Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Womit Schlitze im Estrich schließen?
Verfasser:
TackaTucka
Zeit: 12.06.2019 13:00:42
0
2794218
Moin!

Ein Raum hat einen zusätzlichen Heizkörper erhalten. Für den Anschluss wurde der Estrich entlang der Wand beschnitten.



Es handelt sich um einen Zementestrich von 4-5cm Stärke auf Glaswolle 25mm.

Was ist am besten geeignet, um den Schlitz zu schließen? Mauermörtel? Schnellzement? Flexkleber?

Verfasser:
Do Mestos
Zeit: 12.06.2019 13:13:29
2
2794222
Estrich???

Nur so ne Idee! XD

Verfasser:
Sockenralf
Zeit: 12.06.2019 13:43:38
0
2794236
Hallo,

Randdämmstreifen nicht vergessen!!

Wie schnell soll´s denn hier weitergehen?
Ggf. eben Schnellestrich verwenden



MfG

Verfasser:
TackaTucka
Zeit: 12.06.2019 15:49:18
0
2794268
Nächste Woche sollen Planken geklebt werden. Spachteln will der Bodenleger am Freitag.

Verfasser:
meStefan
Zeit: 12.06.2019 17:31:34
0
2794286
Da wird in der Zeit wohl nur ein Trockenestrich "belegreif" sein! ;o)

Verfasser:
Martin24
Zeit: 12.06.2019 17:44:26
0
2794290
Es gibt Schnellestrich, der nach 12 Stunden hart und trocken (!) ist. Ich habe auch gestaunt, wie das funktioniert, dass der trocken wird. Der Trick ist, dass der genau nach Anleitung mit sehr wenig Wasser angemacht wird und das Wasser dann vollständig für die Aushärtereaktion verbraucht wird.
Gibts sogar im Baumarkt.

Grüße
Martin

Verfasser:
meStefan
Zeit: 12.06.2019 17:47:36
0
2794292
Eine Überdeckung nach DIN kann man auch vergessen...

Verfasser:
Martin24
Zeit: 12.06.2019 18:29:43
2
2794305
Zitat von meStefan Beitrag anzeigen
Eine Überdeckung nach DIN kann man auch vergessen...


Meine Güte, es geht um einen winzigen Bereich direkt an der Wand. Was soll denn da passieren?

Verfasser:
meStefan
Zeit: 12.06.2019 18:37:42
0
2794310
Genau Martin, Du hast es gemerkt! ;O)
Fachgerecht wird da nix mehr!
Also Randdämmstreifen rein, dann mit entsprechend "trockenem Schnellestrich" auffüllen, am besten noch mit dem alten Estrich klammern und mit dem Belag etwas warten.
Wie gesagt, keine fachgerechte Ausführung, Bastelarbeit eben...

Verfasser:
Jojo_
Zeit: 12.06.2019 19:48:23
0
2794331
wie würde man sowas denn fachlich korrekt ausführen? Das Problem dürfte es ja sein, einen Kraftschluss hinzubekommen.

Grüße,

Jojo_

Verfasser:
TackaTucka
Zeit: 12.06.2019 23:37:10
0
2794408
Habe vorhin "Quick-mix Schnellestrich" gekauft: begehbar nach 3 Stunden, belegbar nach einem Tag.

Es bleibt aber das Problem, den neuen Schnellestrich mit dem alten Estrich zu verbinden.

Könnte es genügen, die Flanke vom alten Estrich mit Druckluft staubfrei zu machen?

Könnte eine vorherige Spachtelung der Flanken mit Fliesenkleber (wie Vorspritz beim Verputzen) helfen?

Verfasser:
Martin24
Zeit: 13.06.2019 08:28:37
0
2794444
Zitat von TackaTucka Beitrag anzeigen
Könnte es genügen, die Flanke vom alten Estrich mit Druckluft staubfrei zu machen?


Dann eher Tiefgrund draufstreichen, der den Staub bindet.

Grüße
Martin

Verfasser:
TackaTucka
Zeit: 13.06.2019 22:08:07
0
2794718
Hab nun mit Druckluft entstaubt und Tiefgrund auf die Flanken gepinselt.

Nach einer Weile die Flanken dünn mit Flexkleber abgezogen und dann den Schnellestrich eingebracht.

Aktuelle Forenbeiträge
LutzJ schrieb: @Christian Erst einmal: Von wann ist dein Wasserzähler? Steht auf dem Eichsiegel (gelb sechseckig) oder separat auf dem Zifferblatt bei Allmess-Zählern. Meist sogar noch "Beglaubigt bis..." Wenn...
michi83 schrieb: Hey, Vielen Dank für den ausführlichen Beitrag. habe 3x30 kg hier - Bilisol N (Monoethylenglykol). Gut, das reicht dann und ich habe etwas Reserve übrig. Wir haben hier ziemlich hartes Wasser ->...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Pumpen, Motoren und Elektronik für
Steuerung und Regelungen
 
Haustechnische Softwarelösungen
Website-Statistik