Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Elektroautos
Verfasser:
winni 2
Zeit: 21.05.2019 16:16:31
0
2787804
Hallo crink,

gratuliere, das Ihr nun auch elektrisch unterwegs seit. :-)

Bei mir scheint es auch bald soweit zu sein, aber ich glaube den
Übergabe-Termin erst, wenn er stattgefunden hat...

Ich werde es erstmal, wie Frank fdl, mit dem Laden an der Haushalts-
steckdose versuchen und mal schauen ob ich überhaupt eine Wall-
box brauche, weil wegen der PV will ich eh mit kleiner Ladung
laden.

Grüsse

winni

Verfasser:
crink
Zeit: 21.05.2019 15:29:54
0
2787783
Hi Frank und PapaPaul,

alles klar, danke für die Aufklärung. Das Laden an öffentlichen Säulen fand bisher nur an belebten Straßen statt, so dass mir das Sirren bisher nicht aufgefallen ist oder es bei 22 kW Ladeleistung nicht so stark zu hören ist. Bisher habe ich es nur zu Hause bemerkt. Es handelt um einen Zoe, der seine ersten 1500 km nun hinter sich hat und uns gut gefällt. Bis auf die Rückbank, da ist der Sirion (50 cm kürzer) nach wie vor unerreicht... Leider ist die Auswahl an lieferbaren E-Kleinwagen mit 200 km Winterreichweite quasi nicht vorhanden, sonst hätte ich gern einen genommen, bei dem auch Erwachsene hinten sitzen können.

Viele Grüße
crink

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 21.05.2019 14:27:08
0
2787754
Zitat von crink Beitrag anzeigen
Negativ fällt dabei ein ziemliches Sirren auf, das bis in ca. 10 m Abstand von der Wallbox vernehmbar ist.


Das Surren kommt vom E-Auto. Ausser dem kurzen "Klack" des Schützes herrscht Stille, seitens der Ladestation.
Unser ZOE macht je nach Ladestromstärke unterschiedlich laute Geräusche. Da er aber beim Laden in der Garage steht dringt nichts nach aussen.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
Didi-MCR52
Zeit: 21.05.2019 13:56:21
1
2787744
Zitat von PapaPaul Beitrag anzeigen
und dabei rekuperieren die z.B. U-Bahn doch imho.

Kommt drauf an. Die Münchner U-Bahn hat beispielsweise noch einen nennenswerten Anteil der ersten Fahrezuggeneration mit klassischen Gleichstrommotoren. Die können noch keine Rekuperation.
Und auch bei den neueren Zügen mit Rekuperation muss sich ein Zug, der die Energie grad beim beschleunigen aufnehmen kann, im gleichen Speiseabschnitt befinden. U-Bahnen fahren mit 750V DC. Die Speiseabschnitte sind relativ kurz, weil für die hohen Leistungen hohe Ströme benötigt werden (kein Vergleich mit der "großen" Bahn mit 15kV), und die Unterwerke können im Regelfall nicht von der DC-Seite ins übergeordnete Drehstromnetz zurückspeisen, weil man da zusätzlich zum passiven Gleichrichter eben noch Wechselrichter benötigen würde.

Von der Ulmer Straßenbahn hab ich vor einigen Jahren mal folgende Zahlen erfahren: Ca. 30% der aufgenommenen Traktionsenergie werden zurückgespeist und weitere ca. 10% landen im Bremswiderstand. Also wird nur ca. 3/4 der Bremsenergie zurückgespeist. (Und die haben vermutlich noch eine gute Quote, da sie eine längere Bergstrecke haben, wo der abwärts bremsende Zug den aufwärts fahrenden versorgen kann. Inzwischen zwei weitere Bergstrecken, aber noch keine neuen Zahlen.)


Bleibt die Frage: Ist es wirklich rein die Traktionsenergie, oder halt alles was an Energie in die Fahrleitung eingespeist wird? Heizung und Kühlung der Fahrzeuge erfolgt ja auch darüber - und da ständig die Türen aufgemacht werden, ist das sicher auch ein nennenswerter Posten.
Was mich auch wundert, dass ein Trolleybus nennenswert weniger Strom brauchen soll als U-Bahn oder Tram.

Verfasser:
crink
Zeit: 21.05.2019 12:23:51
3
2787709
Moin HFrik,

richtig, wer die U-Bahn nutzt tut das nicht unbedingt aus Klimaschutzgründen. In Hamburg im Berufsverkehr quer durch den Stadtkern mit anschließender Parkplatzsuche ist absolut nervtötend, da lässt sich die Zeit in der U-Bahn viel besser nutzen.

Viele Grüße an alle ÖPNV-Nutzer
crink

Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 21.05.2019 12:22:14
0
2787708
Freut mich, dass es geklappt hat.

Zitat von crink Beitrag anzeigen
Negativ fällt dabei ein ziemliches Sirren auf, das bis in ca. 10 m Abstand von der Wallbox vernehmbar ist.


Wallbox sollte, bis auf das "Klack" des Schützes lautlos sein. Kommt es vom Fahrzeug? Welches eAuto ist es?

Die Wallbox wandelt ja nichts, sondern leitet nach Prüfung nur durch.

Verfasser:
HFrik
Zeit: 21.05.2019 12:13:50
0
2787706
Zitat von crink Beitrag anzeigen
Moin,

hier mal der Vergleich zu etwas anderen "Elektroautos":


[Bild]

Da lohnt es sich ja fast, mit dem E-Auto nicht nur bis zur U-Bahn-Haltestelle, sondern gleich ohne Umweg bis[...]

Interessant ist , dass ICE und CO je km deutlich weniger bracuhen als Strassenbahn und Co, entgegen der "öffentlichen Meinung". Innerorts bleibt beim MIV das Platzproblem - europäische Städte können ohne ÖV so wie sie sind nicht betrieben werden, funktioniert schlicht nicht.

Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 21.05.2019 12:07:49
0
2787702
Absolut unglaublich....ohne Worte...

Dabei fahren die alle im ganz niedrigen Geschwindigkeitsbereich, sind strömungstechnisch doch optimal, Länge läuft und dabei rekuperieren die z.B. U-Bahn doch imho.

Liegt`s am Masseverhältnis pro Person?

Hätte ich nie gedacht, dass die Öffis einen so hohen Stromverbrauch haben.

Wenn wir im i3 unterwegs sind haben wir 7 kWh /100 Pkm oder zu viert 3,5 kWh / 100Pkm

Verfasser:
crink
Zeit: 21.05.2019 12:01:18
1
2787700
Zitat von crink Beitrag anzeigen
Ich bin grad auf der Suche nach einer bezahlbaren und empfehlenswerten Wallbox

Da war ja noch was: Inzwischen hängt die eine Wallbox von Heidelberg im Carport. Kosten:
- 530 EUR für die Wallbox mit 5 m Kabel
- 100 EUR für ca 25 m Kabel 5 x 6 mm² für Zukunftssicherheit und geringe Verluste
- 100 EUR für Schnickschnack wie FI Typ A, Sicherungsautomat und Zwischenzähler
- 200 EUR für den Elektriker, der nur noch den elektrischen Anschluss und die Prüfung durchführen musste.

Die Wallbox ist sehr spartanisch (keine Anzeige, keine Bedienungselemente, nix drahtlos, keine App, nur der Stecker), aber für unsere Zwecke ausreichend. Nun lädt das Ding mit ca. 10 kW Dauerleistung und zieht im Standby ca. 0,3 W. Negativ fällt dabei ein ziemliches Sirren auf, das bis in ca. 10 m Abstand von der Wallbox vernehmbar ist. Mal sehen, wann sich die Nachbarn, deren Küche mit Gartentür im Radius liegt, sich darüber wundern - aber max. 4 Std Ladezeit pro Woche sollten kein Problem sein. Positiv ist, dass nicht weiter mit dem Kabel rumhantiert werden muss, sondern wirklich nur der Stecker am Auto eingesteckt bzw. der Stecker rausgezogen und auf die Wallbox gelegt werden muss.

Danke an jogi, FranksBude und PapaPaul für die Tipps.

Wer Hamburgs Autobahnkreuz Ost auf seiner Route hat darf nach Absprache gerne zum Laden und Fachsimpeln vorbeikommen, von der Autobahn sind es wenige Minuten.

Viele Grüße
crink

Verfasser:
crink
Zeit: 21.05.2019 11:29:22
1
2787689
Moin,

hier mal der Vergleich zu etwas anderen "Elektroautos":


Da lohnt es sich ja fast, mit dem E-Auto nicht nur bis zur U-Bahn-Haltestelle, sondern gleich ohne Umweg bis zur Arbeit zu fahren...

Viele Grüße
crink

Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 21.05.2019 11:18:06
0
2787681
Klasse Video: Batterie Recycling

So stelle ich mir den Stoffkreislauf vor.

Das die die ganzen i3 Zellen schreddern, tut ein bischen weh, soo schlecht können die doch noch gar nicht sein... ;)

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 20.05.2019 20:26:45
1
2787531
Der Mann ist wohl ein Exberde erster Güte :-(

"Massensegment leichterer Fahrzeuge".

Selbst der "kleine" Kona wiegt 1.760 kg. Der e-Niro max 1.866 kg und der zu den Kleinwagen zählende ZOE hat lt. Kfz-Schein 1.550 kg.
Dabei verbraucht der rund 300 kg schwerere e-Niro weniger als der ZOE. Gewicht ist nur ein Baustein des Verbrauchs. Energieeffizienz des Antriebs, anderer elektr. Komponenten und das Produkt aus cw-Wert x A sind wesentliche(re) Faktoren.

Bevor man so etwas Undifferenziertes wie der vermeindliche "Experte" von sich gibt, sollte man sich vorher ausreichend sachkundig machen oder sich entsprechend des Spruchs von Dieter Nuhr verhalten.

Gruss
Frank F.

P.S.: Wenn schon unbedingt SUV, dann doch besser rein elektrisch angetrieben.

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 20.05.2019 19:05:33
0
2787498
"Deswegen ist es zwar gut, wenn VW mit dem neuen Modell ID nicht die oberste Gewichtsklasse elektrifiziert, wie das andere Hersteller machen, sondern an das Massensegment leichterer Fahrzeuge herangeht."

Fehlt da ein Stück vom Satz? Das "Aber"?

Naja, insgesamt irgendwie eine seltsame Sichtweise.

Verfasser:
Arne_
Zeit: 20.05.2019 18:48:05
2
2787489
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Ob das beim Fahrzeug in den Niederlanden eine echte Funktion oder eine Fehlfunktion war, wurde bisher nicht berichtet. Ersteres wäre auch brandgefährlich und ein absolutes No-go.

Gruss
Frank F.


wohl eher ein Fake.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 20.05.2019 18:22:09
1
2787472


Dies würde dann aber auch VW-Bus- und Co.-Fahrer gelten:

"Das ist Energieverschwendung, das ist Ressourcenverschwendung, das ist Platzverschwendung, und das ist asozial."

Sieben Personen im Model X zu transportieren ist also asozial. Aha. VW-Bus und Co. sind ja insbesondere für Ihre Energieeffizienz bekannt ;-) Gibt es da Fortschritte im Bereich cw-Wert, die bisher unbekannt geblieben sind? Der des Model X ist bekannt und top (0,24).

Immer diese Energie-Exberden ...
Zitat: "Der Greenpeace-Veteran Wolfgang Lohbeck wohnt in einem ungedämmten Einfamilienhaus ..." Alles klar.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 20.05.2019 18:04:37
0
2787467
Ob das beim Fahrzeug in den Niederlanden eine echte Funktion oder eine Fehlfunktion war, wurde bisher nicht berichtet. Ersteres wäre auch brandgefährlich und ein absolutes No-go.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
Arne_
Zeit: 20.05.2019 17:32:11
0
2787456
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Polizei stoppt ihn: Tesla-Fahrer schläft auf Autobahn ein

Zitat:
"Als die Streife sich vor den Wagen setzte, um ihn mit einem Anhaltezeichen zum Stoppen zu bewegen und das Tempo verlangsamte, habe der Tesla automatisch zum Überholen angesetzt."[...]

Interessant, die Funktion des automatischen Spurwechsel ohne Bestätigung des Fahrers ist von Tesla bisher nicht in Europa freigeschaltet.

Verfasser:
sukram
Zeit: 20.05.2019 15:09:15
0
2787412
Hats da wieder eine "Verbesserung" gegeben- ich dachte, man müsse blinken?

Jedenfalls nähert sich die automatische Cabriorisierung der Serienreife



wir wissen ja- Lidar ist Unfug.

Rasante Dekapitalisierung übrigens nicht nur bei Tesla-Fahrerm, sondern auch bei Tesla selbst- in 10 Monaten "isch over" gemäß himself, wenn das neuerliche Sparprogramm nicht greift.

Tesla, Inc. (TSLA)
NasdaqGS

211.03-17.30 (-7.58%)
At close: May 17 4:00PM EDT
202.30 -8.73 (-4.14%)
Pre-Market: 9:05AM EDT


"Er tanzte nur zwei Sommer" ;-)
Derweil konzentriert sich der Guru auf's Wesentliche

Musk will weitere Spiele in Autos von Tesla bringen

wobei...

Zitat von GOLEM
WASSERKÜHLUNG ERFORDERLICH
:
Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
Entwickler erwarten einen deutlich höheren Leistungsbedarf für die Prozessoren autonomer Autos. Doch nicht nur die erforderliche Kühlung, auch der Energiehunger könnte zum Problem werden.


Zum guten Schluss des Rants:

Mobilitätsexperte über Tesla: "Dümmste und obszönste Variante der E-Mobilität" -Heise-

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 20.05.2019 11:49:25
0
2787326
Polizei stoppt ihn: Tesla-Fahrer schläft auf Autobahn ein

Zitat:
"Als die Streife sich vor den Wagen setzte, um ihn mit einem Anhaltezeichen zum Stoppen zu bewegen und das Tempo verlangsamte, habe der Tesla automatisch zum Überholen angesetzt."

Fluch und Segen der Technik liegen nah beieinander.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
macgyver73
Zeit: 20.05.2019 10:15:11
0
2787284
@Robim: 12 Tonnen zGM sind halt keine 18,5 Tonnen zGM (zulässige Gesamtmasse des Zuges)

@berkamti: Richtig gelesen, falsch interpretiert:
Wie beim 2er erlischt die Besitzstandswahrung der 3er-Inhaber mit 50.
Diese kann auf Antrag - wie der Führerschein Klasse 2 (und C bzw. cE) - um jeweils 5 Jahre verlängert werden.
Steht in dem Link leider nicht ausdrücklich beim 3er, sondern nur mit Verweis auf den 2er. Für den Antrag braucht man dann die geforderten Atteste.
Kann man aber auch an anderen Stellen nachlesen, z.B.
https://www.juraforum.de/ratgeber/verkehrsrecht/fahrerlaubnisrecht

Verfasser:
berkamti
Zeit: 20.05.2019 09:51:32
0
2787278
Zitat von macgyver73 Beitrag anzeigen
Und noch eins: Diese Besitzstandswahrung verliert, wer zum 50. Geburtstag keine Verlängerung mit Sehtest und ärztlichem Attest und Lichtbild beantragt hat und fährt somit ohne gültige Fahrerlaubnis.

bei Klasse 3 steht:

"Dieser Besitzstand gehört heute rechtlich zur Klasse CE und erlischt deshalb – ebenso wie eine Fahrerlaubnis der früheren Klasse 2 – automatisch mit dem 50. Geburtstag."

da steht nicht, dass man eine Verlängerung beantragen kann (wie bei Klasse 2).

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 19.05.2019 22:14:41
0
2787210
Der Passus "50 Jahre" gilt nicht für das hier behandelte OT-Thema (Anhängelast beim Pkw)

Zitat von fachanwalt.de:

"Wer sich einen alten Führerschein der Klasse 3 bei der Behörde umschreiben lässt, wird auch die Klasse BE in sein neues Dokument eingetragen bekommen. So ist es möglich, Gespanne zu fahren, die aus einem Auto bis zu 3500 Kilogramm und einem Hänger zwischen 750 Kilogramm und 3500 Kilogramm bestehen. Ist die Schlüsselzahl 79.06 im Schein eingetragen, ist es möglich, auch Anhänger zu bewegen, die mehr als 3500 Kilogramm auf die Waage bringen."

Genau das hatte ich gepostet. Der "Einspruch" ist somit eine Ergänzung.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
macgyver73
Zeit: 19.05.2019 20:37:04
0
2787181
Zitat von RoBIM Beitrag anzeigen
Das spielt eine "gewichtige" Rolle ;-)

Miot dem alten grauen Lappen und dem auf dieser Grundlage erstellten Plastikmüll darf man so einiges fahren und ziehen:

Autos bis 3,5 Tonnen Gesamtgewicht
Lkw bis 7,5 Tonnen Gesamtgewicht
Dreiachsige Züge bis 12 Tonnen[...]



Da muss ich trotz off topic dann doch mal Einspruch erheben:
Der alte, graue Lappen (Führerschein der Klasse 3, später auch in rosa) erlaubt ein Fahrzeug der Klasse C1 (bis zGM max. 7500 kg) und Anhänger bis zum zulassungsrechtlichen Maximum bei jedoch nur einer Achse (auch Tandemachse mit Achsabstand kleiner 1,0 m, die Anzahl der Achsen des gesamten Zuges darf 3 nicht überschreiten).
In der Praxis liegt das Maximum irgendwo bei 18,5 Tonnen (Hänger 1,5faches max. zGM des Zugfahrzeugs).

Und noch eins: Diese Besitzstandswahrung verliert, wer zum 50. Geburtstag keine Verlängerung mit Sehtest und ärztlichem Attest und Lichtbild beantragt hat und fährt somit ohne gültige Fahrerlaubnis.

Fahrlehrerverband BaWü

Verfasser:
jogi54
Zeit: 19.05.2019 19:51:51
0
2787171
Zitat von Phil a.H. Beitrag anzeigen
Thema Anhänger...

Die Meisten der Jüngeren ;-) unserer Autofahrergesellschaft gucken traurig auf ihre Fahrerlaubnis-Führerplastikkarte und stellen fest, dass eines der Felder ein Eintrag zu 'BE' nur einen langen Strich enthält, statt einem Datum oder zumindest einem Sternchen.[...]


Mein Eindruck ist, dass die meisten Jüngeren gar keinen großen Wert mehr auf einen Führerschein legen - und besonders nicht, einen zu haben, der einen Anhänger zulässt.

LG jogi

Verfasser:
Martin24
Zeit: 19.05.2019 17:32:07
0
2787124
Zitat von Phil a.H. Beitrag anzeigen
Thema Anhänger...
Die Meisten der Jüngeren ;-) unserer Autofahrergesellschaft gucken traurig auf ihre Fahrerlaubnis-Führerplastikkarte und stellen fest, dass eines der Felder ein Eintrag zu 'BE' nur einen langen Strich enthält, statt einem Datum oder zumindest einem Sternchen.[...]


Na ja, den BE zu machen, wenn man den B hat ist weder sonderlich aufwändig noch sonderlich teuer. Klar, hat man nicht mehr automatisch, macht man nur, wenn man den braucht. Aber bei Anschaffung eines Wohnanhängers oder eine trailerbaren Bootes sind die Kosten für den Anhängerführerschein überschaubar.

Grüße
Martin

Aktuelle Forenbeiträge
Sanchez1970 schrieb: Hallo zusammen, habe eine Verständnissfrage zum Verlegeabstand. zum einen wird ja immer verlangt, dass man eine Heizlastberechnung macht. Wenn man nun die FBH mit dem Noppensystem wählt,...
lowenergy schrieb: @pieter.boers. Pellets haben einen Heizwert von circa 4,8 kWh pro Kilogramm. Daraus abgeleitet sind 5300 kg x 4,8 kWh/kg = 25.440 kWh thermische Energie Für die Pelletheizung einen Wirkungsgrad...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Sockelleisten, Heizkörperanschlüsse
und Steigstrangprofile
Website-Statistik