Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Gasheizung ohne Heizkurve?
Verfasser:
Mamiha
Zeit: 09.06.2019 19:19:19
0
2793507
Hallo,

In unsere DHH Bj1904 steht eine Junkers Cerapur Modul Solar ZBS14/210 S3 MA 23 Solar.
Diese speist 10 Heizkörper zufriedenstellend - wenn da nicht eine Diskrepanz zwischen der Regellogik der Heizung und unserem Gefühl „ist zu kalt in der Wohnung, warum schaltet die Heizung nicht ein?“ wäre.
Beispiel heute, wolkenbedeckt, Außentemperatur lt Tempometer 20 Grad, auch am Aussentemperatursensor der Heizung sind 21 Grad angezeigt.
In den Zimmern ist es uns mit 20 Grad zu kühl, mit Nur-dasitzen und lesen haben wir gerne mal 23 Grad im Wohnzimmer.
Nur, wir haben bislang im Menü des in der Küche auf 1,7m HÖHE verbauten Regelungsmodul keine Möglichkeit zur Einstellung einer Heizkurve oder ähnliches gefunden.
Einzig die gewünschte Raumtemperatur können wir definieren.

Wie können wir nun der Heizung sagen „Ist zu kalt hier, bitte heizen, egal, was Du am Aussensensor misst“?
Heute haben wir uns durchs 2malige Einschalten des Schornsteinfegermodus beholfen, (endet selbst nach Max 15 min) volle Pulle heizen, die Heizkörper wurden richtig heiß, so heiß wurden die noch nie.
Das ist aber sicherlich nicht der richtige Weg.
Ein hochdrehen der gewünschten Raumtemepratur auf 30 Gard half auch nichts.
Danke!

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 09.06.2019 19:26:42
4
2793508
Jetzt noch ie Heizung an zu haben...

Aber egal, jeder wie er möchte: Nur du hast wenn ich mich nicht irre die Daten der Therme gepostet, aber was für eine Regelung ("Regelungsmodul in der Küche) ist verbaut?

Entweder dort das Modell herausfinden oder zumindest ein Foto?
Normal stellt man dort die "Heizart" ein, oft in der Fachhandwerkerebene.

Verfasser:
Mamiha
Zeit: 09.06.2019 21:11:18
0
2793542
Hallo Thomas,

Jetzt noch ne Heizung an haben-ist das so ungewöhnlich?
Bislang dachte ich mir, dass die Heizung dafür da ist, die Räume meines Hauses auf eine Temperatur zu bringen, welche es uns ohne Wollpulli und Shirt drunter (im Sommer und Winter) auch bei kühlen Temperaturen Ohne 2Decken Abends mal auf der Couch ein Buch zu lesen.
Ich hatte bisher ggf. das oben stehende Verständnis einer Heizung, ist das nicht so korrekt?
Also kurz zusammengefasst: Die Raumthermostate wissen um die Temperatur im Raum (ja, ok, mehr oder weniger genau)
Wenn im Raum 20 Grad sind und das Thermostat auf 22 Grad (3,2) eingestellt ist, merkt das die Heizung (da fließt ja Wasser durch den Heizkörper bzw ändert sich der Druck bei durch das Bimetall geöffnete Ventil, oder?) und fängt an zu heizen. Ggf. schaut sie auch am AT Fühler nach, könnte ja sein, da läuft was schief.
Daher hatte ich bislang auch nicht zwangsweise die Heizung im Sommer ganz ausgeschaltet, wenn in den Räumen die Temperatur hoch genug ist, braucht die Heizung ja auch nicht zu heizen. Oder tut die das „auf Vorrat“?

Bzgl der Regelung: es handelt sich um eine FW120
Im Fachmenü habe ich den Punkt gefunden „Heizung aus bei Außentemperatur...“
Hört sich nach dem an, was ich suche, von 20 auf 22 Grad eingestellt.
Einen Punkt Heizart habe ich grad nicht gefunden, was sollte der tun?

Da habe ich gleich noch eine Frage: Weshalb sehe ich im Fachmenü teilweise die Einstellungen wieder, welche ich auch im Normalmodus sehe?
Der Einfachkeit halber, damit der Handwerker sich nicht durch 20 Untermenüs durchhängeln muss?

Nur als Info: meine WW Bereitung ist seit Anfang Februar bis auf 3,4 Tage aus (bzw auf 15 Grad herunter gedreht, tiefer geht der Drehregler an der Heizung selber nicht), die Solarthermie tut, was sie soll.
Ok, 1x Woche das Legionellenprogramm half da sicherlich mal aus, wenn die Sonne trotz Opfergaben mehrere Tage nicht so schien...

Sorry für die ggf. nervigen Fragen, genau die habe ich bislang nirgends für mich verständlich beantwortet gesehen...

