähnlich aus.

Grüsse

winni

Verfasser:
nochnix
Zeit: 19.04.2019 21:06:34
0
2774659
Tote wird es früher oder später geben je mehr man von den Gelump aufstellt. Wieder eines für die liste unten. Schöne neue Welt.

https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/id_85612930/barnim-in-brandenburg-windrad-steht-in-flammen.html


file:///C:/Users/Benutzer1/Downloads/WKA-St%C3%B6rfallregister.pdf

Verfasser:
crink
Zeit: 19.04.2019 21:15:20
4
2774662
Zumindest lassen sich PV-Anlagen oder Windräder versichern...

Schöne Ostertage mit hohem EE-Anteil
crink

Verfasser:
nochnix
Zeit: 19.04.2019 21:24:49
0
2774665
Wenn es nur ums Geld geht, co2 neutral waren die vom abbrand bis zur Entsorgung sicher nicht :-))

Verfasser:
crink
Zeit: 19.04.2019 22:01:52
1
2774676
Hallo nochnix,

wie stellst Du Dir die Zukunft der Energieversorgung von Deutschland vor? In 10 und in 30 Jahren?Viele

Viele Grüße
crink

Verfasser:
nochnix
Zeit: 19.04.2019 22:41:06
0
2774688
Ich habe ja noch die Hoffnung das man die Reiter des Toten Pferdes aus den Sattel schießt und man den Klimarettungs Schwachsinn mit mehr Vernunft angeht, ansonsten steht im keller ein kleines Stromaggregat.

Verfasser:
wildbarren
Zeit: 19.04.2019 22:53:40
2
2774692
nochnix,

was wurde von den Energieversorgern nach dem Zurückfahren der AKW das Fehlen von Strom und katastrophale Zustände gepredigt.
Wann hattest Du den letzten Stromausfall und was hatte es für einen Grund.

WB

Verfasser:
pflanze 132
Zeit: 19.04.2019 23:03:33
4
2774693
Zitat von nochnix Beitrag anzeigen
Ich habe ja noch die Hoffnung das man die Reiter des Toten Pferdes aus den Sattel schießt und man den Klimarettungs Schwachsinn mit mehr Vernunft angeht, ansonsten steht im keller ein kleines Stromaggregat.

Mit anderen Worten:
- Du befürwortest den Einsatz von Waffengewalt
- Du willst >40% der Stromproduktion, die aktuell durch EE geliefert werden, durch fossile Energie ersetzen (oder nur Wind- und Sonnenenergie?)
- Du drohst bei Nichterfüllung Deiner Forderungen mit dem Kauf eines kleinen Stromaggregats

Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass Deine Mission von Erfolg gekrönt sein wird...

Verfasser:
nochnix
Zeit: 19.04.2019 23:12:55
1
2774696
Stromkolaps gab es doch erst man merkte es nur nicht weil wir mit Atomstrom aus den ausland gefüttert wurden. Der Grund steht überall in den Medien, Google hilft.

Ich halte mich da auch eher an Menschen die das logischer Erklärungen parat haben.

https://www.youtube.com/watch?v=yrDoeg3-Vpw

Verfasser:
crink
Zeit: 19.04.2019 23:43:04
4
2774698
Hallo nochnix,

ich würde mich freuen, wenn Du ohne Gewaltphantasien meine obige Frage beantwortest. Wie soll in 10 Jahren und in 30 Jahren die Energieversorgung von D sichergestellt werden? Du forderst mehr Vernunft - wie sieht Vernunft im Energiebereich in Deinen Augen aus?

Viele Grüße
crink

Verfasser:
Dietmar Lange
Zeit: 20.04.2019 00:19:27
0
2774705
Zitat von sukram Beitrag anzeigen
Zitat von Georg Fiebig Beitrag anzeigen
[...]


Die Schulze legt vor- erstmal lauwarm

20€/t

Allerdings anscheinend ohne Wegfall bisheriger Steuern & Abgaben, wie es[...]


Hallo sukram,

es wird dazu viel spekuliert und diskutiert.

Das ist eine offizielle Mitteilung.

Rede von Bundeskanzlerin Merkel zur offiziellen Inbetriebnahme des Offshore-Windparks Arkona am 16. April 2019 in Sassnitz-Mukran/ Rügen

Wir haben große Mühe, unsere sehr ehrgeizigen Klimaziele zu erreichen. Deshalb hat sich die Bundesregierung vorgenommen, die bis 2030 anvisierten Ziele für alle Sektoren – das sind 55 Prozent CO2-Reduktion bezogen auf 1990 – verbindlich umzusetzen. Da sind wir noch in der Diskussion: Wollen wir das durch ordnungspolitische Maßnahmen erreichen oder wollen wir das durch eine Bepreisung des CO2-Ausstoßes erreichen?


Jetzt darf weiter spekuliert werden
;-)
Dietmar Lange

Verfasser:
nochnix
Zeit: 20.04.2019 01:34:40
0
2774709
Wir sollen uns an den Schweizer ein beispiel nehmen, die suchen ihren Wind :-))

http://www.paysage-libre.ch/?lang=de

Verfasser:
wildbarren
Zeit: 20.04.2019 06:59:40
7
2774711
@nochnix,

ich hab Dich konkret nach dem letzten Stromausfall bei Dir und dem Grund gefragt.
Kannst Dich vmtl. nicht darin erinnern weil es keinen gab, Weltuntergangs Vorhersagen gab es schon viele.

WB

Verfasser:
Thunderbird1987
Zeit: 20.04.2019 10:17:53
3
2774742
So etwas wie die CO² Steuer gibt es ja bereits, nennt sich Ökosteuer und ist auch nicht zweckgebunden, gebracht hat es auch nichts.

Genauso wenig wie wenn Gretalein jetzt mit dem Flugzeug um die Welt jetett um allerlei Hanseln die Hand zu schütteln.

Ein bewusster Umgang mit Konsum, seien es Lebensmittel oder Handys etc. würde dem Planeten so viel mehr helfen, aber das ist unsexy.

Verfasser:
nochnix
Zeit: 20.04.2019 10:57:18
0
2774751
Zitat von wildbarren Beitrag anzeigen
@nochnix,

ich hab Dich konkret nach dem letzten Stromausfall bei Dir und dem Grund gefragt.
Kannst Dich vmtl. nicht darin erinnern weil es keinen gab, Weltuntergangs Vorhersagen gab es schon viele.

WB


Ja natürlich habt ihr fragen, muss man ja wenn man selbst keine Antworten hat aber kannst du nicht selbstständig Stromkolaps bei Google eingeben ? Du wirst fündig, ich wenn hier einen link setzte sind das nur Fake News das du ich mir doch nicht an :-))

Wenn für jemand der Schnee Schwarz ist kannst noch so viel hinein Pinkeln der bleibt Schwarz.


.

Verfasser:
Nicole4711
Zeit: 20.04.2019 10:59:49
4
2774752
Zitat von Thunderbird1987 Beitrag anzeigen
So etwas wie die CO² Steuer gibt es ja bereits, nennt sich Ökosteuer und ist auch nicht zweckgebunden, gebracht hat es auch nichts.

Genauso wenig wie wenn Gretalein jetzt mit dem Flugzeug um die Welt jetett um allerlei Hanseln die Hand zu schütteln.

Ein bewusster Umgang mit Konsum, seien es Lebensmittel oder Handys etc. würde dem Planeten so viel mehr helfen, aber das ist unsexy.


I. Eine Steuer ist per definitionem nicht zweckgebunden. Damit sie auch entsprechende Lenkungswirkung entfaltet, muss sie natürlich relativ(!) hoch sein. Meine WP erzeugt (auch ohne PVA) nicht mal die Hälfte an CO2-Emissionen wie eine Gasbüchse, aber ich zahle ein Vielfaches an Steuern, Abgaben etc. Ohne PVA wäre es für meine WP auch schwer sich zu rechnen.

II. Ein bewusster Umgang mit der Natur ist schön und gut. Aber wenn die Politik dafür sorgt, dass Umweltbewusstsein teuer ist und Umweltsauereien sich rechnen, dann sind die Politiker (und deren Wähler) genau die richtigen Adressaten.

III. Whataboutism ist argumentativ immer schwach.

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 20.04.2019 11:13:04
2
2774760
Ja natürlich habt ihr fragen, muss man ja wenn man selbst keine Antworten hat aber kannst du nicht selbstständig Stromkolaps bei Google eingeben ?

Klär uns doch mal auf.
Es gab einen Frequenzeinbruch auf 49,8 Hz im Januar. Das hatte aber nichts mit EE zu tun.

Stromkolaps gab es doch erst man merkte es nur nicht weil wir mit Atomstrom aus den ausland gefüttert wurden.

Ich habe das ganz anders in Erinnerung. Im letzten kalten Winter stand das französische Stromnetz vor dem Kollaps und wurde durch Importe aus Deutschland gerettet.

Atomenergie Engpass
Deutscher Strom hilft Franzosen über den Winter


Grüße
Frank

Aktuelle Forenbeiträge
Kanito schrieb: Vielen Dank für das Feedback. Alfiltra stellt ab Werk eine Wasserhärte von 4 dH ein. Gibt es ein Grund warum man nicht komplett auf 0 dH enthärtet? Wenn beide Anlagen vergleichbar sind, dann werde...
fdl1409 schrieb: Stimmt, den Pool heizt die WP im Sommer ganz nebenbei mit. Das hat übrigens KEINE negativen Auswirkungen auf die Performance im Winter. Für ein 160m² KfW55 reicht eine 6 kW WP mit einem 300m 40er...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Wasserbehandlung mit Zukunft
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik