Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
WH-MDC05H3E5 Erfahrungen
Verfasser:
WilliHH
Zeit: 04.04.2019 19:43:37
0
2770730
Ihr müsst mal den Volumenstrom bzw. die Spreizung verstellen.
29L/min sind einfach zu viel.

Beim hohen Volumenstrom sinkt die Spreizung weshalb die die Geisha denk, das Haus braucht kaum Wärme.

Verfasser:
Sven72
Zeit: 04.04.2019 20:17:02
0
2770739
Zitat von WilliHH Beitrag anzeigen
Ihr müsst mal den Volumenstrom bzw. die Spreizung verstellen.
29L/min sind einfach zu viel.

Beim hohen Volumenstrom sinkt die Spreizung weshalb die die Geisha denk, das Haus braucht kaum Wärme.


Wie kann ich die Spreizung denn verändern? Ich habe danach schon gesucht, aber nichts gefunden oder wohl übersehen.
Wenn ich im Heizbetrieb fahre, dann dreht der Verdichter auf 50Hz hoch und macht bis knapp 5kW. Nur im Speichermodus nicht.

Verfasser:
ET76
Zeit: 04.04.2019 20:48:12
0
2770753
Die Kleine regelt ganz gemächlich die Temperaturen hoch, hat immer so 4°C Spreizung. Bei mir dauert zur Zeit 1x laden auf 44°C ca. 2h.
Hast du die Speicherladezeit begrenzt?

Verfasser:
rman
Zeit: 04.04.2019 21:46:38
0
2770765
Zitat von Sven72 Beitrag anzeigen
Zitat von WilliHH Beitrag anzeigen
[...]


Wie kann ich die Spreizung denn verändern? Ich habe danach schon gesucht, aber nichts gefunden oder wohl übersehen.
Wenn ich im Heizbetrieb fahre, dann dreht der Verdichter auf 50Hz hoch und macht bis knapp 5kW. Nur im Speichermodus nicht.



Spreizung kannst du nur im Heizbetrieb ändern.

Welchen Boiler hast du?
Wie ist die Boilertemperatur (Soll/Ist)?
Wie gross ist der Wärmetauscher?

Verfasser:
Sven72
Zeit: 04.04.2019 22:48:58
0
2770778
Die Speicherladezeit habe ich nicht verändert.
Als Speicher habe ich den TWL SWP 200. Der Wärmetauscher hat 2m² bzw. 11,6L laut Datenblatt.
Als Soll habe ich 45° mit Tauschhülse ganz oben ausgewählt. Die Ist Temperatur war heute bei 37° als die Speicheraufladung startete.
Gestern als wir den Heizkreis und den Speicher befüllt haben, lief die Geisha ja auf Hochtouren und hat 5kW bis teils 7kW laut WMZ und Bedienfeld geliefert. Da war das Wasser ja auch nur 10° warm am Anfang.
Was mich ja wundert ist das es zum einen gestern lief, und heute beim Heizkreis nicht begrenzt wurde.

Verfasser:
rman
Zeit: 05.04.2019 07:05:49
0
2770799
Zitat von Sven72 Beitrag anzeigen
Die Speicherladezeit habe ich nicht verändert.
Als Speicher habe ich den TWL SWP 200. Der Wärmetauscher hat 2m² bzw. 11,6L laut Datenblatt.
Als Soll habe ich 45° mit Tauschhülse ganz oben ausgewählt. Die Ist Temperatur war heute bei 37° als die Speicheraufladung startete.
Gestern[...]



Der TWL passt gut zur Geisha. Positioniere den Boilertemperaturfühler in der Mitte.
Wenn der Fühler so weit oben positioniert ist, dann kann es bei einem warmen Speicher passieren, dass die WP schon nach kurzer Zeit runterregelt bzw. erst garnicht richtig hochläuft, weil der Fühler schon nach kurzer Zeit einen Temperaturanstieg meldet.
Es ist besser mehr Volumen vom Speicher mit einer geringeren Temperatur durchzuladen, als nur einen kleinen Teil des Volumens zu nutzen diesen Teil aber mit hoher Temperatur zu laden.
Stell dir die Solltemperatur so ein dass du an der Zapfstelle nicht mit kaltem Wasser mischen musst.
Bei dem erhöhten Warmwasserdurchsatz den du automatisch bekommst, werden die Legionellen keine Zeit haben sich zu vermehren.