André

Verfasser:
wolleg
Zeit: 09.06.2019 23:18:44
0
2793573
Zitat von Mamiha Beitrag anzeigen
Jetzt noch ne Heizung an haben-ist das so ungewöhnlich?
Bislang dachte ich mir, dass die Heizung dafür da ist, die Räume meines Hauses auf eine Temperatur zu bringen, welche es uns ohne Wollpulli und Shirt drunter (im Sommer und Winter) auch bei kühlen Temperaturen Ohne 2Decken Abends mal auf der Couch ein Buch zu lesen.

Ich kann Dir zwar nicht direkt helfen, da ich die Geräte nicht kenne.
Aber mit Deinen Vorstellungen bist Du wahrscheinlich hier in diesen Forum zumeist allein.
Vor allem bei den Buntsternen gilt zumeist die Normtemperatur von 20°C, passt da !!
Man will einfach die sogn. Behaglichkeitsfelder nicht zu Kenntnis nehmen, (RT gehen bis zu 24/25°C je nach Tätigkeit, Gesundheitszustand , Alter, .....) obwohl diese zur täglichen Arbeit gehören sollten.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 10.06.2019 00:52:08
2
2793581
je nach .....-zustand.....

Mann Mann Mann....und bei 25 Grad dann KÜHLEN ?!

Habt Ihr keinen Kleiderschrank ??

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 10.06.2019 10:13:04
4
2793623
Es hat mich nur etwas gewundert, aber je nachdem wo das Haus steht mag es ja berechtigt sein. Du hast sicher Recht, eine Heizung ist dafür da warm zu haben.

Aber noch ein paar Rückfragen:
1. Hast du mal die Temperatur mit einem externen Thermometer überprüft? Die 3,2 am Heizkörper sind zwar korrekt, aber ob die 100% exakt regeln, evt auch noch nach längerer Zeit könnte man durchaus in Frage stellen. Würde dann eher mal auf 4 stellen.


Ich beziehe mich mal auf folgende Anleitung Link - Müsste die richtige sein, oder?

Seite 28 - Menüpunkt 6.2.3 Aufheizgeschwindigkeit: Das dürfte die Steigung der Heizkurve beschreiben.
Und die Heizkruve stellt man nicht wie bei anderen mit einem Wert von X,X ein, sondern mit dem Menüpunkt 6.2.3
Ab Seite 45 - Menüpunkt 8.2 ist die Heizkurveneinstellung beschrieben.


Fachhandwerkerbenen Einstellungen scheinen die "Benutzereinstellungen" dauerhaft überschreiben zu können.

Kannst ja nochmal Rückmeldung geben.

Noch als Hinweis:
Du hast ein Gasbrennwertgerät. Im Normalfall ist um den Brennwerteffekt optimal nutzen zu können eine möglichst niedrige Vorlauftemperatur notwending und dies erreicht man durch Absenken der Heizkurve und dann evt sogar rund um die Uhr Betrieb. Wenn die Thermostatventile am Heizkörper zumachen ist eigentlich die Heizkurve zu hoch und dann hat die Therme auch evt nicht mehr genug Umlauf, da nur ein Heizkörper erwärmt werden kann (alle anderen sind schon zu).
Daher könnte es mal ratsam sein als Versuch einen thermischen Abgleich (im nächsten Winter / Herbst) zu probieren. Es werden alle Thermostate erstmal auf 5 gestellt und dann wird die Heizkruve und dann der Vorlauf (sofern einstellbar) oder der Rücklauf entsprechend gedrosselt, so dass alle Räume "optimal" warm werden. Die Thermostate kannst du nachher wieder dranschrauben und auch "nutzen", aber sie sollten nicht der "Hauptregler" sein.

Nachtrag: Je flacher (und wohl auch energiesparender) die Heizkurve ist, desto länger dauert natürlich das "kurze Aufheizen zum Lesen"

@schorni:
Eigentlich sind wir doch alle nur neidisch, da wir zu geizig sind bei den Außentemperaturen noch zu heizen ;)

Verfasser:
wolleg
Zeit: 10.06.2019 15:18:26
0
2793729
Zitat von ThomasShmitt Beitrag anzeigen
Du hast ein Gasbrennwertgerät. Im Normalfall ist um den Brennwerteffekt optimal nutzen zu können eine möglichst niedrige Vorlauftemperatur notwending

Ich dachte bisher immer, dass es bei Gasbrennwertgeräten die Rücklauftemperatur sein solte,

Verfasser:
OldBo
Zeit: 10.06.2019 15:28:58
0
2793731
Zitat von wolleg Beitrag anzeigen
Zitat von Mamiha Beitrag anzeigen
[...]

Ich kann Dir zwar nicht direkt helfen, da ich die Geräte nicht kenne.
Aber mit Deinen Vorstellungen bist Du wahrscheinlich hier in diesen Forum zumeist allein.
Vor allem bei den Buntsternen gilt zumeist die Normtemperatur von 20°C, passt da !!
Man will einfach die sogn. Behaglichkeitsfelder nicht zu Kenntnis nehmen, (RT gehen bis zu 24/25°C je nach Tätigkeit, Gesundheitszustand , Alter, .....) obwohl diese zur täglichen Arbeit gehören sollten.[...]

Na, das ist ja wohl ein wenig polemisch bzw. daneben. Jeder soll die RT (wobei eigentlich die Behaglichkeit gemeint ist) bekommen, die er haben möchte und dann auch bezahlen will. Nur muss er die Wunschtemperatur vor der Heizungsauslegung auch angeben. Warum sollte jemand etwas dagegen haben?

Verfasser:
OldBo
Zeit: 10.06.2019 15:38:11
1
2793733
Zitat von ThomasShmitt Beitrag anzeigen
Jetzt noch ie Heizung an zu haben...[...]

Tja, wenn der WAF-Faktor bei 18 °C Raumtemperatur und kaltem Fußboden zuschlägt, dann muss ich auch die Heizung einschalten ;>))

Verfasser:
Peter_Kle
Zeit: 10.06.2019 15:49:23
3
2793737
Zitat von wolleg Beitrag anzeigen
Zitat von ThomasShmitt Beitrag anzeigen
[...]

Ich dachte bisher immer, dass es bei Gasbrennwertgeräten die Rücklauftemperatur sein solte,


Der Mix macht es.... Eine todgedrosselte Anlage bringt auch keine Ersparnis

Verfasser:
wolleg
Zeit: 10.06.2019 20:03:23
0
2793782
Zitat von Peter_Kle Beitrag anzeigen
Zitat von wolleg Beitrag anzeigen
[...]


Der Mix macht es.... Eine todgedrosselte Anlage bringt auch keine Ersparnis

Was soll hier gemixt werden?
Entweder ist bei gleichem Wärmebedarf die Vorlauf- oder die Rücklauftemperatur entscheidend.
Es wäre nicht schlecht, wenn jemand mal dazu ein kleines Rechenbeispiel bringen würde.

Verfasser:
schorni1
Zeit: 10.06.2019 20:29:14
3
2793787
Leuteeee, den TE interessiert doch keine Effizienz, Vorlauf- oder Rücklauftemperaturen, der will in seiner alten KALTEN Bude bei 20 Grad innen und außen einfach nur HEIZEN, weil er es verpasst hat zu dämmen oder sich richtig anzuziehen!

*kopfschüttel*

Verfasser:
la boca
Zeit: 10.06.2019 23:00:25
1
2793818
Hallo

Könnte es die Möglichkeit geben,den Raumeinfluss zu erhöhen und somit den AT Fühler etwas einzubremsen?

la boca

Verfasser:
Mamiha
Zeit: 11.06.2019 22:26:16
0
2794102
Hallo an Alle,

Ganz schön dynamisch, so ein Fred.
Und es gibt Leute, die ihre Zeit mit sinnvollen Beiträgen bzw. deren Erstellung verbringen - Danke!

So, nun mal zu den Fakten:
@Thomas
Der link passt, die Anleitung entspricht meinem Offline-Muster.
Ich hätte die Heizkurveneinstellung eher in der Anleitung für die Heizung erwartet.
Nunja, RTFM sag ich da nur.
Wenn ich das Diagramm richtig verstehe, beginnt dies nun bei mir bei 22 Grad, da ich den Startpunkt auf 22 Grad AT verschoben habe, korrekt?
Im Menü ist unter dem Punkt 8.3 bei mir Radiator eingestellt - ich würde jedoch sagen, ich habe Konvektoren.
Also normale Heizkörper mit einem gerippten Profil, jedoch dicker, als üblich, 16cm.
Im DG hängt jedoch ein Radiator, 30cm hoch und 1m lang (also die Vollripp-Version eines Heizkörpers).

Die Sache mit dem richtigen, kompletten Abgleich tue ich mir an, sobald die Baumaßnahmen abgeschlossen sind.
Derzeit ist bis aufs Bad komplett von Boden und Decke und teilweise Putz befreite OG mit einer Thermostateinstellung von 1 eher nicht so im „genauso wird der Raum zukünftig genutzt“ Modus.
Der Abgleich macht daher grad weniger Sinn, oder Was meinst Du?
(Noch dazu bei diesen Temperaturen-da zieht man (und Frau) sich eher einen Mantel an, anstatt der Heizung zu sagen, dass sie das tun soll, was sich in ihrem Namen verbirgt (sorry, musst jetzt raus))

Die Aufheizgeschwindigkeit steht auf Normal, bislang reichte diese auch aus.
Unter der Geschwindigkeit vermutete ich eher, wie schnell die Umwälzpumpe das heiße Wasser durch die Gegend pumpt.

Die VL habe ich am Bedienrad der Heizung eingestellt, also die maximal mögliche.
Lt. Infomenü steht diese derzeit bei 43 Grad.
Nun sehe ich jedoch am FW120 im Heizimenü auch eine maximale VL, und die steht auf 80 Grad - welche Einstellung gewinnt?

@la boca: Die Raumeinstellung steht auf 50%, auch kann im Modus Heizen diese Einstellung greifen.
Wenn ich die auf 100% stelle, wird der AT Fühler komplett ignoriert?

Danke Euch,
@Schorni: wir haben aktuell tatsächlich keinen Kleiderschrank! Kein Scherz!

Verfasser:
la boca
Zeit: 11.06.2019 22:46:51
1
2794109
Hallo

Mit dem Raumeinfluss...Da müsstest Du Dich belesen,wie das genau bei Junkers funktioniert. Es war nur ein Gedankensprung von mir. Ich fahre persönlich Wolf. Der Raumeinfluss funktioniert bei der Therme nur,wenn das Bedienmodul NICHT in der Therme selbst sondern im Referenzraum hängt. Ansonsten ausprobieren,ob sich etwas verändert. Aber immer fleißig aufschreiben, damit man wieder zurückkehren kann,wenn es nicht den gewünschten Effekt hat.

la boca

Verfasser:
ThomasShmitt
Zeit: 12.06.2019 17:52:52
0
2794295
Hi,

du hast "Radiatoren", damit sind Heizkörper gemeint, Konvektoren wären sowas wie eine Fußleistenheizung oder schlimmer.

Ob die Heizkörper nun Rippen- oder Konvektorheizkörper sind spielt da keine Rolle.
Wie aber dann unten beschrieben ändert diese Einstellung auch nur die Krümmung der Heizkurve, was dann auf der nächsten Seite beschrieben ist.

Die maximale VL würde ich sagen wird theoretisch von beiden Seiten begrenzt, je nachdem welche von beiden niedriger ist wird eben abgeregelt. Die Heizung wird nicht über 43 Grad aufheizen, die Steuerung aber bis zu 80° theoretisch anfragen. Würde es auf ähnliche Temperaturen setzen, sonst probiert die Steuerung evt Quark zu regeln.

Verfasser:
Martin24
Zeit: 12.06.2019 18:36:54
2
2794308
Zitat von wolleg Beitrag anzeigen
Zitat von Peter_Kle Beitrag anzeigen
[...]

Was soll hier gemixt werden?
Entweder ist bei gleichem Wärmebedarf die Vorlauf- oder die Rücklauftemperatur entscheidend.


Nö.
Entscheidend ist die Abgastemperatur. Und wie hoch die ist kommt auf den Wärmetauscher des Wärmeerzeugers an.
Ist das ein Gegenstromwärmetauscher hat die Rücklauftemperatur einen sehr großen Einfluss, ist es ein Radialwärmetauscher ist die Abgastemperatur eher von der Mitte zwischen Vorlauf und Rücklauf abhängig.

Grüße
Martin

Verfasser:
wolleg
Zeit: 12.06.2019 22:31:46
0
2794398
Zitat von Martin24 Beitrag anzeigen
Zitat von wolleg Beitrag anzeigen
[...]

Nö.
Entscheidend ist die Abgastemperatur. Und wie hoch die ist kommt auf den Wärmetauscher des Wärmeerzeugers an.
Ist das ein Gegenstromwärmetauscher hat die Rücklauftemperatur einen sehr großen Einfluss,

Da kann ich keinen wesentlichen Unteschied zu:

Ich dachte bisher immer, dass es bei Gasbrennwertgeräten die Rücklauftemperatur sein solte, ( 10.06.2019 15:18:26)

sehen.
Wo soll der Unterschied sein?

Aktuelle Forenbeiträge
Kristine schrieb: Läuft schon ganz gut, Ich habe das Gefühl, dass Dein Temperatursensor noch immer leichte Spuren in der Kurve hinterlässt, müsste man mal sehen, wie sich das entwickelt. Was ich komisch finde sind...
bakerman23 schrieb: Das Problem hatte ich auch. Setze es richtig rum ein. Auf der einen Seite ist eine Nase. Dann drücke es ein, bis ein klicken zu spüren ist. Das erfordert etwas Kraft, danach dürfte aber Ruhe sein. Das...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
Website-Statistik