Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Wie Nachts die Temp senken ohne Einzelraumregelung
Verfasser:
JD.MKK
Zeit: 21.04.2019 08:25:33
0
2774906
Hallo Zusammen,

häufig wird aus Effizienzgründen empfohlen, dass man bei einer LWWP auf ERR verzichten sollte. Nun stellt sich mir aber die Frage, wie ich z.B. bei den Kindern die Temperatur nachts senke. Angenommen ich stelle die LWWP auf 22°C Raumtemperatur ein, ist das zum Schlafen etwas hoch. Auch finde ich, dass man z.B. Gästezimmer nicht immer heizen muss. Ich würde jetzt dazu tendieren eine ERR einzubauen, aber wie gesagt, es wird anders empfohlen und daher wollte ich noch einmal nachfragen. Vielleicht übersehe ich ja etwas.

Viele Grüße

Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 21.04.2019 09:27:10
5
2774911
Zumindest im gedämmten Neubau ist das selbst mit ERR schlicht und einfach nicht möglich.

Selbst nach Abschalten der ERR dauert es viele viele Stunde bis sie Raumtemperatur spürbar sinkt.

Bei einer gleichmäßigen Beheizung über 24h reichen meisten aber auch 20° damit man sich wohl fühlt und da kann man auch gut schlafen muss im Sommer ja auch klappen.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 21.04.2019 09:30:10
1
2774912
Wenn es sich nur um ein paar Räume handelt, dann wird man nicht um eine ERR in den Räumen rumkommen. Bei einer FBH muss man die richtigen Schaltzeiten ausprobieren. Eine Senkung der Heizkurve würde alle Räume betreffen.

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 21.04.2019 09:38:25
7
2774916
Zitat von JD.MKK Beitrag anzeigen
Hallo Zusammen,

häufig wird aus Effizienzgründen empfohlen, dass man bei einer LWWP auf ERR verzichten sollte. Nun stellt sich mir aber die Frage, wie ich z.B. bei den Kindern die Temperatur nachts senke.



Guten Morgen

Wie andere hier schon schrieben: Ein WP-taugliches Gebäude ist thermisch so träge, dass Dir ERRs das "Problem" nicht lösen können.

Senk die Temperatur durch einen angepassten thermisch/hadraulischen Abgleich ein wenig. Wieso 22°C in einem Kinderzimmer zum Schlafen zu warm sein soll, könntest Du uns ja auch noch erklären. Kinder frieren viel schneller als Erwachsene.

Kalte Schlafzimmer sind fast ausschliesslich ein Thema im deutschsprachigen Europa. 2/3 der Weltbevölkerung schlafen bei tropischen oser subtropischen Bedingungen.

Noch frohe Ostern!

Verfasser:
OldBo
Zeit: 21.04.2019 09:43:33
1
2774918
Na, würden wohl auch gerne in kühleren Zimmern schlafen wollen.

Frohe Ostern

Verfasser:
Becker3
Zeit: 21.04.2019 10:26:05
2
2774931
Klappe HKV auf, Kreis des betroffenen Zimmers zudrehen fertig. Dauer 20s länger als eine ERR zu bedienen, spart aber auf Lebzeiten Stromkosten.

Wenn ich bei uns das SZ komplett zu drehe wird es 1-2K kälter als im restlichen Haus, lohnt sich nicht.

Verfasser:
micha_el
Zeit: 21.04.2019 10:57:33
7
2774936
Zitat von JD.MKK Beitrag anzeigen
Auch finde ich, dass man z.B. Gästezimmer nicht immer heizen muss.[...]


wenn das bei der Berechnung der Heizflächen schon so angeben und berücksichtigt wurde. - ok

Wenn nein, werden in den an das Gästezimmer angrenzenden Räumen die 22 Grad nicht mehr erreicht werden, weil diese Räume das Gästezimmer mitheizen.

Das hat dann zur Folge dass der unwissende Besitzer die Vorlauftemperatur für das ganz Haus anhebt, die LWP nicht mehr so effizient läuft und in Summe mehr verbraucht wird als wenn das Gästezimmer die vorgesehene Temperatur hätte.

Verfasser:
JD.MKK
Zeit: 21.04.2019 13:09:10
0
2774959
Ich glaube nicht, dass wir mit 20°C hinkommen. Ich habe jetzt auch mal geschaut und bei unseren Eltern und bei uns, sind es immer ca. 22°C. Laut Empfehlung, sollte es auch in Wohnräumen 21-23°C sein.

Wir brauchen keine gradgenaue Einstellung pro Raum. Das Wohnzimmer, Küche etc. sind im EG. Dort kann es ruhig immer 22°C sein. Im OG sind Arbeits- Gäste- und Kinderzimmer. Ich zum Beispiel habe im Arbeitszimmer die Heizung immer aus, da ich es eher kühler mag und der Computer, Monitore etc. heizen einen kleineren Raum auch genug auf. Hier sollte die FBH also eigentlich immer Haus sein. Für den Notfall, sollte sie aber vorhanden sein.

Bei den Kinderzimmern stelle ich mir sowas vor, dass normal geheizt wird und Abends z.B. 1-2h vor dem Schlafen gehen, die FBH aus geht. Optimal wäre es, wenn es von den 22°C auf 19°C gesenkt wird, aber es reicht auch, wenn es einfach über Nach ausgeht und die Zimmer nicht aktiv geheizt werden. Wir bauen mit Kalksandstein und der Stein wird das Zimmer eh nicht so stark abkühlen. Bei 22°C schläft man einfach nicht so gut, auch wenn es im Sommer so sein muss. Empfehlungen liegen hier ja bei 16-19°C. Klar, das werden wir nicht erreichen, aber 19°C wäre super.

Im DG haben wir dann noch ein Schlafzimmer mit Bad. Das Bad kann ruhig auf 24°C (ggf. mit Wandheizung) laufen, aber das Schlafzimmer sollte hier eigentlich auch nie geheizt werden.

Wichtig wäre noch zu erwähnen, dass das aus mit KNX ausgestattet ist und es keine direkten Regler im Zimmer geben wird. Pro Zimmer wird die Temperatur erfasst und bisher ist geplant, dass man die Heizung dann automatisch regelt. Es wird also nie manuell reingepfuscht ;-) Sprich EG und OB auf 22°C und im OG soll die Temperatur Abends automatisch ausgeschaltet werden. Ist dies eine ERR, oder ist eine ERR ein Drehregler mit Thermostat wie man es sonst kennt?

Interessant finde ich, dass einige schreiben, dass eine ERR nichts bring, andere wiederum sagen, dass ich ohne ERR das nicht geregelt bekomme.

Damit wir uns nicht falsch verstehen. Was versteht man genau unter ERR? Ich vermute, dass ich über den hydraulischen Abgleich mit meinem KNX das ganze Lösen kann. Richtig? Ist das dann eine ERR?

Verfasser:
Nicole4711
Zeit: 21.04.2019 13:54:44
1
2774969
ERR - Einzelraumregelung. Das Problem bei hochgedämmten Häusern ist, dass es schwierig ist größere Temperaturdifferenzen aufrecht zu erhalten.

Wir - KfW55 mit WP-PV-Kombination - versuchen v.a. tagsüber zu heizen. D.h. die Heizung ist im Regelfall spätestens ab 20:00 Uhr aus. Dennoch ist das Haus so träge, dass es noch Stunden dauert, bis die Temperaturen messbar (von fühlbar will ich gar nicht reden) runter kommen.

Lösung: Fenster auf.

Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 21.04.2019 14:11:58
2
2774975
Warmes Schafzimmer neben kühlem Bad klappt in einem gedämmten haus schon 2x nicht, da müsste man schon die Zwischenwand zusätzlich noch dämmen.

Eine geringfügige Differenz könntest du für Kinderzimmer hin bekommen wenn du den Durchfluss dort generell drosselst.

Dann hast du dort aber durchgehend eine niedrigere Temperatur. Wir haben in den Kinderzimmern unterm Dach im Winter teils auch nur 19° da die Kinder eh sehr aktiv spielen stört die überhaupt nicht.

Sobald du einen Raum kühler hast zieht der dir aus einem wärmeren Nebenraum Energie ab. Dort musst du entsprechend mehr Energie deinen Pumpen -> höhere VL Temperaturen -> schlechtere Effizienz.

Verfasser:
KleinTheta
Zeit: 21.04.2019 14:40:02
5
2774984
Zitat von JD.MKK Beitrag anzeigen
[...] Wir bauen mit Kalksandstein [...]


... d. h. es wird erst noch gebaut (werden)?

Vergiss die Detailüberlegungen zu unterschiedlichen und tageszeitabhängigen Raumtemperaturen!

1. Bei Kalksandstein + EnEV-konformer Dämmung hast Du eine thermische Trägheit, bei der ein Temperaturabfall von 2-3 K in 1 Woche real ist (sofen mit gekippten Fenstern nicht nachgeholfen wird.)

2. Kalksandstein "dämmt" zwischen den Räumen ~30-Mal schlechter, als die Außendämmung. Ergo wird ein unbeheiztes Zimmer auch langfristig kaum ein K kühler sein, als die Nachbarräume.

Verfasser:
JD.MKK
Zeit: 21.04.2019 15:27:34
0
2774999
Es ist auch noch ein KS mit KfW55...

OK, ich sehe, dass es kaum etwas bringen wird, die Temperatur auf einem Geschoss unterschiedlich zu haben, außer man öffnet die Fenster. Pro Geschoss, sollte es aber möglich sein, oder?

Mir fällt gerade auch ein, dass man ggf. die Temp mit der Kühlfunktion über die FBH erreichen kann. Im Sommer soll man ja so 2-3°C erreichen. Man könnte also Abends einfach kühleres Wasser durch die Räume pumpen, damit man in der Nacht 2-3°C abkühlen kann. Aber ich sehe schon, es ist eher nicht möglich.

Verfasser:
Kevin89
Zeit: 21.04.2019 15:38:26
2
2775002
Zitat von JD.MKK Beitrag anzeigen
Man könnte also Abends einfach kühleres Wasser durch die Räume pumpen, damit man in der Nacht 2-3°C abkühlen kann.[...]

hmm, du willst die vom Tage eingebrachte Energie im Beton Nachts wieder rausholen? Dann Baue lieber einen Altbau ;-)

Ich habe bei mir eine Abluft Lüftungsanlage, wo die Aussenluft in die Schlafräume direkt einströmt, damit bekommt man tatsächlich einen gewissen Abkühlungseffekt in die Schlafräume in der Heizzeit.
das gleiche geht natürlich auch mit alle Fenster einmal aufreissen.

Verfasser:
micha_el
Zeit: 21.04.2019 20:54:10
2
2775075
@JD.MKK

mit der FBH müsstest du Mittag den Heizkreis abdrehen, damit du Abends eine Abkühlung merkst.

Das wäre wie mit einem Kreuzfahrtschiff zwischen Eisbergen Slalom zu fahren.


In den Räumen, in denen sich weniger Stunden die Temperatur schnell ändern soll, muss du zusätzlich zur FBH noch Heizkörper vorsehen und die Heizlast aufteilen.

Die Firma die die Heizflächen auslegt muss wissen, welche Temperatur Nachts mit der FBH gehalten werden sollen.

Die Heizkörper sind in 15 Minuten kalt.
Die xx00kg Beton im Estrich brauchen Stunden.

Zeit: 22.04.2019 06:28:48
6
2775107
Zitat von JD.MKK Beitrag anzeigen
Es ist auch noch ein KS mit KfW55...

OK, ich sehe, dass es kaum etwas bringen wird, die Temperatur auf einem Geschoss unterschiedlich zu haben, außer man öffnet die Fenster. Pro Geschoss, sollte es aber möglich sein, oder?

Mir fällt gerade auch ein, dass man ggf. die Temp[...]


Akzeptiere es einfach, dass es in einem energetisch modernen Neubau nicht möglich ist, deinen Wunsch umzusetzen. KNX nützt dir da gar nichts. Letztlich kannst du damit auch nur die Ventile der FBH öffnen und schließen.
Du wirst wohl kaum in der Heizperiode am Nachmittag die Wärmepumpe von Heiz- auf Kühlbetrieb umstellen.

Da das Haus noch entsteht, lass alle ERR weg und schaue, dass über die Planung und Dimensionierung der Heizkreise die Weichen richtig gestellt werden. Bsp: Verlegeabstände im Bad. Darüber kannst du noch am ehesten Temperaturen beeinflussen als hinterher ein vermurkstes Konzept zu Tode zu regeln.

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 22.04.2019 07:44:53
0
2775115
Zitat von JD.MKK Beitrag anzeigen
... stellt sich mir aber die Frage, wie ich z.B. bei den Kindern die Temperatur nachts Senke ...
Das kannst je nach klimatischen Bedingungen im Außenbereich entweder mit Lüftung oder mit separater Klimaanlage hinbekommen! 😉

Verfasser:
Martin24
Zeit: 22.04.2019 07:51:20
2
2775116
Zitat von Joerg Lorenz Beitrag anzeigen
Wieso 22°C in einem Kinderzimmer zum Schlafen zu warm sein soll, könntest Du uns ja auch noch erklären. Kinder frieren viel schneller als Erwachsene.


Das erzähl mal meinen Kindern. Spätestens oberhalb 20° heißt es "Mir ist zu warm" und die liegen da dann wirklich schon ohne Decke,

Mir geht es übrigens genauso. Wohlfühltemperatur im Schlafzimmer ist so 16-17°, 22° würde ich als sehr unangenehm empfinden.

Wenn einzelne Räume dauerhaft niedriger temperiert sein sollen, kann man das in Grenzen auch über einen thermischen Abgleich lösen. Ging bei uns nicht vernünftig, darum hat das Schlafzimmer eine ERR bekommen.
Eine Lösung für das Kinderzimmer-nachts-kühler-Problem habe ich aber auch nur durch andere Nutzungsgewohnheit: Im Moment sind unsere beiden (4+6 Jahre) sehr glücklich mit der Lösung, ein gemeinsames Schlafzimmer und ein gemeinsames Spielzimmer zu haben. Die wollen gar keine eigenen Zimmer. Vermutlich wird sich das aber auch irgendwann ändern, dann werden sie wärmer schlafen müssen.

Ach ja, 3-4K Unterschied zwischen Räumen bekommen wir hin, weil die Innenwände Poroton-Hochlochziegel sind. Mit Kalksandstein kann man das vergessen.

Grüße
Martin

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 22.04.2019 09:48:12
2
2775139
So ist es...

Und dann sind wir wieder beim unsinnigen Titel.....

Der heißt Abkühlung durch ERR

Falsch

Wie Pläne ich ein Haus mit mehreren Temperaturzonen und den passenden Übergang von einer zur anderen obwohl ich dem Heizungsbauer nur die Maximaltemperaturen an die Hand gebe ....

Und dann ist man bei ganz anderen Herangehensweisen

Auch wichtig

Viele setzen das kühle Schlafzimmer immer mit frischer Luft gleich....

Wer seine Lüftung in die Schlafzimmer pusten Last bekommt frische Luft auch ohne andere Temperaturschichtung und die ERR hat damit gar nichts zu tun.

Dann sind wir aber beim Lüftungskonzept

Verfasser:
JoRy
Zeit: 22.04.2019 10:23:05
0
2775151
"" Na, würden wohl auch gerne in kühleren Zimmern schlafen wollen. ""

Moin Bruno ,
du kommst ja auch noch aus der Generation, wo man als Kriegsvorbereitung die
"Jugend des Volkes" zur "Abhärtung" im Kaltschlafen trainiert hat. :-))

Auch moderne gut gedämmte Neubauten kann man mit Flächentemperierung so dimensionieren, dass eine zeitverzögerte "Nachtabsenkung" um 1-2 K möglich ist.

Was nicht geht ist, sich in so einem Neubau keine Gedanken über eine sinnvolle
Lüftung zu machen.

Gruß JoRy

Verfasser:
OldBo
Zeit: 22.04.2019 11:15:04
0
2775165
Zitat von JoRy Beitrag anzeigen
"" Na, würden wohl auch gerne in kühleren Zimmern schlafen wollen. ""

Moin Bruno ,
du kommst ja auch noch aus der Generation, wo man als Kriegsvorbereitung die
"Jugend des Volkes" zur "Abhärtung" im Kaltschlafen trainiert hat. :-))[...]

Moin Josef,

naja, ganz so alt bin ich noch nicht. Aber Eisblumen am Fenster und Raureif am Federbett waren bis in die 50er noch üblich. Geschadet hat es aber auch nicht ;>))

Gruß

Bruno

Verfasser:
JD.MKK
Zeit: 22.04.2019 20:57:31
0
2775316
Danke für die zahlreichen Antworten.

Ich nehme für mich mit, dass wir den Temperaturunterschied in unserem KfW55 Haus mit KS nicht hinkriegen. Ein gutes Lüftungskonzept hilft aber. Da wir mit einer KWL Planen, sollte das ja klappen. Wie sieht das den aber mit der Wärmerückgewinnung aus? Könnte ich z.B. Abends die WRG deaktivieren und nur noch die Schlafzimmer belüften, sodass ich z.B. im Wohnzimmer nachts nicht kalte Luft bekomme? Das wäre ja gar nicht mal so schlecht. Sollte ich die WRG über KNX deaktivieren können, könnte ich Abends einfach kühlere Luft in die Schlafzimmer bringen.

Verfasser:
Franke...
Zeit: 22.04.2019 21:07:45
0
2775320
Schlafräume bekommen immer eine ERR!

Verfasser:
SMiak
Zeit: 22.04.2019 21:16:24
2
2775323
Vergiss es einfach! Es geht nicht.

Du baust ein Niedrigenergiehaus und willst, dass es sich nachts wie ein Altbau verhält...

Spar dir das Geld für KFW55, wenn du so ein Haus nicht haben willst.

Zitat von JD.MKK Beitrag anzeigen
Danke für die zahlreichen Antworten.

Ich nehme für mich mit, dass wir den Temperaturunterschied in unserem KfW55 Haus mit KS nicht hinkriegen. Ein gutes Lüftungskonzept hilft aber. Da wir mit einer KWL Planen, sollte das ja klappen. Wie sieht das den aber mit der Wärmerückgewinnung[...]

Verfasser:
Nicole4711
Zeit: 22.04.2019 21:34:06
2
2775327
Zitat von JD.MKK Beitrag anzeigen
Danke für die zahlreichen Antworten.

Ich nehme für mich mit, dass wir den Temperaturunterschied in unserem KfW55 Haus mit KS nicht hinkriegen. Ein gutes Lüftungskonzept hilft aber. Da wir mit einer KWL Planen, sollte das ja klappen. Wie sieht das den aber mit der Wärmerückgewinnung[...]



Wir haben im Sommer die WRG aus. Das bisschen Luftaustausch reicht aber dennoch nicht um die Räume zu kühlen, wenn die sich mal richtig hochgeheizt haben, also wird das Fenster aufgemacht. Was am meisten bringt, ist aber die Kühlung via FBH. Wegen dem Taupunkt hat das aber seine Grenzen.

Verfasser:
Joerg Lorenz
Zeit: 23.04.2019 13:50:24
3
2775473
Zitat von Franke... Beitrag anzeigen
Schlafräume bekommen immer eine ERR!


Was soll der Einwurf?
Und weshalb genau?
Was mache ich falsch, dass ich das nicht habe und nicht brauche?

Aktuelle Forenbeiträge
micha_el schrieb: Kann man die BW-Bereitung zu einem Zeitpunk starten wenn das Geräusch nicht stört? ich vermute die Funktion ist dazu da, kein heisses Wasser zu den Heizkörpern/FBH zu lassen. Mit max Pumpendrehzahl...
lukashen schrieb: Hi, Deine Einrohrheizung könnte mit Saugdüsen realisiert sein (ist im verlinkten Artikel sehr gut beschrieben). Das Prinzip sollte man so lassen. Damit ein neuer Heizkörper funktioniert, muss ein passendes...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik