Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Elektroautos
Verfasser:
RoBIM
Zeit: 19.04.2019 10:45:20
0
2774485
Zitat von crink Beitrag anzeigen
Moin Frank,

Danke für den Bericht, das klingt doch gut. Wie groß schätzt Du die maximale Körpergröße ein, die sich auf der Rückbank wohlfühlt? Also Mensch, nicht Hund...

Schöne Ostertage
crink


Moin,

ich habe leider die Kopffreiheit nicht überprüft. Aus YT-Videos weiß ich aber, das 1,90 m noch gehen sollte. Der Abstand zu den Vordersitzen ist recht gross. Einzig der Knickwinkel der Beine (Oberschenkelauflage) ist bei grösseren Menschen nicht so berauschend.

Gruss und schöne Ostertage
Frank F.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 19.04.2019 10:58:02
1
2774487
Hier ein paar Bilder von gestern.

Die bevorzugte Farbe von Frank (fdl1409) steht dem, mit dem dunklen Glasdach, recht gut.













Das meinte ich in Punkto Optimierungsbedarf der Mittelkonsole.



Bei den Feinheiten besteht noch Potential, das ordentlicher zu machen. Bei einem Fahrzeug, das bis über 70.000 Euro kostet, darf man etwas mehr erwarten.




Gruss
Frank F.

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 19.04.2019 11:59:53
0
2774511
Schick, aber hast recht, das Interieur muss für dieses Geld besser gehen.
Ist da beim Getränkehalter (Mittelkonsole) was abgebrochen, oder soll das so?

Verfasser:
Solarzelle
Zeit: 19.04.2019 15:50:55
3
2774589
Es scheint so, als entpuppt sich das Elektroauto als Nullnummer der Nachhaltigkeit.
Elektroautos zerstören Lebensräume


Die Medien sind in den letzten Tagen voll mit Meldungen, dass der Diesel ökologisch dem Elektroauto überlegen ist.

Was ist da los?

Kommt man langsam auf den Boden der Tatsachen?

Verfasser:
kova1902
Zeit: 19.04.2019 16:54:48
8
2774603
Nee, wenn VW wieder liefern kann ,dann dreht es sich wohl wieder .
Du wirst es sehen 😀😀😀

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 23.04.2019 07:29:59
0
2775373
Kurz und knapp vorweg - Tesla Model 3 bekommt meine Kaufempfehlung.

Hallo Frank,
hört sich doch alles super an. Hätte mich aber auch gewundert wenn du das M3 ganz schlecht gefunden hättest.

Hund geht nicht im Kofferraum.
Muss er denn? Ihr habt doch schon ein hundetaugliches Elektroauto. Wenn du beruflich unterwegs bist wird der Vierbeiner zu Hause sein. Und für die paar langen Fahrten pro Jahr kann man sich dann überlegen ob er auf den Rücksitz soll oder ob ihr die Zoe nehmt. Ging bisher schließlich auch.

Ich bin wirklich noch sehr unentschlossen ob ich einen LR RWD oder einen SR+ bestellen soll. Für beides gibt es Argumente. Etwas Bedenkzeit habe ich ja noch.
Bei der Farbe bin ich auch noch unsicher. Schwarz wird es nicht. Aber die günstigeren Farben sehen auch nicht so übel aus. Über 1.000 Euro mehr für Rot? Mal sehen, wird wahrscheinlich eine spontane Bauchentscheidung.

Grüße
Frank

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 23.04.2019 07:55:55
2
2775376
Es gibt einige sehr interessante Neuigkeiten von Tesla.

Akkus: laut Elon Musk halten die gegenwärtigen Akkus 300-500.000 Meilen, also 480 - 800.000 km.
Voraussichtlich nächstes Jahr startet die Produktion der nächsten Generation Akkupacks, die doppelt so lange halten sollen, also 1 - 1,6 Millionen km.
Auch der Antriebsstrang ist für eine Million Meilen ausgelegt.

Robotaxis: schon im nächsten Jahr will Tesla volle Autonomie Level 5 erreichen.
Dann sollen die Fahrzeuge auch als autonome Taxis unterwegs sein und dem Besitzer viel Geld verdienen. Die Kosten sind gegenüber einem konventionellen Taxi, aber auch gegenüber Uber, konkurrenzlos günstig.

Entscheidend für diesen Fortschritt ist der neue Computer mit einem von Tesla selbst entwickelten Prozessor. Dieser sei 7x leistungsfähiger und könne frames 21x schneller verarbeiten, als der von NVIDIA, den man vorher eingesetzt hat. Produziert wird der Prozessor von Samsung.
Dabei seien die Kosten für die Hardware 20% günstiger als die der alten Version.

50 trillion operations per second was the goal performance for HW3, 72 trillion operations per second achieved.

Der neue Prozessor wird seit einem Monat in allen neuen Model S und X eingebaut, seit 10 Tagen im Model 3. Umrüstung alter Fahrzeuge wird in den nächsten Monaten gestartet für diejenigen, die full self driving bezahlt haben.
In etwa 2 Jahren soll die nächste Generation kommen, die noch 3x leistungsfähiger sei.

Ein neuronales Netzwerk lernt ständig dazu, das System wird immer besser.
Die Hardware in neuen Teslas sei jetzt völlig ausreichend für voll autonomes Fahren, nur die Software müsse noch perfektioniert werden.

Lidar sei unnützer Quatsch. Die Kameras und Sensoren von Tesla in Verbindung mit dem neuronalen Netzwerk viel besser.
You all used your own neural network in your brains to get here…you didn’t shoot lasers from your eyes to drive

Spannende Zeiten....

Grüße
Frank

Verfasser:
OliverSo
Zeit: 23.04.2019 16:18:20
0
2775523
..oder wie sprach Kaiser Franz ."Schaun 'wer mal".

Auf die selbstfahrenden Robotaxis bin ich auf jeden Fall sehr gespannt. Bis nächstes Jahr in Musk'scher Zeitrechnung kann es allerdings erfahrungsgemäß noch etwas dauern.

Immerhin hat er ja schon 2016 bei der damaligen Präsentation der neuesten Autopilot-Hardware (der Vor-Vorversion der aktuellen) behautet, daß die für SAE 5 ausreichend sein, und daß SAE 5 damit in 2018 verfügbar sein wird.

Jetzt haben wir 2019.

Oliver

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 23.04.2019 16:26:46
5
2775524
In Deutschland wird das nicht zugelassen, bis VW, BMW und Mercedes das auch können.

Grüße
Frank

Verfasser:
OliverSo
Zeit: 23.04.2019 16:43:17
2
2775532
Er kann es bisher nirgends auf der Welt, und das liegt nicht daran, das er nicht darf.

Oliver

Verfasser:
jogi54
Zeit: 23.04.2019 21:53:32
0
2775620
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen
Kurz und knapp vorweg - Tesla Model 3 bekommt meine Kaufempfehlung.

Ich bin wirklich noch sehr unentschlossen ob ich einen LR RWD oder einen SR+ bestellen soll.[...]


oder doch einen e-niro (oder soul - ev)?? der manches anscheinend besser kann, als das Modell 3, wenn man den neutralen youtube videos glauben schenkt, und zudem günstiger zu bekommen ist. Da wäre dann Platz für den Hund LOL

Wenn ich den automatischen Spurwechseln vom Modell 3 zusehe, bekomme ich fast schon Magengeschwüre... Jeder einigermaßen erfahrene Autofahrer, der von einer rechten Spur nach links auf die schnellere Spur wechseln will - lässt erstmal Platz zum Vordermann, erspäht eine Lücke links, gibt auf der rechte Spur Gas um sich dann mit entsprechend gleicher Geschwindigkeit in die mittlere/linke Spur einzugliedern.

Was macht das M3 ??? - fährt auf das davor langsamere Fahrzeug auf, lässt sich ausbremsen, wartet ewig, bis vielleicht doch eine genehme Lücke vorhanden ist, wechselt die Spur und beschleunigt exorbitant langsam (so etwa, was ein 2CV vor vielen vielen Jahren schon konnte...) und bremst damit nachfolgende Fahrzeuge aus - na prima.

Der derzeitige Spurhalteassistent des M3 eiert auf der Straße rum, Das M3 bremst mit der derzeitigen Version unvermittelt, weil da halt ein Auto am Straßenrand geparkt ist ??? das konnten vorherige Versionen von Tesla, aber auch derzeitige Versionen von anderen Fahrzeugen deutlich besser.

Wenn ich Frank vom YT-Kanal Schräg seine Rundfahrten mit diversen Elektroautos durch die schwäbische Alb ansehe, denke ich nur - was für ein Stress, mit diesen "Fahrassistenzsystemen" zu fahren. Bei der Motorisierung würde es Spaß machen, auf den Geraden kräftig bis 100km/h zu beschleunigen, kurz vor den Kurven max. zu rekuperieren, ggf. auch mal wirklich zu bremsen - beim Tesla muss man das ja, weil die Stärke der Rekuperation nicht einstellbar ist - das würde Spaß am Fahren machen. (Bei den Hyundai/Kia Modellen kann man die Reku mit den Paddeln in 4 Stufen beeinflussen...)
Spaß ist ganz sicher nicht, dauernd drauf aufpassen zu müssen, ob die Fahrassistenzsysteme womöglich versagen.

Das M3 ist bei höheren Geschwindigkeiten sehr laut und ziemlich bockelig gefedert - wer das braucht, ok. Das RWD-LR ist sicherlich derzeit das Elektroauto mit der besten Bruttogeschwindigkeit auf langen Strecken, mit der Aussicht, durch noch schnelleres Laden noch etwas besser zu werden. In der Realität ist jedoch ein Bruttoschnitt > 100km/h so gut wie nicht drin. (Da hilft auch dem Audi e-tron nix, wenn er noch etwas schneller laden kann, aber fast doppelt soviel bei gleicher Geschwindigkeit verbraucht).

Mein Tipp, probiere mal auch andere Elektroautos aus...

LG jogi

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 23.04.2019 22:08:15
2
2775628
Es wird schon M3 werden. Auf die möglichen Alternativen muss man noch sehr lange warten, niemand kann sagen wie lange genau.

Und ich will Tesla unterstützen. Tesla ist nach wie vor entscheidend für die weitere Entwicklung der Elektromobilität. Wenn Tesla pleite ginge würden die deutschen Hersteller sehr viel Tempo raus nehmen.

Die Fahrassistenzsysteme interessieren mich derzeit nicht. Werde das vollautonome Fahren auch nicht kaufen. Vielleicht später mal, wenn man sich im Auto wirklich zurücklehnen und die Augen schließen kann.

Das heutige System von Tesla ist bestenfalls Level 2. Das wird aber in den nächsten 1-2 Jahren einen Quantensprung geben mit der neuen Technik und dem neuronalen Lernen.

M3 ist gar nicht so teuer. Wenn ich das M3 SR+ kaufe mit 415 km Nennreichweite und 50+ kWh Akku kostet mich das nach Förderung gut 40.000 Euro. LR RWD 5.000 mehr.
Das ist mehr als ich mir früher jemals gedacht hätte was ich für ein Auto ausgeben würde. Aber da habe ich mir auch noch nicht vorstellen können, dass ich zu meinen Lebzeiten ein so tolles Auto würde fahren können.
Habe mich schon vor 15-20 Jahren für Elektroautos interessiert. Da gab es Golf City Stromer mit 600 kg Bleibatterien, 70km Sommerreichweite und 0-100km wie ein Traktor. Habe damals ernsthaft darüber nachgedacht, mir einen Hotzenblitz zu kaufen. Wäre damals nur als Zweitwagen möglich gewesen.

Grüße
Frank

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 23.04.2019 22:24:04
1
2775635
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen
0-100km wie ein Traktor

So einen Traktor hab' ich noch nie gesehen ;-)

Verfasser:
nochnix
Zeit: 24.04.2019 00:17:11
0
2775660
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen
Es gibt einige sehr interessante Neuigkeiten von Tesla.

Akkus: laut Elon Musk halten die gegenwärtigen Akkus 300-500.000 Meilen, also 480 - 800.000 km.
Voraussichtlich nächstes Jahr startet die Produktion der nächsten Generation Akkupacks, die doppelt so lange halten sollen,[...]


Amis können keine Autos bauen. Point

https://www.t-online.de/auto/elektromobilitaet/id_85622510/china-tesla-untersucht-explosion-in-garage-video-zeichnete-auf-.html

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 24.04.2019 09:31:51
1
2775708
Zum von Herrn Sinn verzapften Unsinn

"Die "Studie", wie der Artikel in vielen Medien bezeichnet wird, entspricht NICHT wissenschaftlichen Kriterien."

Im Endeffekt hat er sich und seinem Institut mit dieser "Fakenews" einen Bärendienst erwiesen.
Falsches anzugeben und Fakten wegzulassen war kein kluger Schachzug.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 24.04.2019 09:43:32
3
2775711
P.S.: NEFZ- anstatt korrekter Weise WLTP-Werte in eine Berechnung einzubeziehen, war nicht der einzige Fehler. Obwohl das sehr nach Absicht aussieht.
Wie auch die fälschliche Übernahme von Daten, aus der vielfach auseinandergenommenen "Schweden-Studie".
Am Anfang stand das gewünschte Ergebnis des (U)sinnpapiers fest. Dazu war man bereit mit allen Mitteln zu arbeiten - nur eben nicht korrekt und auf anerkannt wissenschaftlicher Basis.

Verfasser:
manwe
Zeit: 24.04.2019 10:26:49
0
2775721
Zitat von Phil a.H. Beitrag anzeigen
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen
[...]

So einen Traktor hab' ich noch nie gesehen ;-)


Vielleicht sowas?


Sicher auch nicht ganz Emissionsfrei, aber für die 100m Strecke die da gefahren wird, ist dann wohl die Energie für den Bau dieser Monster doch deutlich höher als das was verbrannt wird

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 24.04.2019 13:35:02
0
2775767
Model S und X bekommen einen neuen Antriebsstrang.
Bestellbar sofort, Produktionsbeginn diese Woche.
Der vordere Motor bekommt die gleiche Technik wie der Motor des Model 3, also Permanentmagnete und geschalteter Reluktanzmotor.

Dadurch steigt die Effizienz um mehr als 10%.
Bei gleichem Akkupaket also mindestens 10% mehr Reichweite.
Das Model S mit 100 kWh Akku hat jetzt eine EPA Reichweite von 370 Meilen = 592 km.
Ladegeschwindigkeit ist verbessert. Die Fahrzeuge können an Supercharger 2 mit 145 kW laden, am SC3 mit 200 kW.
Die Beschleunigung verbessert sich deutlich um nochmals 0,3 - 0,5 Sekunden je nach Modell.

Außerdem bekommen S und X eine neue adaptive Luftfederung, von Tesla selbst entwickelt. .
Und ein paar weitere Änderungen wie neue Radlager.

Grüße
Frank

Verfasser:
kova1902
Zeit: 24.04.2019 15:27:07
3
2775813
Zitat von kova1902 Beitrag anzeigen
Nee, wenn VW wieder liefern kann ,dann dreht es sich wohl wieder .
Du wirst es sehen 😀😀😀

Na sage ich doch 😉

Verfasser:
winni 2
Zeit: 24.04.2019 17:35:49
6
2775858
Sehe ich auch so M3-Frank :-)

Daher habe ich die Anzahlung für den RWD+, ohne weiter Extras,
gestern überwiesen.

Ich freue mich. :-)

Grüsse

winni

(Habe übrigens am Montag einen sehr müde aussehenden Björn Nyland
mit seinem ramponierten M3 am Super-Charger in Moers gesehen:
https://www.youtube.com/watch?v=Au7MY-fls3c)

Verfasser:
kova1902
Zeit: 24.04.2019 19:15:47
0
2775896
Zitat von winni 2 Beitrag anzeigen
Sehe ich auch so M3-Frank :-)

Daher habe ich die Anzahlung für den RWD+, ohne weiter Extras,
gestern überwiesen.

Ich freue mich. :-)

Grüsse

winni

(Habe übrigens am Montag einen sehr müde aussehenden Björn Nyland
mit[...]

Hi Winni
Gratuliere und viel Spass mit dem Auto .
😀😀😀

Verfasser:
winni 2
Zeit: 24.04.2019 19:28:36
0
2775900
Danke :-)

Jetzt muss ich nur noch darüber grübeln, ob ich mir noch das gönne,
was offenbar keine Internet Ente ist, sondern eben als Tesla-I-Mail kam:

"Model 3 Maximale Reichweite Heckantrieb
Wir bieten das Model 3 Maximale Reichweite mit Heckantrieb in ausgewählten Stores in Europa mit einer limitierten Verfügbarkeit an. Das Model 3 mit Heckantrieb hat einen hocheffizienten Motor und bietet mit nur einer Ladung eine Reichweite von 600 km (WLTP). Besuchen Sie Ihren nächstgelegene Tesla Store und erfahren Sie mehr."

Eigentlich wäre mir die Reichweite SR+ schon ausreichend, aber 600 km WLTB
sind schon der Hammer und da gibt es wohl auch noch den "Premium-Innenraum" obendrauf.

Grüsse

winni

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 24.04.2019 20:14:45
0
2775916
Zitat von winni 2 Beitrag anzeigen
Sehe ich auch so M3-Frank :-)

Daher habe ich die Anzahlung für den RWD+, ohne weiter Extras,
gestern überwiesen.

Ich freue mich. :-)

Grüsse

winni


Auch von mir Gratulation. 👍

Das mit dem 600 km M3 lässt mich ins Grübeln kommen, obwohl als an Allrad Gewöhnter wären mir auch 560 km genug.

Vom Tesla Mitarbeiter kam letzte Woche da in Sachen RWD+ keine Info. Werde mal tel.

Gruss
Frank F.

P.S.: Seitens Kia gibt es immer noch keine Lieferterminangabe. Soo gewinnt man keine Umsteiger. :-(( Ich und viele andere sind echt sauer.

Verfasser:
jogi54
Zeit: 24.04.2019 22:11:17
0
2775962
Zitat von winni 2 Beitrag anzeigen
Sehe ich auch so M3-Frank :-)

Daher habe ich die Anzahlung für den RWD+, ohne weiter Extras,
gestern überwiesen.

Ich freue mich. :-)

Grüsse

winni

(Habe übrigens am Montag einen sehr müde aussehenden Björn Nyland
mit[...]


Na ja - Björn Nyland hat seinen Fehler selber beschrieben - mit Sommerreifen auf einen solchen Kurs zu gehen, ist irgendwie ....

LG jogi

Verfasser:
jogi54
Zeit: 24.04.2019 22:14:16
1
2775966
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Zitat von winni 2 Beitrag anzeigen
[...]


Auch von mir Gratulation. 👍

Das mit dem 600 km M3 lässt mich ins Grübeln kommen, obwohl als an Allrad Gewöhnter wären mir auch 560 km genug.

Vom Tesla Mitarbeiter kam letzte Woche da in Sachen RWD+ keine Info. Werde mal tel.

Gruss
Frank[...]


Wie geht es ein RWD LR zu bestellen? Die Tesla-Blase berichtet mehrfach, einen LR bestellen und dann per Anruf bei Tesla downgraden auf RWD...

LG jogi

Aktuelle Forenbeiträge
majustin schrieb: Was den Wassernachlauf betrifft, ist die Frage, wie lange das Wasser nachläuft. Wichtig ist, das er überhaupt nach einiger Zeit aufhört. Wenn es gar nicht aufhört zu laufen, dann schließt der Wasserzulauf...
Mathias83 schrieb: Schon mal danke für die Tipps. Was das Protokoll vom Energieberater angeht muss ich nachsehen. Er empfahl uns nur als Maßnahme die Fenster zu erneuern und die Dämmung auf dem Dachboden. Das Dach selbst...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik