Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Planung RGK
Verfasser:
Timoto
Zeit: 17.04.2019 22:33:23
0
2774213
Hallo zusammen,

wir planen folgenden Neubau im kfw40 Niveau.Aufgrund unserer Grundstücksgröße war ein Flächenkollektor sowie eine Tiefenbohrung aus Kostengründen nie ein Thema. Deshalb wurde jetzt die ganze Zeit mit Lwwp geplant. Dennoch habe ich das Thema Erdwärme nie abgeschrieben. Könnte man einen RGK installieren wenn man mal von 4kw Heizlast ausgeht?

Ich bin für jeden Tipp dankbar.

Verfasser:
Timoto
Zeit: 17.04.2019 22:38:52
0
2774215
Jetzt müsste man wissen wie man hier ein Bild hochlädt? 🙈

Verfasser:
nicijan
Zeit: 17.04.2019 23:14:50
0
2774221
Zitat von Timoto Beitrag anzeigen

Könnte man einen RGK installieren wenn man mal von 4kw Heizlast ausgeht?
Ich bin für jeden Tipp dankbar.


Hallo Timoto, schön, dass du dich mit dem Thema Erdwärme befasst.
Anhand deiner ersten Angabe von 4 KW (ca. 8000 KWh/a inkl. Warmwasser) lässt sich das mit etwa 55 Laufmeter RGK umsetzen.
Sofern dein Grundstück das nicht hergibt, ginge ein Kollektorsystem das in die Tiefe verlegt wird. Hier wären lediglich 22 Grabenlaufmeter notwendig.
Vielleicht kannst du ja alles was du über die Bodenbeschaffenheit zusammen tragen kannst hier einstellen. Wenn dir keine Daten zur Bodenbeschaffenheit bekannt sind, lässt sich über deinen etwaigen Standort sicher eine Bodenauskunft anhand einer Kollektor-Referenz ermitteln.

Verfasser:
crink
Zeit: 17.04.2019 23:38:42
2
2774224
Moin,

ohne weitere Angaben für Bodenart, Norm-Außentemperatur, möglicher Grabenbreite und -tiefe lässt sich kein pauschaler Wert für die Ringgrabenkollektorlänge angeben. Wenn im vorigen Beitrag trotzdem ein Wert angegeben wurde, dann liegt das daran, dass Dir der Schreiber sein System verkaufen möchte und deshalb die Konkurrenz schlecht macht - wie schon oft an anderer Stelle beobachtet werden konnte.

Am einfachsten zeichnest Du Dein Grundstück im TrenchPlanner, speicherst auf dem Server und veröffentlichst den Link hier, dann können wir verschiedene Möglichkeiten für Deinen Garten durchspielen. Weitere Infos zum RGK findest Du im Thread Ringgrabenkollektor für Anfänger.

Viele Grüße
crink

Verfasser:
crink
Zeit: 17.04.2019 23:46:19
0
2774226
Ach ja, Bilder hochladen geht hier nicht, stattdessen bitte bei einem Bilderhoster hochladen und dann das Bild hier einbinden.

Viele Grüße
crink

Verfasser:
de Schmied
Zeit: 18.04.2019 08:34:18
0
2774242
zB bei picr.de/

Verfasser:
MaJen
Zeit: 18.04.2019 08:48:33
1
2774246
Zitat von nicijan Beitrag anzeigen
Zitat von Timoto Beitrag anzeigen
[...]


Hallo Timoto, schön, dass du dich mit dem Thema Erdwärme befasst.
Anhand deiner ersten Angabe von 4 KW (ca. 8000 KWh/a inkl. Warmwasser) lässt sich das mit etwa 55 Laufmeter RGK umsetzen.
Sofern dein Grundstück das nicht hergibt, ginge ein Kollektorsystem das in die Tiefe verlegt wird. Hier wären lediglich 22 Grabenlaufmeter notwendig.
[...]


Sorry, diese Angabe ist nicht seriös. Sie dürfte m.E. eher richtig gehend falsch sein... Erklär doch mal, von welchen Eckdaten Du da ausgegangen bist!

ZB Verlegetiefen, Bodenart, Auslegengstemperatur, minimale Soletemperatur...

Verfasser:
nicijan
Zeit: 18.04.2019 09:00:48
1
2774249
Zitat von crink Beitrag anzeigen
dann liegt das daran, dass Dir der Schreiber sein System verkaufen möchte und deshalb die Konkurrenz schlecht macht


Morgen Crink,

vielleicht wären deine Worte andere wenn du lesen und verarbeiten würdest was ich schreibe.
Was ich dem Threadsteller geschrieben habe ist nichts Anderes, als das es für jede Grundstücksgröße ein passendes Erdwärmesystem gibt.
Mit den von mir genannten Grabenlängen kommt der Threadsteller in der Praxis in jedem Fall zurecht. Somit hat er die Sicherheit, in jedem Fall keine Luft-WP verbauen zu müssen.

Was die mutmaßliche Ausführung durch meine Person angeht, du hast die Beiträge löschen lassen aus denen hervorging, worum mich 2 WP Hersteller gebeten haben und warum es von meiner Seite keine einseitige Beratung für ein bestimmtes System gibt.

Ich schlage vor, wir eröffnen einen Thread mit dem Titel “Nicijan vs. Gegner“, um den Threadstellern Einseitigkeit, Ideologien und Löschen von Beiträgen auf Zuruf zu ersparen.
Darin kann dann ausführlich erläutern werden was am RGK nach Forumsart verändert werden kann um diesen marktfähig zu machen.
Bei mir stehen Leute vor der Tür die Dutzende Sole WP und Energiequelle verkauft haben aber leider keinen ausführenden Betrieb finden.
In einem solchen Fall ist wohl professionelles Einbringen und über den Tellerrand hinausblicken kein schlechter Ansatz. Das Ziel von allen sollte sein, dass ein RGK gewerblich ausgeführt mit anderen Systemen konkurrieren kann.

Verfasser:
nicijan
Zeit: 18.04.2019 09:44:46
0
2774262
Zitat von MaJen Beitrag anzeigen

Sorry, diese Angabe ist nicht seriös. Sie dürfte m.E. eher richtig gehend falsch sein... Erklär doch mal, von welchen Eckdaten Du da ausgegangen bist!


Majen,

ich habe dir das schon mal erklärt.
Der Boden ist erstmal Nebensache.
1.
Man geht einfach von keinem besonderen Boden aus, nimmt 15cm Kollektornahbereich an indem die Wärme umgesetzt wird, weiß das dabei erforderliche Erdvolumen und überschlägt.
2.
1,7 bis 2 Meter Schlaufendurchmesser ist eine wirtschaftlich zu verarbeitende Grabenbreite. Ab 50 Meter Grabenlänge lässt sich dabei eine entsprechende Rohrlänge unterbekommen die ausreichend Wärme aufnehmen kann ohne dass Rohr an Rohr liegt.

Etwaige mögliche Verbesserungen ergeben sich wenn mehr bekannt ist.
Der Threadsteller weiß in jedem Fall, dass er eine solide Erdwärmeanlage erschließen kann.

Verfasser:
crink
Zeit: 18.04.2019 10:33:00
1
2774268
Moin nicijan,

im oben von mir genannten Thread gibt es genügend Platz für Dich, auf die bisher von Dir genannten und entkräfteten Kritikpunke am RGK rinzugehen. Trotz mehrfacher Einladung hsst Du diese Gelegenheit bisher nicht genutzt.

Schöne Ostertage
crink

Verfasser:
Kevin89
Zeit: 18.04.2019 10:54:02
2
2774271
Zitat von nicijan Beitrag anzeigen
Ab 50 Meter Grabenlänge lässt sich dabei eine entsprechende Rohrlänge unterbekommen die ausreichend Wärme aufnehmen kann ohne dass Rohr an Rohr liegt.
[...]

Du kommst hier jedesmal wieder mit den selben wiederlegten Sachen, genau das wurde schonmal durchgekaut.
Wenn die Heizlast und Boden es zulässt kann der Graben auch kürzer sein, trotzdem ist es sinnvoll soviel Rohr reinzupacken für eine möglichst große Wärmetauscherfläche, die bringt dann auch höhere Soletemperaturen, auch wenn dann am Randberfeich viel Rohr an Rohr liegt.
Warum der Randbereich mit mehr Rohr belegt werden sollte wurde dir auch schon von Dyarne erklärt und nicht so wie du es bei deinem verlegten RGK gemacht hast.

Verfasser:
dyarne
Zeit: 18.04.2019 10:55:28
1
2774272
Zitat von crink Beitrag anzeigen
ohne weitere Angaben für Bodenart, Norm-Außentemperatur, möglicher Grabenbreite und -tiefe lässt sich kein pauschaler Wert für die Ringgrabenkollektorlänge angeben. Wenn im vorigen Beitrag trotzdem ein Wert angegeben wurde, dann liegt das daran, dass Dir der Schreiber sein System verkaufen möchte und deshalb die Konkurrenz schlecht macht...

genauso ist es.

nicht durch bewußte falschinfos des erdbauers verunsichern lassen...

die bodenart ist ganz entscheidend für die umsetzbarkeit eines RGK, der bedarf an grabenlänge richtet sich massiv nach der bodenklasse.

das sagt die VDI dazu...



hier als systematische vergleichsübersicht. grün und rot stehen jeweils für 'günstiges' und 'ungünstiges' erdreich...



der unterschied ist entgegen den aussagen des erdbauers entscheidend...

Verfasser:
gnika7
Zeit: 18.04.2019 11:00:03
1
2774273
Zitat von Timoto Beitrag anzeigen

Dennoch habe ich das Thema Erdwärme nie abgeschrieben. Könnte man einen RGK installieren wenn man mal von 4kw Heizlast ausgeht?

Ist gut, dass du Erdwärme nicht abgeschrieben hast. Bei dieser niedrigen Heizlast wird ja nicht viel gebraucht. Um die Frage eindeutig zu beantworten, solltest du
1. Den Zoff im Thread ignorieren
2. Eine Skizze des Grundstücks mit eingezeichneter Bebauung im Trenchplaner erstellen
3. Die Bodenart angeben

Grüße Nika

Verfasser:
nicijan
Zeit: 18.04.2019 11:58:40
0
2774291
Der Boden ist egal, weil der Boden immer gegeben ist.
Mein Gedankenansatz ist folgender:
Idealbedingungen wären ein 300m Rohr linear geführt, 15cm Nahbereich um das Rohr ergeben etwa 22m² Erdreich.
Bei 2 Meter Grabenbereite und 15cm oben und unten Überdeckung ergeben sich 0,6m³ Erdreich pro Laufmeter Graben.
Um die 22m³ Nahbereich zu erreichen, sind rechnerisch (22/0,6) 36 Laufmeter RGK Graben erforderlich. Damit hätte man einem Rohrkreis denselben Nahbereich zur Verfügung gestellt wie bei der Idealbedingung – lineare Führung.
Bei 2 Rohrkreisen verdoppelt sich demnach die Grabenlänge für dieselben Bedingungen.
Für diese Gleichung ist der Boden erstmal egal.
Bei schlechtem Boden weiß man, das man den Laufmeter mit 2 Rohrkreisen in jedem Fall mit 150 KWh/a belasten kann.
Somit wären nach den Angaben des Threadstellers 8000/150 = 54 Laufmeter Graben erforderlich.
Wie man sieht, der Boden ist immer noch relativ.

Deshalb, VDI zu zitieren nach m²?
Wenn man die Materie verstanden hat, legt man die VDI ins Regal. Bei Kollektoren sind die völlig in den Kinderschuhen.

Verfasser:
crink
Zeit: 18.04.2019 13:55:35
2
2774327
Hallo nicijan,

bitte nutze den oben genannten Thread zur weiteren Diskussion über nicht unmittelbar zu Timotos Vorhaben passenden Themen.Oder eröffne selbst einen. Hier stört das, da einige Denk- bzw. Rechenfehler im letzten Beitrag ansonsten den Thread kaputt machen würden.

Schöne Ostertage
crink

Verfasser:
gnika7
Zeit: 18.04.2019 14:35:41
2
2774334
@nicijan
Ich sehe es genauso wie crink. Das Klären der Grundsatzfragen ist hier absolut Off-Topic.
Und zur Auslegung der RGK gibt es einen Tool, dass einerseits von WP-Anbietern anerkannt wird und andererseits durch Unmenge von Beispielen hier im Forum auch in Praxis sich als zuverlässig erwiesen hat.
Jedes Statement über die Möglichkeit eines Kollektors und seiner Größe ohne die Kenntnisse zum Grundstück, der Bodenart, etc. ist IMHO unprofessionell.

Grüße Nika

P.S. Ich kenne Häusern bei denen nicht mal Platz für einen Spiralkollektor gäbe, geschweige denn einen Flächenkollektor

Verfasser:
nicijan
Zeit: 18.04.2019 16:03:10
0
2774351
Zitat von crink Beitrag anzeigen
Diskussion über nicht unmittelbar zu Timotos Vorhaben passenden Themen.


Crink, es passt alles zum Thread was ich geschrieben habe!
Ohne das Grundstück zu kennen habe ich nachgewiesen dass Timotos keine Luft WP braucht, in jedem Fall Erdwärme machen kann und wenn das Grundstück >50 Meter Kollektor hergibt, in jedem Fall auch einen RGK und das mit einer soliden Auslegung selbst bei einem schlechten Boden.

Aktuelle Forenbeiträge
RoBIM schrieb: Das Surren kommt vom E-Auto. Ausser dem kurzen "Klack" des Schützes herrscht Stille, seitens der Ladestation. Unser ZOE macht je nach Ladestromstärke unterschiedlich laute Geräusche. Da er aber beim...
ThomasShmitt schrieb: Gibt es eine Heizlastberechnung und welche Raumtemperaturen sind dort definitiert. Ansprechpartner ist im Zweifel dein Verwaltet bzw. eben mal die eigenen Unterlagen durchforsten. Wenn da irgendwo...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
ENERGIE- UND SANITÄRSYSTEME
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik