Cookies erleichtern die Bereitstellung der Dienste auf dieser Website. Mit der Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden.

Alle
Foren
Neubau EFH mit Grabenkolli nördlich von Dresden
Verfasser:
crink
Zeit: 16.05.2019 12:03:23
1
2785218
Hi Schnaffi,

nasser Sand ist die beste Bodenart: Wenn sichergestellt ist, dass die Solerohre den ganzen Winter über im Wasser liegen bzw. nur wenige cm unterhalb der Rohre der Boden komplett durchfeuchtet ist, dann kannst Du im TrenchPlanner auch Lehm als Bodenart einstellen und Dich wundern, wie viel besser die Leistung des Grabens wird.

Viele Grüße
crink

Ps @tuma: Im Mai kannst Du auch mit 1,2 m tief liegenden Rohren kühlen, im Juni sollten sie schon 1,4 m tief liegen usw.. Die Arbeitssicherheit gibt 1,75 als maximal sinnvolle Tiefe des Grabens vor (mit Abböschung und lastfreiem Streifen natürlich), also wäre das die perfekte Tiefe für einen Graben, der auch kühlen soll. In der Realität ist die Lagerung des Aushubs oft der limitierende Faktor, so dass ein Graben mit 1,5 m Tiefe viel leichter realisierbar ist - und im August/September dann halt nicht mehr so viel zur Kühlung beitragen kann. Zur Not hilft dann eine klassische effiziente Split-Klimaanlage, die verbraucht auch nicht viel Strom.

Verfasser:
Schnaffi
Zeit: 19.06.2019 20:19:22
0
2796289
Hallo.

Also die letzten Wochen waren stressig, erst plant man jahrelang alles mögliche und plötzlich kommt der Tag des Spatenstichs und man kommt sich völlig unvorbereitet vor 😂

Mittlerweile stehen schon fast alle Außenwände des Hauses.
Die beiden Solerohre liegen im Boden und sind auch schon „im Haus“!! Bilder muss ich erst bei imagshack hochladen und dann hier einstellen oder?! Habe einige gemacht...dann schreibe ich auch meine Erfahrung zu den Bildern hier rein.

Kurze Frage habe ich, hatte mal was über Sickertunnel über dem Graben gelesen, kann man das machen bzw eher über Kälte oder warme Seite? Die grabenenden sind nämlich nur leicht verfüllt, würde sich also anbieten da noch ne Versickerung mit reinzulegen. Was sagt ihr?

Grüße

Verfasser:
crink
Zeit: 19.06.2019 22:50:23
1
2796325
Moin,

speziell bei trockenem Boden lohnt sich eine Versickerung über dem kalten Ende. Bei bindigem Boden stört die Versickerung über dem kalten Ende nicht.

Viele Grüße
crink

Verfasser:
Schnaffi
Zeit: 20.06.2019 00:33:51
0
2796335
Hi.
Ich habe beide Rohre genau an die Grundwassergrenze gelegt( bei 1,50m tiefe), es ist quasi immer feuchter Sand um die Rohre. Also lieber über das kalte Ende legen, wäre für mich auch die beste Lösung, tip top. Diese Woche Versuch ich auf jedenfall noch abzudrücken und die Bilder einzustellen!

Danke und Grüße

Aktuelle Forenbeiträge
worlde schrieb: Hi, inzwischen sind neue Außen- und Fortluftfilter eingebaut, die alten waren schon sehr verschmutz. Gefühlt hat sich am Geräusch aber nichts verbessert, habe immer noch ein periodisches Wummern. Am...
KarlZei schrieb: Die im übrigen sicher nicht nur für mich sehr hilfreich war. Danke dafür!
ANZEIGE
Hersteller-Anzeigen
Lüftungs- und Klimatechnik vom Produkt zum System
Website-Statistik