Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Sehr hohe Sanitärrechnung - Ist das Abzocke bzw. realistisch?
Verfasser:
sony1970
Zeit: 19.05.2019 14:06:33
0
2787074
Liebe Forumsgemeinde,

ich habe da mal eine - wenn auch häufig - gestellte Frage: Wir bauen aktuell unser Haus mit Bauträger und wir haben alle Sanitärsachen "vor der Wand" herausgenommen, alles andere kam vom beauftragten Sanitär des GU. Als ich diesen frug, ob er unsere zwei Waschtische und die WCs auch montiert murrte er zwar, sagte aber zu. Mit ihm mal telefoniert meinte er, das koste "nicht viel". Er hat nun für die paar Sachen 19 Arbeitsstunden angesetzt, und macht mir hier einen Sonderpreis von 900 Euro ohne Rechnung. Zu sagen ist, dass Waschbecken und Badaccesoires im Hauptbad auf Feinsteinzeugfliesen montiert wurden mit 1 cm Dicke, wofür natürlich mehr Zeit beim Bohren benötigt wird.

Er bzw. seine MA haben montiert (in Haupt- und Gästebad):

- 2 x WC Laufen Pro Wand-Tiefspül-WC spülrandlos weiß, mit Clean Coat (Hinweis: die Sachen hinter der Wand kamen vom Sanitär, liefen also über GU)

- 1 x Keramikwaschbecken 60 cm breit
- 2 x Toilettenbürste an Wand
- 2x Toilettenpapierhalter an Wand

Diese Sachen wurden auf Feinsteinzeugfliesen montiert mit 1 cm Dicke:

- 1 x Doppelwaschbecken "Villeroy & Boch Venticello Schrank-Doppelwaschtisch weiß, mit CeramicPlus" mit zwei Raumsparsiphons , mit 2 Hahnlöch mit 2 Armaturen "Grohe Lineare Einhand-Waschtischbatterie, S-Size mit Push-Open-Ablaufventil, chrom"
- 2 x Keuco Edition 400 Handtuchhalter, 1-tlg, feststehend
- 2 x Keuco Edittion 400 Becherhalter
- 1 x Keuco Edition 400 Seifenspender


Was meint ihr dazu und wenn das unrealistisch ist, was würdet ihr tun? Das Dumme ist, dass dieser Sanitär auch unsere Heizungssachen eingebaut hat und wir nun 5 Jahre bei ihm die Gewährleistung über den GU haben und wir bei ihm auch die Entkalkungsanlage kaufen, die er uns 200 Euro günstiger gibt, weil wir ihm zugesagt haben, den Wartungsvertrag bei ihm zu machen (aber noch nicht abgeschlossen).

Vielen Dank vorab!

Sony

Verfasser:
Pelli
Zeit: 19.05.2019 14:24:43
0
2787078
sind die 900,- inkl. Material?




Gruß Andreas

Verfasser:
W. Mo.
Zeit: 19.05.2019 14:25:56
9
2787080
Warum kaufst du die Sachen nicht mit Einbau beim Installateur?

Oder schraub doch die Materialien selber an.

Gehst Du auch zum Bäcker mit Butter, Zucker, Milch usw. und lässt Dir das Brot backen?

Wer baut sollte Geld haben, wer keins hat muss selber schrauben, wer auch das nicht will sollte lieber zur Miete wohnen.

Oder am besten das SHK Gewerk beim Bauträger herausnehmen und selber vergeben.

Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 19.05.2019 14:32:47
0
2787083
Hallo,

die Frage ist also nun:

sind die 900€ ohne Rechnung für die genannten Teile gerechtfertigt?



Hab ich das richtig verstanden?



MfG

Verfasser:
Karl Napf
Zeit: 19.05.2019 14:45:27
3
2787088
Zitat von Sockenralf Beitrag anzeigen
sind die 900€ ohne Rechnung für die genannten Teile gerechtfertigt?


Die Frage beantwortet das örtliche Finanzamt sicherlich umfassend und erschöpfend.

Verfasser:
hanssanitaer
Zeit: 19.05.2019 14:48:22
0
2787089
Zwei Leute, ein Tag, mir Rüstzeiten, Fahrtwegen, Abdichtarbeiten usw sind doch noch voll im Rahmen.

Da sind bestimmt noch WC Deckel dabei gewesen, Armaturen, Schalldämmbeilagen etc.

Verfasser:
sony1970
Zeit: 19.05.2019 14:55:45
1
2787091
Genau, sind die 900 Euro gerechtfertigt. Ohne Hardware, hatte ich ja geschrieben. Anfahrt nicht notwendig, da die zwei an dem Tag auch andere Sachen montiert haben, also eh da waren. Nun, ich hab gelesen, dass Montage eines WC eine Std. benötigt., dann bleiben da noch 17 Std. für zwei Waschbecken und die paar Badaccessoires, das kann doch nicht möglich sein, dass ein geübter Sanitärfacharbeiter dazu so lange braucht oder?

Im Übrigen brauche ich hier keine Belehrungen, die nicht gefragt waren.

Danke an die anderen.

Verfasser:
Buddy5
Zeit: 19.05.2019 15:47:29
2
2787099
Sicherlich sind Belehrungen nie erwünscht, wir können Sie uns nur manchmal nicht verkneifen. Das Stichwort heißt hier Mischkalkulation, d.h. wenn am Material nichts verdient wird muss es über die Arbeit erfolgen. Ihr könnt nur froh sein wenn zwei stille Teilhaber hier nicht mit lesen, Finanzamt fragt wo die Steuern für die Einnahme bleiben und der Zoll prüft ob es sich hier um Schwarzarbeit handelt. Den Rest könnt Ihr selbst hinzu dichten.

Verfasser:
Martin24
Zeit: 19.05.2019 15:48:18
13
2787100
Zitat von sony1970 Beitrag anzeigen
Im Übrigen brauche ich hier keine Belehrungen, die nicht gefragt waren.


Sorry, aber wer hier offen darüber schreibt, dass er Schwarzarbeit beauftragt, der sollte damit leben können, dass man ihm sagt, dass das Scheiße ist.

Grüße
Martin

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 19.05.2019 17:20:02
10
2787119
Du hast also vorher gewusst, was es kostet... Hast zugestimmt... Es wurde durchgeführt und (hoffentlich) bezahlt... Und es ist alles in Ordnung...

Ich finde, Du solltest Dich mal im Spiegel anschauen und Dich ganz dolle schämen. Es gehört sich einfach nicht, eine Dienstleistung hinterher noch kürzen zu wollen. Ob und wie und überhaupt es ein gerechtfertigter Preis ist steht hier gar nicht zur Debatte. Du wusstest was es kostet und hast dem Preis zugestimmt... Ende der Geschichte.

Verfasser:
loli
Zeit: 19.05.2019 19:21:57
4
2787161
Zitat von Do Mestos Beitrag anzeigen
Du hast also vorher gewusst, was es kostet... Hast zugestimmt... Es wurde durchgeführt und (hoffentlich) bezahlt... Und es ist alles in Ordnung...

Ich finde, Du solltest Dich mal im Spiegel anschauen und Dich ganz dolle schämen. Es gehört sich einfach nicht, eine Dienstleistung[...]

Ich finds lustig, wie einem hier die Worte im Mund verdreht werden...

Erstens - der Sani hat es dem Auftraggeber angeboten, die Sache schwarz abzuwickeln - und nicht umgekehrt!

Zweitens - hat der Auftraggeber wohl (noch?) nicht zugestimmt!

Drittens - hat der Auftraggeber nicht gewusst was es kosten wird, denn nach "nicht viel", hört es sich für mir auch nicht an!

Wie kommt man dazu 19Std. anzusetzen, wenn die zwei? Monteure an einem Tag da waren und auch noch anderes zu tun hatten? Wie lange waren Die denn wirklich damit beschäftigt und was haben Die sonst noch gemacht?

So eine Firma würde ich nicht noch einmal im Haus haben wollen, nichtmal im Gewährleistungsfall!

Mein Rat: Ordentliche Rechnung verlangen (nur so ist es von der Steuer abzusetzen) und alle Positionen erklären und begründen lassen.
Viel Erfolg!

Gruß

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 19.05.2019 22:15:14
1
2787211
Zitat von loli Beitrag anzeigen
Mein Rat: Ordentliche Rechnung verlangen (nur so ist es von der Steuer abzusetzen) und alle Positionen erklären und begründen lassen.
Viel Erfolg!


Wäre sicher das Vernünftigste.
Schwarzarbeit berechtigt übrigens keine Seite zu irgendeiner Forderung, weder des "Leistenden" nach Bezahlung, noch den Auftragnehmer nach Gewährleistung / Nachbesserung. Da gibt es genug eindeutige Rechtssprechnung zu.

Fairerweise seih aber noch angemerkt:

Zwei Leute, 8,5 Stunden, angenommen die 900€ sind netto (irgendwie erzählen zwar immer alle was von hohen Steuern und Abgaben, aber der Unterschied zwischen "Bar" udn Rechnung ist dann komischerweise nur 19% Mehrwertsteuer, welche sowieso ein durchlaufender Posten sind)... dann gibt das 47,36 €/h.
Das kann je nach Region durchaus günstig sein, z.B bei uns ist es teurer.

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 19.05.2019 22:33:16
1
2787214
Ok, dann habe ich es missverstanden. Trotzdem finde ich es nicht schön, wenn hintenrum über die Preise gemotzt wird. Man klärt sowas vorher, damit man nicht in so eine Situation kommt.

Gruss
Dom

Verfasser:
Kristine
Zeit: 20.05.2019 00:46:20
2
2787225
Red mal mit dem Sani. Wenn Du an dem Tag dabei warst kannst Du doch klarstellen, dass es keine 19Stunden gedauert hat. Es ist auch eine Unart immer zu behaupten es wären 2 Monteure nötig.

Bei uns werden gerade in einem Verwaltungsbau die WC, Waschbecken etc. inkl. Bohrungen gewechselt. Das macht ein Monteur und der schafft am Tag mindestens 10 Stück.

Also 5 Stunden wäre schon gut für den Sani in Deinem Fall. Aber mit Rechnung!

Verfasser:
muscheid
Zeit: 20.05.2019 09:14:51
5
2787262
Wieder mal so ein Fall, wo der SHKler in einem der wenigen Bereiche, wo er was verdienen könnte, zum Schrauber degradiert wurde.
Sowas gibts bei mir nicht, aus mehrfach gemachten, schlechten Erfahrungen. Oft fehlt Material bei sowas, die Qualität stimmt nicht oder es fehlt an wichtigem Kleinmaterial.
Selbst kaufen heisst: selbst montieren.
Wer sich auf sowas einlässt, muß um kostendeckend zu arbeiten, ca 80-90€/h und Monteur nehmen.

Verfasser:
Zeigefingerheber
Zeit: 21.05.2019 07:33:21
3
2787608
Ich kann gar nicht so richtig in Worte fassen, wie sehr ich es genieße, wenn ein "Ich kaufe mir das alles selber!"-Schlaumeier unsanft auf dem Boden der Realität landet.

Verfasser:
Phil a.H.
Zeit: 21.05.2019 07:56:14
0
2787615
Der Sani wird schon wissen, weshalb er den Einbau der Sachen schwarz anbietet - wenn hinterher was dran ist, zuckt er nur mit den Schultern ;-)
Erwischen lassen sollte sich dabei aber niemand...

Verfasser:
berkamti
Zeit: 21.05.2019 10:26:44
1
2787660
Zitat von loli Beitrag anzeigen
nur so ist es von der Steuer abzusetzen
wie sollte das gehen? Der 1. Post von sony1970 liest sich nach selbstgenutztem Wohneigentum und Herstellungskosten.

Verfasser:
loli
Zeit: 22.05.2019 00:00:46
0
2787932
Zitat von berkamti Beitrag anzeigen
Zitat von loli Beitrag anzeigen
[...]
wie sollte das gehen? Der 1. Post von sony1970 liest sich nach selbstgenutztem Wohneigentum und Herstellungskosten.

Stimmt, ich hatte das als haushaltsnahe Dienstleistung gesehen und das mit dem Neubau gar nicht realisiert.

Gruß

Verfasser:
OesiHuber
Zeit: 22.05.2019 06:50:58
3
2787949
Zitat von Zeigefingerheber Beitrag anzeigen
Ich kann gar nicht so richtig in Worte fassen, wie sehr ich es genieße, wenn ein "Ich kaufe mir das alles selber!"-Schlaumeier unsanft auf dem Boden der Realität landet.


Dazu fällt mir ein gutes Beispiel ein, wie man auch unfreiwillig in eine solche Situation kommen kann:

Im letzten Winter hatten wir an einem Donnerstag einen Komplettausfall unserer Pellet-Solar Heizung Solarfocus Octoplus, der Glühstab war innerhalb von 6 Jahren zum 2ten Mal defekt.

Da der Ausfall in den frühen Abendstunden eintrat, wollte unser Heizungsbauer die Reparatur nicht im Rahmen des Wartungsvertrages durchführen. Eigentlich wollte er überhaupt nicht nach 17 Uhr aktiv werden, obwohl nur 5 km Anfahrt. Also vertröstete er uns auf den nächsten Tag, er käme dann am Freitag gegen 16 Uhr.

Am Freitag erfolgte dann ein Anruf, sein Geselle könne heute leider nicht mehr kommen. Da er alleine in der Firma sei, wäre eine Reparatur heute nicht mehr möglich. Er würde aber gerne seine Freizeit 'opfern' und die Reparatur ohne Rechnung in den Abendstunden durchführen.

Am Freitagnachmittag war das Haus bei Außentemperaturen von etwa -5 Grad schon deutlich kühler geworden und ein Wochenende ohne Heizung schien nicht verlockend. Also rief ich meinen Heizungsbauer zurück und verzichtete dankend auf das freundliche 'Feierabendangebot ohne Rechnung'. Stattdessen fuhr ich zu ihm, und holte das Ersatzteil selbst ab. Der anschließende Einbau des neuen Glüstabes dauerte dann auch nur 10 Minuten.

Am schnellsten ging die Rechnungsstellung. Bereits 3 Tage später lag die Rechnung über 190,- € für den Glühstab im Briefkasten. Im freien Handel bekommt man diesen bereits für 90,- €. Das nur so am Rande.

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 22.05.2019 07:30:35
2
2787955
Ist doch im Prinzip aber das gleiche in grün. Du bestellst eine Leistung oder in diesem Fall ein Ersatzteil ohne vorher irgendwas abzufragen und beschwerst Dich im nachhinein, dass es Dir zu teuer ist.

Wobei ich es schon echt frech vom Heizi finde, dass er keine Lust hat seine im Vertrag geregelten Konditionen einzuhalten. Man weiss zwar nicht, welche Details der Vertrag beinhaltet und meistens sind Brennerstörungen und Ersatzteile sowieso in Wartungsverträgen ausgeklammert, trotzdem ne geile Nummer von dem.

Also Leute, informiert euch bitte vorher über Preise und Konditionen... Das spart Nerven und schafft Platz im Internet. ;)

Verfasser:
berkamti
Zeit: 22.05.2019 08:00:11
0
2787960
Zitat:
Du bestellst eine Leistung oder in diesem Fall ein Ersatzteil ohne vorher irgendwas abzufragen und beschwerst Dich im nachhinein, dass es Dir zu teuer ist.
was soll er da auch abfragen? Es ist Freitag Nachmittag und die Hütte kalt. Soll er den dann im Onlinehandel bestellen mit 7 Tage Lieferzeit? Oder eine europaweite Ausschreibung machen? Er könnte höchstens parallel zu seinem Top-Heizi noch einen anderen anrufen, von dem er irgendwie Ahnung hat, dass der die gleiche Marke vertreibt. ... Freitag nachmittags ... Und der muss dann den Heizstab auf Lager haben und dann auch noch Bock haben, ihm das Ding zu verkaufen (auf die Gefahr, dass es einer seiner Kunden einen braucht bevor er nachbestellt hat).
Die Wahrheit ist, OesiHuber musste das Ding vom Top-Heizi nehmen - egal was es kostet (oder eben bibbern, ggf. mit Frau und Kindern). Und natürlich kann man das hinterher ansprechen, dass man das für überteuert hält. Aber a) hat sich ja nicht beim Heizi beschwert sondern hier im Forum und b) hat er sich eigentlich noch nicht mal hier beschwert, er hat lediglich einen Vergleichspreis genannt und c) weiß auch OesiHuber bestimmt, dass man für die sofortige Verfügbarkeit einer Ware immer einen Aufschlag zahlen muss.

@OesiHuber: hatte das gleiche Problem auch schon zur selben Uhrzeit. Zum Glück kann ich meinen Pelleter auch mit einem Grillanzünder von Hand zünden. Kostet 5 Cent/Stück und war für die 2 Tage bis Montag nur 3 mal notwendig. Wegen einem defekten Glühstab belästige ich meinen Heizi nicht ;-)

Verfasser:
Martin24
Zeit: 22.05.2019 08:28:57
2
2787968
Zitat von berkamti Beitrag anzeigen
Zitat:
[...]
was soll er da auch abfragen? Es ist Freitag Nachmittag und die Hütte kalt. Soll er den dann im Onlinehandel bestellen mit 7 Tage Lieferzeit?


Ich habe manchmal den Eindruck, dass der Verkaufspreis durchaus davon beeinflusst wird, ob man vorher gefragt hat. Wenn man vorher fragt sind die Hemmungen einen überzogenen Preis zu nennen größer als wenn der Preis erst auf den Tisch kommt, wenn das Teil schon eingebaut ist und der Kunde nicht mehr zurück kann.

Grüße
Martin

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 22.05.2019 08:45:37
0
2787971
"hallo, mein Glühstab für XY ist defekt, ich brauche Ersatz... Haben sie den kurzfristig lieferbar, kann ich den bei ihnen abholen und was würde das bei ihnen kosten?"

Das finde ich jetzt nicht allzuschwer. ;)

Verfasser:
berkamti
Zeit: 22.05.2019 08:52:27
0
2787974
Zitat von Martin24 Beitrag anzeigen
Ich habe manchmal den Eindruck, dass der Verkaufspreis durchaus davon beeinflusst wird, ob man vorher gefragt hat.
die Grünsterne hier im Forum werden sagen "es kostet was es kostet". So etwas unseriöses würde doch kein anständiger SHKler machen.
Ich habe den Eindruck, der Preis hängt hauptsächlich vom "Schmerz" des Kunden ab.
Zitat:
Wenn man vorher fragt sind die Hemmungen einen überzogenen Preis zu nennen größer
Es lässt sich vermuten, dass an einem Freitag Nachmittag auch am Telefon keine Hemmungen herrschen, einen überzogenen Preis anzusagen. Insbesondere dann, wenn man (exklusive) Gebietsvertretung ist.

@Do Mestos
Zitat:
"hallo, mein Glühstab für XY ist defekt, ich brauche Ersatz... Haben sie den kurzfristig lieferbar, kann ich den bei ihnen abholen und was würde das bei ihnen kosten?"

SHK: ja, haben wir. Kostet 350,- € netto.
Do Mestos: Öhh, das ist aber teuer.
SHK: die einen sagen so, die anderen so
Do Mestos: tja, dann überleg ich mir das noch mal
SHK: gerne. Wir schließen übrigens um 4.

@Do Mestos dir ist schon aufgefallen, dass man Glühstäbe nicht im nächsten Mediamarkt oder an der Tanke kriegt? Noch nicht mal bei jedem SHKler?

Aktuelle Forenbeiträge
Benutzernamen sind out schrieb: Hallo, ich habe folgendes Problem. Ich würde gerne eine Speicherpuffer an eine Kombitherme mit Durchlauferhitzer anschließen. Es geht um diese Therme: Weishaupt Thermo Condens WTC 25-A Ausf. C Anleitung...
JanOrz schrieb: Ich habe nun endlich die Zeit gefunden dem Heizungsbauer und dem Zuständigen bei Nibe eine email zu schreiben. Aufgrund einer optimalen Auslegung durch skyme mit gleich langen Kreisen (ca. 80m) und einer...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Website-Statistik