Verfasser:
Sven72
Zeit: 05.04.2019 10:16:49
0
2770838
Zitat von rman Beitrag anzeigen
Zitat von Sven72 Beitrag anzeigen
[...]



Der TWL passt gut zur Geisha. Positioniere den Boilertemperaturfühler in der Mitte.
Wenn der Fühler so weit oben positioniert ist, dann kann es bei einem warmen Speicher passieren, dass die WP schon nach kurzer Zeit runterregelt bzw. erst garnicht richtig hochläuft, weil[...]


Danke für den Tipp rman, auf das ändern der Fühlerposition in die Mitte bin ich nun nicht gekommen.
AT 8°
Soll 40°
Ist 33°
VL 33°
RL 36°
Und die Geisha lief auf 46Hz, schon einmal mehr als gestern.
Als ich dann den Fühler heraus genommen habe, und er 15° gemessen hat, taktete der Verdichter kurzer Zeit auf max 99Hz hoch. Er ging auch nicht mehr herunter als ich ihn wieder einsteckte, obwohl er dann wieder höhere Temperaturen gemessen hat.

Ich werde das ganze dann mal weiter beobachten. Sind 46Hz 2-3kW Thermisch denn normal bei der WW Bereitung? Ich ging immer davon aus sie würde automatisch höher takten.

Verfasser:
rman
Zeit: 05.04.2019 15:14:17
0
2770920
Zitat von Sven72 Beitrag anzeigen

Als ich dann den Fühler heraus genommen habe,[...]



Wie wird die Leistung gemessen? Mit dem Bedienteil oder ext. Wärmezähler?
Sind die Temperaturfühler abgeglichen?


Den Effekt mit Fühler raus, dann 99Hz, Fühler rein und dann nicht mehr runtertakten muss ich ausprobieren.

Verfasser:
Sven72
Zeit: 05.04.2019 20:17:22
0
2770995
Zitat von rman Beitrag anzeigen
Zitat von Sven72 Beitrag anzeigen
[...]



Wie wird die Leistung gemessen? Mit dem Bedienteil oder ext. Wärmezähler?
Sind die Temperaturfühler abgeglichen?


Den Effekt mit Fühler raus, dann 99Hz, Fühler rein und dann nicht mehr runtertakten muss ich ausprobieren.


Die Wassertemperaturen der Geisha sind per WMZ kalibriert, die waren um ganze 2 Grad zu niedrig. Die VL/RL Temperatur, sowie die Thermische Leistung entnehme ich dem WMZ.
Als WMZ habe ich den Zenner zelsius ISF qp 2,5 im Einsatz.

Verfasser:
northwell
Zeit: 05.04.2019 20:27:06
0
2770997
Zitat von rman Beitrag anzeigen
Zitat von Sven72 Beitrag anzeigen
[...]
Den Effekt mit Fühler raus, dann 99Hz, Fühler rein und dann nicht mehr runtertakten muss ich ausprobieren.

Kann ich bestätigen. Wenn wir viel Wasser verbrauchen und die im Display angezeigte Speichertemperatur unter ca. 20° fällt, dann gibt sie Vollgas und hält die Verdichterfrequenz kontinuierlich bis das WW die Zieltemperatur erreicht hat. Leider passiert das auch im Silent Modus.

Es gibt offenbar mehrere Temperatur-Stufen mit zugehöriger Verdichterfrequenz für den WW-Betrieb. Bei etwa >25° bleibt die Leistung im Silent 3 Modus sehr niedrig (wie gewünscht). Die Verdichterfrequenz bleibt dabei fest. Leistung je AT bei 2kW oder weniger. COP ist dabei deutlich besser. 4 Statt 3 z.B., je nach AT. Mag sein, dass der Silent Modus bei unter 25° oder 20° ignoriert wird, darüber hat er einen Effekt auf die Frequenz.

Ich wußte nicht, ob die Geisha das von der VL/RL Temp abhängig macht oder von der Temp im Speicher, jetzt wissen wir es.

Verfasser:
Sven72
Zeit: 06.04.2019 15:50:56
0
2771132
Ich sitze gerade vor meiner Fachunternehmerklärung und komme bei Punkt 11 nicht weiter. Dort wird nach der "Temperaturdifferenz bei Prüfung nach DIN 14511" und "Temperaturdifferenz bei Betrieb in K" gefragt.
Im JAZ Tool habe ich mit 40 VL und 33 RL gerechnet, das wären ja 7K Differenz.
Sollen die nun in beide Felder rein? Kann mir vielleicht weiterhelfen oder mir seine Fachunternehmerklärung schicken?
Wäre über Hilfe sehr dankbar.

