Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Tipps und Empfehlungen Einbau Duschwanne
Verfasser:
Robjay
Zeit: 11.05.2019 15:03:06
0
2782512
Hallo zusammen,da wir uns eine Eigentumswohnung gekauft haben, bei der uns die Komplettduschkabine nicht gefällt, wollen wir diese gerne durch eine neue Dusche ersetzen. Da uns die Angebote der SHK-Handwerker nicht zusagen, möchte ich dieses Thema jetzt gerne selbst in die Hand nehmen.Es soll eine flache Duschwanne mit zwei Duschwänden (mit einer Tür oder zwei Türen als Eckeinstieg) sowie ein neue Duschamatur und natürlich auch ein neue Abflussgarnitur eingebaut werden. Aktuell ist oder der Duschkabine nicht gefliest. Die steht also auf dem Rohboden (Estrich oder Beton). Das Abflussrohr befindet sich in einer Ecke in Fußboden im Rohboden.Nun zu meinen Fragen:Ich hätte gerne eine möglichst flache Duschwamne. So gibt es ja bspw. von Kaldewei einen Träger, mit dem die Duschwanne insgesamt nur 37mm hoch ist. Für die Ablaufgarnitur müsste dafür allerdings der Rohboden mit der Größe der SBK Ablaufgarnitur aufgestemmt werden. Kann man dies in der Regel unproblematisch so machen?Darüber hinaus ist der Rohboden nicht ganz Plan, sowie an der einen Ecke etwas höher aufgrund der Fliesen, weil die neue Duschwanne etwas größere Ausmaße haben soll und somit in den gefliesten Teil des Bades hineinragen soll.Falls ein solcher flacher Träger aufgrund der Ablaufgarnitur nicht möglich ist, wäre auch ein etwas höherer Styroporträger bzw. ein Träger mit Füßen denkbar. Welches Trägersystem wäre bei einem etwas unebenen Boden zu empfehlen? Wahrscheinlich eher die Füße, weil man diese flexibler ausrichten kann, oder?Ich hoffe, dass ihr mir bei meinen Fragen weiterhelfen könnt. Vielen Dank schon Mal im Voraus.Beste Grüße

Verfasser:
sukram
Zeit: 11.05.2019 15:50:47
0
2782517
Zitat von Robjay Beitrag anzeigen
Für die Ablaufgarnitur müsste dafür allerdings der Rohboden mit der Größe der SBK Ablaufgarnitur aufgestemmt werden. Kann man dies in der Regel unproblematisch so machen?[...]


Der ist Gemeinschaftseigentum, solches müsste also von der Eigentümergemeinschaft abgenickt werden.

Verfasser:
loli
Zeit: 11.05.2019 18:48:10
0
2782572
Hallo,

für die Befestigung meiner Duschwanne habe ich das hier: MEPA-Wannenleisten verwendet. Gibt es natürlich auch bei anderen Händlern ;)

Damit kommt man zwar nicht auf 37mm, aber dafür ist die Wanne absolut fest und die Fugen reissen nicht. Für die Wannenmitte habe ich verstellbare Füsse aus dem Baumarkt genommen.

Ich hatte auch erst vor die Wanne so tief zu setzen, aber es gibt auch Vorteile, drunter ankommen zu können :)

Etwas tiefer als die jetzige Kabine müsste man es hinkriegen, auch ohne den Boden aufzustemmen.

Gruß

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 11.05.2019 19:01:35
1
2782579
Möchtest Du allen ernstes in einer Wohnung selbst so ein Projekt angehen?

Wenn heute neue Duschen eingebaut werden, dann muss die Abdichtungsebene unter den Fliesen hergestellt werden. Dichtbänder und Flüssigabdichtung sind da nur zwei Stichworte. Ganz zu schweigen von dem restlichen Aufwand.

Und was passiert im Schadensfall? Angenommen Du machst da groben Unfug und dein Nachbar untendrunter säuft ab, weil deine Dusche undicht ist? Dann haftest Du nämlich für den ganzen Schlamassel.


Ich kann mir vorstellen, dass es für Dich im ersten Moment nicht so schwierig aussieht ein Duschbecken einzubauen...da steckt aber durchaus mehr dahinter.

Für einen unebenen Boden empfiehlt sich ein Fussgestell mit Randankern.

Gruss
Dom

Verfasser:
loli
Zeit: 11.05.2019 19:22:13
0
2782591
Das stimmt schon - so ein Umbau ist ein ziemlicher Brocken, und bei Nichtfachmännern (oder -frauen ;)) dauert es meist länger als gedacht, aber was der TE kann - weiß nur er selbst.

Und, Laien können manchmal auch "fachgerechter" als die Profis - und sei es nur weil sie sich mehr Zeit lassen können.

Dank Internet stehen Jedem sowohl Informationen, als auch Materialien für eine fachgerechte Ausführung zur Verfügung.
Und da wären wir beim Thema Haftung: Fachgerecht = Versicherungsschutz!
Nur bei Frischwasser und Strom sollte man den "Profi" kommen lassen.

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 11.05.2019 21:49:34
0
2782654
Hallo,

Eigentümergemeinschaft bedeutet: wer viele Fragen stellt, bekommt viele Antworten.

Ohne jetzt die genauen Gegebenheiten vor Ort zu kennen schätze ich mal, dass zum Schluss der BGH urteilen würde: mach mal.

Klären ob die Gebäudeversicherung Wasserschäden umfasst.
Nicht grob fahrlässig arbeiten.

Dummheit hingegegen ist versichert.



Ausgangspunkt ist der Abfuß.
Dann sucht man etwas mit geringer Bauhöhe. Z.B.
https://www.ebay.de/b/Flache-Siphons/bn_7000881692

Wenn es sein muss, kann man die Rohdecke etwas ausnehmen. Da stemmt man aber nicht sondern schneidet mit einer Diamantscheibe dicht Schlitz an Schlitz und bricht die Stege raus.

Den Unterbau kann man selber erstellen, z.B. Betonestrichbatzen (steif) auf die Rohdecke.
Auf die Batzen ein Stück Folie.
Wanne auf die Batzen setzen und vorsichtig, ggf. Gummihammer, ausrichten.
Wanne wieder abnehmen.
Estrich aushärten lassen.
Nun Acryl auf die Folie und wieder mit Folie abdecken.
Wanne wieder aufsetzen,nachmessen und Gummihammer.

Wenn es nicht stimmt kann man die Wanne wieder abnehmen und zweiten Versuch starten.

Auf diese Weise fixiert man auch den Abfluß.

Recht brauchbar ein paar Sauger, sowas in der Art.
https://www.glaszentrum-nord.de/339

Man kann sich auch ein paar Gedanken machen zur Wand. Können die Fliesen/Untergrund Duschwasser ab. (Warum wurde wohl einen Fertigdusche verbaut)

MfG
uwe

Verfasser:
arnc
Zeit: 11.05.2019 22:11:36
0
2782664
Da war wahrscheinlich mal eine normale Dusche dran. Rosettenabdruck.

Könnte also alt abgedichtet sein--------!!

Abflußhöhe ist wichtig wäre jetzt vorgegeben und müßte eher tiefer.

Selten das die Höhe o. P. passt------------

Verfasser:
Robjay
Zeit: 12.05.2019 18:14:33
0
2782865
Vielen Dank für die hilfreichen Tipps. Werde wahrscheinlich die Duschwanne lieber doch von einem Fachmann einbauen lassen und nur die Duschwände selbst einbauen.

Verfasser:
Deti_sp
Zeit: 15.05.2019 09:31:34
0
2784725
Zitat von kreitmayr Beitrag anzeigen
Hallo,

Eigentümergemeinschaft bedeutet: wer viele Fragen stellt, bekommt viele Antworten.

Ohne jetzt die genauen Gegebenheiten vor Ort zu kennen schätze ich mal, dass zum Schluss der BGH urteilen würde: mach mal.

Klären ob die Gebäudeversicherung Wasserschäden[...]

Dummheit hingegegen ist versichert.

Ausgangspunkt ist der Abfuß.
Dann sucht man etwas mit geringer Bauhöhe. Z.B.
https://www.ebay.de/b/Flache-Siphons/bn_7000881692

Wenn es sein muss, kann man die Rohdecke etwas ausnehmen. Da stemmt man aber nicht sondern schneidet mit einer Diamantscheibe dicht Schlitz an Schlitz und bricht die Stege raus.

Den Unterbau kann man selber erstellen, z.B. Betonestrichbatzen (steif) auf die Rohdecke.
Auf die Batzen ein Stück Folie.
Wanne auf die Batzen setzen und vorsichtig, ggf. Gummihammer, ausrichten.
Wanne wieder abnehmen.
Estrich aushärten lassen.
Nun Acryl auf die Folie und wieder mit Folie abdecken.
Wanne wieder aufsetzen,nachmessen und Gummihammer.

Wenn es nicht stimmt kann man die Wanne wieder abnehmen und zweiten Versuch starten.


Wer solche Aussagen trifft, hat noch nie etwas von Schallschutz im Hochbau gehört und dieses ist keine Dummheit

Verfasser:
kreitmayr
Zeit: 15.05.2019 11:07:14
0
2784773
Zitat von Deti_sp Beitrag anzeigen
Zitat von kreitmayr Beitrag anzeigen
[...]


Wer solche Aussagen trifft, hat noch nie etwas von Schallschutz im Hochbau gehört und dieses ist keine Dummheit


Wer solche Kommentare schreibt, überlässt das Denken offensichtlich anderen.

MfG
uwe

Aktuelle Forenbeiträge
onyx.dop schrieb: Herzlichen Dank für eure Antworten. Habe die Gute am Wochenende mal geöffnet und war verwundert, dass ich ohne Demontage diverser Verkabelungen und Platinen überhaupt nicht an das MAG hinkomme. Somit...
hotstone2000 schrieb: @Reggae Kala Jupp, aber mir wäre eine "Übergangslösung" für den ersten Moment (das HEISSE WETTER) wichtig. Der Service kommt sicher bald, aber wenn mir einer ne "Notlösung" hätte die mir ermöglicht die...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Hersteller von Tanks und Behältern aus
Kunststoff und Stahl
Website-Statistik