Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Firmensuche
Verfasser:
Jörg Hammerschmidt
Zeit: 19.05.2019 21:05:56
0
2787197
Abend zusammeen ,
kennt jemand von euch die Fa KÄLTE FEDDER KÄLTEANLAGEN , WÄRMEPUMPEN aus Coesfeld und weiss ob es sie noch gibt - vielleicht unter neuer Führung ?
Bin im Netz nirgendwo fündig geworden.
Angegebene Telefonnummer existiert nicht mehr.

Verfasser:
loli
Zeit: 20.05.2019 00:33:30
1
2787224
Nach Informationen mehrerer Internet-Portale wurde die Firma in 2014 aufgelöst.

Gruß

Verfasser:
hbrockmann
Zeit: 20.05.2019 11:46:46
0
2787325
das war mal www.kfr-fedder.de aber die ist wie gesagt schon einige jahre nicht mehr erreichbar.
auch mir ist kein nachfolger bekannt..

du kannst ja mal den kollegen fragen, ob er noch kontakte hat:
https://www.waermepumpen-verbrauchsdatenbank.de/index.php?button=verbrauchanl&showver=260

edit:
hab ihn mal angeschrieben

Verfasser:
hbrockmann
Zeit: 20.05.2019 16:56:35
0
2787448
auch ihm ist da keine nachfolgefirma bekannt..

Verfasser:
Jürgen Kempf
Zeit: 20.05.2019 19:23:17
0
2787509
Du kannst dich auch hier informieren.

Verfasser:
Jörg Hammerschmidt
Zeit: 20.05.2019 20:39:05
0
2787536
Danke für eure Antworten. Die Firma Fedder hat bei einem Bekannten eine Wärmepumpe eingebaut und leider gibt es keine Unterlagen zu diesem Gerät.
Typ WWR 2 303 E H
Kann damit jemand etwas anfangen oder ist das eine Gerätebezeichnung die speziell
zu den Geräten der Fa Fedder passt ?

Verfasser:
lowenergy
Zeit: 21.05.2019 07:04:28
0
2787603
Die Bezeichnung WWR 2 303 E H hat sich der Hersteller ausgedacht.

Dazu gibt's bestimmt auch irgendwelche Dokumentationen.

Ist aber sicherlich nicht wirklich einfach jemand zu finden der passende Unterlagen hat.

Was für eine Maschine ist das denn genau?

Wärmequelle Luft, Wasser oder Erdreich?

An was für einer Wärmesenke / Hydraulik wird die denn Betrieben?

Sind eventuell ein paar Bilder vorhanden die hier eingestellt werden können?

Verfasser:
rokra
Zeit: 21.05.2019 09:24:56
0
2787636
Moin zusammen,
meine 2006 eingebaute FedderWP 15 eco ist eine Erdreichpumpe. Hierfür habe ich die üblichen Dokuunterlagen, die ich zusenden könnte. Bis heute läuft sie nach Firmenaufgabe ohne Beanstandung. Werde mir notfalls einen Techniker eines anderen Fabrikats suchen müssen. Die evtl. Probleme sind ja nicht herstellertypisch. Einfach mal hier beschreiben, dann wir sicher geholfen.

Der Typ WWR 2 303 E H ist in meinen Unterlagen nicht erwähnt.

Verfasser:
Jörg Hammerschmidt
Zeit: 22.05.2019 23:02:03
0
2788251
Mit Bildern kann ich im Augenblick noch nicht dienen.
Das Gerät zieht aus dem Aufstellungsraum die Luft und schaft es ( wenn auch in längerer Zeit ) das WW auf gut 50°C aufzuheizen.
Sollte so ein Gerät nicht auch einmal auf über 60 °C aufheizen wegen der
Legionellengefahr ?
Wie sollte das denn gehen - mit einem elektrischen Tauchsieder ?
Oder wird das überbewertet mit dem aufheizen über 60 °C ?
Ich wollte eigentlich nur eine Zirkulationsltg instalieren und weiss nicht genau wo unter
der Dämmung der Anschluss verborgen sein könnte.
Wäre es sinnvoll den Anschluss der Zirkultg in den Kaltwassereingang einzubauen ?
Viele Fragen auf einmal aber ich bin mir sicher da kommt was brauchbares bei raus.

Sportliche Grüße J.H

Verfasser:
hbrockmann
Zeit: 23.05.2019 06:04:10
1
2788279
Zitat von Jörg Hammerschmidt Beitrag anzeigen

Das Gerät zieht aus dem Aufstellungsraum die Luft und schaft es ( wenn auch in längerer Zeit ) das WW auf gut 50°C aufzuheizen.

also läuft die anlage eigentlich..

Zitat von Jörg Hammerschmidt Beitrag anzeigen

Sollte so ein Gerät nicht auch einmal auf über 60 °C aufheizen wegen der
Legionellengefahr ?

das ist im einfamilienhaus auch eher eine "glaubensfrage", wegen des eigentlich ausreichend vorhandenen wasseraustausches..
die meisten glauben, das das nicht notwendig ist..

Zitat von Jörg Hammerschmidt Beitrag anzeigen

Ich wollte eigentlich nur eine Zirkulationsltg instalieren ......... aber ich bin mir sicher da kommt was brauchbares bei raus.

auch das ist eher ein "regierungs-beruhigungs-feature" was, je nachdem wie durchsetzungsfähig die regierung ist, wie viele regierungsentscheidungen evtl. auch mal nicht umgesetzt werden sollte..

Verfasser:
rokra
Zeit: 24.05.2019 14:23:32
0
2788684
Dann reden wir hier über eine Brauchwasserwärmepumpe, die ich auch schon mit einem Wechselgerät seit 1983 betreibe.

Meine BWP 300 macht nur 47 Grad und es wird trotzdem nicht mehr wie 2x die Woche geduscht, weil dass überwiegend im Fitnesscenter erfolgt. Mein E-Stab heizt auch nur bis 60 Grad (hat wohl auch schon Kalk angesetzt und schaltet dann ab). Meine Zirkleitung habe ich 1986 deaktiviert. Lasse beim Duschen lieber 15 Liter ablaufen als ständig auf Bereitschaft. Wenn die Pumpe mal hin ist, wird ein elektronischer DHL installiert.
Würde alles so lassen!

Verfasser:
Jörg Hammerschmidt
Zeit: 24.05.2019 18:37:11
0
2788767
hallo ,
ich habe nun genug Infos erhalten die ich weitergeben werde. Danke für die Antworten , damit ist das Thema für mich dann erledigt.

Gruß J. H

Aktuelle Forenbeiträge
onyx.dop schrieb: Herzlichen Dank für eure Antworten. Habe die Gute am Wochenende mal geöffnet und war verwundert, dass ich ohne Demontage diverser Verkabelungen und Platinen überhaupt nicht an das MAG hinkomme. Somit...
hotstone2000 schrieb: @Reggae Kala Jupp, aber mir wäre eine "Übergangslösung" für den ersten Moment (das HEISSE WETTER) wichtig. Der Service kommt sicher bald, aber wenn mir einer ne "Notlösung" hätte die mir ermöglicht die...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Haustechnische Softwarelösungen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Website-Statistik