Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Elektroautos
Verfasser:
Arne_
Zeit: 12.06.2019 20:45:59
1
2794361
Hi winni, bei der Energieanzeige wird halt immer nur der Durchschnittsverbrauch der letzten 10/20/50km Fahrt angezeigt, beim Trip der Gesamtverbrauch seit dem letzten Laden. Insbesondere Heizung bei den ersten Kilometern fahrt treiben den Verbrauch hoch.

@Oliver, da bin ich voll bei dir, am wichtigsten ist, die aktuellen Akkus günstiger zu machen, statt neue und noch größere Akkus zu entwickeln, die dann wahrscheinlich erst auch wieder teuer verkauft werden.

@jogi, das Video ist leider nicht repräsentativ - es wird auch gar nicht auf mögliche Ursachen eingegangen. Normal ist das so nicht - bei mir sind es im Standby unter 1% pro Tag. Es darf allerdings beim Parken nicht der Wächter-Modus aktiviert sein, dann läuft der Computer und alle Kameras weiter (ca. 300W), und das Fahrzeug darf nicht ständig geweckt werden (z.B. über die App oder eine API). In seltenen Fällen wenn er nicht in den Tiefschlaf geht (hatte ich noch nicht) hilft auch ein Reset des Computers. Wie gesagt, schade, dass im Video auf die Ursachen des abnormalen Standby-Verbrauchs nicht eingegangen wird.

Verfasser:
jogi54
Zeit: 12.06.2019 21:03:49
0
2794365
Zitat von winni 2 Beitrag anzeigen
Hallo Jogi,

so hohe Verluste scheinen nicht typisch zu sein, wenn ich die
Kommentare lese.
Aber ich werde das auch mal beobachten.
[...]


War ja auch nur ne Anregung, drauf zu achten.
Ob diejenigen, die da kommentieren sich wirklich die Mühe gemacht haben, das so genau zu beobachten - ich bezweifle das.

Zitat von winni 2 Beitrag anzeigen
Ist nur mit meiner Schuko-Ladung nicht so einfach, weil ich
damit nur ca. 10 km/Stunde nominell laden kann und der dann auch
in der Nacht geladen werden muss, um die ca. 260 km von heute
wieder zeitnah rein zu bekommen.
[...]


Da wäre es mal interessant, wieviel aus der Steckdose herauskommt, und wieviel netto in der Batterie landet. 10km/h würde ja bedeuten, dass mit nur ca 1,5kW, also 6,5A geladen würde - erscheint mir doch sehr wenig. 10A wären immerhin 2,3kW - wo bleibt der Rest? Tesla lädt an einer normalen Schukosteckdose meines Wissens mit 13A = 2,99kW *grübel*
Zitat von winni 2 Beitrag anzeigen
Das klappt bisher, trotz schon ca. 1000 km in einer Woche,
mit der Schukodose ganz gut.[...]

Bei nur 10km/h musst du für 1000km/Woche jeden Tag >14h laden - kann ich dir jetzt nicht wirklich glauben.
Zitat von winni 2 Beitrag anzeigen
Orwell kommt immer näher...
Wie ich in der App sehe, kauft meine Frau wohl gerade bei Aldi ein.
Demnächst schaut man sich dann noch an, was im Fahrzeug
passiert, wenn die Innenraumkamera geschaltet wird oder macht
das die NSA jetzt schon...[...]

Bei mir hat all das kaum eine Chance, Cortana ist abgeschaltet, die Kamera am Laptop abgedeckt. Alexa oder ähnliches kommt mir erst gar nicht ins Haus - auch ein nicht genutzter TV ist nicht mit dem Internet verbunden.
Einzig der PV WR ist noch mit sma verbunden - werde ich demnächst als Rentner (noch 7 Wochen...) auch noch anders lösen. (z.B. kaskadierte Fritzboxen mit DMZ und Firewall auf nem Raspberry Pi).

LG jogi

Verfasser:
jogi54
Zeit: 12.06.2019 21:19:43
0
2794373
Zitat von Arne_ Beitrag anzeigen
@jogi, das Video ist leider nicht repräsentativ - es wird auch gar nicht auf mögliche Ursachen eingegangen. Normal ist das so nicht - bei mir sind es im Standby unter 1% pro Tag. Es darf allerdings beim Parken nicht der Wächter-Modus aktiviert sein, dann läuft der Computer und alle Kameras weiter (ca. 300W), und das Fahrzeug darf nicht ständig geweckt werden (z.B. über die App oder eine API). In seltenen Fällen wenn er nicht in den Tiefschlaf geht (hatte ich noch nicht) hilft auch ein Reset des Computers. Wie gesagt, schade, dass im Video auf die Ursachen des abnormalen Standby-Verbrauchs nicht eingegangen wird. [...]


Frank von Schräg kennt sich ja schon mit Tesla's aus und wird dem Phänomen in den nächsten Videos sicherlich auf den Grund gehen. In dem verlinkten Video ging es ja erstmal nur darum, auch mal quantitativ dem Phänomen auf den Grund zu gehen.
Bei Tesla S und X kannte er das ja auch und fand Möglichkeiten zur Abhilfe - die beim M3 so offensichtlich nicht möglich sind. (siehe vor/nach der Arbeit - wo er alles, was abschaltbar war, inklusive Fernzugriff mit der App abgeschaltet hatte)

Frank dreht die meisten Videos auf der Fahrt zur/von der Arbeit - ab und an spontan, wie wohl in diesem Fall, weil es sehr auffällig war. Geduld - da kommt noch was.

Schau ma ma, was da noch kommt - ich wollte nur dazu anregen, da mal genauer hin zu sehen...

LG jogi

Verfasser:
Arne_
Zeit: 12.06.2019 21:26:54
0
2794378
Ich habe mir gerade das "Schräg"-Video komplett angesehen und er sagt ja sogar selbst bei Position 18:38, dass er externe API-Logger (TesalFi.com und andere) laufen hat - sorry, da fällt mir jetzt nichts mehr weiter dazu ein.
So ein Schmarrn! Da kann ich auch den Verbrauch von einem Verbrenner testen und den Motor Tag & Nacht laufen lassen und mich dann empören.

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 13.06.2019 06:53:48
2
2794422
Oliver, da bin ich voll bei dir, am wichtigsten ist, die aktuellen Akkus günstiger zu machen, statt neue und noch größere Akkus zu entwickeln, die dann wahrscheinlich erst auch wieder teuer verkauft werden.

Genau das ist die Denkweise von Tesla. Habe schon vor Jahren Interviews mit EM gelesen in denen er das so transportiert hat. Es gebe bei der weiteren Batterieentwicklung 3 Ziele:
- Preis
- Lebensdauer
- Kapazität

An erster Stelle steht der Preis. Genug Kapazität / Reichweite kann man mit den heutigen Akkus ja schon einbauen. Die Akkus müssen vor allem günstiger werden, damit das Elektroauto auch in der Mittelklasse und im Segment der Kleinwagen wettbewerbsfähig wird.

An zweiter Stelle steht die Lebensdauer. Ziel bei Tesla ist eine Lebensdauer von jeweils einer Million Meilen für den Antriebsstrang und die Batterie. Man ist auf einem sehr guten Weg dahin.

Die Energiedichte wird sich in der Zukunft auch noch weiter erhöhen lassen. Wahrscheinlich ganz erheblich. Das ist aber nicht die erste Priorität.

Grüße
Frank

Verfasser:
psy.35i
Zeit: 13.06.2019 10:16:07
1
2794478
Zitat von jogi54 Beitrag anzeigen
werde ich demnächst als Rentner (noch 7 Wochen...) auch noch anders lösen. (z.B. kaskadierte Fritzboxen mit DMZ und Firewall auf nem Raspberry Pi).

klingt nach Bastelei :)
schau mal nach pfSense oder OPNsense in Verbindung mit einem apu2 Board
habe ich seit Jahren hier laufen, das ist dann eine echte Firewall, kein Plastikrouter

Verfasser:
mst_4
Zeit: 13.06.2019 10:41:48
0
2794486
Zitat von Arne_ Beitrag anzeigen
Ich habe mir gerade das "Schräg"-Video komplett angesehen und er sagt ja sogar selbst bei Position 18:38, dass er externe API-Logger (TesalFi.com und andere) laufen hat - sorry, da fällt mir jetzt nichts mehr weiter dazu ein.
So ein Schmarrn! [...]

Ganz von der Hand zu weisen, sind die Vampir-Verluste beim Model 3 nicht.
Die sind auch ein Thema im TFF-Forum.
Vampir Verlust ?
Standby/Vampir/Phantom Verbrauch. Wie hoch ist er denn nun?

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 13.06.2019 11:04:19
0
2794497
Ja, das ist ein ganz wichtiges Thema und eines, um das ich mir Gedanken mache.

Ganz wichtig: wenn das Auto in der Garage steht soll es schlafen. Keine Online-Überwachung, keine Kontrollen über eine App, einfach nur ausschalten und keine unnötigen Anwendungen laufen lassen.
Wenn man das so macht sind nach meiner Kenntnis die Standby-Verluste gering.
Leider wohl nicht so gering wie bei meinem i3, wo sie so gering sind dass man das in der Praxis gar nicht erfassen kann.

Grüße
Frank

Verfasser:
winni 2
Zeit: 13.06.2019 11:40:32
0
2794515
Jogi,

kannst Du mir ruhig glauben, waren alles ca. Angaben.
Stand heute ist sogar 1211 km, gestern zuletzt gefahren.
Da ich meist zuhause arbeite, ist die lange Ladezeit bisher
kein Problem und ca. 15 kWh kamen vom Super-Charger,
den ich zweimal zum Üben aufgesucht habe.

Ich lade mit Rücksicht auf die Schuko mit 8 Ampere, der Tesla-Mitarbeiter
bei der Übergabe hat sogar 6 Ampere empfohlen.
In der App werden 11 km/Stunde Ladeleistung angezeigt, wenn Du es
genauer haben willst, aber die Angabe beruht nicht auf dem tatsächlichen
Verbrauch bei unserem Fahrprofil. Sollte aber etwa hinkommen.
Durchschnittsverbrauch liegt lt. Trip-Anzeige bei 14,5 kWh/100 km
über die 1211 km.

Geht ganz gut so, aber ich denke ich werde mir eine Blaue oder
rote CEE-Steckdose montieren lassen, womit ich den PV-Strom-
Anteil an der Ladung verbessern könnte und auch bei Bedarf mal
schneller laden könnte.

Grüsse

winni

Verfasser:
PapaPaul
Zeit: 13.06.2019 11:43:51
0
2794517
Ja, der i3 mag gegen M3 dumm wie Brot sein, aber man kann ihn getrost für > sechs Monate abstellen und hat so gut wie den gleichen SoC...

Vampire Drain hab ich beim i3 nie bemerkt.

P.S. gestern bei Ikea, mein erstes M3 aus der Nähe:



Schick, aber das mit dem Zentraldisplay ohne Headup halte ich persönlich für Blödsinn.

CCS Buchse: M3, Backbord
i3: Steuerbord

Beim Ikea Tetris schlägt der i3 M3 um Längen ;)

Verfasser:
jarekin
Zeit: 13.06.2019 12:04:09
0
2794522
Zitat von PapaPaul Beitrag anzeigen
Schick, aber das mit dem Zentraldisplay ohne Headup halte ich persönlich für Blödsinn.


Plan von Tesla innerhalb der naechsten 2 Jahre (realistisch 5 Jahre?): volle Autonomie.

Das Model 3 bringt alles Noetige dazu selbst in der kleinste Ausstattungsvariante mit. Wozu also noch unnoetige Hardware einbauen?

Das Display wird dann zum Netflixen genutzt und ist somit an zentraler Stelle fuer alle Insassen gut einsehbar.

Verfasser:
winni 2
Zeit: 13.06.2019 12:18:35
2
2794532
Ich komme mit dem Zentraldisplay gut klar und brauche da nichts weiter.
Den Tacho oben links im Display hat man auch so gut im Auge,
Licht läuft auf Auto und alles was man sofort braucht, hat Bedienelemente
an, ums Lenkrad und die Warnblinkertaste über dem Rückspiegel.

Schön, aber ohne Beifahrer recht ablenkend, ist die Musikwahlmöglichkeit
über Spotify.

Grüsse

winni

Verfasser:
sukram
Zeit: 13.06.2019 14:06:23
0
2794569
Zoe 2020 vmtl. mit 390 km WLTP / 100kW CCS
elektrive
AMS (komischerweise nur im cache)

Verfasser:
manwe
Zeit: 13.06.2019 14:27:06
0
2794575
~50kWh mit einem 100kW Motor und knapp unter 100kW Ladung scheint der neue Standard im Kleinwagen Segment zu sein. Die meisten demnächst angekündigten Modelle sind sehr ähnlich ausgestattet.

Interessant wäre bei der Zoe ob sie trotz CCS immer noch den 22kW Lader behält. Das war einer der grössten Vorteile, der fehlende CCS Lader aber auch einer der grössten Nachteile.

Schön fände ich wenn man eines der Modelle auch endlich mal als Kombi rausbringen würde. Den vergleichbaren Clio gab es ja auch als Kombi.

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 13.06.2019 15:29:32
0
2794597
Warte jetzt seit 2 Monaten auf den Förderbescheid des Landes NRW - 4.000 Euro.
Der ist immer noch nicht da, aber heute kam folgende Nachricht:

Sehr geehrte Damen und Herren,

der vorzeitige Maßnahmebeginn wird vorübergehend für die Fördergegenstände "Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge" und "reine Batterieelektrofahrzeuge und Brennstoffzellenfahrzeuge" zugelassen. Dies bedeutet, dass Sie nach Antragstellung, aber vor Erhalt des Zuwendungsbescheides mit Ihrem Vorhaben beginnen können.

Die Erlaubnis zum vorzeitigen Maßnahmebeginn begründet keinen Rechtsanspruch auf eine spätere Förderung. Der Anspruch auf Fördermittel entsteht erst mit Erhalt eines noch abzuwartenden Zuwendungsbescheides. Die endgültige Entscheidung über Ihren Förderantrag und die Förderhöhe kann erst nach vollständiger Prüfung aller notwendigen Antragsunterlagen erfolgen.

Dies gilt auch für alle bereits gestellten Anträge, die bisher noch nicht beschieden wurden.

Die weiteren Vorgaben der Allgemeinen Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung (http://www.bra.nrw.de/4316672) sind bereits ab der Auftragserteilung zu beachten.

Die Zulassung des vorzeitigen Maßnahmebeginns gilt nicht für Kommunen und kommunale Betriebe.


Mit freundlichen Grüßen
Bezirksregierung Arnsberg


10 Minuten später bin ich auf den Online-Konfigurator von Tesla gegangen zwecks Bestellung. Sicherheitshalber habe ich noch mal die Hotline angerufen um mich zu vergewissern wie das mit der Änderung einer Bestellung auf den long range rear wheel drive ( WLTP 600 km ) geht.
Da habe ich dann die Auskunft bekommen dass das momentan gar nicht mehr geht, der RWD ist zur Zeit gar nicht bestellbar.
Das werde sich vermutlich irgendwann ändern, man könne aber nicht sagen wann.

;-(((

Grüße
Frank

Verfasser:
winni 2
Zeit: 13.06.2019 16:00:23
0
2794605
Das tut mir sehr leid, Frank. :-(

Das Kaufen bei Tesla ist schon speziell und Auskünfte von einem müssen
nicht stimmen oder nicht lange....
https://tff-forum.de/viewtopic.php?f=73&t=26247&start=2040

Grüsse

winni

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 13.06.2019 16:24:00
0
2794613
Wenn ich das Forum richtig verstehe hätte ich das LR RWD vorgestern noch bestellen können, gestern wurde es auf Eis gelegt?

Dabei bin ich mir noch immer nicht sicher, ob ich die NRW Förderung wirklich nehmen werde. 5 Jahre Haltefrist und Fahrtenbuch sind üble Kröten.

So ein Mist.
Jetzt kann mich nur noch eins entschädigen für die Warterei: Wegfall von 10% Zoll durch eine Vereinbarung zwischen USA und EU.

Grüße
Frank

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 13.06.2019 16:30:27
0
2794617
Es stehen noch ein paar Inventarfahrzeuge rum in LR RWD. Sogar günstig in Duisburg. Leider nur in Schwarz. Wollte eigentlich rot.

Eine Nacht drüber schlafen.

Grüße
Frank

Verfasser:
winni 2
Zeit: 13.06.2019 17:39:31
0
2794631
Rot ist schick, schwarz passt besser zu einem Doktor.
Nur Spass :-)

Wie schon gesagt, mir gefällt der gut in Schwarz.
Ich finde, das Auto wirkt wertiger, als in den anderen Farben, die ich bei
der Auslieferung gesehen habe.

Grüsse

winni

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 13.06.2019 18:29:41
0
2794641
Rot ist schick, schwarz passt besser zu einem Doktor.

Nur zu einem seriösen Doktor hehehe....

Habe noch nie ein schwarzes Auto gehabt.
Problem: ich bin Nichtwäscher. Meine Autos werden immer nur gnadenhalber von der Werkstatt gewaschen, wenn Inspektion anfällt. Ich fürchte man sieht den Dreck sehr auf schwarz.

Muss drüber schlafen. Hoffe nur dass die bis morgen nicht alle weg sind....

Was kostet eine Folierung?
Vielleicht denke ich mir mal ein ganz geiles Design aus.

Grüße
Frank

Verfasser:
jogi54
Zeit: 13.06.2019 20:39:37
0
2794681
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen
Rot ist schick, schwarz passt besser zu einem Doktor.

Nur zu einem seriösen Doktor hehehe....

Habe noch nie ein schwarzes Auto gehabt.
Problem: ich bin Nichtwäscher. Meine Autos werden immer nur gnadenhalber von der Werkstatt gewaschen, wenn Inspektion[...]


Schwarz kaufen und follieren lassen - ist oft preiswerter, als eine andere Wagenfarbe bei Tesla zu kaufen ...

=> YT "modelXfamilie - Elektromobilität erleben" - die haben darüber berichtet..

LG jogi

Verfasser:
fdl1409
Zeit: 13.06.2019 20:43:20
0
2794687
Gerade noch mal geschaut. Jetzt sind schon alle M3 LR RWD mit 18" Felgen weg. Gibt nur noch welche mit 19" Sportfelgen für 1.600 Euro mehr. Will ich doch nicht!

Falsche Farbe und falsche Reifen?
Gibt es ja gar nicht.`
Ich bin genervt.

Grüße
Frank

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 13.06.2019 20:46:59
0
2794688
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen
Wenn ich das Forum richtig verstehe hätte ich das LR RWD vorgestern noch bestellen können, gestern wurde es auf Eis gelegt?

Dabei bin ich mir noch immer nicht sicher, ob ich die NRW Förderung wirklich nehmen werde. 5 Jahre Haltefrist und Fahrtenbuch sind üble Kröten.

So[...]


Hallo Frank,

diese Kröten schmecken mir auch nicht. So, weit ich das aber richtig verstanden habe, kann man auch früher auf ein anderes E-Auto umsteigen, muss dann allerdings anteilig die Förderung zurückzahlen. Das mit dem Fahrtenbuch würde ich nicht so hoch hängen. Die sind nicht das Finanzamt. ;-)

Bei mir hat es nur etwas über 3 Wochen gedauert, bis der ZWB kam. Ich hatte aber auch als 99. den Antrag gestellt.

Gruss
Frank F.

P.S.: Wie hast Du das als Freiberufler gemacht? Im Antrag stand ja nur was von Gewerbetreibenden.

Verfasser:
RoBIM
Zeit: 13.06.2019 20:53:08
0
2794692
Zitat von winni 2 Beitrag anzeigen
Rot ist schick, schwarz passt besser zu einem Doktor.
Nur Spass :-)

Wie schon gesagt, mir gefällt der gut in Schwarz.
Ich finde, das Auto wirkt wertiger, als in den anderen Farben, die ich bei
der Auslieferung gesehen habe.

Grüsse

winni


Das mit dem wertiger finde ich auch. Allerdings sind einfache (schwarze) Lackierungen (kein metallic) auch die kostengünstigen und empfindlichsten. Nicht ohne Grund gibt es die auch bei anderen Herstellern ohne Aufpreis.

Eine Folierung hat u.a. den Vorteil, dass man nicht nur die 5 Tesla-Farben zur Auswahl hat.
Allerdungs dürften die Kosten nur unwesentlich unter dem Aufpreis seitens Tesla für rot liegen.

Gruss
Frank F.

Verfasser:
Arne_
Zeit: 13.06.2019 20:54:20
3
2794693
Zitat von fdl1409 Beitrag anzeigen
Rot ist schick, schwarz passt besser zu einem Doktor.
Nur zu einem seriösen Doktor hehehe....
Habe noch nie ein schwarzes Auto gehabt.
Problem: ich bin Nichtwäscher. Meine Autos werden immer nur gnadenhalber von der Werkstatt gewaschen, wenn Inspektion[...]

Dann hast du mit einem Tesla aber ein Problem, da gibt es keine Inspektionen mehr :-)

Aktuelle Forenbeiträge
Schutzschi schrieb: Danke erstmal für die vielen Hinweise! Ich habe alle (so weit mir möglich) überprüft - allerdings ohne Erfolg. Ich habe es aber jetzt gefunden: Es ist eine Leitung, die aus unserer Wärmepumpe oben...
Lupo1 schrieb: Hallo Hanna, winni hat bereits geschrieben, man muss nach den Hausbau meist in Abschnitten arbeiten aber das Grundstück ist groß genug und vorhandene Bodenverhältnisse ermöglichen mehrere Lösungen. Euere...
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Mit Danfoss ist alles geregelt
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik