Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Flüssiggas
Verfasser:
Killertomate
Zeit: 26.05.2019 16:18:21
0
2789297
Hallo Fachleute,

in unserer Straße wurde ebenfalls wie in Rettenbach am Auerberg ein Flüssiggastank zum Anschluss bereitgestellt.
Hat jemand Bilder wie ein Anschlusskabel aussieht??

Woher weiiß man, dass unter der Straße ein solches Anschlusskabel verlegt wurde?

Bevor ich anschließe, möchte ich eine Expertenmeinung zum Anschluss über Flüssiggas hören. Weiß jemand einen Gutachter/Experten für ein solches Vorgehen.Wie lange sind die Leitungen haltbar?

EURE Tomate

Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 26.05.2019 16:46:01
3
2789308
Hallo,

Gas und KABEL?

Meinung zum Anschluß an Flüssiggas?

Was willst du wissen?
Ob´s "BUMM" macht?
Wie´s geht?
Ist´s teuer?
etc.


Jetzt mal in Ruhe:
Was sind deine Bedenken bzw. was willst du eigentlich wissen?



MfG

Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 26.05.2019 16:47:05
1
2789310
Hi

Leitung nicht Kabel.

Es gibt verschiedene Bauformen für Gas-Leitungen.


Flüssiggas ist ein Erdöl Derivat..verbrennt zwar sauber aber wird vermutlich ähnlichen Preissteigerungen wie Öl unterliegen.

Im Neubau würde ich persönlich meinen fossilen Energieträger mehr benutzen.

Im Bestand kann eine Gasheizung auch mit Flüssiggas durchaus noch eine Option sein.

Die Leitungen halten normal mehrere Jahrzehnte und müssen regelmäßig geprüft werden.

Schreib doch mal ein bisschen mehr worum es geht.

Verfasser:
Killertomate
Zeit: 28.05.2019 01:25:56
0
2789760
Hallo, danke für EURE bisherigen Beiträge.

Würdet Ihr ein Haus an einer Straße bauen, wo in der Straße Leitungen mit Flüssiggas verlegt sind. Da weiß man ja nie, sollte mal einer ein solches Kabel beschädigen, kann das unter dem Erdreich ans Haus sickern und dann fliegt man in die Luft.

Scheinbar war das so in Rettenbach am Auerberg, da hat einer scheinbar auch nicht gewusst, dass es überhaupt Flüssiggas gibt bzw. Leitungen zu anderen Häusern gehen. Wie soll man da als Nachbar wissen, was und wie kontrolliert werden kann.

Scheinbar hat das der Hauseigentümer in Rettenbach auch nicht gewusst, dass es so eine undichte Leitung / Kabel gegeben hat, darum meine Frage, wie dick ich so ein Kabel und wie sieht es aus.
Ich möchte mich gerne besser informieren, aber wie gesagt, die meisten kennen sich wie ich damit nicht aus.

Im Voraus Danke für EURE Antworte. EURE Tomate.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 28.05.2019 01:35:13
1
2789761
Kabel = Leitung für Strom oder elektrische Impulse

Leitung = hier: röhrenförmiger Hohlkörper zur Beförderung ("Leitung") von flüssigen oder gasförmigen Stoffen

Verfasser:
Peter 888
Zeit: 28.05.2019 06:25:56
1
2789771
Hallo Killertomate

wie viele menschen sterben jährlich durch Flüssiggasexplosionen?

wie viele Menschen sterben jedes Jahr im Straßenverkehr?

Und Du gehst tatsächlich noch auf die Straße, wenn Du bedenken wegen Problemen mit Flüssiggas hast?

ciao Peter

Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 28.05.2019 08:32:55
1
2789794
Hi,


Gasunfälle sind in Deutschland glücklicherweise sehr sehr selten, die Sicherheitsstandards sind doch ziemlich hoch.

Eine solche Gasleitung vor dem Haus wäre für mich kein Grund dort nicht zu bauen.


Falls du da auf Nummer sicher gehen willst könntest du einen Gaswarner im Keller installieren der warnt dann auch vor Gas wenn die Odorierung (also das Geruchsmittel) durch Erdreich rausgefiltert ist.

Rein statistisch ist die Gefahr durch Co oder Feuer aber viel höher als entsprechende Warnmelder auch nicht vergessen.

Gruß Tobias

Verfasser:
Reggae
Zeit: 28.05.2019 08:34:52
0
2789795
Zitat von Killertomate Beitrag anzeigen
Hallo, danke für EURE bisherigen Beiträge.

Würdet Ihr ein Haus an einer Straße bauen, wo in der Straße Leitungen mit Flüssiggas verlegt sind. Da weiß man ja nie, sollte mal einer ein solches Kabel beschädigen, kann das unter dem Erdreich ans Haus sickern und dann fliegt man in die[...]


Bist Du sicher das es Flüssiggas ist?
Strom isit da schlimmer
als Gas
Also lass dich nicht bange machen.

Gruß Arne

Verfasser:
OldBo
Zeit: 28.05.2019 09:06:50
0
2789799
Bisher wurde Flüssiggas mit einem Tankwagen angeliefert. Irgendwie verstehe ich das beschriebene Poblem auch nicht.

Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 28.05.2019 09:12:10
2
2789801
Zitat:

Bisher wurde Flüssiggas mit einem Tankwagen angeliefert. Irgendwie verstehe ich das beschriebene Poblem auch nicht.


Offensichtlich gibt es in Gebieten ohne öffentliche Gasversorgung Firmen die ein kleine Flüssiggasnetz aufbauen an das denn jeweils einige Grundstücke angeschlossen werden.

Gibt es in meine Nachbarschaft auch. Bekannte haben Flüssiggas aber beziehen das Gas eben über so ein Kleinnetz und haben daher keinen eigenen Tank und auch sonst nix damit zu tun, sie zahlen einfach nur das verbrauchte Gas.

Man kann sich als Bauherr auch gegen den Anschluss entscheiden aber die Leitung läuft eben trotzdem am Haus/Grundstück entlang.

Verfasser:
OldBo
Zeit: 28.05.2019 09:37:06
0
2789808
Aha, danke für die Information.

Verfasser:
Schmitt
Zeit: 28.05.2019 10:14:16
2
2789824
So zum Beispiel, aus Scharr Unterlagen.




MfG. Schmitt

Verfasser:
Killertomate
Zeit: 29.05.2019 05:52:16
0
2790069
Hallo Schmitt,

vielen Dank für die Pläne. So kann man es sich vorstellen.


Mit freundlichen Grüßen
Tomate

Verfasser:
Killertomate
Zeit: 30.05.2019 10:06:29
0
2790394
Hallo Peter,

zu Deiner Antwort:
"wie viele menschen sterben jährlich durch Flüssiggasexplosionen?

wie viele Menschen sterben jedes Jahr im Straßenverkehr?

Und Du gehst tatsächlich noch auf die Straße, wenn Du bedenken wegen Problemen mit Flüssiggas hast?

ciao Peter"


Flüssiggas-Verwendung zu Hause, an einem Ort, wo man sich sicher fühlen will und sollte! Nicht angeschlossen zu sein und dann fliegt einem das Haus um die Ohren. Das kann man nicht mit einem Autounfall vergleichen.

Wenn man auf die Straße geht, weiß man, dass das mit Risken verbunden ist.
Aber nicht das eigene Haus, in dem gar nicht Flüssiggas verwendet wird.

Flüssiggas mag ungefährlich sein, aber wie kann dann ein 3-stöckiges Haus ohne Gasanschluss zusammenfallen???????????? Wie schnell kann sich das Gas ausbreiten, wenn zuvor Personen das Haus verlassen haben und daher auch frische Luft ins Haus kam.

Eure Tomate

Verfasser:
Turbotobi76
Zeit: 30.05.2019 11:37:17
0
2790423
Flüssiggas ist schwerer als Luft. Daher sammelt es sich im Keller am Boden.

Da kann sich dann ne große Menge ansammeln und eine erheblich Explosionskraft entwickeln.

Das haus ist wahrscheinlich durch sein eigenes Gewicht zusammen gefallen nachdem tragende Wände weg gedrückt wurden .

Wie gesagt ein Gasmelder im Keller kann einen rechtzeitig warnen.

Verfasser:
Schmitt
Zeit: 31.05.2019 08:50:16
0
2790660
Zitat von Turbotobi76 Beitrag anzeigen
Wie gesagt ein Gasmelder im Keller kann einen rechtzeitig warnen.
Warum soll ein Eigenheimbesitzer, der im Gebäude keine Gasversorgung hat, ein Gas Warngerät installieren?


MfG. Schmitt

Verfasser:
loli
Zeit: 31.05.2019 09:08:10
1
2790665
Zitat von Schmitt Beitrag anzeigen
Zitat von Turbotobi76 Beitrag anzeigen
[...]
Warum soll ein Eigenheimbesitzer, der im Gebäude keine Gasversorgung hat, ein Gas Warngerät installieren?


MfG. Schmitt

Vlt. weil er weiß, dass sich in unmittelbarer Nähe Gasleitungen (Gastanks) befinden?!
Oder weil er Angst hat, dass ihm das Feuerzeug ausläuft... ;-)

Verfasser:
OldBo
Zeit: 31.05.2019 10:12:36
0
2790682
Eigentlich sind Gasthemen nicht für Scherze geeignet. Die Angst vor Gas war schon immer ein Grund, sich eine Gasheizung einbauen zu lassen. Soll der TE sich ein Gasmelder einbauen, wenn ihn das beruhigt.

Verfasser:
Schmitt
Zeit: 31.05.2019 10:41:24
0
2790696
Zitat von OldBo Beitrag anzeigen
Die Angst vor Gas war schon immer ein Grund, sich eine Gasheizung einbauen zu lassen
Hallo Bruno, Erlebnisse aus meinen Praxiserfahrungen.

Bei Beratung, Planung von Heizungsanlagen, die der Betreiber mit Gas wünscht stimme ich dem zu mit der Ergänzung:

Wenn schon Gas, dann bitte auch zum Kochen, Grillen, Wäschtrockner usw.

Am häufigsten lautet die Antwort: Mit kommt kein Gas in's Haus.

Und nein, dies ist kein Scherz und beruht auch nicht auf Nachwirkungen des Vatertages sondern sind wirkliche Aussagen von Häuslebauern.


MfG. Schmitt

Verfasser:
Hannes/esbg
Zeit: 31.05.2019 13:16:31
0
2790735
Ja leider ist "zu tode gefürchtet auch gestorben"!

Wenn man in die Luft fliegt (sinnbildlich gemeint) dann ist eigentlich meist die Landung das gefährlichere, Angst ist immer ein schlechter Wegbegleiter, denn dann fürchtet man sich ja nicht nur von Gas, sondern auch von Nachbars kleinen Wadlbeisser und anderen Dingen, warum eigentlich nicht vor einer Bierflasche oder einer Zigarettenpackung!

Aktuelle Forenbeiträge
verdammt schrieb: Hallo cirion, Hallo Rastelli, ich bin echt so froh das ihr euch Zeit nehmt und mich unterstützt mit meiner Anlage. Hier unter diesem Link habe ich alles abgelegt und wenn weiter was benötigt wird...
mtx0815 schrieb: Moin ! Die im Gerät verbaute Pumpe ist ungeregelt. Der Kabelbaum ist allerdings universal und hat daher den Anschluss für die Drehzahlregelung einer UPER20-60 alternativ einer UPM20-70. ABER die Software...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Hersteller von Armaturen
und Ventilen
Website-Statistik