Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Planung Warmwassernetz
Verfasser:
Mou_1
Zeit: 18.05.2019 00:16:02
0
2786745
Hallo,

ich benötige mal wieder eurere Hilfe, diesmal beim Warmwassernetz.
Mein Heizungsbauer möchte unbedingt eine Warmwasserzirkulation verbauen, ich aber nicht.
Hier mal der Grundriss von meinem Bungalow:

Unten links im Heizraum steht die Wärmepumpe mit Trinkwasserspeicher. Im Raum rechts daneben gleich ein Dusch/WC und oben links im HWR steht die Waschmaschine und ein Waschbecken.
Im Erdgeschoß (rechter Grundriss) befindet sich direkt über dem Heizraum das Bad und rechts daneben das GästeWC. Über dem HWR ist die Küche.

Ich hab mir folgende Leitungsführung ausgedacht:
Eine Stichleitung zur Küche über den HWR.
Eine Leitung zum Dusch/WC durch geschliffen ins GästeWC um Stagnation im Dusch/WC zu vermeiden.
Den Doppelwaschtisch im Bad direkt angefahren, die Badewanne und Dusche einen extra Strang.
Die beiden Duschen im Bad und Dusch/WC bewusst getrennt, wegen der Gleichzeitigkeit.

Was meint Ihr dazu?

Anregungen, Änderungen gerne her damit, ich bin über jede Hilfe Dankbar!

Gruß

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 18.05.2019 09:00:21
1
2786776
Hi und moin.

Deine Zeichnung kann ich jetzt nicht so ganz nachvollziehen, deshalb nur soviel von mir.

Prinzipiell ist die Planung der Wasserführenden Räume grundsätzlich gelungen. Kurze Wege, alle schön beieinander. Die Küche fällt ein bischen raus, aber das macht nichts.

Ich würds generell so machen wie Du mit ein paar Änderungen.

Das WC/Dusche im Keller entweder im Ring oder mit Strömungsteilern vor das Gäste-WC klemmen ist eine gute Idee, wenn Du sicherstellen kannst, dass das Gäste WC täglich genutzt wird. Vielleicht lässt sich ja sogar aufs Keller-WC verzichten. Überlege einfach mal.

Im Hauptbad würde ich die Dusche zum Schluß hinter die Badewanne anschliessen. Bis zur Wanne 18er DN, ab Wanne 15er DN. Habe ich bei mir auch so, auch mit Regendusche kein Problem... und dass jemand badet und jemand anders gleichzeitig duscht...den Fall hatten wir genau null mal.

Die Küche würde ich nach dem Waschraum anschliessen, allerdings nur mit Kaltwasser. Warmwasser entweder über Mini-DLH oder drucklosen Warmwasserspeicher. Für Warmwasserversorgung ohne Zirku ist die Strecke einfach zu lang und nur für die Küchene Pumpe samt Leitung verbauen sind die berühmten Kanonen auf Spatzen.

Gruss
Dom

Verfasser:
Mou_1
Zeit: 19.05.2019 00:18:47
0
2786948
Danke für deinen Vorschlag @Do Mestos!

Was würde denn passieren wenn das GästeWC nicht täglich benutzt wird? Sondern alle zwei Tage oder drei?

Auf das Kellerbad möchten wir nicht verzichten, auch wenn uns bewusst ist das es zur Zeit nicht oft benutzt wird (Kinder sind noch klein).

Ich würde das Kellerbad gern ans Hauptbad hängen, aber man soll gleichzeitig duschen können. Hast du da vielleicht auch eine Idee?

Zwecks Küche: DLH oder DLE verbaut mein Heizungsbauer nur mit Entkalkungsanlage und meiner Meinung brauchts die net. Haben "6,3 ° deutscher Härte = Härtebereich 2 (mittel)" Zitat Versorgerwebseite.

gruß

Aktuelle Forenbeiträge
Lupo1 schrieb: Hallo, es gibt einen schmalen hohen Hygienespeicher, suche hier nach Solimpeks 300 oder 500. Habe mich mit dem Thema WW...
ThomasShmitt schrieb: Naja ist beides. Das Thermometer misst die Temperatur und zeigt sie dir an und danach regelt dann das Thermostat. Bzgl....
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
 
Hochleistungsfähige, intelligente Systeme und Produkte für Bad und Sanitär
Website-Statistik