Verfasser:
rman
Zeit: 06.04.2019 17:39:08
0
2771155
Zitat von Sven72 Beitrag anzeigen
Ich sitze gerade vor meiner Fachunternehmerklärung und komme bei Punkt 11 nicht weiter. Dort wird nach der "Temperaturdifferenz bei Prüfung nach DIN 14511" und "Temperaturdifferenz bei Betrieb in K" gefragt.
Im JAZ Tool habe ich mit 40 VL und 33 RL gerechnet, das wären ja 7K[...]



Alle Angaben stehen in der JAZ Berechnung. Musst nur kopieren.

Bist du Fachunternehmer?

Verfasser:
Sven72
Zeit: 06.04.2019 19:09:50
0
2771163
Zitat von rman Beitrag anzeigen
Zitat von Sven72 Beitrag anzeigen
[...]



Alle Angaben stehen in der JAZ Berechnung. Musst nur kopieren.

Bist du Fachunternehmer?


In der JAZ Berechnung steht aber nur "Temperaturdifferenz am Verflüssiger im Betrieb in K".
Inder Fachunternehmerklärung wird aber noch zusätzlich nach der "Temperaturdifferenz bei Prüfung nach DIN14511" gefragt. Den Wert finde ich nicht. Muss ich in beiden Fällen 7K Unterschied eintragen?
Nein. Aber mein Kollege hat einen Gesellenbrief und darf damit laut Bafa die Fachunternehmerklärung unterschreiben.

Verfasser:
Quinhagen
Zeit: 20.04.2019 20:20:57
0
2774860
Mal ne Frage an alle:
Hab meine WH-MDC05h3e5 jetzt auch installiert, im Heizbetrieb läuft alles gut.
Jetzt geht es drum, welche Thermostate und Stellmotoren ich nutzen soll.
Ich muss für die Förderung der KfW erstmal ein ERR installieren, ob ich sie dann ja nutze ist eine andere Frage.
Ich bin jetzt bei stromlos offenen Stellmotoren, damit ich bei geöffneten Heizkreisen (möglichst in der ganzen Heizperiode) keinen Strom verbrauche.
Bei den Thermostaten komme ich nicht weiter. Ich will auf jeden Fall die Kühlfunktion nutzen, brauche ich dann spezielle Thermostate?
Auch sonst bin ich von der Auswahl eher erschlagen.

Verfasser:
rman
Zeit: 21.04.2019 14:51:37
0
2774988
Zitat von Quinhagen Beitrag anzeigen
Mal ne Frage an alle:
Hab meine WH-MDC05h3e5 jetzt auch installiert, im Heizbetrieb läuft alles gut.
Jetzt geht es drum, welche Thermostate und Stellmotoren ich nutzen soll.
Ich muss für die Förderung der KfW erstmal ein ERR installieren, ob ich sie dann ja nutze ist eine andere[...]



Die Stellglieder würden öffnen, wenn die Ist Temperatur (Raum) geringer ist als die Soll Temperatur (eingestellt am Thermostat)
D.h. im Kühlbetrieb sind diese immer offen.
Deine ERR Steuerung ist unabhängig von der Heisha.

Kühlen mit der WP stellt besondere Ansprüche an die Hydraulik. Hoffe dass dieses beachtet wird. Sonst müffelt es oder es gibt andere Wasser- und Feuchteschäden.

Verfasser:
Quinhagen
Zeit: 21.04.2019 19:57:45
0
2775068
Zitat von rman Beitrag anzeigen
Zitat von Quinhagen Beitrag anzeigen
[...]



Die Stellglieder würden öffnen, wenn die Ist Temperatur (Raum) geringer ist als die Soll Temperatur (eingestellt am Thermostat)
D.h. im Kühlbetrieb sind diese immer offen.
Deine ERR Steuerung ist unabhängig von der Heisha.

Kühlen mit der WP stellt[...]


Welche denn?

Verfasser:
passra
Zeit: 22.04.2019 18:15:56
0
2775278
Kurze Zwischenfrage:

Gibt es eine Möglichkeit, der H die gewünschte vorlauftemperatur von extern vorzugeben, z.b. aus einer UVR1611?

Verfasser:
rman
Zeit: 22.04.2019 22:03:46
0
2775341
Zitat von passra Beitrag anzeigen
Kurze Zwischenfrage:

Gibt es eine Möglichkeit, der H die gewünschte vorlauftemperatur von extern vorzugeben, z.b. aus einer UVR1611?


ja:
knx
modbus

Verfasser:
passra
Zeit: 23.04.2019 12:16:16
0
2775433
Hm, beides nicht wirklich UVR-tauglich. 0-10V geht nicht?

Verfasser:
rman
Zeit: 23.04.2019 14:01:48
0
2775478
Zitat von passra Beitrag anzeigen
Hm, beides nicht wirklich UVR-tauglich. 0-10V geht nicht?



doch. beides geht sehr gut mit UVR.


Bei der Panasonic kannst du mit einem 0-10V Signal nur die Stromaufnahme begrenzen.

Es gibt noch den Smart grid Eingang. Damit kann man zwei Stufen zwischen 50 und 150% der aktuellen Solltemeratur definieren und per Schalter schalten.
D.h du kannst du z.B. 120% auf Strufe 1 definieren und 150% auf Stufe 2.
Bei 30°C SollVL wären das: 36°C Stufe 1 und 45°C Strufe 2.

Dazu wird die Zusatzplatine CZ-NS4P benötigt (ca. 160€).

Verfasser:
passra
Zeit: 23.04.2019 16:09:27
0
2775519
Modbus mit der 1611?
Ich habe zwar den CAN-Modbus-Umsetzer von TA gesehen, dort steht aber als kompatibles Gerät nur die 16x2?
Hast du das schon mal umgesetzt, also gradgenaue Vorgabe der VL-Temp?

Verfasser:
Donnerknall
Zeit: 23.04.2019 20:17:00
0
2775583
Wenn ich eine VL vorgebe kann dann auch die Leistung angepasst werden?
Es geht mir darum in der Übergangszeit das Bad und den Keller zu heizen oder auch evtl nur ein Bad. Da ist meine 8kW SWP einfach zu groß.
Daher würde mich die Geisha reizen. Leistung drosseln, Durchfluss runter... Komm ich da in einen Bereich runter in dem ich mit der Geisha im Extremfall nur drei Heizkreis mit insgesamt ca 160m versorgen könnte?

Verfasser:
Quinhagen
Zeit: 23.04.2019 21:20:02
0
2775608
Nochmal die Frage: Wie muss die Hydraulik aufgebaut sein, damit ich kühlen kann?

Verfasser:
rman
Zeit: 23.04.2019 21:51:28
0
2775617
Zitat von Donnerknall Beitrag anzeigen
Wenn ich eine VL vorgebe kann dann auch die Leistung angepasst werden?
Es geht mir darum in der Übergangszeit das Bad und den Keller zu heizen oder auch evtl nur ein Bad. Da ist meine 8kW SWP einfach zu groß.
Daher würde mich die Geisha reizen. Leistung drosseln, Durchfluss runter...[...]



Geisha hat 7l/Min Mindestvolumentstrom. Dieser muss eingehalten werden.


Du kannst:
- die Stromaufnahme begrenzen (Zusatzplatine 0-10V Signal)
- Smart Grid Eingänge nutzen um in zwei Stufen die VL zu ändern (Zusatzplatine)
- per MODBUS oder KNX der Wärmepumpe gradgenau die VL vorgeben (und noch viel mehr)

Eine Leistungssteuerung (mach bitte z.B. 2kW Wärme) gibt es nicht.

Man kann mit dem Ruhemodus die maximale Verdichterdrehzahl begrenzen.

Für dich wäre das 0-10V Signal zur Stromaufnahmebegrenzung zusammen mit dem Ruhemodus vermutlich gut.

Verfasser:
rman
Zeit: 23.04.2019 21:53:24
0
2775619
Zitat von Quinhagen Beitrag anzeigen
Nochmal die Frage: Wie muss die Hydraulik aufgebaut sein, damit ich kühlen kann?



Am besten diffusionsdicht. Damit es keine Wasserschäden gibt.
Habe im Blog ein paar Sätze zum Thema geschrieben. Suchen musst du selbst. Werde hier keine Links reinsetzten.

Aktuelle Forenbeiträge
E_TE_T schrieb: Vielleicht mal ein Vergleich, da ich auch mit dem Gedanken spiele von Gas auf WP umzusteigen. Haus Bj. 1997, 156 m² Wohnfläche,...
Socko schrieb: 14kW Jahresverbrauch ist, wenn das alles zusammen ist, recht wenig in Bezug auf eine Heizung mit Gas oder Öl. Die...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik