Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
WLAN Dimmer und Schalter an verschiedenen Stellen
Verfasser:
KR51K
Zeit: 17.04.2019 08:51:43
0
2774018
Hallo,

ich bin neu hier im Forum und auch im Bereich Starthome. Durch Renovierung und Umstellen der Möbel bewege ich jetzt aber ein wenig in die Richtung. Und zwar habe ich folgende Herausforderung: wir haben im Ess-/Wohnzimmer zwei dimmbare Deckenleuchten. Die beiden Dimmer hierfür waren unpraktisch aber erreichbar in einer Zimmerecke gegenüber von der Tür. Dafür ist neben der Tür ein Schalter, mit dem man eine der Lampen an-/ausschalten kann. Nun haben wir den Wohnzimmerbereich umgestellt, so dass man nun immer über die Couch greifen muss, um die Dimmer zu betätigen. Das ist natürlich bescheiden.
Nun war meine Vorstellung wie folgt: die vorhandenen Dimmer gegen Wlan-Dimmer austauschen, und den einen Schalter an der Tür gegen eine doppelte Dimmerbedienung austauschen. Das man die Dimmer in der Zimmerecke noch bedienen kann ist dabei kein muss. Interessant wäre natürlich eine Anbindung an Alexa o.ä.
Wlan-Dimmer mit Bedienung habe ich nun gefunden, allerdings nicht als UP-Lösungen, die man in die vorhandenen Dosen einsetzen kann (kein Standardmaß). Dimmer ohne Bedienung habe ich auch gefunden. Aber z.B. noch keine Fernbedienung für 2 Dimmer. Nun suche ich schon die ganze Zeit, aber vielleicht kennt hier ja jemand eine gute Lösung, die so ungefähr das abdeckt, was ich mir erhoffe, und nicht gleich mit 1000€ zu buche schlägt...

Vielen Dank und viele Grüße
Christoph

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 17.04.2019 10:04:25
0
2774045
Man sollte sich bei solchen speziellen Lösungen (Alexa-Einbindung) evt immer vor Augen halten, dass es ein proprietäres System ist die Einbidnugn in Zukunft evt nicht mehr gegegen ist (ich denke z.B. immer 5 Jahre zurück und überlege mir was es da gab und jetzt eben nicht mehr gibt...)

Aber wenn ich Wlan-Dimmer suche, wird eine Stadard-UP Dose von 60mm Tiefe vorausgesetzt, also nichts besonderes. Könntest du deine nicht evt einfach ausbohren?

Alternativ (je nach Leuchte), es gibt auch dimmbare Leuchtmittel. Diese sind natürlich was teurer, aber könnten vielleicht auch das Kriterium erfüllen? Gibt es sogar mit Farbwechsel etc.

Verfasser:
Automadrant
Zeit: 17.04.2019 11:16:11
0
2774069
Wie wäre es den Schalter an der Türe durch einen Dimmer zu ersetzen? Klingt nach der einfachsten Lösung.

Das nächst einfache wäre das bereits vorgeschlagene.

Wenn schon Haussteuerung dann würde ich nichts mit WLAN verwenden. Damit hängt dein Haus praktisch im Internet und jede Störung deines WLAN wirkt sich auf alles sonstige aus was daran hängt.

Verfasser:
elo22
Zeit: 17.04.2019 18:31:18
0
2774152
Zitat von KR51K Beitrag anzeigen
Das ist natürlich bescheiden.
Nun war meine Vorstellung wie folgt: die vorhandenen Dimmer gegen Wlan-Dimmer austauschen, und den einen Schalter an der Tür gegen eine doppelte Dimmerbedienung austauschen.

Wenn Du Mieter bist was sagt denn dein Vermieter dazu?

Lutz

Verfasser:
KR51K
Zeit: 18.04.2019 06:09:47
0
2774231
Vielen Dank erst einmal für Eure Antworten. Also zunächst: ich bin kein Mieter, daher ist erst einmal jede Lösung möglich. Den Schalter bei der Tür durch einen Dimmer zu ersetzen würde mir nicht helfen, da ich mit diesem Schalter ja nur eine der beiden Dimmer schalten kann.

Habt Ihr denn einen Vorschlag für eine konkrete Realisierung? Also z.B. einen Hersteller?

Vielen Grüße
Christoph

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 18.04.2019 09:46:52
0
2774263
Zitat von KR51K Beitrag anzeigen
Vielen Dank erst einmal für Eure Antworten. Also zunächst: ich bin kein Mieter, daher ist erst einmal jede Lösung möglich. Den Schalter bei der Tür durch einen Dimmer zu ersetzen würde mir nicht helfen, da ich mit diesem Schalter ja nur eine der beiden Dimmer schalten kann.

Habt Ihr[...]


Also der Schalter ist ein Doppelschalter mit dem du beide Lampen An- und Ausschalten kannst. Dann hat jede Lampe aber noch zusätzlich einen Deckendimmer. Soweit richtig?

Nun ist in der Schalterdose nicht genügend Platz für zwei Dimmer.
Mögliche Lösungen:
a) Du bohrst noch ein Dosenloch unterhalb des bestehenden und machst eben übereinander jeweils die Dimmer.
b) Was spricht denn eigentlich dagegen die Deckendimmer gegen Wlan-fähige auszuauschen? Dann wäre der "normale" Weg über Smartphone zu dimmen und im Notfall etwas über die Couch zu klettern.

Hersteller bist du frei, würde nur auf CE-Zeichen achten und eben was du willst (Alexa-Anbindung oder so) und bei Lösung A evt klären ob du einen Doppelrahmen willst und sie dareinpassen. Sonst Dosenabstand entsprechend wählen (Was aber etwas bescheiden aussehen kann)

Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 18.04.2019 15:09:45
0
2774342
Es gibt WLAN Lösungen die hinter einem normalen Schalter / Taster / Dimmer platziert werden.
Man kann darüber auch einen entfernten "Aktor" schalten.
ABER: ich bin absolut gegen WLAN als Medium.
WLAN Lösung wäre der vollständigkeit: z.B. Shelly 1,2, 2.5 ...
https://shellycloud.de/WLAN-Schalter

ABER: wenn man schon bereit ist zu "programmieren" und zu basteln - warum dann nicht zukunftssicher?

Zwave z.B. - funkt auf 868MHz
Es gibt Schalter/Taster/Mehrfachtaster die andere AKtoren schalten können, per APP kann man je nach Gateway schalten und walten...

Für den Einstieg:
Razberry (Raspi + Zwave Me Platine + Z-Way software)
Zwave Mehrfachtaster wie ZHC5002 (Umbaukit eines Gira 6 fach tasters) - damit kann man ein Endgerät
direkt anschließen (Rolladen/Jalousie/Licht an /aus / Licht dimmen) und weitere per Direktassoziation
Dabei werden weitere Aktoren die (schalten/dimmen...) in die Gruppe des Tasters aufgenommen.
Dann kann man direkt schalten - ohne Software oder dergleichen.
Die Software benötigt man nur zur Programmierung, Anlernen der Aktoren / Sensoren und zur Bedienung per APP.

Als Unterputzaktor gibt es spezielle Dimmer (Fibaro FIBEFGD-212). Daran kann man bis zu zwei Leuchten anschließen und einzeln dimmen.

Die Lösung kostet keine Tausend EURO und ist meiner Meinung nach zukunftssicherer, als eine WLAN Basis auf 2,4GHz.

Beispielkosten:
Razberry komplett ca. 80-100€ (gibts als fertiges SET)
Fibaro Dimm Aktor pro Stück ca. 40€ (kommt in die Unterputzdose - hinter dem Taster/Schalter)
ZHC5002 + Gira Schalter ca. 120€ (kein Schnäppchen, aber 6 Tasten in einem 55er Rahmen) :-)

Das wäre mein Vorschlag.
Sollten später noch komplexe Wünsche dazukommen, kann man sich der mitgelieferten Software Zway bedienen, oder die vielen interessanten
ALL IN ONE Softwarelösungen wie IP-Symcon, Openhab, FHEM, ....

Aktuelle Forenbeiträge
winni 2 schrieb: Hi, das klappt ohne wenn und aber mit einer modulierenden Wärmepumpe, wenn der Graben 300 Meter lang wird. Die Graben-Leistung wäre bei 1,5 Meter Tiefe schon in "trockenem Sand" ca. 7400 Watt und...
JoergW schrieb: Moin, ich traue mich das garnicht zu schreiben.... Urinal durch den Siphon mit einer Spirale reinigen? Evtl. bin ich zu jung und kenne nur Urinale mit dahinter leigenden Kunsstoffschnecken. Diese...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik