Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Beste DE-zentrale Lüftungsanlage
Verfasser:
Mastermind1
Zeit: 13.05.2019 23:29:35
0
2784311
Zitat von pinot Beitrag anzeigen
Diese Anlage war Zu - und ABluftsystem mit Wärmetausch, Filter, Heizregister und Kühlregister.
Alles war blank, fast steril.
Wie oft die da zu Gange sind, weiß ich nicht, aber sicher öfter und professioneller als Otto Hausbesitzer.

Ist aber eigentlich egal, wenn ich Luft[...]


Sorry aber das ist doch keine KWL wie im normalen EFH. Da wird nicht geheizt, nicht gekühlt, da hat man keine grossen Temperatur Unterschiede. Da gibt's keine chemischen oder sonstigen Partikel in der Luft die schädlich wären - im Vergleich zu gewerblichen Objekten...

Apfel vs. Birne.

Wenn es so wäre wie du schilderst, übertragen auf eine normale KWL, dann wären hier seit mind.
15-20 Jahren diverse klagen von Anwendern veröffentlicht. Ich finde keine ..... Die einzigste klagen, sind schlecht geplante Anlagen die laut sind, oder nicht die notwendige Leistung haben..
Die ersten Passivhäuser wurden vor mehr als 20 Jahren gebaut - bereits mit Eigenbau KWLs.
Auch da keine klagen....

Verfasser:
loli
Zeit: 13.05.2019 23:40:22
0
2784314
Zitat von Mastermind1 Beitrag anzeigen
Wenn man hinter den Abluftventilen (wie hier im forum zigfach empfohlen und gezeigt) einfache G4 Taschenfilter einlegt, bleibt die Verrohrung für immer sauber:-)

Die G4 Taschenfilter mache ich mit Rollenware. Ich schneide meine 1x im jahr abends zu, und klebe diese per Heissklebebürste[...]


Hallo,

statt selber Filter zu basteln, die mir nach Ihrer Rechnung recht teuer erscheinen, kann man auch Abluftventile nehmen, bei denen die Filter gleich dabei sind.

Bei meinen Pluggit-Ventilen sind auswaschbare Bulpren-Filter dran. Die mitgelieferte Filter haben ca. 10Jahre gehalten - bei Reinigungsintervalen von ca. 1-2 Monaten.

Ersatz-Filter in 10-er Pack gibt es für ca.15€ - reicht bei mir rechnerisch für ca. 20Jahre :)

Gruß

Verfasser:
pinot
Zeit: 14.05.2019 06:02:56
0
2784326
Hi Masti,

mit hoher Wahrscheinlichkeit hast Du recht.
Allerdings ist es ein komplexes Thema.
Und keinesfalls ist es so, dass beim Einschalten der Lüftung ein roter Pickel auf der Nase wächst und mir klarmacht, dass die Lüftung böse ist.

Nee, das sind nur meine Beweggründe, warum ich mich mit dezentralen beschäftige

Übrigens zeigt mein VOC Meßgerät fast immer grün. außer es steckt sich jemand eine Zigarette ins Gesicht.

Verfasser:
lobau01
Zeit: 14.05.2019 07:32:16
0
2784339
Zitat von loli Beitrag anzeigen
Zitat von Mastermind1 Beitrag anzeigen
[...]


Hallo,

statt selber Filter zu basteln, die mir nach Ihrer Rechnung recht teuer erscheinen, kann man auch Abluftventile nehmen, bei denen die Filter gleich dabei sind.

Bei meinen Pluggit-Ventilen sind auswaschbare Bulpren-Filter dran. Die mitgelieferte Filter[...]

......Reinigung alle 1-2 @Monaten....

Hallo,
Ich bezweifle Mal, das jemand alle 1-2Monate alle Folter reinigt.
Und das über einen Zeitraum von 10 Jahren.
Es kann natürlich auch sein, dass ich ein unglaublich fauler Mensch bin ;-)

Grüße

Verfasser:
pinot
Zeit: 14.05.2019 07:44:13
0
2784341
Zitat von loli Beitrag anzeigen
Zitat von pinot Beitrag anzeigen
[...]

Hallo pinot,

Ihre Bedenken können Sie natürlich behalten, aber in meinen Augen geht das in Richtung Paranoia!

Klar haftet in laufe der Jahre etwas Staub an den Innenseiten der Rohre an - und? Wenn man das nicht aufwirbelt bleibt dieser Staub dort haften, bis sich[...]


Ein bisschen flach, was Du hier von dir gibst.

Die Außenluft ist Natur (in meinem Fall), kann auch Straßenluft sein, mit allem, was da kreucht und fleucht.

Hier reden wir von einer technischen Anlage, in der die Gefahr besteht, dass wir ein spezialisiertes Biotop züchten und uns täglich vor die Nase blasen.

Verfasser:
kOxXeN
Zeit: 14.05.2019 13:48:45
0
2784485
Mein Energieberater sagt vollgendes zum Vorschlag von winni.

„Die Dämmung würde geschwächt und selbst wenn nicht, sehe ich die Gefahr darin, das Ihre Fassade nach einigen Jahren sehr bunt aussehen wird,da hinter der Dämmung verschiedene Temperaturen herrschen werden. Dies für dazu, das Feinstaubbeläge, sowie eine mögliche Vergrünung sich verschieden stark absetzen werden.“

Meinungen von euch?

Verfasser:
winni 2
Zeit: 14.05.2019 14:24:50
0
2784499
Da könnte was dran sein, je nach dem, wie dick die Dämmung über
den 45 - 50 mm ist, die die Rohre auf der Wand auftragen.
Dämmt man z.B. ab Wand 20 cm dick, würde ich keinen großen Effekt
mehr erwarten, aber das ist eine rein gefühlsmässige Einschätzung.

Mal nach Erfahrungen/Referenzen bei der Firma fragen?

Grüsse

winni

Verfasser:
winni 2
Zeit: 14.05.2019 14:36:04
0
2784508
Ich habe das mal bei ubsakus simuliert.

Einmal 20 cm Neopor und dann 15 cm auf einer Wand mit Ausgangs-U-Wert 1,1:
Die Aussentemperatur der Wand ist bei - 5 Grad aussen
- 4,8 mit 15 cm Dämmung,
- 4,9 mit 20 cm Dämmung

Bei - 10 Grad aussen beides - 9,8 Grad.

Grüsse

winni

Verfasser:
gnika7
Zeit: 14.05.2019 14:39:06
0
2784511
Außerdem könnte man etwas schlitzen und die Rohre in die Wand (teil)versenken.. Vertikale Schlitze sollten nicht so das Problem sein...

Verfasser:
kOxXeN
Zeit: 14.05.2019 14:40:47
0
2784513
Danke winni für die Werte.

Wir haben 18cm neopor. Denke mal da tut sich dann nichts.

Muss ich mit ihm nochmal drüber sprechen. Erst ist allgemein kein Fan von zentralen Lüftungsanlagen. Wundert mich ehrlich gesagt..

Verfasser:
winni 2
Zeit: 14.05.2019 15:00:01
0
2784518
Ja tut sich nichts.
Die Werte bleiben bei 50 mm + 130 mm bei ubakus gleich.

Grüsse

winni

Verfasser:
kOxXeN
Zeit: 14.05.2019 15:15:20
0
2784523
Zitat von gnika7 Beitrag anzeigen
Außerdem könnte man etwas schlitzen und die Rohre in die Wand (teil)versenken.. Vertikale Schlitze sollten nicht so das Problem sein...


Wird bei unserem Hohlkammerstein leider schwer. Da ist man direkt 10cm tief wenn man die nur ein bissel in den Stein will. Aber ich glaube das wäre allgemein kein Problem das System einzubauen. Auch ohne Schlitze in der Wand.

Verfasser:
loli
Zeit: 14.05.2019 23:24:03
0
2784664
Zitat von pinot Beitrag anzeigen
Zitat von loli Beitrag anzeigen
[...]


Ein bisschen flach, was Du hier von dir gibst.

Die Außenluft ist Natur (in meinem Fall), kann auch Straßenluft sein, mit allem, was da kreucht und fleucht.

Hier reden wir von einer technischen Anlage, in der die Gefahr besteht, dass wir ein spezialisiertes[...]

Ja, das war nicht nett von mir, Sorry dafür!

Aber trotzdem, Deine Bedenken bezüglich der Hygiene sind vollkommen unbegründet. Bei einer KWL (ohne Klima und Umluft - wie vom Mastermind bereits erklärt) werden die Leitungen permanent vom Frischluft durchströmt. Da wird kein Biotop gezüchtet.

Das einzige was sich bisher abgesetzt hat, ist sehr feiner Russ (von den Spaß-Heizern in der Nachbarschaft). Das Zeug ist wohl zu fein für meine zwei Lagen G4-Filtermatten. Müsste ich allerdings durch die Fenster lüften, wird viel mehr davon im Haus verteilt werden.

Ach ja, Biotop entsteht bei meiner Anlage bei der Fortluft. Die wird durch den Gegenstromwärmetauscher wohl zu sehr abgekühlt und es bilden sich kleine Klumpen. Alle Paar Jahre mal reinigen reicht vollkommen. Da es nach dem WT ist, find ichs aber nicht schlimm.

Übrigens - direkt im Zuluftstrom sitzt bei meiner Anlage die komplette Elektronik - auch ohne Probleme.

Gruß

Verfasser:
loli
Zeit: 14.05.2019 23:57:37
0
2784669
Zitat von lobau01 Beitrag anzeigen
Zitat von loli Beitrag anzeigen
[...]

......Reinigung alle 1-2 @Monaten....

Hallo,
Ich bezweifle Mal, das jemand alle 1-2Monate alle Folter reinigt.
Und das über einen Zeitraum von 10 Jahren.
Es kann natürlich auch sein, dass ich ein unglaublich fauler Mensch bin ;-)

Grüße

Ja das mit den Intervalen stimmt grob, allerdings mache ich selten alle gleichzeitig. Die 10 Jahre waren nur um die Standzeiten der Bulpren-Filter zu verdeutlichen - die Anlage läuft schon länger. Der Filter im Bad ist spätestens alle 4-6 Wochen dran (da komme ich vom Badewannenrand gut an), dann kommen Küche und Abstellraum - so ca. alle 5-7 Wochen, zum Schluss Gäste-WC/Bad und Flur - die können auch mal 2-3 Monate so bleiben.

Zur Erklärung: Die Bulpren-Filter sind schwarz - da sieht man ganz deutlich wie sich der hellere Staub ansammelt. Die unterschiedliche Standzeit kommt durch den unterschiedlichen Durchsatz (und durch meine Faulheit ;-)).

Die Geräte-Filter tausche ich ca. alle 3 Monate aus - hab dafür ein Kalender hängen (mach ich zusammen mit dem Rückspüllfilter der Wasserleitung). Die original Filter sollen angeblich länger halten, aus Kosten-Gründen bin ich aber auf Filter als Meter-Ware umgestiegen. Hab mir dafür passende Rahmen gebaut. Funktioniert perfekt - ich glaube günstiger geht nicht.

Gruß

Verfasser:
lobau01
Zeit: 15.05.2019 06:52:15
0
2784686
Guten Morgen loli!
Hast du Fotos für uns?
Grüße

Verfasser:
pinot
Zeit: 15.05.2019 06:58:30
0
2784688
Ja, das war nicht nett von mir, Sorry dafür!

Kein Problem.
Gruß

Verfasser:
kOxXeN
Zeit: 15.05.2019 15:24:23
0
2784887
Hallo,

ich habe mich für eine zentral Lüftungsanlage entschieden.
Ich möchte vom Dachboden aus, durch die Decke ins Obergeschoss und an den Sparren entlang, durch den Kniestock auf die Decke vom Erdgeschoss und dann unter dem Estrich bzw. Trittschall durch die Decke ins Erdgeschoss.

Die Frage ist, welche zentrale Lüftungsanlage könnt ihr dafür empfehlen?

@Mod oder Admin: Könnt ihr das Thema evtl umbenennen? Es geht jetzt nämlich um eine zentrale Anlage und nicht mehr um einen dezentrale =)

Verfasser:
loli
Zeit: 15.05.2019 23:30:09
0
2785082
Zitat von lobau01 Beitrag anzeigen
Guten Morgen loli!
Hast du Fotos für uns?
Grüße

Kann ich machen, aber leider nicht vor WE.
Ist ne anstrengende Woche... wie immer... ;(

Gruß

Verfasser:
loli
Zeit: 15.05.2019 23:55:26
0
2785086
Zitat von kOxXeN Beitrag anzeigen
Hallo,
...
Die Frage ist, welche zentrale Lüftungsanlage könnt ihr dafür empfehlen?[...]

Hi,

ich bin vlt. altmodisch, aber das wichtigste für mich wäre, dass die Anlage effizient und störungsfrei läuft. Meine alte Pluggit war alles andere als störungsfrei - wie sich die neuere Modele schlagen, weiß ich nicht.

Ich brauche kein Schnikschnack und teuere Sensorik, die nur kaputt gehen kann. Meine nächste Anlage (falls ich je eine neue bauen darf/oder muß) werde ich mir selber bauen. Paar Lüfter (drehzahlgeregelt) und ein WT, dazu die Filter (in extra Boxen) - mehr brauch ich nicht!

Wenn man sich die Anfragen hier ansieht, merkt man aber, dass es Viele gibt, die alles gemessen, angezeigt und geregelt haben wollen.

Was Sie glücklich macht, sollten Sie am besten wissen.

Gruß

Verfasser:
loli
Zeit: 18.05.2019 18:43:10
0
2786884
Zitat von lobau01 Beitrag anzeigen
Guten Morgen loli!
Hast du Fotos für uns?
Grüße

Hallo,
so jetzt hab ichs endlich geschafft, mal paar Bilder zu machen. Vllt. ist es noch von Interesse.

Abluftventil (Bad) nach ca. 4 Wochen Betrieb:
[img]
[/img]

Das gleiche Abluftventil ohne Abdeckung (und vor dem Auswaschen):
[img]
[/img]

Lüftungsgerät (Pluggit Avent P300) mit den eingebauten Filtern vor dem Wechsel (bei der Zuluft ist noch ein auswaschbarer Grob-Filter zu sehen):
[img]
[/img]

Lüftungsgerät ohne Grobfilter:
[img]
[/img]

Selbstbaufilter komplett:
[img]
[/img]

Selbstbaufilter teilzerlegt:
[img]
[/img]

Selbstbaufilter komplett zerlegt:
[img]
[/img]

Selbstbaufilter nur Rahmen:
[img]
[/img]

Der Rahmen ist aus dem Unterteil eines Sockelleistenkanals (mit Trennsteg) gefertigt (aus dem Baumarkt) - das Profil passt in der Höhe perfekt. An den Ecken habe ich die Profile rostfrei verschraubt und etwas verklebt. Damit das Filtermaterial nicht durchrutscht, habe ich ein Geflecht aus dünnen Drähten (aus einer alten Telefonleitung Y(St)Y 2x2x0,8) gebaut.

Die Bilder zeigen den Zuluftfilter nach ca. 2,5 Monate Betrieb. Den Rahmen verwende ich seit ca. 12 Jahren.

Gruß

Verfasser:
lobau01
Zeit: 18.05.2019 20:16:26
0
2786894
Danke!

Grüße

Verfasser:
caveboy
Zeit: 20.05.2019 08:34:28
0
2787251
Guten Morgen,
auch ich bin auf der Suche nach einer Dezentralen Wohnraumlüftung für das Schlafzimmer.

Wandstärke ist bei mir 33,8 cm in Holzriegelbauweise.

Die Frage ist ob ich ein Unterputz Gerät verwenden soll, oder Aufputz System.
Wärmerückgewinnung über Kreuzstrom WT ist ein muss.

Ich hab mal folgende unter Beobachtung:
Zehender ComfoSpot 50
Vario Vent Duo
RV Pro Duo ( 2 Lüfter ) Pendel Betrieb
RL 30DVW ( 2 Lüfter ) Pendel Betrieb
WRL-K75 ( Unterputz )

Verfasser:
higil
Zeit: 27.05.2019 09:45:15
0
2789510
Hallo,
herstellerunabhängig beraten zur dezentralen Lüftung wirst du in einem unserer Showrooms. Direkt dezentrale Lüftung live erleben, vergleichen, testen.
www.frische-luft-berlin.de

Gruß Higil

Aktuelle Forenbeiträge
majustin schrieb: Was den Wassernachlauf betrifft, ist die Frage, wie lange das Wasser nachläuft. Wichtig ist, das er überhaupt nach einiger Zeit aufhört. Wenn es gar nicht aufhört zu laufen, dann schließt der Wasserzulauf...
Mathias83 schrieb: Schon mal danke für die Tipps. Was das Protokoll vom Energieberater angeht muss ich nachsehen. Er empfahl uns nur als Maßnahme die Fenster zu erneuern und die Dämmung auf dem Dachboden. Das Dach selbst...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik